Autor Thema: [BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern  (Read 20468 times)

Beamter

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
  • Karma: +6/-17
[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« am: 29.11.2021 13:47 »
Sehr schnell und wahrscheinlich mal wieder die ersten:

https://www.stmfh.bayern.de/internet/stmf/aktuelles/pressemitteilungen/24580/
« Last Edit: 29.11.2021 13:53 von Admin »

Ozymandias

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 112
  • Karma: +14/-173
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #1 am: 29.11.2021 15:43 »
"Wir werden das Ergebnis des Tarifabschlusses 1:1 auf die Beamtinnen und Beamten in Bayern übertragen"

Wie möchte Bayern den steuerfreien Corona-Bonus auf Pensionäre übertragen? Oder hat man in der Pressemitteilung vergessen, daraufhinzuweisen, dass diese leer ausgehen werden?

sapere aude

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 239
  • Karma: +25/-168
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #2 am: 29.11.2021 17:59 »
Da bzgl. Pensionäre folgender Hinweis ergeht: Versorungsempfänger bekommen auch 2,8%, gehe ich davon aus, das Pensionäre die Sonderzahlung nicht erhalten. In Hessen wurde/wirf es so gemacht.

Christian

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
  • Karma: +4/-3
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #3 am: 29.11.2021 18:08 »
Es wäre eigentlich angebracht, für bayerische Beamte wieder etwas drauf zu packen wie vereinzelt in der Vergangenheit (Bayern-Bonus), zumal die ganzen Zulagen kaum Beamte betreffen werden.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,241
  • Karma: +280/-1740
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #4 am: 29.11.2021 18:33 »
Arbeitszeit wird man drauf packen ;D

Christian

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
  • Karma: +4/-3
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #5 am: 29.11.2021 19:28 »
Immerhin war es ein cleverer Schachzug des Finanzministeriums, mit der Berechnung der Höhe der Verfassungswidrigkeit noch zu warten.
So kann man die mit der Nullrunde verbundenen höheren Ausgleichsbetrag gleich mitberücksichtigen.

MasterOf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 109
  • Karma: +7/-47
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #6 am: 29.11.2021 20:16 »
Wird die amtsangemessene Alimentation mit der Übernahme des Tarifergebnisses gleich mit behandelt im kommenden selben Gesetz?

Christian

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
  • Karma: +4/-3
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #7 am: 29.11.2021 20:36 »
Eigentlich würde es sich anbieten, bekannt ist dazu aber nichts.

lotsch

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 123
  • Karma: +13/-55
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #8 am: 30.11.2021 11:23 »
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die amtsangemessene Besoldung mit diesem Tarifabschluss 2022 eingehalten wird, bei 5 % Inflation. Wie kann man als Gewerkschaft nur so etwas zustimmen. Ich als Ruhestandsbeamter bin auf jeden Fall gezwungen 2022 wieder Widerspruch einzulegen, da ich auch noch von der Einmalzahlung ausgeschlossen bin. Schönes Hobby im Ruhestand, das sich auch noch auszahlt. >:(

Beamter

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
  • Karma: +6/-17
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #9 am: 30.11.2021 12:36 »
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die amtsangemessene Besoldung mit diesem Tarifabschluss 2022 eingehalten wird, bei 5 % Inflation. Wie kann man als Gewerkschaft nur so etwas zustimmen. Ich als Ruhestandsbeamter bin auf jeden Fall gezwungen 2022 wieder Widerspruch einzulegen, da ich auch noch von der Einmalzahlung ausgeschlossen bin. Schönes Hobby im Ruhestand, das sich auch noch auszahlt. >:(

Hier hat primär eine Einigung für Tarifbeschäftigte stattgefunden. Eine wie auch immer zu nennende Haltung die gemeinschaftlich festgehalten wird, dass das Ergebnis auf Beamte zu übertragen ist, hat keine rechtliche Wirkung.

Soll heißen. Was interessiert die Akteure in dieser Verhandlung ein Sachverhalt, der nachranging die Beamten und damit verbundenen die jeweiligen Landesregierungen betrifft? Richtig: nichts.

