Autor Thema: Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!  (Read 8118 times)

ProfTii

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 71
  • Karma: +2/-38
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #60 am: 24.11.2021 10:48 »
Es würd damit begründet, dass eine ordnungsgemäße Eingangskontrolle sonst nicht gewährleistet werden könnte - ich denke aber auch, dass man es den Ungeimpften einfach nur möglichst "unbequem" machen will. (Test kann man ja nur kaum um diese Uhrzeit machen lassen, heißt man muss am Vorabend nochmal los und gegebenenfalls muss man extra früher aufstehen, obwohl man vllt erst um 11 ins Büro will)

Wie gesagt, ob das vor Gericht Bestand hätte... Aber bis das entschieden wäre, hat man schon mal genug Leute genervt.

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,465
  • Karma: +200/-819
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #61 am: 24.11.2021 11:04 »
Wir haben uns auch gerade geeinigt. Wenn wir die Tests bzw. die Testmöglichkeit vor Ort anbieten müssen, dann zwischen 06.30 und 8.30 unter Aufssicht. Wird der Test extern durchgeführt ist er vor Dienstantritt einzureichen.


Dann wäre der Vorschlag die freiwillige Testaufsicht nicht anzubieten wohl der Weg der Wahl. Dann bliebe nur der tägliche Weg zu einem Testzentrum. Die von euch zu übernehmenden zwei Tests pro Woche könntet ihr sammeln und im darauffolgenden Monat erstatten. Damit müssten eure Bediensteten nicht nur jeden Tag zum Test, sondern auch immer einen Monat alle Kosten vorstrecken bevor die dann mit der nächsten Verdienstabrechnung erstattet werden.


Hierzu warten wir noch ne Stellungnahme vom KAV ab. Hier gab's zwar ne klare Meinung. Aber Meinungen sind halt wie Arschlöcher, die hat jeder.


Ob das allerdings im Sinne eines sozialen Arbeitgebers sein sollte.
Du, das ist/wäre mir echt egal. Sich freiwillig nicht impfen zu lassen find ich mindestens genau so "sozial"...

Kat

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 517
  • Karma: +33/-236
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #62 am: 24.11.2021 11:06 »
Kosten erstatten? Wieso denn das? Warum sollte der öffentliche Arbeitgeber, also in der Regel der Steuerzahler für die individuelle Nicht-Impfentscheidung des Mitarbeiters bezahlen?

Weil der Steuerzahler, also der Staat, bei den Booster-Impfungen versagt hat. Keine Termine zu bekommen in vielen Ecken.Es sein denn, man gibt sich als AG mit den "alten Impfungen" zufrieden. Das dürften wohl so einige sein. Ist aber eher fahrlässig, jedoch derzeit legitim.

Es geht nicht um die Boosterimpfung sondern gerell darum, ob man geimpft ist und das ist man nach der 2. Impfung. Im übrigen wird bei Hausärzten und Kliniken und bei Gesundheitsämtern geimpft, kein Problem. BEi uns ist man derzeit dabei, nach der 1. und 2. Impfung auch den Booster im Haus zu organisieren, also dass jemand zum Boostern kommt.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,931
  • Karma: +144/-1080
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #63 am: 24.11.2021 11:24 »
Nein. Nicht generell nach der zweiten Impfung.

Aber sicherlich. in Regionen, wo es schnell läuft, besteht das Problem nicht. Bei uns müssen jedoch selbst über 80-jährige wochenlang auf einen Impftermin warten.

Ist bekannt, ob die 2. Impfung nach J&J als Booster definiert wird, oder ab hiermit erst der vollständige Impfschutz (wieder) hergestellt wird?
« Last Edit: 24.11.2021 11:35 von BAT »

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,465
  • Karma: +200/-819
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #64 am: 24.11.2021 11:48 »
Ist bekannt, ob die 2. Impfung nach J&J als Booster definiert wird, oder ab hiermit erst der vollständige Impfschutz (wieder) hergestellt wird?
Mein Kumpel nennt es liebevoll "Pennerglück"... Lt. Aussage seines Arztes gilt die Impfung Nr. 2 mit mRNA impstoff als "Auffrischungsimpfung"

Alien1973

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
  • Karma: +3/-24
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #65 am: 24.11.2021 13:38 »
Bei uns müssen sich die Ungeimpften täglich ein Zertifikat eines Schnelltests holen, Selbsttests -selbst unter Aufsicht- zählen nicht. Der Test ist ausserhalb der Arbeitszeit zu besorgen und vor Dienstantritt vorzuzeigen.

