Autor Thema: [BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern  (Read 107071 times)

Fragmon

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 586
  • Karma: +34/-285
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #75 am: 21.06.2022 10:34 »
Das sind schon oft sehr spezielle Kandidaten. Ich habe es bis heute nicht verstanden warum man sich nach einem Technischen Studium (manche kamen bei uns sogar mit dem Master) den Vorbereitungsdienst antut. Noch einmal ca. 15 Monate Pauken und einige Prüfungen für eine lächerliche A10...

Als Eingangsamt. Ein Inspektor hat ja im Zweifel noch keinerlei Berufserfahrung. Weiterhin ist man während des Inspektorats Anwärter und erhält für Schulbankdrücken schon eine ordentliche Besoldung.

Mit der "ordentlichen Besoldung" kann man sich weder eine Wohnung mieten noch einen fahrbaren Untersatz leisten. Mach dich bitte nicht lächerlich.
Der Anwärter verliert in den 15 Monaten Ausbildung netto ca. 13-15.000€ zum E10er. Die muss man erst einmal wieder rein holen.


(Ich klammere jetzt die Kosten des Lebensunterhalts in Metropolen wie München etc. mal aus).
Interessant, da ich eine A10 derzeitig inne habe und mir im Vergleich zu vielen meiner Freunde und Bekannten ein recht gutes Leben finanzieren kann. Vermutlich bin ich aber auch noch nicht dem hohen Ross erlegen.

Trifft für mich nicht mehr zu, aber in Bayern sind A10 Eingangsstufe derzeitig 2542.27 € Netto in SK1. Das ist als Berufsanfänger ordentlich. Das Durchschnittsgehalt (leider gibt es keinen Median) der Akademiker in Bayern beträgt ca. 62.000 €, somit ca. 3080 € netto. In in dieser Zahl stecken sowohl Berufsanfänger als auch Erfahrene.

EDIT: Entschuldigung, du hattest dich auf die Anwärterbezüge bezogen. Das hatte ich nicht gesehen.
« Last Edit: 21.06.2022 10:44 von Fragmon »

MisterS

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +1/-3
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #76 am: 21.06.2022 10:41 »
beim Anwärter A10 sind es aber nur 1309,60 Netto, und damit kommt man nicht weit

Fragmon

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 586
  • Karma: +34/-285
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #77 am: 21.06.2022 10:43 »
beim Anwärter A10 sind es aber nur 1309.60 Netto, und damit kommt man nicht weit

Nenne mir ein Studiengang / Ausbildung bei der man solch ein Netto erhält?

MisterS

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +1/-3
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #78 am: 21.06.2022 10:44 »
beim Anwärter A10 sind es aber nur 1309.60 Netto, und damit kommt man nicht weit

Nenne mir ein Studiengang / Ausbildung bei der man solch ein Netto erhält?

Im technischen Dienst benötigt man vorab ein Studium, und erhält dann eben im gD noch 15 Monate diesen Hungerlohn, anders kann man das nicht nennen.

Fragmon

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 586
  • Karma: +34/-285
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #79 am: 21.06.2022 10:46 »
beim Anwärter A10 sind es aber nur 1309.60 Netto, und damit kommt man nicht weit

Nenne mir ein Studiengang / Ausbildung bei der man solch ein Netto erhält?

Im technischen Dienst benötigt man vorab ein Studium, und erhält dann eben im gD noch 15 Monate diesen Hungerlohn, anders kann man das nicht nennen.

Es ist kein Lohn, da man keinerlei Arbeitsleistung erbringt. Es ist eine ergänzende Laufbahnausbildung.

Dafür steigt man im Gegensatz zu normalen Absolventen auch in der A10 ein und nicht in der A9. Der Sprung von A9 in A10 benötigt im Durchschnitt 3 Jahre --> Gewinn von 36 Monaten Differenz A9 - A10.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,857
  • Karma: +367/-1929
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #80 am: 21.06.2022 10:47 »
A9 wäre ja noch reudiger :D

PS: Von deinen 2,5k netto musst du auch noch PKV abziehen...
 

Fragmon

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 586
  • Karma: +34/-285
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #81 am: 21.06.2022 10:50 »
A9 wäre ja noch reudiger :D

PS: Von deinen 2,5k netto musst du auch noch PKV abziehen...


A9 sind ca. 2350 Netto. Wer das als freudig empfindet hat für mich den Bezug zur Realität in Deutschland schon seit längerem verloren.


Dann sind es 2,2-2,3k. Das ist als Berufsanfänger schon überdurchschnittlich. Klar kann man als Ingenieur wo anders mehr verdienen. Genauso aber auch viel weniger.

