offene Foren > weitere Tarifverträge

Verkürzung Entwicklungsstufenlaufzeit

(1/1)

Eddi1:
Hallo Forum,

ich arbeite in einem Jobcenter und befinde mich aktuell in der Entwicklungsstufe 4, in 11/22 würde ich regulär die Stufe 5 erreichen.

In 07/21 hat meine TL eine Verkürzung meiner Entwicklungsstufenlaufzeit auf 11/21 (also um 1 Jahr verkürzt) angeregt und dies entsprechend an das Büro der Geschäftsführung weitergeleitet.

Es sind nun schon einige Monate vergangen und die Verkürzung ist immer noch nicht umgesetzt worden. Leider habe ich nun nach mehrfachen Anfragen erfahren, dass die Unterlagen nie an die Entwicklungskonferenz weitergeleitet wurden. Man hatte es wohl einfach vergessen  >:(

Mein Frage ist, ob ich einen rechtlichen Anspruch auf die rückwirkende Verkürzung der Entwicklungsstufenlaufzeit auf 11/21 habe, oder ob ich mich eventuell damit zufrieden geben muss, dass meine Entwicklungsstufe erst im Laufe diesen Jahres verkürzt wird, mit den entsprechenden finanziellen Nachteilen ?

Beste Grüße

WasDennNun:
Ich gehe mal davon aus, dass man bei Kann-Regelungen, die der Ag nach eigenem Gutdünken anwenden kann,  keinen Rechtsanspruch auf irgendwas hat.

MH:
Erstmal muss der Antrag entsprochen werden.
Der TL hat diesen nur beantragt und vorgelegt. Das heißt, er kann in der nächsten Distanz (Entwicklungskonferenz) auch abgelehnt werden. Was auch schon Mal passiert...
Bei uns gibt es Fristen, bis wann ein Vorschlag vorliegen muss, da nur 1 Mal im Jahr (Herbst) darüber entschieden wird (BA}. Denke im Jobcenter ist es gleich geregelt, wenn du Pech hast.
Ich habe das alles schon durch.....bist du nach TV-BA bezahlt?
Wenn ja, unter Paragraf 19 (3, 4, 5) des Tarifvertrages findest du alles was man dazu wissen musst..... Dann musst du hier nicht fragen. Ich schaue immer erst in den Tarifvertrag😉.


Kat:
Kann der GF des JC überhaupt darüber entscheiden? DAs ist ja nicht Dein Arbeitgeber.

Navigation

[0] Message Index

Go to full version