Autor Thema: Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!  (Read 41781 times)

XTinaG

  • Gast
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #570 am: 29.01.2022 17:37 »
Ich warte noch auf zwei Antworten.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,576
  • Karma: +181/-1264
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #571 am: 29.01.2022 17:41 »

Seit 20 Jahren Landesbeamter ;)


Ich teile Ihre Ansicht in keinster Weise, aber ich würde mein Leben drum geben, damit Sie diese frei und ohne Anfeindungen äußern können.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,475
  • Karma: +308/-860
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #572 am: 29.01.2022 19:44 »
Aber ich bin halt mega Dumm,
Beweis:
ich schau mir auf der Seite der EMA die Zulassungs-"Studie" von Biontech/Pfizer an und lese, dass das Placebo zu 99% gegen Covid19 schützt  ;D

Isi

  • Gast
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #573 am: 29.01.2022 23:16 »

Nach meiner Erfahrung sind solch dumme Menschen entweder Anwälte oder Beamte wenn sie des schreibens mächtig sind - meine persönliche Statistik spricht also leider gegen dieses Gebet :)

Wie kann man nur so viel Unsinn ... egal, dont feed the troll!

Seit 20 Jahren Landesbeamter ;)

Aber ich bin halt mega Dumm, ich schau mir auf der Seite der EMA die Zulassungs-"Studie" von Biontech/Pfizer an und lese, dass die Impfung zu 99,8% gegen Covid19 schützt und ich lese auch, dass das Placebo zu 99% gegen Covid19 schützt  ;D

Da bin ich lieber Dumm und gesund und scheiß auf die mickrigen 0,8% Wirksamkeit, bleib beim Placebo (Ungeimpft), habe 99%tigen Schutz und geh kein Risiko von Thrombosen, Herzmuskelentzündung, Lähmung usw. ein  ;)

Nicht zu vergessen das man sich diese  wirkungslose Plörre gefühlt alle 3 Monate reinpfeiffen soll und man selbst dann immer noch nicht Immun ist, weiterhin andere anstecken kann und weiterhin schwer erkranken kann  ;D (nicht zu vergessen weiterhin Maske tragen muss und all die andere Kontrollscheiße über sich ergehen lassen muss, also bei jedem Hausmeister und Möchtegern Türsteher schön Impfpass/App + Personalausweis kontrollieren lassen  ;) )

Sorry da bleib ich lieber Dumm  ;)

Ja genau, sowas steht da in den Statistiken. Darum geht es, du bist leider wirklich dumm, entweder weil du selbst solche Statistiken nicht verstehst die für Menschen wie dich aufbereitet wurden, oder weil du ne Art Troll bist die an die DHU glauben.

So oder so - bemitleidenswert, nicht mehr und nicht weniger.

Isi

  • Gast
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #574 am: 29.01.2022 23:17 »

Seit 20 Jahren Landesbeamter ;)


Ich teile Ihre Ansicht in keinster Weise, aber ich würde mein Leben drum geben, damit Sie diese frei und ohne Anfeindungen äußern können.

Derer Möglichkeiten sind gar unbegrenzt :D

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,049
  • Karma: +530/-5172
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #575 am: 30.01.2022 09:32 »
Aber ich bin halt mega Dumm, ich schau mir auf der Seite der EMA die Zulassungs-"Studie" von Biontech/Pfizer an und lese, dass die Impfung zu 99,8% gegen Covid19 schützt und ich lese auch, dass das Placebo zu 99% gegen Covid19 schützt  ;D

Da bin ich lieber Dumm und gesund und scheiß auf die mickrigen 0,8% Wirksamkeit, bleib beim Placebo (Ungeimpft), habe 99%tigen Schutz und geh kein Risiko von Thrombosen, Herzmuskelentzündung, Lähmung usw. ein  ;)

...

Sorry da bleib ich lieber Dumm  ;)
@stingmb, nur damit ich nicht Dumm sterbe, kannst du mich bitte aufklären, da du ja die Studie gelesen hast!

Also wenn ich mich recht erinnre bedeuten deine oben genannte Zahlen (umgerechnet) folgendes:
20000 Leute machen eine Studie:
10000 bekommen nen Placebo und 10000 werden geimpft.

