Autor Thema: Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!  (Read 38176 times)

43T

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
  • Karma: +4/-92
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #645 am: 01.02.2022 08:42 »
@stingmb
.....du meinst, wie lange wir es noch durchhalten, Schwurblern wie dir nicht direkt ne Impfung mit der Faust zu verabreichen? ;D


Die Corona-Pandemie ist ein groß angelegter Intelligenztest, den viele leider nicht bestehen.
Es ist mehr als traurig, wie vermeintlich gebildete Leute heute größtenteils nicht mehr in der Lage dazu sind, Dinge mit gesundem Menschenverstand zu hinterfragen und stattdessen stur in eine Richtung „argumentieren“ und alle Fails der Politik brav mittragen.  8) ;) ::)
Aber wer weiß, vielleicht würde ich heute auch - allen Zweifeln und merkwürdigen Zufällen zum Trotz - jeden Strohhalm greifen, wenn ich mich aus Angst und Naivität (aber immerhin für ne Bratwurst) für die Impfung(en) entschieden hätte, weil mir Politiker dazu geraten haben, obwohl ich keiner Risikogruppe angehöre.
Schöner Nebeneffekt: Endlich gehört man „dazu“ und kann seinen Fanatismus ungeniert ausleben - für die gute Sache, versteht sich.  8) ;) ;D ::)

Isi

  • Gast
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #646 am: 01.02.2022 08:45 »
@stingmb
.....du meinst, wie lange wir es noch durchhalten, Schwurblern wie dir nicht direkt ne Impfung mit der Faust zu verabreichen? ;D


Die Corona-Pandemie ist ein groß angelegter Intelligenztest, den viele leider nicht bestehen.
Es ist mehr als traurig, wie vermeintlich gebildete Leute heute größtenteils nicht mehr in der Lage dazu sind, Dinge mit gesundem Menschenverstand zu hinterfragen und stattdessen stur in eine Richtung „argumentieren“ und alle Fails der Politik brav mittragen.  8) ;) ::)
Aber wer weiß, vielleicht würde ich heute auch - allen Zweifeln und merkwürdigen Zufällen zum Trotz - jeden Strohhalm greifen, wenn ich mich aus Angst und Naivität (aber immerhin für ne Bratwurst) für die Impfung(en) entschieden hätte, weil mir Politiker dazu geraten haben, obwohl ich keiner Risikogruppe angehöre.
Schöner Nebeneffekt: Endlich gehört man „dazu“ und kann seinen Fanatismus ungeniert ausleben - für die gute Sache, versteht sich.  8) ;) ;D ::)

In diesem Beitrag stecken ebenso viele Smileys wie IQ Punkte zur Erstellung verwendet wurden...
Glaubt ihr euren Misst eigentlich selbst?

43T

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
  • Karma: +4/-92
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #647 am: 01.02.2022 08:51 »
Ich wollte mal dieses stilistische Mittel aufgreifen und meinen Beitrag etwas schmücken, wie es so mancher hier auch pflegt.
War nicht gut?

JC83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 493
  • Karma: +46/-139
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #648 am: 01.02.2022 08:51 »
@stingmb
.....du meinst, wie lange wir es noch durchhalten, Schwurblern wie dir nicht direkt ne Impfung mit der Faust zu verabreichen? ;D


Die Corona-Pandemie ist ein groß angelegter Intelligenztest, den viele leider nicht bestehen.
Es ist mehr als traurig, wie vermeintlich gebildete Leute heute größtenteils nicht mehr in der Lage dazu sind, Dinge mit gesundem Menschenverstand zu hinterfragen und stattdessen stur in eine Richtung „argumentieren“ und alle Fails der Politik brav mittragen.  8) ;) ::)
Aber wer weiß, vielleicht würde ich heute auch - allen Zweifeln und merkwürdigen Zufällen zum Trotz - jeden Strohhalm greifen, wenn ich mich aus Angst und Naivität (aber immerhin für ne Bratwurst) für die Impfung(en) entschieden hätte, weil mir Politiker dazu geraten haben, obwohl ich keiner Risikogruppe angehöre.
Schöner Nebeneffekt: Endlich gehört man „dazu“ und kann seinen Fanatismus ungeniert ausleben - für die gute Sache, versteht sich.  8) ;) ;D ::)

Interessant ist bei den "Gegnern", dass "offiziellen" Quellen misstraut wird, Beitrage aus Telegramm, Youtube, RT usw, werden aber ungeprüft in die Welt transportiert?