MisterS

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +1/-3
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #82 am: 21.06.2022 10:52 »
Es ist kein Lohn, da man keinerlei Arbeitsleistung erbringt. Es ist eine ergänzende Laufbahnausbildung.

oh doch, zwischen den Ausbildungsblöcken ist man ganz normal im Amt eingesetzt.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,936
  • Karma: +584/-5354
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #83 am: 21.06.2022 10:56 »
Ja, wir sind uns immerhin einig, dass es mehr Stellen im hD für Nicht-Führungstatigkeiten bedarf. Insbesondere im MINT Bereich. Die EG13 Nummer lasse ich aber nicht gelten. Da kommt man nämlich schon teilweise mit A11 (und Familie) ran (E13/5, 48k netto in StKl3 gegen A11/5, 50k abzgl PKV, StKl3) . Und es gibt mittlerweile durchaus Behörden die in A11 verbeamten.
Also ich sehe EG13S6 und A12S12 auf einem monetären Niveau (bei ohne Kind & Kegel)
mit Kind& Kegel (insbesonder bei den zukünftigen Zuschlägen wg. BVerG die der Beamte für seine Fam. bekommen muss) natürlich wesentlich niedriger.
Zitat
Derartige Entscheidungen muss man in seine eigenen Planungen einfließen lassen. Und sollte sich die Beforderungssituation allzu nachteilig darstellen, kann man immer noch seine Schlussfolgerungen ziehen. Finanziell schlechter gestellt ist man in der obigen Konstellation als Beamter jedenfalls nicht. Und noch Luft nach oben im Gegensatz zum TB. Dienstposten vorausgesetzt.
und letzteres ist ja der von dir korrekt angesprochene KnackPunkt.

Darum habe ich zweimal in meinem Leben ein Verbeamtungsangebot abgelehnt (zum Glück, muss ich immer noch sagen) Hatte allerdings zu Begin meines Studiums auch keinen Lebensplan  :o und einen Studiengangwechsel.....

Insofern: Ja, wenn man im MINT Bereich Beamter werden will, muss man wohl die "Kröte" gD etc. schlucken und auf Geld zumindest in der ersten Berufshälfte verzichten, welche man evtl. in der zweiten aufholt.

offtopic: Wenn ich wielange es gedauert hat, bis ich eine vergleichbare Rente gegenüber meinem Freunden mit klassischer Ausbildung erarbeitet habe.... da dauert es schon lange bis man das aufgeholt hat.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,936
  • Karma: +584/-5354
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #84 am: 21.06.2022 10:58 »
Dafür steigt man im Gegensatz zu normalen Absolventen auch in der A10 ein und nicht in der A9. Der Sprung von A9 in A10 benötigt im Durchschnitt 3 Jahre --> Gewinn von 36 Monaten Differenz A9 - A10.
du hast die Jahres und Kosten des selbst bezahltem Studiums vergessen.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,857
  • Karma: +367/-1929
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #85 am: 21.06.2022 11:33 »
Dafür steigt man im Gegensatz zu normalen Absolventen auch in der A10 ein und nicht in der A9. Der Sprung von A9 in A10 benötigt im Durchschnitt 3 Jahre --> Gewinn von 36 Monaten Differenz A9 - A10.
du hast die Jahres und Kosten des selbst bezahltem Studiums vergessen.

Mit Kosten hat er es nicht so. Hoffentlich ist er kein Finanzbeamter...

BudSpencer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +0/-1
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #86 am: 21.06.2022 21:00 »
Zurück zum eigentlichen Thema!

Nach einer Nullrunde (mit Einmalzahlung) sollen unsere Bezüge zum 01.12. um sagenhafte 2,8% erhöht werden.

Wie seht ihr das - wirs da nochmal nachgebessert?

Die Inflation liegt bei ca. 8%.

Die IG Metall geht wohl mit einer Forderung von 8,x% in die Tarifrunde!

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,857
  • Karma: +367/-1929
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #87 am: 22.06.2022 06:21 »
Widerspruch gegen die Besoldung einlegen...

Der Obelix

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 140
  • Karma: +21/-54
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #88 am: 22.06.2022 08:43 »
Jup. Widerspruch, da die Jahresinflation von fast zweistelligen Prozentzahlen ja auch in die Besoldung reinspielt.

Fragmon

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 586
  • Karma: +34/-285
Antw:[BY] Besoldungsrunde 2021-2023 Bayern
« Antwort #89 am: 22.06.2022 09:01 »
Dafür steigt man im Gegensatz zu normalen Absolventen auch in der A10 ein und nicht in der A9. Der Sprung von A9 in A10 benötigt im Durchschnitt 3 Jahre --> Gewinn von 36 Monaten Differenz A9 - A10.
du hast die Jahres und Kosten des selbst bezahltem Studiums vergessen.

Mit Kosten hat er es nicht so. Hoffentlich ist er kein Finanzbeamter...

Sind Beleidigungen ein Teil deiner Argumentationsstruktur? Mir ging es nicht um Kosten / Opportunitätskosten oder sonstige Rahmenbedingungen.

Ich wollte lediglich die Aussage A10 ist kein ordentliches Gehalt nicht so stehen lassen. Das die Festlegung A10 als Eingangsamt explizit verankert wurde, um die bisher angefallenen Kosten zu entschädigen, ist dir vermutlich nicht bekannt.

Ob der Unterschiedsbetrag A9 A10 dafür angemessen ist, steht auf einem anderen Blatt.