Davon bekommen 120 Leute Corona mit Symptomen.
Es sind 100 Menschen mit Placebo die es bekommen und 20 Menschen mit dem Impfstoff die es bekommen.

Ist das Korrekt?
Wo sind da jetzt die lächerlichen 0,8% Wirksamkeit versteckt, von denen du redest? 5mal so viele Kranke sind durch nur eine 0,8% Wirksamkeit? Respekt.


Davon ab hatte ich im Hinterkopf, dass es 99,96% zu 99,12% waren und 8 vs 162 Personen, aber das ist ja nur eine Detailfrage.
Für mich klingt das klar nach 20mal soviele Kranke ungeimpfte als geimpfte was besagte 95% Wirksamkeit bedeuten würde. Klingt irgendwie anders als 0,8%

Als lieber Stingmb: Wo ist da mein Denkfehler, denn ich möchte nicht Dumm sterben.


Ach ja und die Aussage: Placebo (Ungeimpft), habe 99%tigen Schutz wäre ja nur dann richtig , wenn 100% der Studienteilnehmer dem Virus (unter kontrollierten) Bedingungen ausgesetzt worden wären und dann nur 1% erkranken.
Merkst du diesen Denkfehler?

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,576
  • Karma: +181/-1264
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #576 am: 30.01.2022 10:23 »
Es ist doch sowieso Unfug, das jeder Hans und Franz Statistiken auswerten möchte. Das ist was für Experten und auch diese tun sich da sehr schwer.

Und wie schlecht die Datengrundlage teils ist, konnte ich bei Teilnahmen an Umfragen von mingle und yougov feststellen.

Britta2

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 236
  • Karma: +25/-516
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #577 am: 30.01.2022 11:02 »
Es ist doch sowieso Unfug, das jeder Hans und Franz Statistiken auswerten möchte. Das ist was für Experten und auch diese tun sich da sehr schwer.

Und wie schlecht die Datengrundlage teils ist, konnte ich bei Teilnahmen an Umfragen von mingle und yougov feststellen.

Stammt leider nicht vor weilandere viel schneller waren:
Statistiken sind nur dazu da, dass jemand sie fälscht.
Kann ich (leider) nur bestätigen. Was nicht passt - wird passend gemacht.
Wo kein Kläger - da kein Richter.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,576
  • Karma: +181/-1264
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #578 am: 30.01.2022 11:14 »
Liegt ja dran was man hat, was man fragt. Zwei Beispiele:

YouGov fragt nur ab, ob und in welchem Umfang sich das Einkommen der Teilenehmer durch C verringert hat. Das es mehr geworden ist durch C, wie mir bei mir, ist gar nicht anzuklicken.

Unsere Rückholquote im Bereich Unterhaltsheranziehung. 100 Prozent kann man gar nicht erreichen, da auch Halbwaisen Vorschuss bekommen und gar kein Unterhaltspflichtiger mehr da ist.

Die Welt ist komplex. ;)

stingmb

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 49
  • Karma: +13/-112
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #579 am: 30.01.2022 11:28 »
@stingmb, nur damit ich nicht Dumm sterbe, kannst du mich bitte aufklären, da du ja die Studie gelesen hast!

Davon ab hatte ich im Hinterkopf, dass es 99,96% zu 99,12% waren und 8 vs 162 Personen, aber das ist ja nur eine Detailfrage.
Für mich klingt das klar nach 20mal soviele Kranke ungeimpfte als geimpfte was besagte 95% Wirksamkeit bedeuten würde. Klingt irgendwie anders als 0,8%

Als lieber Stingmb: Wo ist da mein Denkfehler, denn ich möchte nicht Dumm sterben.


Ach ja und die Aussage: Placebo (Ungeimpft), habe 99%tigen Schutz wäre ja nur dann richtig , wenn 100% der Studienteilnehmer dem Virus (unter kontrollierten) Bedingungen ausgesetzt worden wären und dann nur 1% erkranken.
Merkst du diesen Denkfehler?

@WasDennNu

dein „Denkfehler“ hast du doch bereits beschrieben.