Ist das nicht inkonsequent, wenn man denn den großen Begriff "gesunder Menschenverstand" benutzt?

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 487
  • Karma: +53/-827
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #649 am: 01.02.2022 08:52 »

Die Alternative wäre, dass mir in NRW ein zentralistischer Staat von Berlin aus irgendwelche Regeln auferlegt weil beim Après-Ski in Garmisch fleißig Viren ausgetauscht wurden oder der Osten spazieren geht.


Der übliche Denkfehler. In der Krise handeln wie in einer Krise. Krise vorbei, alles wieder gut. Du willst ernsthaft den Staat hierfür umbauen?

Und bitte nicht Berlin. Brüssel. Nur für die Krisenzeit.

Ich verteidige gerade unsere staatlichen Strukturen. Diese funktionieren auch in einer Krise, auch wenn der ein oder andere Bürger damit überfordert ist.
Nach einem "starken" und damit aus meiner Sicht zentralistischem Staat haben andere gerufen.
Damit kann ich nichts anfangen. Weder vor, in oder nach einer "Krise".   

43T

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
  • Karma: +4/-92
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #650 am: 01.02.2022 08:57 »
@stingmb
.....du meinst, wie lange wir es noch durchhalten, Schwurblern wie dir nicht direkt ne Impfung mit der Faust zu verabreichen? ;D


Die Corona-Pandemie ist ein groß angelegter Intelligenztest, den viele leider nicht bestehen.
Es ist mehr als traurig, wie vermeintlich gebildete Leute heute größtenteils nicht mehr in der Lage dazu sind, Dinge mit gesundem Menschenverstand zu hinterfragen und stattdessen stur in eine Richtung „argumentieren“ und alle Fails der Politik brav mittragen.  8) ;) ::)
Aber wer weiß, vielleicht würde ich heute auch - allen Zweifeln und merkwürdigen Zufällen zum Trotz - jeden Strohhalm greifen, wenn ich mich aus Angst und Naivität (aber immerhin für ne Bratwurst) für die Impfung(en) entschieden hätte, weil mir Politiker dazu geraten haben, obwohl ich keiner Risikogruppe angehöre.
Schöner Nebeneffekt: Endlich gehört man „dazu“ und kann seinen Fanatismus ungeniert ausleben - für die gute Sache, versteht sich.  8) ;) ;D ::)

Interessant ist bei den "Gegnern", dass "offiziellen" Quellen misstraut wird, Beitrage aus Telegramm, Youtube, RT usw, werden aber ungeprüft in die Welt transportiert?

Ist das nicht inkonsequent, wenn man denn den großen Begriff "gesunder Menschenverstand" benutzt?

Wäre es in der Tat, weshalb man so viele seriöse Quellen wie möglich heranziehen sollte, bevor man sich eine Meinung bildet und zur Attacke bläst.

