Beamte und Soldaten > Beamte der Länder und Kommunen

[SN] Besoldungsrunde 2021-2023 Sachsen

<< < (66/67) > >>

LoPi35:
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/tarife-dresden-abschluss-sachsen-muss-hunderte-millionen-euro-mehr-zahlen-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-231212-99-270330#:~:text=Zudem%20habe%20sich%20das%20s%C3%A4chsische,2025%20rund%20374%20Millionen%20Euro.

Es scheint dieses Mal schneller zu gehen.

ThSchm:

--- Zitat von: LoPi35 am 12.12.2023 21:34 ---https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/tarife-dresden-abschluss-sachsen-muss-hunderte-millionen-euro-mehr-zahlen-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-231212-99-270330#:~:text=Zudem%20habe%20sich%20das%20s%C3%A4chsische,2025%20rund%20374%20Millionen%20Euro.

Es scheint dieses Mal schneller zu gehen.

--- End quote ---

„… Zudem habe sich das sächsische Kabinett am Dienstag auf eine zeitgleiche und systemgerechte Übertragung auf die Beamten, Richter und Versorgungsempfänger verständigt…“

Was ist denn mit „systemgerecht“ gemeint?

oorschwerbleede:

--- Zitat von: ThSchm am 12.12.2023 21:52 ---
--- Zitat von: LoPi35 am 12.12.2023 21:34 ---https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/tarife-dresden-abschluss-sachsen-muss-hunderte-millionen-euro-mehr-zahlen-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-231212-99-270330#:~:text=Zudem%20habe%20sich%20das%20s%C3%A4chsische,2025%20rund%20374%20Millionen%20Euro.

Es scheint dieses Mal schneller zu gehen.

--- End quote ---

„… Zudem habe sich das sächsische Kabinett am Dienstag auf eine zeitgleiche und systemgerechte Übertragung auf die Beamten, Richter und Versorgungsempfänger verständigt…“

Was ist denn mit „systemgerecht“ gemeint?

--- End quote ---

Einen Sockelbetrag kann man nicht einfach auf die Beamten übertragen, da das die (relativen) Abstände zwischen den Besoldungsgruppen verändern (verringern) würde, was ohne sachlichen Grund nicht ohne weiteres möglich ist. Das wäre dann ein Verstoß gegen das Abstandsgebot zwischen den Besoldungsgruppen. Es wird wahrscheinlich eine Umrechnung stattfinden, bei der eine durchschnittliche Erhöhung um einen Prozentsatz x errechnet wird, um den dann alle Besoldungsgruppen gleichermaßen erhöht werden, um dem gerecht zu werden.

oorschwerbleede:

--- Zitat von: LoPi35 am 12.12.2023 21:34 ---https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/tarife-dresden-abschluss-sachsen-muss-hunderte-millionen-euro-mehr-zahlen-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-231212-99-270330#:~:text=Zudem%20habe%20sich%20das%20s%C3%A4chsische,2025%20rund%20374%20Millionen%20Euro.

Es scheint dieses Mal schneller zu gehen.

--- End quote ---

Naja, die Absicht zur Übertragung hatten sie damals ja auch recht schnell verkündet. Die Umsetzung war hier das Problem. Ich hoffe nur, dass sie es rechtzeitig vor der Wahl hinbekommen. Die IAP muss schließlich 2024 ausgezahlt werden, da sie nur noch nächstes Jahr steuerfrei möglich ist.

ThSchm:

--- Zitat von: oorschwerbleede am 13.12.2023 09:20 ---
Einen Sockelbetrag kann man nicht einfach auf die Beamten übertragen, da das die (relativen) Abstände zwischen den Besoldungsgruppen verändern (verringern) würde, was ohne sachlichen Grund nicht ohne weiteres möglich ist. Das wäre dann ein Verstoß gegen das Abstandsgebot zwischen den Besoldungsgruppen. Es wird wahrscheinlich eine Umrechnung stattfinden, bei der eine durchschnittliche Erhöhung um einen Prozentsatz x errechnet wird, um den dann alle Besoldungsgruppen gleichermaßen erhöht werden, um dem gerecht zu werden.

--- End quote ---

Danke für die Erklärung! :-)

Navigation

[0] Message Index

[#] Next page

[*] Previous page

Go to full version