Es gibt nun mal nur diese Studie als Grundlage für die „Notzulassung“ „Wirksamkeit“

https://www.ema.europa.eu/en/medicines/human/EPAR/comirnaty

Und da steht wie du erkannt hast tatsächlich folgendes:

„Welchen Nutzen hat Comirnaty in den Studien gezeigt ?“

…... An der Studie nahmen insgesamt rund 44 000 Personen ab 16 Jahren teil. Die eine Hälfte der Studienteilnehmer erhielt den Impfstoff, die andere Hälfte eine Injektion mit einem Scheinimpfstoff. Die Testpersonen wussten nicht, ob sie den Impfstoff oder die Scheinimpfung erhalten hatten…..

Die Wirksamkeit wurde auf der Grundlage von 36 000 Personen ab 16 Jahren (darunter Personen im Alter von über 75 Jahren) errechnet, die keine Anzeichen einer vorherigen Infektion zeigten.

In der Gruppe der Testpersonen, die den Impfstoff erhalten zeigten 8 von 18 198 Personen COVID-19-Symptome.
In der Gruppe der Testpersonen, die eine Scheinimpfung erhalten hatten zeigten 162 von 18 325 Personen COVID-19-Symtpome.

Das ist das einzige was ich daraus entnehme:

In der Placebo-Gruppe gab es 162 Infizierte, das sind nun mal nur 0,88% der Placebogruppe, demnach sind 99,12% der Placebogruppe gesund und ohne Covid19, ergo bietet das Placebo für über 99% der Menschen einen Schutz.

In der Impfgruppe gab es 8 Infizierte, das sind 0,04% der Impfgruppe, demnach sind 99,96% der Impfgruppe ohne Covid19, ergo bietet die Impfung statt einem „Placebo-Schutz“ von über 99% einen „Impfschutz“ von „satten“ 99,96% und das ist leider nur eine lausige Different von 0,8% mehr nicht.

Mann kann nun versuchen sich das irgendwie schön zu reden, aber etwas anderes steht da nicht. Da steht über 99% mit Placebo haben kein Covid19. Da steht nichts anderes.

Auch wenn man es künstlich versucht aufzubauschen, nach dem Motto „ das sind ja zwanzig mal mehr …..“ , das hat doch statistisch keine Relevanz.

Ich kann die Studie auch auch auf unsere 83 Millionen Einwohner hochrechnen indem ich die Teilnehmer/Infizierte mit ca. 4530 Multiplizieren, dann hätte man 83 Mio. Teilnehmer von denen laut Studie mit Placebo dann 733860 Covid19 haben, was dann auch wieder nur 0,88% sind und über 99% unserer 83 Mio Menschen haben nix.

Ich kann dir deinen „Denkfehler“ noch etwas verdeutlichen.

In einer anderen Studie, wird eine Wirksamkeit gegen Blitzeinschläge untersucht. Es gab wieder zwei gruppen. Eine „Placebo-Gruppe“ 5000 Mann mit Zwiebelnetzen auf der Rübe und eine „Impf-Gruppe“ 5000 Mann mit Stahlhelm, Antennen und Blitzableitern.

Nun wird in der „Placebo-Gruppe“ nur ein einziger vom Blitz getroffen und getötet. Würdest du dir nun auch wieder eine Wirksamkeit von 100% einreden ?


Ihr seht, man muss kein Hans/Franz sein, die Studie von Biontech/Pfizer ist ein Witz, die Wirkungslosigkeit konnte doch auch jeder im „Impfjahr 2020“ beobachten. Sie haben deutlich beschrieben, das ihre Plörre nicht wirkt und manche versuchen eine Wirksamkeit von 95% hineinzuinterpretieren. Es bleibt aber schwarz auf weiß nur eine absolute „Wirkung“ von lediglich 0,8%

Und vernünftige Studien, wo alle Teilnehmer dem Virus ausgesetzt werden gibt es nun mal nicht. Wir haben nur diesen Müll von Pfizer.

Übrigens ist diese Studie eigentlich sowieso wertlos, da bei der Erstellung betrogen und verfälscht wurde. Einem Unternehmen, welches bereits in der Vergangenheit für Studienbetrug Millionen und Milliarden an Strafen zahlen musste vertraue ich kein bisschen. Solch ein vorbestraftes Verbrecher-Unternehmen ist für mich genauso seriös wie der kriminelle Intensivtäter der per „Enkeltrick“ meine Kohle verwahren will.

