Autor Thema: Eigenständige Tabelle für MINT-Berufe im TV-L  (Read 4278 times)

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,033
  • Karma: +530/-5171
Antw:Eigenständige Tabelle für MINT-Berufe im TV-L
« Antwort #45 am: 27.06.2022 09:51 »
Einmal von der Höhe des Gehaltes abgesehen, würde ich eine eigenständige Tabelle für MINT begrüßen, da darüber auch Linien nach unten und oben sowie die Abstände zwischen den Stufen und Gruppen besser austariert werden könnten.

Weiterhin würde die Möglichkeit für kürzere Stufenlaufzeiten bestehen. Es ist lächerlich, dass man für Stufe 6 15 Jahre „Berufserfahrung“ braucht.

Weiterhin sollte ein 13. Monatsgehalt eingeführt werden, damit währe insbesondere den höheren EGs geholfen.
Ja, die Stufenlaufzeiten sind schon nervig.
Ist halt eine Bleibeprämie.
Wenn du aber auf vernünftige 3Stufen runtergehen willst, dann reicht ja keine eigene MINT Tabelle, sondern, dann muss ein eigener TV her.
und für das austarieren braucht man auch keinen neue Tabelle sonder eine entsprechende EGO.
Aber mal Butter bei die Fische
Welche Jahres Einstiegs- und Endgehälter siehst du als notwendig an, um besser damit werben zu können.

Im MINT-Bereich deutliche Reduzierung der EG und Stufen. Für Bachelor 4.500€ Einstieg. Master 5.000€. Ende Bsc. 6.500€. Master 7.500€. Und das nach vielleicht 5 Jahren auf der gleichen Eingruppierung(gleiche Aufgabe). Hinzukommen müsste eine variable Komponente für hohe Leistung. Führungskräfte müssen 30% mehr erhalten als ihre Untergebenen. Karrierepfade müssen auch für Spezialisten geschaffen werden. Wenn ein SAP-Profi mit 10.000€ am Markt vergütet wird, dann reichen halt auch nicht die 7.500€
heißt also kein neuer MINT Tabelle für BSCler zwingend notwendig, nur eine kleine Anpassung im Kopf der Anwender der aktuellen Tabelle, oder der EGO
alle BSC= EG12, Einstieg (Zulage 16.5 ) in der S3 =4500 Endgehalt 6500 nach 6 Jahren
ginge also jetzt schon mit entsprechendem Willen des AGs und wenn AN nur für dieses Entgelt kommen.

alle MSC = EG14 Endgehalt aber nur 7100 erreichbar.
da müsste man also noch dran basteln.

Variable Komponente: Zulage kürzen oder beibehalten, je nach Leistung


Und das Ding: Pauschal Führung plus 30% halte ich für ausgewiesenen Humbug und sowas von Vorgestern, denn in dieser Ausbildungs-Ebene ist idR der Spezialist mehr wert als die Führungskraft.

Was sagt Stepstone zum BauIng:
Als Bauingenieur/in Hochbau können Sie ein Durchschnittsgehalt von 53.500 € erwarten. Die Gehaltsspanne als Bauingenieur/in Hochbau liegt zwischen 44.400 € und 62.700 €.
Gehalt.de 50% im Korridor: 50-62T€
Laut Stepstone BauIng = EG10-EG11

JC83

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 559
  • Karma: +53/-154
Antw:Eigenständige Tabelle für MINT-Berufe im TV-L
« Antwort #46 am: 27.06.2022 10:39 »
#Möglichkeiten des AG im öD

Ein mir bekannter Personalfall ist derzeit in E11 Stufe 4 (seit einem Jahr in Stufe 4), soll zum nächsten Jahr E12 "erhalten"; durch die ungünstige Stufenproblematik hat man sich nun geeinigt, dass man wartet, bis derjenige im zweiten Jahr der Stufe 4 ist, ihm dann im Rahmen der Leistungsprämienregelung die Stufenlaufzeit verkürzt und ihn dann im Anschluss höhergruppiert.

