Autor Thema: Wieviel sollte man als Beamter sparen?  (Read 5271 times)

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,711
  • Karma: +520/-5144
Antw:Wieviel sollte man als Beamter sparen?
« Antwort #30 am: 02.06.2022 09:16 »


Dann gibt es also keine Wertschöpfung, sondern nur Preisschöpfung  ;D :o

Oder ist der Preis der Wert des Objektes in Geld gemessen?  ::)
Das wäre in diesem Zusammenhang eher meine Definition.

Insofern hast du Recht, der Begriff Wert hat ja durchaus viele Bedeutungen.

Aber da Geld eh nur eine Fiktion ist wird es dann wohl philosophisch, wenn man darüber redet.

Swiss

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 44
  • Karma: +1/-22
Antw:Wieviel sollte man als Beamter sparen?
« Antwort #31 am: 04.06.2022 15:03 »
Hallo in die Runde!

Ich bin vor einem halben Jahr auf Probe verbeamtet worden (Bund, A9/11), davor war ich auf Widerruf. An meinen Lebensumständen hat sich seitdem nichts geändert außer dem Wechsel in die PKV, aber mein Gehalt hat sich quasi verdoppelt. Da ich jetzt in relativ kurzer Zeit einiges an Geld angespart habe, frage ich mich: wohin damit?
Ich habe knapp 6.000 €, verteilt auf Giro- und Tagesgeldkonto, außerdem wird bald ein Bausparer zuteilungsreif (Hauskauf ist aber nicht geplant). VL nehme ich natürlich auch mit (nur die 6,65€; ich überlege noch, wo und wie ich mein eigenes Geld anlege).
Da ich jetzt flüssig bin, möchte ich mir aber natürlich auch mal schöne Dinge leisten, wie Reisen, schönere Möbel, größere Wohnung, ein Haustier usw. Jetzt tue ich mich etwas schwer, die Balance zu finden aus sparen und Geld ausgeben...

Ich lese immer wieder, dass man mind. 2-3 Monatsgehälter zur Seite legen soll, damit man für kaputte Waschmaschinen und Jobverlust gewappnet ist. Mit Arbeitslosigkeit rechne ich aber eher nicht, da meine erste Beurteilung ganz gut war ;)  Da die Absicherung als Beamter doch eine andere ist als für "normale" Arbeitnehmer,  treffen die meisten Ratschläge und Finanztipps die man so hört nicht zu (oder doch?).

Daher hier meine Fragen in die Runde:
Wie viel legt ihr so zur Seite? Sowohl "Notgroschen" als auch klassisches Sparen für die Zukunft. 
Wie viel haltet ihr für Zuzahlungen zur PKV bereit?
Was sollte man als Berufsanfänger noch beachten in finanzieller Hinsicht?

Viele Grüße, PuddingBär

wenn es einiges Geld übrig bleibt, es stellt sich die Frage: warum nicht wechseln auf Teilzeit?
« Last Edit: 04.06.2022 15:16 von Swiss »

Swiss

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 44
  • Karma: +1/-22
Antw:Wieviel sollte man als Beamter sparen?
« Antwort #32 am: 04.06.2022 15:10 »
Ich bin Mitte 30 und auf A 13 im höheren Dienst verbeamtet. Abzüglich aller festen Kosten komme ich auf ca. 3200 € netto hinaus bei Steuerklasse 1.

Krankenversicherung, Fahrkosten, Miete und Essen schon abgerechnet?

JC83

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 522
  • Karma: +50/-139
Antw:Wieviel sollte man als Beamter sparen?
« Antwort #33 am: 04.06.2022 17:04 »
Ich bin Mitte 30 und auf A 13 im höheren Dienst verbeamtet. Abzüglich aller festen Kosten komme ich auf ca. 3200 € netto hinaus bei Steuerklasse 1.

Krankenversicherung, Fahrkosten, Miete und Essen schon abgerechnet?

Gibst du dein Nettogehalt etwa unter Abzug von Miete und Lebensmittel an?

