Autor Thema: Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024  (Read 38049 times)

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6,264
Antw:Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024
« Antwort #105 am: 24.03.2024 16:47 »
Die Bewerber:innenlage verschärft die Bedingungen zusätzlich, da sie durch die verbleibenden Mitarbeiter:innen abgefangen werden muss. Umso mehr wäre jetzt ein kräftiger Abschluss notwendig. Das Ergebnis ist jetzt tatsächlich spät und erbärmlich und es bleibt zu hoffen, dass es in der Mitgliederbefragung abgeräumt wird.

Wir brauchen auch bei GEW, verdi etc. dringend einen wie Klaus Weselsky, sonst wird das nichts mehr... trotz passablem Gehalt und Führungsposition denke ich inzwischen ernsthaft darüber nach, den ÖD (und die Gewerkschaft) zu verlassen.
Was soll denn ein Klaus Weselsky anders machen?
Zu einem Streik im öD ausrufen und 20% gehen nicht zu Arbeit und nach 5 Streiktagen ist die Kasse leer?

Bevor wir eine Klaus W. brauchen, brauchen wir An, die gewillt sind auf ein Monatsgehalt zu verzichten und streiken gehen.

Ach ja und dann brauchen wir noch Bereiche, die wir bestreiken, die irgendeiner von der Zeitung oder Volk bemerkt.

Also: Alle man ruf auf den Trecker und 5 Tage durch die Landes-Hauptstadt cruisen.

Hebamter

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
Antw:Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024
« Antwort #106 am: 25.03.2024 10:03 »

FAQ anläßlich der 10. "Fehlermeldung" zum Thema Mindesterhöhungsbetrag:

der Mindesterhöhungsbetrag beträgt bei der Entgelterhöhung zum 01.08.2025 140 Euro und nicht 340 Euro, schließlich war der vorherige Erhöhungsschritt eine pauschale Erhöhung um 200 Euro. Es gibt arithmentisch keinen Grund, die Mindesterhöhung auf den vorherigen Erhöhungsschritt zu beziehen, es handelt sich also lediglich um "Schönfärberei" des Tarifergebnisses.

Wir wollen neutral berichten und machen Schönfärbereien von Tarifergebnissen durch Gewerkschaften und Arbeitgeber grundsätzlich nicht mit. Daher: Fakt sind 140 Euro Mindesterhöhung zum 01.08.2025.
Ist das bestätigt oder ist das Inhalt "redaktioneller Abstimmungen"? Bezieht sich +5,5% auf den Stand heute oder heißt es "+ 200 Euro + 5,5%"?

Ersteres wäre bei der gezeigten Wertschätzung naheliegend, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
 

AHörnchen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Antw:Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024
« Antwort #107 am: 25.03.2024 12:59 »
Nachdem sich die Frage um die Mindesterhöhung von 340 Euro geklärt zu haben scheint, stellt sich mir bei einem Blick den Entgelttabellenentwurf für August 2025 der GdP-HE die Frage weshalb es dieser 340 Euro-Regelung überhaupt bedurfte - denn selbst in der E3 (1a) steigt das Gehalt um 349 Euro.

Quelle https://www.gdp.de/gdp/gdphe.nsf/id/DE_Ergebnis-TV-H?open&ccm=000

Mir ist auch nicht ersichtlich ob sich die 5.5% Erhöhung auf den alten Tabellenwert (ohne +200 Euro) oder einen neuen Tabellenwert (+200 Euro bezieht).

 

archybald

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
Antw:Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024
« Antwort #108 am: 26.03.2024 15:49 »
Nachdem sich die Frage um die Mindesterhöhung von 340 Euro geklärt zu haben scheint, stellt sich mir bei einem Blick den Entgelttabellenentwurf für August 2025 der GdP-HE die Frage weshalb es dieser 340 Euro-Regelung überhaupt bedurfte - denn selbst in der E3 (1a) steigt das Gehalt um 349 Euro.
Wohl für die 3 Arbeitnehmer, die nach E1 bezahlt werden.
Quelle: https://oeffentlicher-dienst.info/tv-h/a/2025b/a/vergleich.tv-h-2023.m.html



Mir ist auch nicht ersichtlich ob sich die 5.5% Erhöhung auf den alten Tabellenwert (ohne +200 Euro) oder einen neuen Tabellenwert (+200 Euro bezieht).

Die Erhöhung ziehlt auf den neuen Tabellenwert, also (vorher + 200 EURO) x 0,055

kuste

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
Antw:Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024
« Antwort #109 am: 28.03.2024 11:52 »
Da man in der öffentlichen Debatte nicht viel über den Tarifabschluss erfährt, würde mich mal interessieren, wie die Ressonanz vor Ort war/ist. Wie ist das Ergebnis denn aufgenommen worden, mit Blick auf die Mitgliederbefragung?

Chefi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Koch im öffentlichen Dienst
Antw:Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024
« Antwort #110 am: 28.03.2024 16:20 »
Das Ergebnis geht für mich als Verdi Mitglied zu weit an den Forderungen vorbei.

Für was sind jetzt doch so viele in Frankfurt auf die Straße gegangen?

Ich denke es macht nicht doch Ernüchterung breit.

DasGewissen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
Antw:Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024
« Antwort #111 am: 29.03.2024 06:54 »
In unserer Dienststelle sind die Kollegen und Kolleginnen schon tagelang am schimpfen. 😩 So sieht eben Wertschätzung aus. Langsam wird auch der letzte Träumer wach.

