Autor Thema: [BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg  (Read 93019 times)

bendosg

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +0/-11
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #45 am: 29.12.2021 20:06 »
Folgende Frage zu 4 Säulen Modell:
Wenn die Einstiegsämter angehoben werden hat das Auswirkungen auf die höheren Ämter der jeweiligen Laufbahn.
Also ich bin A 10 nicht technischer Dienst. Einstiegsamt war A 9. Wenn das Einstiegsamt auf A 10 angehoben wird,  werde ich dann A 11 oder bleibe ich A 10?
Damit würde ja rückwirkend meine Beförderung entwertet und ich wäre wieder im Einstiegsamt wie ein Berufsanfänger.

Kann mir dazu jemand was sagen?

Genau das frage ich mich auch. Das Eingangsamt für den mittleren Dienst wurde bei uns in BaWü doch erst von A6 auf A7 gehoben. Wenn ich überlege, wie lange ich für meine Beförderung von A6 auf A7 gebraucht habe. Kaum war ich befördert, wurden alle anderen nachgezogen. Aktuell habe ich Chancen auf eine Beförderung nach A8. Wenn das jetzt wieder so ablaufen sollte (alle A7er automatisch auf A8), wird meine Motivation auf einem neuen Tiefpunkt ankommen. Mehr Leistung macht sich irgendwie nicht mehr bezahlt. Seit über 5 Jahren sitze ich auf einer A9+Z Stelle und übernehme teilweise Tätigkeiten des gehobenen Dienstes. A7 bezahlt bekommen und A9+Z arbeiten ist auf Dauer irgendwie deprimierend.

sapere aude

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 256
  • Karma: +27/-170
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #46 am: 29.12.2021 20:52 »
... und der höhere Dienst ist komplett ausgeklammert. Sogar die Erhöhung der Familienzuschläge kommt dort nicht an. Ich sehe schwarz in Sachen Führungskräfte.

Bruce Springsteen

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Karma: +1/-42
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #47 am: 31.12.2021 15:30 »
..Wenn ich überlege, wie lange ich für meine Beförderung von A6 auf A7 gebraucht habe. Kaum war ich befördert, wurden alle anderen nachgezogen. Aktuell habe ich Chancen auf eine Beförderung nach A8. Wenn das jetzt wieder so ablaufen sollte (alle A7er automatisch auf A8), wird meine Motivation auf einem neuen Tiefpunkt ankommen. Mehr Leistung macht sich irgendwie nicht mehr bezahlt. Seit über 5 Jahren sitze ich auf einer A9+Z Stelle und übernehme teilweise Tätigkeiten des gehobenen Dienstes. A7 bezahlt bekommen und A9+Z arbeiten ist auf Dauer irgendwie deprimierend.
Dann haste einfach den falschen Arbeitgeber. Ich habe 2015 meine m.D Ausbildung gemacht und wurde 2017 auf A7 befördert, 2018 auf A 8 und 2019 auf A9. Dann ab 2020 bis jetzt auf A9 und Aufstieg gemacht.

Dir bringt deine A9Z Stelle nix, wenn du nicht befördert wird. Sorry, aber der Rest kann nix hierfür, wenn du nicht befördert werden willst. Dein Anspruch besteht. Wenn du ihn nicht durchsetzt, ist das dein Ding, nicht das Problem vom Rest. Für A7 würd ich heute nicht mehr aufstehen...

Hab das schon vor Jahren gesagt, dass die Einstiegsämter hoch gestuft werden müssen... was auch gut so ist.

bendosg

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +0/-11
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #48 am: 31.12.2021 19:43 »
..Wenn ich überlege, wie lange ich für meine Beförderung von A6 auf A7 gebraucht habe. Kaum war ich befördert, wurden alle anderen nachgezogen. Aktuell habe ich Chancen auf eine Beförderung nach A8. Wenn das jetzt wieder so ablaufen sollte (alle A7er automatisch auf A8), wird meine Motivation auf einem neuen Tiefpunkt ankommen. Mehr Leistung macht sich irgendwie nicht mehr bezahlt. Seit über 5 Jahren sitze ich auf einer A9+Z Stelle und übernehme teilweise Tätigkeiten des gehobenen Dienstes. A7 bezahlt bekommen und A9+Z arbeiten ist auf Dauer irgendwie deprimierend.
Dann haste einfach den falschen Arbeitgeber. Ich habe 2015 meine m.D Ausbildung gemacht und wurde 2017 auf A7 befördert, 2018 auf A 8 und 2019 auf A9. Dann ab 2020 bis jetzt auf A9 und Aufstieg gemacht.