Ergibt über einen Zeitraum 12 Jahren einen Nettovorteil von grob 30 k (!) im Vergleich zur sofortigen HG in E12/3 zum 01.01.2023.

Man sieht also, es geht im öD ne ganze Menge, wenn der AG möchte.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,033
  • Karma: +530/-5171
Antw:Eigenständige Tabelle für MINT-Berufe im TV-L
« Antwort #47 am: 27.06.2022 10:40 »
Applaus!
So langsam scheinen ja die Personaler sich zu modernisieren.

EDIT:
Im TV-L wäre ja auch eine vorübergehende Übertragung der hw Tätigkeiten möglich, so das Geld jetzt gleich läuft, und dann wenn er in S5 ist, dann die HG durchgeführt wird.

Aber so wird er ja früher in die S5 kommen.

JC83

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 559
  • Karma: +53/-154
Antw:Eigenständige Tabelle für MINT-Berufe im TV-L
« Antwort #48 am: 27.06.2022 10:42 »
Applaus!
So langsam scheinen ja die Personaler sich zu modernisieren.

Danke für die Blumen  :)

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,123
  • Karma: +95/-700
Antw:Eigenständige Tabelle für MINT-Berufe im TV-L
« Antwort #49 am: 27.06.2022 11:21 »
#Möglichkeiten des AG im öD

Ein mir bekannter Personalfall ist derzeit in E11 Stufe 4 (seit einem Jahr in Stufe 4), soll zum nächsten Jahr E12 "erhalten"; durch die ungünstige Stufenproblematik hat man sich nun geeinigt, dass man wartet, bis derjenige im zweiten Jahr der Stufe 4 ist, ihm dann im Rahmen der Leistungsprämienregelung die Stufenlaufzeit verkürzt und ihn dann im Anschluss höhergruppiert.

Ergibt über einen Zeitraum 12 Jahren einen Nettovorteil von grob 30 k (!) im Vergleich zur sofortigen HG in E12/3 zum 01.01.2023.

Man sieht also, es geht im öD ne ganze Menge, wenn der AG möchte.

solche Regelungen gehören abgeschafft.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,123
  • Karma: +95/-700
Antw:Eigenständige Tabelle für MINT-Berufe im TV-L
« Antwort #50 am: 27.06.2022 11:36 »
Einigen AG (und AN) ist das Problem noch nicht so recht geläufig:

https://www.demografie-portal.de/DE/Fakten/oeffentlicher-dienst-altersstruktur.html;jsessionid=E556D4E2437507659EA7E6D9DAC55E81.intranet661?nn=677132

Im öD ist die demographische Lage dermaßen angespannt, sodass in den nächsten 3-5 Jahren je nach Altersstruktur einzelner Behörden 30-50% der gesamten Belegschaft abhanden kommen. Deutschland verwandelt sich zu einem Arbeitnehmermarkt. Warum sollte sich ein Arbeitnehmer sich für den öD entscheiden?

Wegen des guten Gehaltes? Wegen der schrecklichen Büroausstattung? Wegen der Umlaufmappen? Wegen der steilen Hierarchie und der strengen Bürokratie? Wegen des schlechten Images? Wegen der verschleppten Digitalisierung?

Es heißt ArbeitsMARKT. Und wenn der Markt sich so entscheidet, wie er sich zur Zeit entscheidet, dann sieht es für unseren öffentlichen Dienst sehr düster aus.

Es muss sich also deutlich etwas ändern, um die Attraktivität zu steigern. Home-Office, 32 Stunden-Woche, 40 Tage Urlaub oder was weiß ich. Es muss ja nicht nur eine bessere Bezahlung sein. Es können ja auch Anreize sein, die die Wirtschaft so nicht anbieten kann.