XTinaG

  • Gast
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #580 am: 30.01.2022 11:38 »
Ich warte noch auf zwei Antworten.

TheLastITGuy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Karma: +0/-0
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #581 am: 30.01.2022 12:26 »
Mann kann nun versuchen sich das irgendwie schön zu reden, aber etwas anderes steht da nicht. Da steht über 99% mit Placebo haben kein Covid19. Da steht nichts anderes.

Tja, wie oben bereits beschrieben, ist das Auswertung dieser Studien die hohe Kunst.

Du liest darin eine 99% Wirksamkeit des Placebos. Ich lese eine zum Zeitpunkt der Studie 1% Wahrscheinlichkeit, an C zu infizieren.

Und vernünftige Studien, wo alle Teilnehmer dem Virus ausgesetzt werden gibt es nun mal nicht. Wir haben nur diesen Müll von Pfizer.

Ach schau. Du hast den logischen Fehler in Deiner Aussage selbst bemerkt. ;)

Oder anders:


in der Placebo-Gruppe gab es 162 Infizierte, das sind nun mal nur 0,88% der Placebogruppe, demnach sind 99,12% der Placebogruppe gesund und ohne Covid19, ergo bietet das Placebo für über 99% der Menschen einen Schutz.

Das wäre nur valide, wenn man ALLE Teilnehmer nachweislich mit Covid19 probiert hätte zu infizieren. Hat man aber nicht, wie Du selbst festgestellt hast.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,049
  • Karma: +530/-5172
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #582 am: 30.01.2022 14:09 »
In der Gruppe der Testpersonen, die den Impfstoff erhalten zeigten 8 von 18 198 Personen COVID-19-Symptome.
In der Gruppe der Testpersonen, die eine Scheinimpfung erhalten hatten zeigten 162 von 18 325 Personen COVID-19-Symtpome.

Das ist das einzige was ich daraus entnehme:

In der Placebo-Gruppe gab es 162 Infizierte, das sind nun mal nur 0,88% der Placebogruppe, demnach sind 99,12% der Placebogruppe gesund und ohne Covid19, ergo bietet das Placebo für über 99% der Menschen einen Schutz.
Das ist aber ein fundamentaler Irrglaube:
Denn damit gehst du davon aus, das 100% der Studienteilnehmer kontakt mit Corona hatten, woher nimmst du diese Weisheit.

Das einzige was man weiß, ist das mindestens 162 der Placebo Gruppe und 8 der Impfstoffgruppe Kontakt hatten. Mehr weiß man in der Tat nicht!

Wenn man also davon ausgeht, dass die Kontakte mit Corona in beiden Gruppe gleich war und jeweils irgendwo zwischen 162 und 18235 liegen muss, dann kannst anfangen mal nachzudenken und deine 99%iger Placeboschutz überdenken.

Wenn also die Gruppen sauber gleichmäßig aufgeteilt wurden (was du wahrscheinlich als nächsten anzweifeln wirst), dann kann man davon ausgehen, dass mindestens 162 der geimpften Truppe ebenfalls Kontakt hatten und davon halt nur 8 Symptome und 154 durch Zufall oder den Impfstoff eben keine Symptome.

Der Unterschied ist so deutlich wie klar und hat mit 0,8% eben nüscht zu tun.

Zitat
Und vernünftige Studien, wo alle Teilnehmer dem Virus ausgesetzt werden gibt es nun mal nicht.
Ja, dass wäre eine validiere Studie!
Frage: Kannst du dir denken wo das Problem ist, so eine Studie durchzuführen?
Die ollen Ethiker sind dagegen und man findet nicht genug Menschen, die bereit sind sich willentlich und wissentlich einen Krankenerreger in die Nase sprühen zu lassen, dessen individuelle Wirkung auf den eigenen Körper man nicht vorhersagen kann.
in Diskussion war es aber in der Tat um die Zulassung eben zu beschleunigen.

BTW: Würdest du dich dafür als Proband zur Verfügung stellen?


Ach ja und wenn der Placebo eine 99%ige Wirksamkeit hätte, dann dürften ja Bundesweit nur 1% sich symptomatisch mit Coronainfizieren, sprich grob gesagt eine Mio. Ist das so? knapp 10 Mio registrierte Infizierte haben wir ja schon, und angeblich sind davon nur die hälfte asympthomatisch.
irgendwie passen diese Zahlen nicht zueinander. Könnte ja an deiner Fehlinterpretation der Zahlen liegen.