Dir bringt deine A9Z Stelle nix, wenn du nicht befördert wird. Sorry, aber der Rest kann nix hierfür, wenn du nicht befördert werden willst. Dein Anspruch besteht. Wenn du ihn nicht durchsetzt, ist das dein Ding, nicht das Problem vom Rest. Für A7 würd ich heute nicht mehr aufstehen...

Hab das schon vor Jahren gesagt, dass die Einstiegsämter hoch gestuft werden müssen... was auch gut so ist.

Beförderungen scheint es in unserem Resort nicht so häufig zu geben. Ich kenne niemanden, der innerhalb von 3 Jahren so schnell befördert wurde. In meinem Bekanntenkreis gibt es einige, die jahrelang in A7 bzw. A8 feststecken. Darf ich fragen, in welchem Resort du arbeitest?

bendosg

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +0/-11
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #49 am: 31.12.2021 20:57 »
Ressort meinte ich natürlich.

Bruce Springsteen

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Karma: +1/-42
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #50 am: 01.01.2022 14:26 »
Bin kommunalbeamter. Ich weiß, dass unser AG in bestimmten Bereichen sehr gut befördert, wie in meinem. Das sind aber Bereiche, die keiner machen will (Stadtkasse, ich bin im Ausländerbereich). Und wenn du dann noch gut bist, wie ich in meinem Bereich, wirste hoch befördert. Ich konnte jetzt auch meinen Aufstieg machen, da auch im g.D immer mehr Plätze frei werden.

Wenn ich Beamte sehe, die jahrelang auf A7 oder so rumgurken... sorry, eher würd ich mich versetzen lassen bzw. versetzen. Ich plan auch jetzt schon meinen Weg bis A 12 durch. A 10 bekomm ich jetzt hoffentlich - ansonsten bin ich weg.

Solange du dich nicht wehrst, wird dein AG dich immer kurz an der Leine halten.

Nicht umsonst suchen große Kommunen wie meine sogar welche von Finanzamt und Justiz..es werden immer mehr Stellen aufgemacht und immer mehr Personal gebraucht.

Daher sei mir nicht böse, aber der Rest kann nicht drunter leiden, weil du nicht befördert wirst..

EiTee

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 257
  • Karma: +36/-230
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #51 am: 01.01.2022 16:29 »
ansonsten bin ich weg.
Das wäre vermutlich das Beste. Wer 2x von seinem AG spricht obwohl er Beamter zu sein scheint, hat in meinen Augen keine Daseinsberechtigung.
Auch scheint das Prinzip des besonderem Dienst- und Treueverhältnis vom Dir nicht verstanden worden zu sein.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,857
  • Karma: +367/-1929
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #52 am: 01.01.2022 17:06 »
Auch scheint das Prinzip des besonderem Dienst- und Treueverhältnis vom Dir nicht verstanden worden zu sein.

Das haben die Dienstherren auch nicht verstanden. Oder wie erklärst du dir jahrelange Unteralimentation?

EiTee

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 257
  • Karma: +36/-230
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #53 am: 01.01.2022 20:14 »
Korrekt, auch die Dienstherren haben ihrer Pflicht nachzukommen.
Aber wer einen Arbeitgeber hat, der wird auch nicht unterallimentiert.

Bruce Springsteen

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Karma: +1/-42
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #54 am: 02.01.2022 18:17 »
ansonsten bin ich weg.
Das wäre vermutlich das Beste. Wer 2x von seinem AG spricht obwohl er Beamter zu sein scheint, hat in meinen Augen keine Daseinsberechtigung.
Auch scheint das Prinzip des besonderem Dienst- und Treueverhältnis vom Dir nicht verstanden worden zu sein.
"Wer 2x von seinem AG spricht".. macht m.E keinen Sinn. Und ob ich eine "Daseinsberechtigung" habe, obliegt dir auch nicht. Ich spreche Dir ja auch keine ab. Junge junge..

Im Übrigen verpflichtet das Dienst- und Treueverhältnis beiderseits, also auch für den Dienstherren. Solltest dich mal genau einlesen, bevor du einer Seite etwas absprichst und der anderen das zugestehst. Niemand geht freiwillig. Wenn du irgendwo bleibst, ist das ja auch deine Sache.

Bruce Springsteen

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Karma: +1/-42
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #55 am: 02.01.2022 18:19 »
Auch scheint das Prinzip des besonderem Dienst- und Treueverhältnis vom Dir nicht verstanden worden zu sein.

Das haben die Dienstherren auch nicht verstanden. Oder wie erklärst du dir jahrelange Unteralimentation?

Danke Bastel. Der erste hier, der es erkennt. Kein Wechsel, keine Unzufriedenheit kommt von ungefähr...