JC83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 493
  • Karma: +46/-139
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #651 am: 01.02.2022 08:58 »
@stingmb
.....du meinst, wie lange wir es noch durchhalten, Schwurblern wie dir nicht direkt ne Impfung mit der Faust zu verabreichen? ;D


Die Corona-Pandemie ist ein groß angelegter Intelligenztest, den viele leider nicht bestehen.
Es ist mehr als traurig, wie vermeintlich gebildete Leute heute größtenteils nicht mehr in der Lage dazu sind, Dinge mit gesundem Menschenverstand zu hinterfragen und stattdessen stur in eine Richtung „argumentieren“ und alle Fails der Politik brav mittragen.  8) ;) ::)
Aber wer weiß, vielleicht würde ich heute auch - allen Zweifeln und merkwürdigen Zufällen zum Trotz - jeden Strohhalm greifen, wenn ich mich aus Angst und Naivität (aber immerhin für ne Bratwurst) für die Impfung(en) entschieden hätte, weil mir Politiker dazu geraten haben, obwohl ich keiner Risikogruppe angehöre.
Schöner Nebeneffekt: Endlich gehört man „dazu“ und kann seinen Fanatismus ungeniert ausleben - für die gute Sache, versteht sich.  8) ;) ;D ::)

Interessant ist bei den "Gegnern", dass "offiziellen" Quellen misstraut wird, Beitrage aus Telegramm, Youtube, RT usw, werden aber ungeprüft in die Welt transportiert?

Ist das nicht inkonsequent, wenn man denn den großen Begriff "gesunder Menschenverstand" benutzt?

Wäre es in der Tat, weshalb man so viele seriöse Quellen wie möglich heranziehen sollte, bevor man sich eine Meinung bildet und zur Attacke bläst.

Wie definierst du seriös?

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 487
  • Karma: +53/-827
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #652 am: 01.02.2022 08:59 »
@stingmb
.....du meinst, wie lange wir es noch durchhalten, Schwurblern wie dir nicht direkt ne Impfung mit der Faust zu verabreichen? ;D


Die Corona-Pandemie ist ein groß angelegter Intelligenztest, den viele leider nicht bestehen.
Es ist mehr als traurig, wie vermeintlich gebildete Leute heute größtenteils nicht mehr in der Lage dazu sind, Dinge mit gesundem Menschenverstand zu hinterfragen und stattdessen stur in eine Richtung „argumentieren“ und alle Fails der Politik brav mittragen.  8) ;) ::)
Aber wer weiß, vielleicht würde ich heute auch - allen Zweifeln und merkwürdigen Zufällen zum Trotz - jeden Strohhalm greifen, wenn ich mich aus Angst und Naivität (aber immerhin für ne Bratwurst) für die Impfung(en) entschieden hätte, weil mir Politiker dazu geraten haben, obwohl ich keiner Risikogruppe angehöre.
Schöner Nebeneffekt: Endlich gehört man „dazu“ und kann seinen Fanatismus ungeniert ausleben - für die gute Sache, versteht sich.  8) ;) ;D ::)

Da hat es sich aber jemand in seiner Blase mal richtig gemütlich eingerichtet. 

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 487
  • Karma: +53/-827
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #653 am: 01.02.2022 08:59 »
@stingmb
.....du meinst, wie lange wir es noch durchhalten, Schwurblern wie dir nicht direkt ne Impfung mit der Faust zu verabreichen? ;D


Die Corona-Pandemie ist ein groß angelegter Intelligenztest, den viele leider nicht bestehen.
Es ist mehr als traurig, wie vermeintlich gebildete Leute heute größtenteils nicht mehr in der Lage dazu sind, Dinge mit gesundem Menschenverstand zu hinterfragen und stattdessen stur in eine Richtung „argumentieren“ und alle Fails der Politik brav mittragen.  8) ;) ::)
Aber wer weiß, vielleicht würde ich heute auch - allen Zweifeln und merkwürdigen Zufällen zum Trotz - jeden Strohhalm greifen, wenn ich mich aus Angst und Naivität (aber immerhin für ne Bratwurst) für die Impfung(en) entschieden hätte, weil mir Politiker dazu geraten haben, obwohl ich keiner Risikogruppe angehöre.
Schöner Nebeneffekt: Endlich gehört man „dazu“ und kann seinen Fanatismus ungeniert ausleben - für die gute Sache, versteht sich.  8) ;) ;D ::)

Interessant ist bei den "Gegnern", dass "offiziellen" Quellen misstraut wird, Beitrage aus Telegramm, Youtube, RT usw, werden aber ungeprüft in die Welt transportiert?

