offene Foren > Beamte der Länder und Kommunen

[BY] Arbeiten an Ministerien - Erfahrungen

(1/4) > >>

Hobbygärtner:
Guten Tag zusammen,

ich als junger Beamter auf Lebenszeit im gD, Inspektor, überlege aktuell mich ans Ministerium zu bewerben. Ich war bei der Qualifikationsprüfung im ersten Fünftel und bin, denke ich, auch fleißig und gut angesehen bei meiner jetzigen Stelle.

Meine Frage: Wie ist es am Ministerium tatsächlich? Man hört so vieles, und vermutlich auch so viel, was absolut falsch ist. Ist die Beförderungssituation wirklich besser? Gibt es Homeoffice (zumindest für 2 Tage/Woche bei mehr als 100km Anfahrt + kinderlos?), wie sieht es mit Beurteilungen und auch mit Einstellungschancen (ich will hier, ü100km von München entfernt wohnen bleiben) und irgendwann einmal Teilzeit aus? Und: Wie ist das Arbeitsaufkommen? (faktische dauerhafte Ü50-Std-Woche oder eben ganz normale Überstundenbereitschaft?)

Ich würde mich auf jeden Fall auf Antworten freuen, vielleicht hat ja jemand schon Erfahrungswerte, die er/sie bereit wäre zu teilen.

Bastel:
100km? Ernsthaft? Da sitzt man ja locker 2h am Tag im Auto. Bei Top Verkehrslage...

Hobbygärtner:
Ja ernsthaft... Das ist auch das Große Manko für mich an dieser Sache. Ich weiß aber, dass ich mehr kann, als das was ich jetzt mache und ich weiß, dass ich wirklich gut bin. Zum Ministerium würde ich eben wechseln, weil ich mir davon erhoffe, dass ich gefördert und gefordert werde und eben auch, weil ich wirklich engagiert bin und ich gerne einen vielfältigeren Arbeitsplatz hätte. Damit ich pro und Contra abwägen kann, würde ich mich eben über Erfahrungen freuen.

EiTee:

--- Zitat von: Hobbygärtner am 05.12.2021 17:19 ---Ich weiß aber, dass ich mehr kann, als das was ich jetzt mache und ich weiß, dass ich wirklich gut bin.

--- End quote ---

Ich weiß, dass ich tatsächlich gut bin, wenn nicht sogar der Beste. Deshalb brauche ich auch keine Informationen über eine neue Stelle von dritten, Ministerium hin oder her. Wenn ich höre, dass jemand 100 km in Kauf nehmen will, an 3 Tagen in der Woche und ohne Absicht seinen Wohnort zu verlegen, weiß man direkt, dass das zitierte absoluter Mumpitz ist.

Christian:
Um welches Ressort geht es denn?

Haben nicht unbedingt alle den gleichen Ruf

Navigation

[0] Message Index

[#] Next page

Go to full version