Autor Thema: [BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg  (Read 59490 times)

blacky258

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: +2/-0
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #255 am: 23.09.2022 08:50 »
Das neue Energiepaket kostet das Land BW 4,2 Milliarden Euro! Kretschmann ist schon am schimpfen dass dies nicht zu stemmen ist! Jetzt noch unsere Besoldungsreform on top! Denkbar schlechter Zeitpunkt momentan! Ich sehe das auch noch weiter weg als 1.12.22

MartectX

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: +2/-1
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #256 am: 23.09.2022 15:17 »
Das neue Energiepaket kostet das Land BW 4,2 Milliarden Euro! Kretschmann ist schon am schimpfen dass dies nicht zu stemmen ist!

Er will's im Bundesrat blockieren. Und schwupps sind Finanzmittel frei.

Drehleiterkutscher

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 78
  • Karma: +5/-7
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #257 am: 23.09.2022 22:20 »
...das kommende Gesetz ist doch bereits im Haushalt eingepreist. Selbst Kommunen haben mittlerweile entsprechend reagiert.

Neuer12

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 201
  • Karma: +18/-70
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #258 am: 23.09.2022 23:36 »
...das kommende Gesetz ist doch bereits im Haushalt eingepreist. Selbst Kommunen haben mittlerweile entsprechend reagiert.

Und trotzdem bleibt es nicht verfassungsgemäß.
Ich verstehe nicht wie man sich über ein so mieses Gesetz freuen kann.
Die sollen es richtig machen. Etwas besser, ist immer noch schlecht

Hans

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
  • Karma: +0/-0
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #259 am: 24.09.2022 08:12 »
Das mag richtig sein. Für viele Beamte, insbesondere mit drei Kindern und mehr, bedeutet dies dennoch eine deutliche Verbesserung.
Nachbesserungen werden sicherlich kommen, auch wenn ich vermute, dass viel Zeit vergehen wird, bis das passiert.

Drehleiterkutscher

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 78
  • Karma: +5/-7
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #260 am: 24.09.2022 08:57 »
...das kommende Gesetz ist doch bereits im Haushalt eingepreist. Selbst Kommunen haben mittlerweile entsprechend reagiert.

Und trotzdem bleibt es nicht verfassungsgemäß.
Ich verstehe nicht wie man sich über ein so mieses Gesetz freuen kann.
Die sollen es richtig machen. Etwas besser, ist immer noch schlecht

Wo genau hast du da jetzt Freude herausgelesen?

Andererseits: warum auch nicht? Für mD und gD bringt es doch erhebliche Verbesserungen.
Für Juristen und ITler müsste man an ganz anderen Stellen ansetzen, um Stellen interessant zu machen.
Im Bundesvergleich gibt es doch keine Änderung, die weiter greift - oder sehe ich das falsch?

Das ist jetzt meine ganz persönliche Meinung: die Umsetzung einer verfassungsgemäßen Alimentation führt meiner Meinung nach nur zur Abschaffung des Beamtentums, wie wir es jetzt kennen. Wie will man denn derart hohe Gehälter - gerade bei Familien - gegenüber Angestellten in PW und ÖD rechtfertigen?
« Last Edit: 24.09.2022 09:12 von Drehleiterkutscher »

blacky258

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: +2/-0
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #261 am: 24.09.2022 09:33 »
...das kommende Gesetz ist doch bereits im Haushalt eingepreist. Selbst Kommunen haben mittlerweile entsprechend reagiert.

Die sollen es einfach ganz schnell verabschieden und auch wirklich zum 01.12. ohne weitere Verzögerungen umsetzen! Ich habe vier Kinder in A9 und mich würde es enorm entlasten momentan!

Neuer12

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 201
  • Karma: +18/-70
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #262 am: 24.09.2022 10:30 »
Das mag richtig sein. Für viele Beamte, insbesondere mit drei Kindern und mehr, bedeutet dies dennoch eine deutliche Verbesserung.
Nachbesserungen werden sicherlich kommen, auch wenn ich vermute, dass viel Zeit vergehen wird, bis das passiert.
Und das sehe ich nicht so
Es bleibt nicht verfassungsgemäß.
Darüber freue ich mich zumindest nicht.
Nur weil etwas Grotte schlechtes nur noch schlecht ist, feiere ich das nicht.