Ist das nicht inkonsequent, wenn man denn den großen Begriff "gesunder Menschenverstand" benutzt?

Wäre es in der Tat, weshalb man so viele seriöse Quellen wie möglich heranziehen sollte, bevor man sich eine Meinung bildet und zur Attacke bläst.

Ein guter Ratschlag!

43T

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
  • Karma: +4/-92
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #654 am: 01.02.2022 09:01 »
@stingmb
.....du meinst, wie lange wir es noch durchhalten, Schwurblern wie dir nicht direkt ne Impfung mit der Faust zu verabreichen? ;D


Die Corona-Pandemie ist ein groß angelegter Intelligenztest, den viele leider nicht bestehen.
Es ist mehr als traurig, wie vermeintlich gebildete Leute heute größtenteils nicht mehr in der Lage dazu sind, Dinge mit gesundem Menschenverstand zu hinterfragen und stattdessen stur in eine Richtung „argumentieren“ und alle Fails der Politik brav mittragen.  8) ;) ::)
Aber wer weiß, vielleicht würde ich heute auch - allen Zweifeln und merkwürdigen Zufällen zum Trotz - jeden Strohhalm greifen, wenn ich mich aus Angst und Naivität (aber immerhin für ne Bratwurst) für die Impfung(en) entschieden hätte, weil mir Politiker dazu geraten haben, obwohl ich keiner Risikogruppe angehöre.
Schöner Nebeneffekt: Endlich gehört man „dazu“ und kann seinen Fanatismus ungeniert ausleben - für die gute Sache, versteht sich.  8) ;) ;D ::)

Interessant ist bei den "Gegnern", dass "offiziellen" Quellen misstraut wird, Beitrage aus Telegramm, Youtube, RT usw, werden aber ungeprüft in die Welt transportiert?

Ist das nicht inkonsequent, wenn man denn den großen Begriff "gesunder Menschenverstand" benutzt?

Wäre es in der Tat, weshalb man so viele seriöse Quellen wie möglich heranziehen sollte, bevor man sich eine Meinung bildet und zur Attacke bläst.

Wie definierst du seriös?

Wie der Duden: ordentlich, solide wirkend; gediegen

43T

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
  • Karma: +4/-92
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #655 am: 01.02.2022 09:13 »
@stingmb
.....du meinst, wie lange wir es noch durchhalten, Schwurblern wie dir nicht direkt ne Impfung mit der Faust zu verabreichen? ;D


Die Corona-Pandemie ist ein groß angelegter Intelligenztest, den viele leider nicht bestehen.
Es ist mehr als traurig, wie vermeintlich gebildete Leute heute größtenteils nicht mehr in der Lage dazu sind, Dinge mit gesundem Menschenverstand zu hinterfragen und stattdessen stur in eine Richtung „argumentieren“ und alle Fails der Politik brav mittragen.  8) ;) ::)
Aber wer weiß, vielleicht würde ich heute auch - allen Zweifeln und merkwürdigen Zufällen zum Trotz - jeden Strohhalm greifen, wenn ich mich aus Angst und Naivität (aber immerhin für ne Bratwurst) für die Impfung(en) entschieden hätte, weil mir Politiker dazu geraten haben, obwohl ich keiner Risikogruppe angehöre.
Schöner Nebeneffekt: Endlich gehört man „dazu“ und kann seinen Fanatismus ungeniert ausleben - für die gute Sache, versteht sich.  8) ;) ;D ::)

Da hat es sich aber jemand in seiner Blase mal richtig gemütlich eingerichtet.

Ich entnehme deinem Beitrag, dass du alles (oder zumindest vieles) für richtig und nachvollziehbar hältst, was das Thema Impfung sowie deren Wirksamkeit und Vertrauenswürdigkeit betrifft. Richtig?

