Autor Thema: [NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen  (Read 252705 times)

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,903
  • Karma: +720/-1628
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #255 am: 31.01.2022 12:48 »
...Lustig ist das Beamtenleben... :P
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

allesok

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
  • Karma: +8/-13
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #256 am: 02.02.2022 19:15 »
Man könnte, wenn man wollte, auch den Ruhestandsbeamten einen Ausgleich zukommen lassen. So wäre es möglich, den Prozentsatz der Beihilfe auf 75% oder 80% zu erhöhen. Vor zig Jahren war der Prozentsatz schon mal bei 80%. Der Beitragssatz zur privaten Krankasse ist für viele auf auf über 30% der Pension gestiegen. Das ist nicht mehr normal.

St3f4n

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
  • Karma: +2/-7
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #257 am: 03.02.2022 12:36 »
Man könnte, wenn man wollte, auch den Ruhestandsbeamten einen Ausgleich zukommen lassen. So wäre es möglich, den Prozentsatz der Beihilfe auf 75% oder 80% zu erhöhen. Vor zig Jahren war der Prozentsatz schon mal bei 80%. Der Beitragssatz zur privaten Krankasse ist für viele auf auf über 30% der Pension gestiegen. Das ist nicht mehr normal.

Mal ganz naiv gefragt: von wieviel €/Monat reden wir? 100? 300?

allesok

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
  • Karma: +8/-13
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #258 am: 03.02.2022 15:10 »
Antwort: Für 2Personen (meine Frau bekommt 195,—€ Rente) im Monat, beträgt der PKV Beitrag für 30% Versicherungsleistung einschließlich Pflegeversicherung 599,83 € im Monat. Desto älter man wird, desto höher wird der Beitrag. Wollen sie auch noch mein Alter wissen ?

TonyBox

  • Gast
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #259 am: 03.02.2022 15:31 »
Alter, Name Anschrift, ehemaliger Dienstgrad... und ggfls. Lieblingsgericht 🙉🙈🙊

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,045
  • Karma: +369/-933
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #260 am: 03.02.2022 15:52 »
Antwort: Für 2Personen (meine Frau bekommt 195,—€ Rente) im Monat, beträgt der PKV Beitrag für 30% Versicherungsleistung einschließlich Pflegeversicherung 599,83 € im Monat. Desto älter man wird, desto höher wird der Beitrag. Wollen sie auch noch mein Alter wissen ?

Das sind 300 € für den Beamten. Wenn das 30 % der Pension ausmachen sollte, würde das eine Pension von 1000,-- € pro Monat ausmachen. Das halte ich für unwahrscheinlich.

Big T

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Karma: +14/-103
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #261 am: 03.02.2022 15:54 »
die gute Ehefrau dürfte auch gesetzlich krankenversichert werden können, oder?
 ;D :o

allesok

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
  • Karma: +8/-13
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #262 am: 03.02.2022 16:41 »
Die Ehefrau ist seit 50 Jahren über den Ehemann beihilfeberechtigt. In die GKV kommt sie nicht mehr rein.Versuchen sie mal mit über 70 Jahren in die GKV zu kommen. Unmöglich. Bei 2000 € Pension macht das rd. 30%

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,045
  • Karma: +369/-933
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #263 am: 03.02.2022 17:03 »
Die Ehefrau ist seit 50 Jahren über den Ehemann beihilfeberechtigt. In die GKV kommt sie nicht mehr rein.Versuchen sie mal mit über 70 Jahren in die GKV zu kommen. Unmöglich. Bei 2000 € Pension macht das rd. 30%

Nein. Es sind rund 15 % für den Beamten und seine KV. Wer das Lebensmodell wählt, dass die Ehefrau über kein eigenes Einkommen verfügt, muss sich dann auch über die Konsequenzen klar sein.

St3f4n

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
  • Karma: +2/-7
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #264 am: 03.02.2022 17:22 »
Antwort: Für 2Personen (meine Frau bekommt 195,—€ Rente) im Monat, beträgt der PKV Beitrag für 30% Versicherungsleistung einschließlich Pflegeversicherung 599,83 € im Monat. Desto älter man wird, desto höher wird der Beitrag. Wollen sie auch noch mein Alter wissen ?

Danke für die Antwort. Bitte meine Frage nicht als Kritik verstehen - ich wollte einfach gerne ein konkretes Beispiel. Eine Nachfrage, wenn das gestattet ist: wie stark ist ihr Beitrag denn angestiegen in den letzten Jahren? Im Moment (aktiver Dienst) bezahle ich ca. 800€ für mich, Ehefrau und 4 Kinder.

allesok

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
  • Karma: +8/-13
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #265 am: 03.02.2022 17:34 »
Die Ehefrau ist seit 50 Jahren über den Ehemann beihilfeberechtigt. In die GKV kommt sie nicht mehr rein.Versuchen sie mal mit über 70 Jahren in die GKV zu kommen. Unmöglich. Bei 2000 € Pension macht das rd. 30%

