Autor Thema: Rahmenvertragsnummer zwischen Telekom und Bundeswehr (Beamte)  (Read 399 times)

Warzenharry

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +1/-6
Hallo liebes Forum,

weiß jemand zufällig die Rahmenvertragsnummer mit der Telekom für Beamte bei der Bundeswehr?

Grüße

xap

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 320
  • Karma: +57/-233
Das hat hier nicht wirklich was zu suchen.

Warzenharry

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +1/-6
Warum?

xap

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 320
  • Karma: +57/-233
Weil solche Informationen i.d.R vertraulich zu behandeln sind, da mit Nennung dieser Nummer Verträge gebucht werden können, die einem bestimmten Personenkreis vorbehalten sind.

Warzenharry

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +1/-6
Ah ok. Daran habe ich nicht gedacht.

BalBund

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 103
  • Karma: +18/-97
In Kaufhaus des Bundes ist diese Information hinterlegt. Die berechtigten Mitarbeitenden der Dienststelle sollten darauf Zugriff haben.

Matze1986

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Karma: +0/-1
Mitglied Beim VBB oder DBwV?
Dann dort anfragen.

xap

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 320
  • Karma: +57/-233
Wir sollten erstmal zwischen privater und dienstlicher Nutzung unterscheiden. Im KdB finden sich keine Verträge zur privaten Nutzung, hier ist der Hinweis von Matze hilfreich. Grundsätzlich lassen sich privat vergünstigte Verträge oft über eine Mitgliedschaft bei einer Gewerkschaft abschließen über die Plattform Corporate Benefits. Ob für dienstlich zu nutzende Verträge dieses Forum hier die korrekte Anlaufstelle ist, wage ich zu bezweifeln.

xap

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 320
  • Karma: +57/-233
Auch wenn der Beitrag mittlerweile gelöscht wurde, wäre es evtl angebracht beim BMI eine  Meldung bei der IR zu machen. Nur für den Fall, dass Kimbotroll tatsächlich so dumm war hier seinen tatsächlichen Dienstherren offenzulegen. Ich sehe hier mindestens Verstöße gegen die beamtenrechtliche Wohlverhaltenspflicht sowie die Veröffentlichung von dienstlichen Informationen bzw. eine Verletzung der Verschwiegenheitspflicht.