Alphonso

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
  • Karma: +15/-109
Antw:Wieviel sollte man als Beamter sparen?
« Antwort #34 am: 04.06.2022 18:59 »
Wenn da steht "nach Abzug aller fester Kosten", könnte man in diesem Fall von ausgehen :D
Ich bin Mitte 30 und auf A 13 im höheren Dienst verbeamtet. Abzüglich aller festen Kosten komme ich auf ca. 3200 € netto hinaus bei Steuerklasse 1.

Krankenversicherung, Fahrkosten, Miete und Essen schon abgerechnet?

Gibst du dein Nettogehalt etwa unter Abzug von Miete und Lebensmittel an?

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,831
  • Karma: +230/-904
Antw:Wieviel sollte man als Beamter sparen?
« Antwort #35 am: 05.06.2022 20:53 »

wenn es einiges Geld übrig bleibt, es stellt sich die Frage: warum nicht wechseln auf Teilzeit?
Es ist ein Frage der Stufen. Klar. Ansonsten: Es ist interessant. Wo gibts solche Möglichkeit?

Weberknecht81

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +5/-12
Antw:Wieviel sollte man als Beamter sparen?
« Antwort #36 am: 07.06.2022 23:24 »
Hallo in die Runde!

Ich bin vor einem halben Jahr auf Probe verbeamtet worden (Bund, A9/11), davor war ich auf Widerruf. An meinen Lebensumständen hat sich seitdem nichts geändert außer dem Wechsel in die PKV, aber mein Gehalt hat sich quasi verdoppelt. Da ich jetzt in relativ kurzer Zeit einiges an Geld angespart habe, frage ich mich: wohin damit?
Ich habe knapp 6.000 €, verteilt auf Giro- und Tagesgeldkonto, außerdem wird bald ein Bausparer zuteilungsreif (Hauskauf ist aber nicht geplant). VL nehme ich natürlich auch mit (nur die 6,65€; ich überlege noch, wo und wie ich mein eigenes Geld anlege).
Da ich jetzt flüssig bin, möchte ich mir aber natürlich auch mal schöne Dinge leisten, wie Reisen, schönere Möbel, größere Wohnung, ein Haustier usw. Jetzt tue ich mich etwas schwer, die Balance zu finden aus sparen und Geld ausgeben...

Ich lese immer wieder, dass man mind. 2-3 Monatsgehälter zur Seite legen soll, damit man für kaputte Waschmaschinen und Jobverlust gewappnet ist. Mit Arbeitslosigkeit rechne ich aber eher nicht, da meine erste Beurteilung ganz gut war ;)  Da die Absicherung als Beamter doch eine andere ist als für "normale" Arbeitnehmer,  treffen die meisten Ratschläge und Finanztipps die man so hört nicht zu (oder doch?).

Daher hier meine Fragen in die Runde:
Wie viel legt ihr so zur Seite? Sowohl "Notgroschen" als auch klassisches Sparen für die Zukunft. 
Wie viel haltet ihr für Zuzahlungen zur PKV bereit?
Was sollte man als Berufsanfänger noch beachten in finanzieller Hinsicht?

Viele Grüße, PuddingBär

Zu deinen Fragen:
-Ich habe ca 3,5k Netto und lege jeden Monat ca 600 zurück
- Nichts. Zuzahlungen sollten sich bei ner guten PKV in Grenzen halten
- Nichts. Lebe dein Leben, sorge ein wenig fürs alter vor und alles ist gut. Zuviel sollte man sich nicht absparen, da gerade im Alter das Beamtentum zum vorteil wird.

totoughtotame

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
  • Karma: +1/-28
Antw:Wieviel sollte man als Beamter sparen?
« Antwort #37 am: 10.06.2022 14:38 »
Wenn da steht "nach Abzug aller fester Kosten", könnte man in diesem Fall von ausgehen :D
Ich bin Mitte 30 und auf A 13 im höheren Dienst verbeamtet. Abzüglich aller festen Kosten komme ich auf ca. 3200 € netto hinaus bei Steuerklasse 1.

Krankenversicherung, Fahrkosten, Miete und Essen schon abgerechnet?

Gibst du dein Nettogehalt etwa unter Abzug von Miete und Lebensmittel an?

war vielleicht etwas ungenau ausgedrückt. Gemeint war mein Netto abzgl. GKV