Autor Thema: [NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen  (Read 244200 times)

gerzeb

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 137
  • Karma: +23/-128
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #720 am: 22.07.2022 10:31 »
Hallo in die Runde,

auf der Seite der Finanzverwaltung (https://www.finanzverwaltung.nrw.de/dienststellen/landesamt-fur-besoldung-und-versorgung-nrw/aktuelle-gesetzesvorhaben-im-bereich-der-besoldung-und-versorgung) sind die Änderungen nun veröffentlicht. Derzeit sind jedoch nur die Ergänzungszuschläge zwischen Stufe 1 und Stufe 2 bzw. Stufe 2 und 3, noch nicht aber die Neustrukturierung des Famielenzuschlags konkret hinterlegt.

Meine Verständnisfrage in diesem Zusammenhang: ERGÄNZT der Zuschlag den aktuellen Familienzuschlag tatsächlich? Wäre es also in meinem Fall so, dass ich bei Mietstufe III und Familienzuschlag Stufe 3 dann brutto 440,10 Euro zusätzlich erhalte?

Vielen Dank vorab!

Philipp

Ja, 440,10 € brutto zusätzlich

TM

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-1
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #721 am: 25.07.2022 12:31 »
Hallo zusammen,

meine Frau ist Angestellte bei der AOK und ich Beamter beim Land NRW. Die AOK zahlt ihren Angestellten einen Familienzuschlag analog des Beamtenrechts. Bis dato bezieht meine Frau für unsere Tochter das Kindergeld über die Familienkasse der AOK, sodass ihr auch der Familienzuschlag Stufe 2 gewährt wird. Auf Nachfrage bei der AOK wird den Angestellten darüber hinaus jedoch kein regionaler Ergänzungszuschlag ab dem 1.1.2022 gezahlt. Für uns stellt sich jetzt die Frage, ob stattdessen in diesem Fall mir der Ergänzungszuschlag zustehen würde, auch wenn das Kindergeld und damit der Familienzuschlag 2 derzeit meiner Frau zugewiesen sind.

Vor einiger Zeit gab es schon einmal eine ähnliche Nachfrage hier, vielleicht weißt zwischenzeitlich jemand, wie in so einem Fall verfahren wird.

uw147

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 70
  • Karma: +6/-46
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #722 am: 26.07.2022 08:06 »
Keine Ahnung, aber eine Möglichkeit müsste es doch sein, die Kindergeldberechtigung auf dich zu ändern. Die Zuschläge richten sich ja dann danach.

LehrerInNRW

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 102
  • Karma: +15/-69
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #723 am: 28.07.2022 13:47 »
Ich weiß, dass es hier ein wenig off-topic ist.

Hat schon jemand irgendwas zur Umsetzung A 13 für alle Lehrkräfte gehört, dass etwas konkreter ist, als die allgemeinen Verlautbarungen in der Tagespresse?

calmac

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 123
  • Karma: +7/-21
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #724 am: 28.07.2022 17:35 »
Ein Stufenplan soll binnen 100 Tage vorliegen.

Da der Landtag allerdings noch bis zum 09.08 die sitzungsfreie Zeit hat, kann es noch nichts geben.

Reisinger850

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
  • Karma: +6/-42
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #725 am: 29.07.2022 09:26 »
Ich weiß, dass es hier ein wenig off-topic ist.

Hat schon jemand irgendwas zur Umsetzung A 13 für alle Lehrkräfte gehört, dass etwas konkreter ist, als die allgemeinen Verlautbarungen in der Tagespresse?

Gestern auf der PK hat Feller nochmal bestätigt, dass definitiv ALLE miteinbezogen werden und der Stufenplan auch auf Bestandslehrkräfte angewendet wird.

Da es in früheren Interviews hiess bis zum Ende der Legislatur, kann der Stufenplan die letzte volle Stufe zu A13 bis Anfang 2026 in die Länge gezogen werden. Aber ich will über die 10% mehr Sold nicht meckern und bin glücklich, dass dieser absurde Zustand aufhört, die einzigen zu sein, die mit Master als Voraussetzung nicht im hD sind.

Und natürlich ein Faustpfand für diese stiefmütterlich behandelten Schulformen.