Isi

  • Gast
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #656 am: 01.02.2022 09:16 »
Ich hatte in der Vergangenheit wirklich für alle Verständnis:

Zeugen Jehovas die starben weil sie eine Bluttransfusion ablehnten - persönliche Entscheidung.

30 jährige die lebensverlängernde Maßnahmen ablehnten da es "Gottes Wille" ist - gehe hin und stirb auf die Weise die dir am besten deucht.

40 jährige Kettenraucher mit ischämischem Schlaganfall - irgendwas wirds ihnen schon gegeben haben.

Motorradfahrer/innen allen Alters die mit 180 gegen andere Verkehrsteilnehmer (oder besser noch mit der Umgebung) interagieren - Geschenkt, immerhin gabs Nervenkitzel vor dem apallischen Syndrom.

Psychisch kranke die ihre Medikamente verweigerten und dann in Krisensituationen (Psychosen) von Pflegern oder der Polizei umgenietet wurden; bestenfalls mit anschließender langjähriger medikamentöser Lobotomie, schlimmstenfalls mit ner Urnenbeisetzung - Freier Wille, ungebrochen blabla, wer nicht will der hatte schon.

Lebensmüde die sich an einen Gleichstrom mit 500mA anschlossen und ihr Gehirn grillten weil die Verflossene die Genitalien des Schwiegervaters unbedingt in den Mund hatte nehmen müssen - "Die Gedanken sihind frei.

Und nicht zuletzt meine persönlichen Freunde: Solche die sich am Jahresende (oder seltener auch unter dem Jahr) mit selbstgebauten Sprengsätzen Polytraumen zugefügt oder Gliedmaßen abgesprengt haben - die sehen echt zum Teil aus wie aus dem Kriegsgebiet kommend, überleben aber meistens.

Hab ich Verständnis für, find ich teilweise doof, aber ich kann im individualfall wenigstens minimale Grundlagen menschlicher Intelligenz erkennen und die persönliche Entscheidung respektieren.
Das gilt auch für Impfunwillige - wer sich nicht impfen lassen will soll es nicht tun.

Was ich nicht nachvollziehen kann ist dieses dumme Geschwätz von Spykes und MRNA und Coronadiktatur usw. Es will einfach nicht in meinen Kopf, dass zentralen Stellen in Wissenschaft und Technik misstraut werden soll, aber jeder Hausfrau auf Youtube, jedem geistig verwirrten auf Telegramm oder jedem Spinner in der Fußgängerzone plötzlich Bedeutung beigemessen wird. Ihr versteht nicht einmal wie Immunisierungen funktionieren, könnt kaum euer Smartphone bedienen, geschweige denn eine Exceltabelle erstellen aber glaubt weltumspannende Verschwörungen zu durchschauen?

Wenns nicht so traurig wäre wärs lustig!

JC83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 493
  • Karma: +46/-139
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #657 am: 01.02.2022 09:22 »

Wie der Duden: ordentlich, solide wirkend; gediegen

In Ordnung. Aber wer "garantiert" dir, dass der Duden hier korrekt liegt?

Aber ernsthaft, ohne Nebelkerze: Was ist für dich im Zusammenhang mit Corona eine seriöse Quelle?

JC83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 493
  • Karma: +46/-139
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #658 am: 01.02.2022 09:24 »
Ich hatte in der Vergangenheit wirklich für alle Verständnis:

...


Großartig ;D

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,468
  • Karma: +177/-1257
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #659 am: 01.02.2022 09:27 »
Nein, bitte richtig lesen.
Ich negiere nichts.
Natürlich hat man weniger "Betten" ...


Dann ist das geklärt. Man kann den C-Patienten nicht vorwerfen, Kapazitäten zu belegen, wenn diese abgebaut wurden mitten in einer Krise.

Wir sind ja ganz nah beieinander. Ich hätte gerne die Argumentation, das WEGEN C andere OP´s verschoben werden müssen, auch nur als Potential für eine politische Diskussion. Aber dieses Argumentes hat man sich unnötigerweise entledigt.