Tagelöhner

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 263
  • Karma: +37/-224
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #263 am: 24.09.2022 11:05 »
Das ist jetzt meine ganz persönliche Meinung: die Umsetzung einer verfassungsgemäßen Alimentation führt meiner Meinung nach nur zur Abschaffung des Beamtentums, wie wir es jetzt kennen. Wie will man denn derart hohe Gehälter - gerade bei Familien - gegenüber Angestellten in PW und ÖD rechtfertigen?

Diese Meinung teile ich ausdrücklich. Wer mit dem Feuerzeug versucht zu erkennen ob noch Benzin im Tank ist, lebt bekanntlich gefährlich. In Zeiten, in denen der verteilbare Kuchen kleiner wird aber immer mehr am Tisch sitzen und sich satt essen wollen, bleiben halt irgendwann für manche oder alle nur noch Krümel übrig. Verteilungskämpfe sind daher eigentlich vorprogrammiert...

blacky258

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: +2/-0
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #264 am: 24.09.2022 14:06 »
Das mag richtig sein. Für viele Beamte, insbesondere mit drei Kindern und mehr, bedeutet dies dennoch eine deutliche Verbesserung.
Nachbesserungen werden sicherlich kommen, auch wenn ich vermute, dass viel Zeit vergehen wird, bis das passiert.
Und das sehe ich nicht so
Es bleibt nicht verfassungsgemäß.
Darüber freue ich mich zumindest nicht.
Nur weil etwas Grotte schlechtes nur noch schlecht ist, feiere ich das nicht.


Und was muss deiner Meinung nach passieren?

emdy

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 157
  • Karma: +37/-44
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #265 am: 24.09.2022 14:08 »


Wo genau wird der Kuchen eigentlich kleiner? Steuereinnahmen auf Rekordniveau, Privatvermögen auf Rekordniveau. Der Kuchen wird nicht kleiner, nur immer ungleicher verteilt. Immer mehr buckeln ("hart arbeitende Mitte der Gesellschaft") ohne davon einen höheren Wohlstand erarbeiten zu können. Stattdessen füllen sich die Taschen der Vorstände und Immobilienkonzerne.

Mit der jüngeren Rechtsprechung des BVerfG haben wir Beamte jetzt eine sehr große Kuchengabel bekommen. Ich schlage vor die zu benutzen anstatt den Kuchen dem Vermieter hoch zubringen und sich dafür zu bedanken, dass man in seinem Haus wohnen darf.

Tagelöhner

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 263
  • Karma: +37/-224
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #266 am: 24.09.2022 14:26 »
Er wird aktuell aufgrund der Inflation und dem Anteil der MwSt. größer. Allerdings hat das Geld ja auch weniger Kaufkraft, also eine Milchmädchenrechnung. Bald kommt aber noch die Wirtschaftskontraktion dazu, oder glaubst Du etwa genau wie unser Wirtschaftsminister, dass Betriebe nicht insolvent gehen sondern nur aufhören zu produzieren?  ;D

MartectX

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: +2/-1
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #267 am: 24.09.2022 14:42 »
Ich verstehe nicht wie man sich über ein so mieses Gesetz freuen kann.

Ich bin ein einfacher Mann: Ich bekomme mehr Geld, ich freue mich.

Dürfte bei den meisten Menschen so sein.

Neuer12

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 201
  • Karma: +18/-70
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #268 am: 25.09.2022 07:10 »
Das mag richtig sein. Für viele Beamte, insbesondere mit drei Kindern und mehr, bedeutet dies dennoch eine deutliche Verbesserung.
Nachbesserungen werden sicherlich kommen, auch wenn ich vermute, dass viel Zeit vergehen wird, bis das passiert.
Und das sehe ich nicht so
Es bleibt nicht verfassungsgemäß.
Darüber freue ich mich zumindest nicht.
Nur weil etwas Grotte schlechtes nur noch schlecht ist, feiere ich das nicht.


Und was muss deiner Meinung nach passieren?
Verfassungsgemäß bezahlen

Neuer12

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 201
  • Karma: +18/-70
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #269 am: 25.09.2022 07:11 »
Ich verstehe nicht wie man sich über ein so mieses Gesetz freuen kann.

Ich bin ein einfacher Mann: Ich bekomme mehr Geld, ich freue mich.

Dürfte bei den meisten Menschen so sein.

Das ist genau das Problem.
Deswegen freuen sich auch viele über Einmalzahlungen und merken nicht, dass sie eigentlich über den Tisch gezogen werden.