Autor Thema: Bewerbungsverfahren - Anruf in Abwesenheit  (Read 1041 times)

Eugenius

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: +0/-7
Bewerbungsverfahren - Anruf in Abwesenheit
« am: 18.11.2021 17:46 »
Hallo zusammen,

aufgrund technischer Probleme habe ich soeben gemerkt, dass ich vor 2 Tagen einen Anruf in Abwesenheit verpasst habe. Nach Google-Recherche der Nummer handelt es sich dabei um eine Behörde, bei welcher ich mich in den letzten Wochen auf mehrere Stellen beworben hatte.

Jetzt habe ich allerdings keine E-Mail oder einen weiteren Anrufversuch erhalten; soll ich die Nummer morgen einfach mal zurückrufen oder was steckt dahinter?

Grundsätzlich kommen Einladungen zum VG ja eigentlich per E-Mail  :o


Vielen Dank für die Beantwortung meiner (vermeintlich) dummen Frage!

Viele Grüße
Eugenius

Zeussowitz

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
  • Karma: +16/-27
Antw:Bewerbungsverfahren - Anruf in Abwesenheit
« Antwort #1 am: 18.11.2021 17:59 »
Jetzt mal im Ernst…. wer bitte soll dir auf so eine Frage eine valide Antwort geben? Glaubst du es gibt eine Arbeitsanweisung für Anrufe zwischen 14:00 und 15:00 Uhr? 2 mal klingeln lassen bei x, 3 mal bei y.

Das kann alles sein….

Ihre Adresse scheint falsch zu sein
Ihr Mailpostfach ist voll, deshalb kommt unsere Mail zurück
Es fehlen Unterlagen
Wir würden Sie gerne einladen
Es dauert noch etwas
Leider konnten wir sie nicht berücksichtigen
Ist der Penis als Wasserzeichen ihr Ernst?
Folgendes sind unsere Corona Regeln….


Such dir was aus. Oder noch besser:

Ruf zurück, sag du hattest einen Anruf in Abwesenheit und was du für sie tun könntest.
Manchmal hab ich das Gefühl, das ist hier eine Lebensberatung.

Eugenius

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: +0/-7
Antw:Bewerbungsverfahren - Anruf in Abwesenheit
« Antwort #2 am: 18.11.2021 18:02 »
sonst beschweren sich Personaler doch immer, dass Sie mit (vermeintlich) sinnlosen Fragen gelöchert werden :D

Zeussowitz

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
  • Karma: +16/-27
Antw:Bewerbungsverfahren - Anruf in Abwesenheit
« Antwort #3 am: 18.11.2021 18:07 »
Ja sicher. Aber ein Anruf hat ja einen Grund. Da nachzufragen sollte das normalste der Welt sein.

Mask

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 317
  • Karma: +23/-144
Antw:Bewerbungsverfahren - Anruf in Abwesenheit
« Antwort #4 am: 19.11.2021 06:41 »
Ist der Penis als Wasserzeichen ihr Ernst?

Wobei hier der Wunsch Aufmerksamkeit mit seiner Bewerbung zu erzeugen grds. in Erfüllung gegangen sein dürfte  ;D

Eugenius

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: +0/-7
Antw:Bewerbungsverfahren - Anruf in Abwesenheit
« Antwort #5 am: 19.11.2021 19:50 »
Habe heute morgen zurückgerufen und wurde für nächste Woche zum VG eingeladen...

Find ich zwar immernoch komisch, dass man nicht einfach ne E-Mail schickt (so wie das die allermeisten anderen Behörden meiner Erfahrung nach machen)  - aber mir solls recht sein.

Zeussowitz

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
  • Karma: +16/-27
Antw:Bewerbungsverfahren - Anruf in Abwesenheit
« Antwort #6 am: 19.11.2021 20:58 »
Ganz ehrlich. Als ich noch Menschen eingestellt habe, hab ich grundsätzlich angerufen. Du glaubst nicht, wie wertvoll dieser erste mündliche Eindruck ist. Schreiben kann jeder mit irgendwelchen Bausteinen aber am Telefon spontan ist sehr aufschlussreich. Ungewöhnlich möglicherweise im ÖD aber ich kann es nachvollziehen. 

RsQ

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 695
  • Karma: +52/-192
Antw:Bewerbungsverfahren - Anruf in Abwesenheit
« Antwort #7 am: 20.11.2021 16:55 »
Ganz ehrlich. Als ich noch Menschen eingestellt habe, hab ich grundsätzlich angerufen. Du glaubst nicht, wie wertvoll dieser erste mündliche Eindruck ist. Schreiben kann jeder mit irgendwelchen Bausteinen aber am Telefon spontan ist sehr aufschlussreich. Ungewöhnlich möglicherweise im ÖD aber ich kann es nachvollziehen.
Von Personaler-Seite kann ich das nachvollziehen. Problematisch nur für Leute, die tagsüber nicht bzw. nur bedingt erreichbar sind. Etwa, wenn man gerade im aktuellen Job in einem größeren Büro mit potenziellen Zuhörern sitzt und den Wechselwunsch noch nicht herausposaunt hatte ...

Zeussowitz

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
  • Karma: +16/-27
Antw:Bewerbungsverfahren - Anruf in Abwesenheit
« Antwort #8 am: 20.11.2021 20:01 »
Stimme ich zu. Das kann in der Tat unglücklich sein. Aber dann kann man ja auch am Telefon fragen, wann man zurückrufen kann, weil es grade nicht passt. Ich glaube da muss man aus einer Mücke keinen Elefanten machen.  :)

Falke007

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 97
  • Karma: +9/-82
Antw:Bewerbungsverfahren - Anruf in Abwesenheit
« Antwort #9 am: 22.11.2021 10:08 »
Ganz ehrlich. Als ich noch Menschen eingestellt habe, hab ich grundsätzlich angerufen. Du glaubst nicht, wie wertvoll dieser erste mündliche Eindruck ist. Schreiben kann jeder mit irgendwelchen Bausteinen aber am Telefon spontan ist sehr aufschlussreich. Ungewöhnlich möglicherweise im ÖD aber ich kann es nachvollziehen.
Von Personaler-Seite kann ich das nachvollziehen. Problematisch nur für Leute, die tagsüber nicht bzw. nur bedingt erreichbar sind. Etwa, wenn man gerade im aktuellen Job in einem größeren Büro mit potenziellen Zuhörern sitzt und den Wechselwunsch noch nicht herausposaunt hatte ...

Wenn sich im Laufe des Tages (meinetwegen auch der nächsten drei) nicht mal eine kurze Lücke auftut, um zurückzurufen, dann kann die Absicht an dem neuen Job auch nicht so ernst sein...