Es ist und bleibt ein schlechter Abschluss. Danke für nichts 👍

GofX

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 227
Antw:Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024
« Antwort #112 am: 29.03.2024 11:24 »
Verglichen mit dem Bund, den Kommunen und allen anderen Bundesländern ist HESSEN das Schlusslicht in Deutschland. Das wird (wieder einmal) mehr als deutlich!

Politische Parolen wie "Hessen vor" ziehen für Beschäftigte des Landes HESSEN nicht.

Selbst VERDI weiß das und hat deshalb bereits im letzten Jahr die Kampagne "Wir für 3000" ( Link ) gestartet.

Dass die Inflationsausgleichsprämie NICHTS in den Tarifverhandlungen verloren hat, ist zwar jedem bewusst - es interessiert die Landesführung aber nicht.

Die Inflation tobt seit mehr als zwei Jahren in Europa und der Welt - und ebenso in HESSEN. Während der Öffentliche Dienst im Rest der Republik den Beschäftigten bereits weitergeholfen hat, werden die Hessischen Tarifbeschäftigten und Beamten einfach im Regen stehengelassen. Hier gibt es jetzt endlich eine für Mai 2024 geplante Teilauszahlung in Höhe von 1.000,00 Euro ... WOW! Und das trotz weitersteigender Preise.

Die gesamte Preisentwicklung der letzten zwei Jahre haben die Hessischen Beschäftigten alleine getragen. Von Seiten der Öffentlichen Arbeitgeber gab es hier gar nichts - außer Zinsen für den Einbehalt des Geldes. Oder anders: am Mangel der Beschäftigten wurde auch noch verdient!

Dafür gibt es jetzt erstmals ab Februar 2025 eine Lohnerhöhung in Höhe von 200,00 Euro (für viele von uns also ca. 100,00 Euro netto!).

Besser kann man Geringschätzung nicht ausdrücken! Gerade in Anbetracht des Länderfinanzausgleichs sollte hier anders gehandelt werden!

Ich werde dieses Bundesland, welches seine Staatsdiener derart "abbügelt", bei der nächstmöglichen Gelegenheit verlassen - oder anders: verarschen kann ich mich alleine. Dafür brauche ich keine Hessischen Landespolitiker!

kuste

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
Antw:Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024
« Antwort #113 am: 01.04.2024 13:20 »
Vielen Dank soweit schon mal für Eure Rückmeldungen. Das deckt sich sehr mit meinem Empfinden.
Dass nach Wumms, Doppel-Wumms und Zeitenwende nicht viel zu holen ist, hatte ich erwartet.
Aber dass noch nicht einmal über Arbeitszeitverkürzung oder andere Vergünstigungen verhandelt wurde, erschließt sich mir nicht. Genauso das sinnlose festhalten am Jobticket zu Zeiten des D-Ticket.
Verdi hat halt andere Themenschwerpunkte, als Arbeitnehmerinteressen.

Finanzer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 606
Antw:Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024
« Antwort #114 am: 01.04.2024 13:55 »
Mit Verlaub,  wer bereits mit Forderungen in die Verhandlungen geht,  welche einen Reallohnverlust bedeuten,   der disqualifiziert sich von Anfang an.

dabears

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Antw:Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024
« Antwort #115 am: 30.04.2024 14:36 »
Ich habe eine kurze Frage.

Nachdem meine Kolleginnen und Kollegen und ich heute leider keinerlei Teilzahlung erhalten haben, fragen wir uns wann es denn soweit sein soll. Einer der Kollegen hat wohl bei der Bezügestelle angerufen und dort wurde ihm gesagt, dass man sich dazu nicht äußern dürfte, da es sich dabei um ein laufendes, noch ungeklärtes Gesetz handeln würde, welches erst noch verabschiedet, bzw. neu etabliert werden müsse.

Wertschätzung sieht irgendwie anders aus, wir sind ziemlich frustriert. Wisst ihr etwas mehr?

LG


burnoutWerner

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
Antw:Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024
« Antwort #116 am: 13.05.2024 15:40 »
Diese Runde war dermaßen von be$chi$$en, unglaublich.

3000 netto in 2024, für eine vergangene Zeit in der man es wirklich brauchte - aufgeteilt über das Jahr 2024 hinweg.
Die darauffolgenden Erniedrigung von 200€ usw. - welche nichtmal den Reallohnverlust decken... ich weiß nicht - was ich da noch sagen soll.
Zum Glück spiegelt diese Entwicklung sich in meiner Leistung nieder.  Die Motivation ist im Keller, Krankheitstage im hoch und Homeoffice am ausreizen. Leistung zeigen einige aus Protest nicht mehr.
Achja und irgendwie kommt ab EG10 und aufwärts oft nur sehr junges Personal, welches 1-2 Jahre bleibt oder Damen, welche eine Familienplanung vor haben. Wie ist es in den anderen EGs?
Zeit ist Geld. Deswegen bin ich im öD.
Arbeite sehr gerne von Zuhause aus.
Hobbykampfsportler, sieht man mir aber nicht an.

Lehrreich

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Antw:Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024
« Antwort #117 am: 16.06.2024 17:50 »
Wann wird denn das Gesetz nun mal verabschiedet? Ich finde im Netz fast nichts Aktuelles hierzu. Einige Landesbeschäftige haben die 1. Zahlung der Inflationszahlung bereits diesen Monat erhalten. Die Kommunalbeamten jedoch noch nicht... Weiß jemand hierzu mehr?