Hiko

  • Gast
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #726 am: 03.08.2022 07:36 »
Gestern auf der PK hat Feller nochmal bestätigt, dass definitiv ALLE miteinbezogen werden und der Stufenplan auch auf Bestandslehrkräfte angewendet wird.

Nachdem man sich dann erfolgreich von der eigentlichen beamtenrechtlichen Begründung entfernt hat, worüber Du dich, wie an anderer Stelle von Dir beschrieben, auch freuen konntest, hoffe ich, dass der PhV dann mit A14 für Sek II Lehrer ins Rennen geht. Die Begründung deutlich höheren der Arbeitsbelastung sollte nachvollziehbarer sein, als das, was man aus A13 "für alle" gemacht hat.

Lehrerspecht

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 37
  • Karma: +9/-32
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #727 am: 03.08.2022 14:57 »
Eine deutlich höhere Arbeitsbelastung ist dür mich nicht erkennbar, wenn ich beispielsweise den Sek II Kollegen mit Sport und Kunst mit dem Sek I Kollegen mit Englisch und Deutsch vergleiche ;-) ergo es wird immer „ungerecht“ bleiben….

calmac

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 123
  • Karma: +7/-21
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #728 am: 03.08.2022 15:36 »
Genau so ungerecht wie der Sport-Kunst Kollege an der Hauptschule vs. der Deutsch-Englisch Kollege am Gymnasium.

Chrisdus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Karma: +17/-190
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #729 am: 03.08.2022 15:56 »
Genau so ungerecht wie der Sport-Kunst Kollege an der Hauptschule vs. der Deutsch-Englisch Kollege am Gymnasium.

Augen auf bei der Fächerwahl...

Abgesehen davon sehe ich die Arbeitsbelastung über die Schulformen als vergleichbar an, die Arbeits- und Belastungsschwerpunkte liegen einfach anders.

calmac

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 123
  • Karma: +7/-21
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #730 am: 03.08.2022 17:04 »
Hatte ich ;)

Ich glaube, die Arbeit am Gymnasium deutlich mehr ist.
An der Realschule vergleichsweise weniger, dafür aber belastender ist.
 

Chrisdus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Karma: +17/-190
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #731 am: 03.08.2022 17:08 »
Hatte ich ;)

Ich glaube, die Arbeit am Gymnasium deutlich mehr ist.
An der Realschule vergleichsweise weniger, dafür aber belastender ist.

Welche Arbeit genau? Die Korrekturarbeit oder die pädagogische Vor- und Nachbereitung bei extremer Leistungsheterogenität in Kombination mit der Inklusion im Bereich LE und ES? Die HS-empfohlenen Kinder in der Erprobungsstufe, die teilweise kaum alphabetisiert sind? etc.

Ich denke, dass die Arbeitsbelastung in beiden Schulformen sich nichts nimmt, die Schwerpunkte liegen nur deutlich anderes.

calmac

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 123
  • Karma: +7/-21
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #732 am: 03.08.2022 17:31 »
Korrektur.


Reisinger850

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
  • Karma: +6/-42
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #733 am: 04.08.2022 10:22 »
Korrektur ist sehr individuell. Nicht jeder hat Deutsch und Englisch im Abi. Daraus höhere Besoldung ableiten? Nicht mehr zeitgemäß. Dafür habe ich als Realschullehrer auch 2,5 Schulstd. die Woche mehr, (7!) Fördersus und nichtmal eine eigene Sporthalle an der Schule, weil diese Schulform stiefmütterlich behandelt wird.

Der Satz mit A14 und dem Philologenverband? Purer Neid und wird nicht passieren. Bei 10.000+ Lehrerstellen, wie soll das begründet sein? Einfach mal Leben und leben lassen. Ein Masterabschluss befähigt mich zu A13, da können sie sich auf den Kopf stellen.

Interessant ist noch, ob es wie in S-H oder HH umgesetzt wird.
Ersteres: Stufenplan zieht sich über 6 Jahre, dazu verbleibt man nur in der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt. In HH A13Z in nur 2 Jahren umgesetzt. Letzteres wäre gerechter, weil mehr Aufstiegsmöglichkeiten.

calmac

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 123
  • Karma: +7/-21
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #734 am: 04.08.2022 16:23 »
Mehr Aufstiegsmöglichkeiten ist relativ.

Der Stellenkegel für Beförderungsstellen an Realschulen wird dadurch nicht besser.