Nein. Es sind rund 15 % für den Beamten und seine KV. Wer das Lebensmodell wählt, dass die Ehefrau über kein eigenes Einkommen verfügt, muss sich dann auch über die Konsequenzen klar sein.
Ist schön gesagt, wer  das Lebensmodell wählt, muss sich über die Konsequenzen klar sein. Als der Beamte 1961 Beamter wurde, waren die Ehefrauen aller Kollegen nicht beschäftigt. Sie kümmerten sich um die Kinder.Das war damals so. Keine Kita, keine Kindergärten. Ab 2 Kind 25DM Kindergeld. Wer die damalige Zeit nicht kennt, kann leicht reden über Lebensmodell. Der Beamte lag ganz knapp über den Fürsorgesatz, so hieß das damals. Jetzt mach ich Schluss, sonst wird mir noch vorgeworfen, das ich Beamter bin. Hätte ja auch Angestellter sein können, dann wären keine Probleme mit der Beihilfe.

allesok

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
  • Karma: +8/-13
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #266 am: 03.02.2022 17:55 »
Antwort: Für 2Personen (meine Frau bekommt 195,—€ Rente) im Monat, beträgt der PKV Beitrag für 30% Versicherungsleistung einschließlich Pflegeversicherung 599,83 € im Monat. Desto älter man wird, desto höher wird der Beitrag. Wollen sie auch noch mein Alter wissen ?

Danke für die Antwort. Bitte meine Frage nicht als Kritik verstehen - ich wollte einfach gerne ein konkretes Beispiel. Eine Nachfrage, wenn das gestattet ist: wie stark ist ihr Beitrag denn angestiegen in den letzten Jahren? Im Moment (aktiver Dienst) bezahle ich ca. 800€ für mich, Ehefrau und 4 Kinder.
2019    -    471,51 €
2022.   -    599,83 €
Steigerung rd. 27,2%

St3f4n

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
  • Karma: +2/-7
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #267 am: 03.02.2022 17:58 »
Antwort: Für 2Personen (meine Frau bekommt 195,—€ Rente) im Monat, beträgt der PKV Beitrag für 30% Versicherungsleistung einschließlich Pflegeversicherung 599,83 € im Monat. Desto älter man wird, desto höher wird der Beitrag. Wollen sie auch noch mein Alter wissen ?

Danke für die Antwort. Bitte meine Frage nicht als Kritik verstehen - ich wollte einfach gerne ein konkretes Beispiel. Eine Nachfrage, wenn das gestattet ist: wie stark ist ihr Beitrag denn angestiegen in den letzten Jahren? Im Moment (aktiver Dienst) bezahle ich ca. 800€ für mich, Ehefrau und 4 Kinder.
2019    -    471,51 €
2022.   -    599,83 €
Steigerung rd. 27,2%

Danke!

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,045
  • Karma: +369/-933
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #268 am: 03.02.2022 18:29 »
Ist schön gesagt, wer  das Lebensmodell wählt, muss sich über die Konsequenzen klar sein. Als der Beamte 1961 Beamter wurde, waren die Ehefrauen aller Kollegen nicht beschäftigt. Sie kümmerten sich um die Kinder.Das war damals so. Keine Kita, keine Kindergärten. Ab 2 Kind 25DM Kindergeld.
Natürlich, denn die Regelungen insbesondere mit der Krankenversicherung für die Ehefrau (welche eben nicht familienversichert ist) haben sich meines Wissens seit dem nicht grundsätzlich geändert. Demzufolge wusste man damals schon, was einen im Alter erwartet.

Weiterhin bedeutet Kindererziehung nicht, dass man über eine gesamte Erwerbsbiographie erwerbslos bleiben musste. Beziehungsweise so wenig Einkommen erziehlt hat, dass es für eine Rente mit gesetzlicher Krankenversicherung nicht ausreicht. Auch das ist eine aktive Entscheidung gewesen, deren Folgen man jetzt sieht.

Wer die damalige Zeit nicht kennt, kann leicht reden über Lebensmodell

und wer sie kennt, auch ;)

Der Beamte lag ganz knapp über den Fürsorgesatz, so hieß das damals.
Was bedeutet das?

Jetzt mach ich Schluss, sonst wird mir noch vorgeworfen, das ich Beamter bin. Hätte ja auch Angestellter sein können, dann wären keine Probleme mit der Beihilfe.
Stimmt, womit wir wieder beim obigen Thema wären. Wahl des Lebensmodells.

allesok

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
  • Karma: +8/-13
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #269 am: 03.02.2022 19:42 »
Wollte eigentlich als Lebensmodell „Millionär“ werden. Hat leider nicht geklappt. Daher versucht man , da wo man hingestellt wurde, das Beste daraus zu machen. Im übrigen geht es hier nicht um Lebensmodell o.ä. Quatsch, sondern darum wie die Ruhestandsbeamten an einer Besoldungserhöhung teilhaben können. Ich verstehe nicht, warum man es diesen Beamten nicht gönnt. Man wusste damals, was einem m Alter erwartet. Niemand wusste damals das der Beihilfesatz von 80% auf 70% gesenkt wurde. Dadurch erhöhte sich die PKV um schlappe 33 %. Aber es gibt hier ja Menschen,die haben das gewusst.
Und nun Schluss. Ich werde hier nichts mehr schreiben und nichts mehr lesen. Die Angriffe sind unnötig.