PwC ist ja auch zum Ergebnis gekommen:

"Die Attraktivität des Arbeitsumfeldes ist ein wesentlicher Faktor, um Fachkräfte zu gewinnen und, zu halten. Zentral ist auch eine attraktive, wettbewerbsorientierte Bezahlung. Schließlich ist das Gehalt im Gegensatz zu vielen „weichen Faktoren" direkt vergleichbar. Eine Modernisierung der Lohnzulagen im Tarifvertrag TV-L, wie sie viele Gewerkschaften seit Jahren fordern, hat jedoch auch das Besoldungsstrukturenmodernisierungsgesetz(BesStMG)Anfang 2020 nicht ausreichend umgesetzt. Würde die Vergütung von im öffentlichen Dienst Beschäftigten entlang wettbewerblich orientierter Vergleichszahlen angehoben, würde dies den öffentlichen Sektor erheblich attraktiver machen." Quelle: Seite 13 https://www.pwc.de/de/branchen-und-markte/oeffentlicher-sektor/pwc-fachkraeftemangel-im-oeffentlichen-sektor.pdf

SVA

  • Gast
Antw:Eigenständige Tabelle für MINT-Berufe im TV-L
« Antwort #51 am: 27.06.2022 11:44 »
Was sollen denn „Karrierepfade“ sein und wie sollte das einer tariflichen Regelung zugänglich sein?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,033
  • Karma: +530/-5171
Antw:Eigenständige Tabelle für MINT-Berufe im TV-L
« Antwort #52 am: 27.06.2022 11:58 »
#Möglichkeiten des AG im öD

Ein mir bekannter Personalfall ist derzeit in E11 Stufe 4 (seit einem Jahr in Stufe 4), soll zum nächsten Jahr E12 "erhalten"; durch die ungünstige Stufenproblematik hat man sich nun geeinigt, dass man wartet, bis derjenige im zweiten Jahr der Stufe 4 ist, ihm dann im Rahmen der Leistungsprämienregelung die Stufenlaufzeit verkürzt und ihn dann im Anschluss höhergruppiert.

Ergibt über einen Zeitraum 12 Jahren einen Nettovorteil von grob 30 k (!) im Vergleich zur sofortigen HG in E12/3 zum 01.01.2023.

Man sieht also, es geht im öD ne ganze Menge, wenn der AG möchte.

solche Regelungen gehören abgeschafft.
Ich hoffe du meinst die nicht stufengleiche HG, ansonsten mit welcher Begründung?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,033
  • Karma: +530/-5171
Antw:Eigenständige Tabelle für MINT-Berufe im TV-L
« Antwort #53 am: 27.06.2022 12:00 »
Es können ja auch Anreize sein, die die Wirtschaft so nicht anbieten kann.
Die gibt es nicht, alles was der öD anbieten kann, kann die Wirtschaft einzelvertraglich innerhalb von Millisekunden ebenfalls anbieten.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,033
  • Karma: +530/-5171
Antw:Eigenständige Tabelle für MINT-Berufe im TV-L
« Antwort #54 am: 27.06.2022 12:03 »
Einigen AG (und AN) ist das Problem noch nicht so recht geläufig:
Richtig, und solange die Vertreter des AGs noch der Meinung sind, dass sie AN finden die die Arbeit machen, begeben sie sich auch nicht auf die Suche nach Möglichkeiten.

JC83

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 559
  • Karma: +53/-154
Antw:Eigenständige Tabelle für MINT-Berufe im TV-L
« Antwort #55 am: 27.06.2022 12:08 »
#Möglichkeiten des AG im öD

Ein mir bekannter Personalfall ist derzeit in E11 Stufe 4 (seit einem Jahr in Stufe 4), soll zum nächsten Jahr E12 "erhalten"; durch die ungünstige Stufenproblematik hat man sich nun geeinigt, dass man wartet, bis derjenige im zweiten Jahr der Stufe 4 ist, ihm dann im Rahmen der Leistungsprämienregelung die Stufenlaufzeit verkürzt und ihn dann im Anschluss höhergruppiert.

Ergibt über einen Zeitraum 12 Jahren einen Nettovorteil von grob 30 k (!) im Vergleich zur sofortigen HG in E12/3 zum 01.01.2023.

Man sieht also, es geht im öD ne ganze Menge, wenn der AG möchte.

solche Regelungen gehören abgeschafft.
Ich hoffe du meinst die nicht stufengleiche HG, ansonsten mit welcher Begründung?

Das wüsste ich auch gern.