Ach stimmt: wir haben ja alle nicht das Placebo erhalten, deswegen infizieren sich die Leute trotzdem!
Her mit dem Placebo, der Wirkt!!

Badener

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
  • Karma: +8/-22
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #583 am: 30.01.2022 15:44 »

Das ist das einzige was ich daraus entnehme:

In der Placebo-Gruppe gab es 162 Infizierte, das sind nun mal nur 0,88% der Placebogruppe, demnach sind 99,12% der Placebogruppe gesund und ohne Covid19, ergo bietet das Placebo für über 99% der Menschen einen Schutz.

In der Impfgruppe gab es 8 Infizierte, das sind 0,04% der Impfgruppe, demnach sind 99,96% der Impfgruppe ohne Covid19, ergo bietet die Impfung statt einem „Placebo-Schutz“ von über 99% einen „Impfschutz“ von „satten“ 99,96% und das ist leider nur eine lausige Different von 0,8% mehr nicht.

Mann kann nun versuchen sich das irgendwie schön zu reden, aber etwas anderes steht da nicht. Da steht über 99% mit Placebo haben kein Covid19. Da steht nichts anderes.

Auch wenn man es künstlich versucht aufzubauschen, nach dem Motto „ das sind ja zwanzig mal mehr …..“ , das hat doch statistisch keine Relevanz.

Ich kann die Studie auch auch auf unsere 83 Millionen Einwohner hochrechnen indem ich die Teilnehmer/Infizierte mit ca. 4530 Multiplizieren, dann hätte man 83 Mio. Teilnehmer von denen laut Studie mit Placebo dann 733860 Covid19 haben, was dann auch wieder nur 0,88% sind und über 99% unserer 83 Mio Menschen haben nix.

Ich kann dir deinen „Denkfehler“ noch etwas verdeutlichen.

In einer anderen Studie, wird eine Wirksamkeit gegen Blitzeinschläge untersucht. Es gab wieder zwei gruppen. Eine „Placebo-Gruppe“ 5000 Mann mit Zwiebelnetzen auf der Rübe und eine „Impf-Gruppe“ 5000 Mann mit Stahlhelm, Antennen und Blitzableitern.

Nun wird in der „Placebo-Gruppe“ nur ein einziger vom Blitz getroffen und getötet. Würdest du dir nun auch wieder eine Wirksamkeit von 100% einreden ?


Ihr seht, man muss kein Hans/Franz sein, die Studie von Biontech/Pfizer ist ein Witz, die Wirkungslosigkeit konnte doch auch jeder im „Impfjahr 2020“ beobachten. Sie haben deutlich beschrieben, das ihre Plörre nicht wirkt und manche versuchen eine Wirksamkeit von 95% hineinzuinterpretieren. Es bleibt aber schwarz auf weiß nur eine absolute „Wirkung“ von lediglich 0,8%


Mal eine andere Frage:

Du hast eine Baufinanzierung mit 2% Zins. Nach Ablauf der Zinsbindung bekommst du eine Anschlussfinanzierung mit 4% Zins. Um wieviel Prozent hat sich dein Zinssatz bei der Anschlussfinanzierung erhöht?

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,576
  • Karma: +181/-1264
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #584 am: 30.01.2022 16:07 »
Hier mal meine Impfchronologie:

05.06.21 - J+J (Premiumstatus)

12.11.21 - MRNA (um den Status nach weiteren 2 Wochen wieder zu erreichen, teils zählt das sofort)

01.01.22 - 2GPlus (Premiumstatus)

10.01.22 - Premiumstatus weg (J+J zählt nicht mehr, auch keine Impfmöglichkeit wegen Wartezeit

01.02.22 - Preimiumstatus kraft Gesetz wieder da, 90 Tage nach Impfung

05.02.22 - Premiumstatus weg (90 Tage abgelaufen, aber drei Monate noch nicht rum)

12.02.22 - nach möglicher Impfung Premiumstatus wieder da

Derzeit lässt das Land für mich nur den Premiumstatus durch Infektion zu.

Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt.. :o