Bruce Springsteen

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Karma: +1/-42
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #56 am: 02.01.2022 18:20 »
Korrekt, auch die Dienstherren haben ihrer Pflicht nachzukommen.
Aber wer einen Arbeitgeber hat, der wird auch nicht unterallimentiert.
Schwachsinn! Wenn es danach ginge, bräuchten wir keine Verhandlungen. Du stellst m.E ein wichtiges Instrument eines AN in Frage....

gerzeb

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 137
  • Karma: +23/-128
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #57 am: 03.01.2022 07:50 »

Dann haste einfach den falschen Arbeitgeber. Ich habe 2015 meine m.D Ausbildung gemacht und wurde 2017 auf A7 befördert, 2018 auf A 8 und 2019 auf A9. Dann ab 2020 bis jetzt auf A9 und Aufstieg gemacht.

.........

 Ich konnte jetzt auch meinen Aufstieg machen, da auch im g.D immer mehr Plätze frei werden.

Wenn ich Beamte sehe, die jahrelang auf A7 oder so rumgurken... sorry, eher würd ich mich versetzen lassen bzw. versetzen. Ich plan auch jetzt schon meinen Weg bis A 12 durch. A 10 bekomm ich jetzt hoffentlich - ansonsten bin ich weg.



Nur mal interessehalber, wie ist das in so kurzer Zeit möglich?

Ausbildung m. D. (01.09.?)2015- (Sommer?)2017
2017 Beförderung A 7
2018 Beförderung A 8
2019 Beförderung A 9
(01.09?)2020 Aufstieg bis August 2023

Wie willst du denn jetzt schon die A 10 bekommen?

Bruce Springsteen

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Karma: +1/-42
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #58 am: 03.01.2022 08:02 »
Nur mal interessehalber, wie ist das in so kurzer Zeit möglich?

Ausbildung m. D. (01.09.?)2015- (Sommer?)2017
2017 Beförderung A 7
2018 Beförderung A 8
2019 Beförderung A 9
(01.09?)2020 Aufstieg bis August 2023

Wie willst du denn jetzt schon die A 10 bekommen?

Nein, hab meine Ausbildung 2015 bestanden. Zwar erst mit Wiederholung zum Dezember 2015, aber immerhin. 2016 dann Verbeamtung auf Lebenszeit. Aufstieg wurde jetzt schon geschafft, wie oben beschrieben (..Aufstieg gemacht.).

BaWülerin

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +0/-9
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #59 am: 05.01.2022 12:34 »
Wir kommen vom Thema ab....

Das angesprochene Problem von AN und AG meint, das wir der Begrifflichkeit nach keine AN sind und der Dienstherr kein AG ist. Verstanden habe ich die Aussage trotzdem, warum da jetzt so auf Feinheiten rumgeritten wird, naja...

Aber ja, ich muss dennoch sagen, dass viele Kommunalbeamte, die ich kenne, schneller und anders befördert werden oder wurden, als bspw. Landesbeamte.
Wenn es da einen A12-Posten gab, dann kam da jemand hin, der aufgrund des neuen Postens A12 wurde.

Bei uns ist es noch nicht so lange her mit der ersten Dienstpostenbewertung und ich arbeite auch schon seit Jahren auf einer A13-Stelle, muss mich aber dennoch an meine normale Laufbahn halten und da hoffen, dass A11-Stellen oder A12-Stellen erstmal ausreichend vom jeweils zuständigen OLG ausgeschrieben werden.

Was die "Nachbeförderungen" angeht, die in den letzten 5-10 Jahren stattfinden und von denen die jüngere Generation profitiert (ich auch), während die ältere Generation tatsächlich und obwohl sie nicht weniger gut oder talentiert waren teils über 10 Jahre auf ihre Beförderung warten mussten (Thema Haushaltstopp, keine einzige Ausschreibung über Jahre), erkenne ich eine gewisse Ungerechtigkeit gegenüber denen, die damals die Vorteile oder das Glück nicht hatten, klar an, ABER: so wies jetzt ist mit den doch schnelleren Beförderungen, hätte es schon viel früher laufen müssen oder auch die Überarbeitung des Besoldungsmodells insgesamt ist längst überfällig und bleibt einfach aus bei Anbieten des fast schon als trauriges Geschenk verpackten 4-Säulen-Modells...

Auf der anderen Seite muss ich und bei der bedauerlichen Beobachtung, wie gute Freunde in der freien Wirtschaft coronabedingt gekündigt wurden, doch nicht übernommen wurden, befristete Verträge einfach ausliefen oder in die Kurzarbeit gerutscht sind, bin ich doch dankbar um das bestehende Beamtenverhältnis. Mit allen Ecken und Kanten.