Also entweder täglich früh aufstehen oder jedes mal nach der Arbeit noch zum Testen. Oder man nützt die Mittagspause, was ja auch noch eine Alternative wäre.... Viel Spaß!


Dakmer

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 98
  • Karma: +9/-77
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #66 am: 24.11.2021 13:57 »
Auch bei uns mit täglichem Nachweis eines Tests bei Ungeimpften. Wirksam geimpft muss nur 1x bewiesen werden und wird schriftlich vermerkt.
Tests erfolgen außerhalb der Arbeitszeit oder bei den 2x pro Woche angebotenen Tests im Haus.
D.h. es erfolgt keine Einlasskontrolle am Morgen.
Mit der Boosterimpfung hat das nichts zu tun, BAT. Es geht um die Grundimmunisierung, nicht die Auffrischungsimpfung. Allgemein gebe ich dir aber recht: der Staat hat bei der Organisation versagt.

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,465
  • Karma: +200/-819
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #67 am: 24.11.2021 15:01 »
Allgemein gebe ich dir aber recht: der Staat hat bei der Organisationerneut und erwartungsgemäß versagt.

Hab das mal Sinnvoll ergänzt

BYL

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
  • Karma: +9/-139
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #68 am: 24.11.2021 15:25 »
Absolut verfassungswidrig. Jedenfalls diejenigen Ungeimpften, die gesund sind und keine Symptome haben. Wer hier diskriminierend jedem Ungeimpften unterstellt, er sei per se krank und infektiös begeht grobe Fehler. Im Übrigen bei 30 % Ungeimpfte sind immer noch >99% gesund. Das wird ja wie immer vergessen. Todesrate bei U30 < 0,30 %. Wer das mitmacht, handelt falsch.

Dakmer

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 98
  • Karma: +9/-77
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #69 am: 24.11.2021 16:13 »
Und deshalb wäre nur 1G (getestet) der beste Nachweis.
Jeder Geimpfte und Genesene kann sich angesteckt haben.
Mir hat aber die Impfung nicht geschadet.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,931
  • Karma: +144/-1080
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #70 am: 24.11.2021 17:39 »
Sicherlich ist es wie immer ein Chaos. Und die Einstufung als Geimpfter gehört sofort abgeschafft, sobald die Wirkung empirisch nachgewiesen nachlässt. Wir sind insofern wohl bald wieder unter 50 % sicher Geimpfter.

Es ist doch ein Narrenzirkus.

Da das Gesamtkonstrukt nicht konsistent ist, kann es 3G beim AG erst gar nicht sein.

Und meine Frisöse kann ich jetzt auch nicht mehr besuchen. :-X :-\

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,465
  • Karma: +200/-819
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #71 am: 24.11.2021 17:59 »
Absolut verfassungswidrig.
Was? Auf welchen Post beziehst du dich?

Bob Kelso

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
  • Karma: +52/-224
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #72 am: 24.11.2021 18:07 »
Kosten erstatten? Wieso denn das? Warum sollte der öffentliche Arbeitgeber, also in der Regel der Steuerzahler für die individuelle Nicht-Impfentscheidung des Mitarbeiters bezahlen?

Weil der ungeimpfte "Beitragszahler"
auch Ihre 3-10, oder mehr  Impfungen bezahlen werden wird.
auch Ihre Corona-Erkrankung
auch Ihre ( möglichen ) Impfschäden
auch (Folge-) Kosten von risikoreichem Verhalten ( Sport, Sonnenbank; vermeidbare Autounfälle und med. Kosten; Raucher und anderer Süchtiger; Erkrankungen und Unfälle im Auslands-Urlaub und und und

Und weiterhin an dem Grundbedanken der Solidargemeinschaft, auch die Kostenübernahme für "Gratis-Versicherte" , festhält. Im Gegensatz zu Ihnen!
Grüße!

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,931
  • Karma: +144/-1080
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #73 am: 24.11.2021 19:12 »
Vorgestern im ZDF:

ein Krankenhausmediziner war kurz auf der Ski-Piste und hoffte, daß sein Spital wegen Corona nicht vollläuft.  :o - Läuft.

Alien1973

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
  • Karma: +3/-24
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #74 am: 25.11.2021 07:30 »
Das ist doch der Grund warum die Skigebiete zu sind. Nicht weil man sich da anstecken könnte sondern weil dort Unfälle passieren welche die Krankenhäuser zusätzlich belasten würden. Apres-Ski mal aussen vor....  ::)