Autor Thema: Zeiterfassung  (Read 1773 times)

CarmenKramp

  • Gast
Zeiterfassung
« am: 13.06.2022 09:43 »
Wer hat Zugriff darauf? ist das geregelt in der DV?
« Last Edit: 13.06.2022 09:50 von CarmenKramp »

DiVO

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 348
  • Karma: +36/-178
Antw:Zeiterfassung
« Antwort #1 am: 13.06.2022 11:48 »
Lies dir doch einfach mal die entsprechende Dienstvereinbarung eurer Behörde durch.

blondie

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 122
  • Karma: +9/-88
Antw:Zeiterfassung
« Antwort #2 am: 13.06.2022 12:02 »
Ja ,das ist geregelt in der DV(jedenfalls in unserer).

Johann

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 340
  • Karma: +37/-164
Antw:Zeiterfassung
« Antwort #3 am: 13.06.2022 12:20 »
Ja, sollte in der DV geregelt sein. Bei uns darf im Prinzip niemand drauf gucken, obwohl technisch möglich, darf nicht mal der aktuelle Anwesenheitsstatus durch die direkte Führungskraft überprüft werden.
In einer Behörde im selben Gebäude mit der selben Software zur Zeiterfassung hingegen können sämtliche Kollegen der gesamten Behörde bei jedem Mitarbeiter den Anwesenheitsstatus einsehen.

So unterschiedlich kanns sein. :D

Schmitti

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 342
  • Karma: +42/-191
Antw:Zeiterfassung
« Antwort #4 am: 13.06.2022 12:32 »
Bei uns darf im Prinzip niemand drauf gucken, obwohl technisch möglich, darf nicht mal der aktuelle Anwesenheitsstatus durch die direkte Führungskraft überprüft werden.
Ich werde dann ab sofort auch meine Bürotür verschließen, Telefonate ignorieren und ein großes Schild anbringen "Arbeite ich? Sorry -> Datenschutz".  ;D

Johann

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 340
  • Karma: +37/-164
Antw:Zeiterfassung
« Antwort #5 am: 13.06.2022 12:41 »
Bei uns darf im Prinzip niemand drauf gucken, obwohl technisch möglich, darf nicht mal der aktuelle Anwesenheitsstatus durch die direkte Führungskraft überprüft werden.
Ich werde dann ab sofort auch meine Bürotür verschließen, Telefonate ignorieren und ein großes Schild anbringen "Arbeite ich? Sorry -> Datenschutz".  ;D

Ja ich verstehe es auch nicht so richtig. Ich weiß nur, dass unser ehemaliger Personalratsvorsitzender (Grüße in den Ruhestand) extrem hartnäckig bei Verhandlungen mit der Behörde war und im Prinzip alles, was technisch irgendwie zur Aktivitätsmessung missbraucht werden könnte, bereits im Keim erstickt hat.
Die Nachfolgerin ist da nicht so sehr verzahnt und man merkt schon etwas den Unterschied, weil mittlerweile Regelungen kommen, die teilweise auch Aktivitätsmessungen zulassen.

In der Analogen Welt lässt sich sowas natürlich nicht verhindern. Finds manchmal auch etwas schwer, wenn man sich in den Abteilungsleiter hineinversetzt, der ja auch nur seiner Arbeit nachgehen will, die nunmal zum großen Teil daraus besteht, seine Ressourcen (Mitarbeiter) produktiv einzusetzen. Wenn du da als Führungskraft aber nix erheben und auswerten darfst und der Chefchefchef irgendwelche Zahlen sehen will, dann steht man halt da. :D

Britta2

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 208
  • Karma: +23/-477
Antw:Zeiterfassung
« Antwort #6 am: 14.06.2022 06:40 »
Das wird bei uns angeblich immer noch nicht technisch erfasst. Läuft alles perfekt per "gegenseitiger Erziehung".
Einer guckt immer ...

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,639
  • Karma: +677/-1575
Antw:Zeiterfassung
« Antwort #7 am: 14.06.2022 07:10 »
...warum sollte auch die Einhaltung arbeitsvertraglicher Pflichten nicht kontrollierbar sein?
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Bernstein

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • Karma: +3/-4
Antw:Zeiterfassung
« Antwort #8 am: 14.06.2022 09:35 »
Warum sollen Vorgesetzte nicht wissen, ob man im Büro ist. Bei Homeoffice wird das schon etwas schwieriger.
Eine einfache Anwesenheits- beinhaltet keinerlei Arbeitskontrolle.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,711
  • Karma: +520/-5144
Antw:Zeiterfassung
« Antwort #9 am: 14.06.2022 11:03 »
Ja ich verstehe es auch nicht so richtig. Ich weiß nur, dass unser ehemaliger Personalratsvorsitzender (Grüße in den Ruhestand) extrem hartnäckig bei Verhandlungen mit der Behörde war und im Prinzip alles, was technisch irgendwie zur Aktivitätsmessung missbraucht werden könnte, bereits im Keim erstickt hat.
Physische Anwesenheitsmessung ist aber keine Aktivitätsmessung :P

Johann

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 340
  • Karma: +37/-164
Antw:Zeiterfassung
« Antwort #10 am: 14.06.2022 11:26 »
Ja ich verstehe es auch nicht so richtig. Ich weiß nur, dass unser ehemaliger Personalratsvorsitzender (Grüße in den Ruhestand) extrem hartnäckig bei Verhandlungen mit der Behörde war und im Prinzip alles, was technisch irgendwie zur Aktivitätsmessung missbraucht werden könnte, bereits im Keim erstickt hat.
Physische Anwesenheitsmessung ist aber keine Aktivitätsmessung :P

Das ist in vielen Büros dieser Welt, in der zwar durchschnittlich 70-Stunden Wochen geschoben werden, die Produktivität aber unterhalb derer einer 30-Stunden Woche in anderen Ländern liegt, noch nicht angekommen. ;D

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,711
  • Karma: +520/-5144
Antw:Zeiterfassung
« Antwort #11 am: 15.06.2022 19:06 »
Ja ich verstehe es auch nicht so richtig. Ich weiß nur, dass unser ehemaliger Personalratsvorsitzender (Grüße in den Ruhestand) extrem hartnäckig bei Verhandlungen mit der Behörde war und im Prinzip alles, was technisch irgendwie zur Aktivitätsmessung missbraucht werden könnte, bereits im Keim erstickt hat.
Physische Anwesenheitsmessung ist aber keine Aktivitätsmessung :P

Das ist in vielen Büros dieser Welt, in der zwar durchschnittlich 70-Stunden Wochen geschoben werden, die Produktivität aber unterhalb derer einer 30-Stunden Woche in anderen Ländern liegt, noch nicht angekommen. ;D
Liegt aber an den unterperformenden Führungskräfte, die keinen Schimmer haben was man in welcher Zeit leisten könnte.