Autor Thema: Mindestlohn  (Read 2345 times)

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,407
  • Karma: +552/-5245
Mindestlohn
« am: 08.06.2022 06:46 »
Muss eigentlich beim Mindestlohn von 12€ und 40,x h Woche nicht die EG1 angehoben werden?
12€ x 174h sind ja 2088€ Mindestlohn.

Majon

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 64
  • Karma: +9/-50
Antw:Mindestlohn
« Antwort #1 am: 08.06.2022 08:10 »
Zumindest bei den Komunen und im Bund muss Entgeltgruppe 1 Stufe 1 auch bei 39 Std./Woche von derzeit 2.015,52 € auf 2.028,00 € angehoben werden. 

Der TVL und TVH zahlt bereits über 12 €/Std.
« Last Edit: 08.06.2022 08:21 von Majon »

matzl

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
  • Karma: +5/-4
Antw:Mindestlohn
« Antwort #2 am: 17.06.2022 13:25 »
Der TVL und TVH zahlt bereits über 12 €/Std.
TV-L hat in Bayern eine Arbeitszeit von 40,1 Stunden/Woche. Das reicht auch nicht für die 12 € in der EG 1.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,407
  • Karma: +552/-5245
Antw:Mindestlohn
« Antwort #3 am: 17.06.2022 13:46 »
Der TVL und TVH zahlt bereits über 12 €/Std.
TV-L hat in Bayern eine Arbeitszeit von 40,1 Stunden/Woche. Das reicht auch nicht für die 12 € in der EG 1.
Was reicht Nicht? Was ist denn dann der Stundenlohn in Bayern?bei eg1s2 doch am 1.10. kleiner als 12€, oder?

Max

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 450
  • Karma: +55/-194
Antw:Mindestlohn
« Antwort #4 am: 17.06.2022 14:36 »
Zumindest bei den Komunen und im Bund muss Entgeltgruppe 1 Stufe 1 auch bei 39 Std./Woche von derzeit 2.015,52 € auf 2.028,00 € angehoben werden. 

Der TVL und TVH zahlt bereits über 12 €/Std.
Muss man nicht vermögenswirksame Leistungen,  Jahressonderzahlung und VBL mit einrechnen?

Johann

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 377
  • Karma: +48/-171
Antw:Mindestlohn
« Antwort #5 am: 17.06.2022 14:42 »
Zumindest bei den Komunen und im Bund muss Entgeltgruppe 1 Stufe 1 auch bei 39 Std./Woche von derzeit 2.015,52 € auf 2.028,00 € angehoben werden. 

Der TVL und TVH zahlt bereits über 12 €/Std.
Muss man nicht vermögenswirksame Leistungen,  Jahressonderzahlung und VBL mit einrechnen?

Bei der Jahressonderzahlung bin ich mir nicht mal sicher. In einigen Konstellationen verliert man seinen Anspruch auf die Jahressonderzahlung, wodurch nicht wie vom BAG gefordert eine regelmäßige und ohne Vorbehalt jeden Monat zu 1/12 gezahlte Zahlung zustandekommt.
Im TV-L hast du z.B. nur Anspruch auf die JSZ wenn du am ersten Dezembertag Tarifbeschäftigter bist. Wenn du aber zum 30.11. den Arbeitgeber verlässt oder verbeamtet wirst, kriegst du die JSZ nicht, wodurch dein Stundenlohn dann unter dem Mindestlohn läge.

matzl

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
  • Karma: +5/-4
Antw:Mindestlohn
« Antwort #6 am: 17.06.2022 16:31 »
Der TVL und TVH zahlt bereits über 12 €/Std.
TV-L hat in Bayern eine Arbeitszeit von 40,1 Stunden/Woche. Das reicht auch nicht für die 12 € in der EG 1.
Was reicht Nicht? Was ist denn dann der Stundenlohn in Bayern?bei eg1s2 doch am 1.10. kleiner als 12€, oder?
Richtig, der Stundenlohn ist unter 12€ und damit unter dem zukünftigen Mindestlohn.

matzl

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
  • Karma: +5/-4
Antw:Mindestlohn
« Antwort #7 am: 17.06.2022 16:33 »
Zumindest bei den Komunen und im Bund muss Entgeltgruppe 1 Stufe 1 auch bei 39 Std./Woche von derzeit 2.015,52 € auf 2.028,00 € angehoben werden. 

Der TVL und TVH zahlt bereits über 12 €/Std.
Muss man nicht vermögenswirksame Leistungen,  Jahressonderzahlung und VBL mit einrechnen?
§2 MiLoG regelt die Fälligkeit des Mindestlohns. Damit sind nach meinem Verständnis VBL und JSZ raus.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,672
  • Karma: +195/-1327
Antw:Mindestlohn
« Antwort #8 am: 17.06.2022 18:39 »
Und damit könnten so einige AG versuchen, eine Zulagen zulasten des erhöhten stundenlohns zu streichen, womit der AN durch Einführung des Mindestlohns unterm Strich durchaus weniger Jahresbrutto hat.  ;)

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,516
  • Karma: +314/-1784
Antw:Mindestlohn
« Antwort #9 am: 17.06.2022 22:45 »
Freiwillige Leistungen und Mindestlohn passen nicht so recht zusammen...

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,672
  • Karma: +195/-1327
Antw:Mindestlohn
« Antwort #10 am: 18.06.2022 10:51 »
Wer spricht von freiwilligen Leistungen?

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,516
  • Karma: +314/-1784
Antw:Mindestlohn
« Antwort #11 am: 18.06.2022 13:28 »
Welche Leistungen sollen den gestrichen werden?

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,672
  • Karma: +195/-1327
Antw:Mindestlohn
« Antwort #12 am: 18.06.2022 16:19 »
Wer spricht von freiwilligen Leistungen?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,407
  • Karma: +552/-5245
Antw:Mindestlohn
« Antwort #13 am: 18.06.2022 17:06 »
Und damit könnten so einige AG versuchen, eine Zulagen zulasten des erhöhten stundenlohns zu streichen, womit der AN durch Einführung des Mindestlohns unterm Strich durchaus weniger Jahresbrutto hat.  ;)
Welche nicht freiwillige Zulage wäre denn streichbar?

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,672
  • Karma: +195/-1327
Antw:Mindestlohn
« Antwort #14 am: 18.06.2022 17:30 »
Danke für die Nichterfindung ungenannter Aussagen.  :D

Ich rede nicht nur vom TVÖD, keine Ahnung, was in anderen TVen so geleistet wird. Kreativität gibt es aber genug. Bei uns kann z. B. die Rufbereitschaft gestrichen werden, wenn der AG es wollte. Nehmen einige gerne mit. Zudem auch die Frühstückspause, auf die kein Anspruch besteht. Zudem auch der halbe Tag zu Fronleichnam. Zudem auch die andere Gedönse wie dem Jobrad, dem Fitnessprogramm, usw. Bei einigen AG auch die Reduzierung der VL auf das tarifliche Minium.

In vielen Bereichen kann man auch bei den Rüstzeiten etwas optimieren. Etc. pp...