Zumal so ein Vorgehen, außer in der Dienststelle von WasDennNun vllt., eher die Ausnahme (zum Vorteil für den AN) im ÖD sein dürften.

JahrhundertwerkTVÖD

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 331
  • Karma: +63/-468
Antw:Eigenständige Tabelle für MINT-Berufe im TV-L
« Antwort #56 am: 27.06.2022 14:17 »
Die Attraktivität des öffentlichen Dienstes, besonders ab E9 ist miserabel!

Auch solche abstrusen Höhergruppierungsregelungen, wie oben beschrieben zeigen die Unfähigkeit von Verdi.
Ein weiteres Beispiel ist die Höhergruppierung von E12 nach E13. Hier werden noch einige "bestraft" dass sie bereit sind mehr Verantwortung zu übernehmen.

Solche Regelungen gehören rigoros abgeschafft.

Besser wäre:
- Stufengleiche Höhergruppierungen mit Anerkennung und Übernahme der bisherigen Stufenlaufzeiten.
- Gleiche Jahressonderzahlung für alle
- TVÖD nur noch für Verwaltungsmitarbeiter. Technischer und IT Bereich Übernahme in den TV-V, oder eine neuer "Techniker Tarifvertrag"
- Reduzierung der Stufen

SVA

  • Gast
Antw:Eigenständige Tabelle für MINT-Berufe im TV-L
« Antwort #57 am: 27.06.2022 14:24 »
Wo wäre der Vorteil für die Ausbübenden technischer Berufe und die Beschäftigten in der IT beim TV-V? Diese Gegenüberstellung zeigt doch eher eine Nachteiligkeit.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,033
  • Karma: +530/-5171
Antw:Eigenständige Tabelle für MINT-Berufe im TV-L
« Antwort #58 am: 27.06.2022 14:40 »
Die Attraktivität des öffentlichen Dienstes, besonders ab E9 ist miserabel!

Auch solche abstrusen Höhergruppierungsregelungen, wie oben beschrieben zeigen die Unfähigkeit von Verdi.
Ja, durchaus. Die HG Regelungen sind dämlich und ein Tabellenentgelt von einem Cent weniger für EG12s3 hätte z.B. großartige Auswirkungen ???

aber zum Glück gibt es ja vereinzelte AGs / ANs die diese Probleme geschickt umschiffen.
Zitat
Ein weiteres Beispiel ist die Höhergruppierung von E12 nach E13. Hier werden noch einige "bestraft" dass sie bereit sind mehr Verantwortung zu übernehmen.
Kannst du mal beschreiben, wo in der EGO eine HG von EG12 zur EG13 zu mehr Verantwortung führt.
EG12 und EG13 sind quasi so nah beieinander, weil das eine ursprünglich ENDE "gehobener Dienst" und das andere Einstiegsgruppe "höherer Dienst" ist/war.
daher ist in der Tat eine HG von 12 auf 13 monetärer mumpitz

Im allgemeinem Teil hat der EG13er wesentlich weniger "Verantwortung" als ein EG12er.
Bei den ITler kann der EG12er eine Teamleiterstelle sein, der EG13er ein einfacher WiMi....
Bei den INgs ist es eine Fehlkonstruktion, da müsste nach der 12 die 14 kommen.

SVA

  • Gast
Antw:Eigenständige Tabelle für MINT-Berufe im TV-L
« Antwort #59 am: 27.06.2022 14:44 »
Beim IT-ler istes doch wie beim Ingenieur: "Beschäftigte der Entgeltgruppe 12 Fallgruppe 2, deren Tätigkeit sich mindestens zu einem Drittel durch das Maß der Verantwortung erheblich aus der Entgeltgruppe 12 Fallgruppe 2 heraushebt." vs. "Technische Beschäftigte mit technischer Ausbildung sowie sonstige Beschäftigte, die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und ihrer Erfahrungen entsprechende Tätigkeiten ausüben, deren Tätigkeit sich zu mindestens einem Drittel durch das Maß der Verantwortung erheblich aus der Entgeltgruppe 12 Fallgruppe 1 heraushebt."