Jetzt wird jedes Bundesland prüfen und eventuell ein neues Besoldungsgesetz verabschieden. Natürlich können die Länder überlegen ob es eine sinnvolle Möglichkeit gibt die Sachverhalte zu verknüpfen, müssen sie aber auch nicht. Und persönlich halte ich es auch für sinnvoll das zu trennen und nicht zu vermischen.

lotsch

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 123
  • Karma: +13/-55
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #10 am: 30.11.2021 15:02 »
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die amtsangemessene Besoldung mit diesem Tarifabschluss 2022 eingehalten wird, bei 5 % Inflation. Wie kann man als Gewerkschaft nur so etwas zustimmen. Ich als Ruhestandsbeamter bin auf jeden Fall gezwungen 2022 wieder Widerspruch einzulegen, da ich auch noch von der Einmalzahlung ausgeschlossen bin. Schönes Hobby im Ruhestand, das sich auch noch auszahlt. >:(

Hier hat primär eine Einigung für Tarifbeschäftigte stattgefunden. Eine wie auch immer zu nennende Haltung die gemeinschaftlich festgehalten wird, dass das Ergebnis auf Beamte zu übertragen ist, hat keine rechtliche Wirkung.

Soll heißen. Was interessiert die Akteure in dieser Verhandlung ein Sachverhalt, der nachranging die Beamten und damit verbundenen die jeweiligen Landesregierungen betrifft? Richtig: nichts.

Jetzt wird jedes Bundesland prüfen und eventuell ein neues Besoldungsgesetz verabschieden. Natürlich können die Länder überlegen ob es eine sinnvolle Möglichkeit gibt die Sachverhalte zu verknüpfen, müssen sie aber auch nicht. Und persönlich halte ich es auch für sinnvoll das zu trennen und nicht zu vermischen.

Die von dir o.g. Pressemitteilung sagt zwar etwas anderes aus, aber warten wir es ab.

Beamter

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
  • Karma: +6/-17
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #11 am: 30.11.2021 15:58 »
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die amtsangemessene Besoldung mit diesem Tarifabschluss 2022 eingehalten wird, bei 5 % Inflation. Wie kann man als Gewerkschaft nur so etwas zustimmen. Ich als Ruhestandsbeamter bin auf jeden Fall gezwungen 2022 wieder Widerspruch einzulegen, da ich auch noch von der Einmalzahlung ausgeschlossen bin. Schönes Hobby im Ruhestand, das sich auch noch auszahlt. >:(

Hier hat primär eine Einigung für Tarifbeschäftigte stattgefunden. Eine wie auch immer zu nennende Haltung die gemeinschaftlich festgehalten wird, dass das Ergebnis auf Beamte zu übertragen ist, hat keine rechtliche Wirkung.

Soll heißen. Was interessiert die Akteure in dieser Verhandlung ein Sachverhalt, der nachranging die Beamten und damit verbundenen die jeweiligen Landesregierungen betrifft? Richtig: nichts.

Jetzt wird jedes Bundesland prüfen und eventuell ein neues Besoldungsgesetz verabschieden. Natürlich können die Länder überlegen ob es eine sinnvolle Möglichkeit gibt die Sachverhalte zu verknüpfen, müssen sie aber auch nicht. Und persönlich halte ich es auch für sinnvoll das zu trennen und nicht zu vermischen.

Die von dir o.g. Pressemitteilung sagt zwar etwas anderes aus, aber warten wir es ab.

Ganz im Gegenteil. Sie bestätigt meine Aussage.

SchmidtSchnauze

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: +1/-0
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #12 am: 30.11.2021 20:09 »
Insgesamt bin ich echt erschüttert von dem Tarifabschluss, aber auch etwas davon, dass der Chef des Bayerischen Beamtenbundes von der Fortsetzung des bayerischen Weges spricht. Der wäre gegeben, wenn man etwas draufpacken würde. Aber ich hoffe, Nachtigall hat ein Ass im Ärmel, was ich dem bbb auch eher zutraue als dem dbb. Vor der Wahl 2023 wird sich die CSU aber wohl nicht rühren. Aber dann vielleicht massiv, wer weiß?
Am besten wäre für die Glaubwürdigkeit von Söder und Co., wenn sie aus der TdL aussteigen würden, um ihr Personal, egal ob Beamter oder Tarifbeschäftigter, besser zu bezahlen.

Christian

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
  • Karma: +4/-3
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #13 am: 30.11.2021 21:49 »
Der BBB meint wohl die schnelle Übernahme. Die war dieses Mal aber auch locker mit einem Grinsen zu erklären. Söder hatte vor einigen Jahren als Finanzminister erklärt, dass mehr eingeplant war und deshalb ein Bayern-Bonus kommt. Mindestens das müsste passieren. Der BBB muss da nacharbeiten, alles andere wäre eklatantes Versagen.

Stefan35347

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 84
  • Karma: +9/-123
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #14 am: 01.12.2021 07:12 »
Da kommt nix. Die wissen, dass die Leute das nicht interessiert und ihnen keine Punkte bringt.Natürliches Gespür für Machterhalt.