Beschäftigte nach TVöD / TV-L / TV-H > TV-L

Zeitlich befr. Höhergruppierung EG9b / Stufe 3 auf EG11 / Stufe 2

(1/3) > >>

Jonas11987:
Hallo Forum,

bei mir stellt sich ab August folgende Konstellation auf:

Durch eine zunächst auf 3 Jahre befristete neue Aufgabenzuteilung beim gleichen Arbeitgeber könnte ich ab August in die EG 11 gehoben werden.

Ich stehe momentan bei der EG 9 Stufe 3 und würde im Mai 2023 zur 4 aufsteigen. Bei der neuen Stelle würde nur die Stufe 2 rausspringen.

Ich nehme mal nur die Tabellenentgelte  2021 als Grundlage:

Also aktuell:                                                  3424.65 €
Neu ab Mai 2023 (wenn ich bei der 9 bleibe) : 3831,78 €

Ab August 2022 E11 Stufe 2:                          3792,20 €
Mai 2023 (weiter E11, Stufe 2):                      3792,20 €

Ich würde zwar zunächst mehr bekommen aber ab Mai 2023 sogar weniger oder gelten dann irgendwelche Garantiebeträge auch in die Folgejahre?

Ich würde anschließend 2 Jahre in der 11 / 2 stehen und im 3. Jahr in der 11 / 3.

Was passiert nach den 3 Jahren mit meinen Stufen wenn ich wieder auf die gleiche Stelle gesetzt werde? Die die 3 Jahre war ich ja schon zuvor in der Stufe bei gleicher EG - die können doch nicht verfallen oder doch?

Dann wäre ich also am Ende im August 2025 in der 11 / 3 (1. Jahr). Würde ich dann wieder in die 9 / 3 gehen und im 1. Jahr beginnen?

Wenn ich die Stelle nicht annehme wäre ich im August 2023 in der 9 Stufe 4 (3. Jahr)

2028 wären das dann sogar 2 Stufen Differenz usw. 

Habe ich bei der Konstellation irgendwas vergessen?
Was würdet Ihr mir raten (Stelle annehmen oder nicht?)

Im Voraus vielen Dank für alle Antworten










WasDennNun:
welche 9? a oder b?

SVA:
Eine nur vorübergehende Übertragung einer auszuübenden Tätigkeit löst eine Zulage nach § 14 und keine Eingruppierung nach § 12 aus.

WasDennNun:

--- Zitat von: WasDennNun am 01.07.2022 16:34 ---welche 9? a oder b?

--- End quote ---
Ups habe den Titel nicht mit Verstand gelesen.

Bei deiner mutmasslichen vorübergehende Übertragung höherwertiger Tätigkeiten, bleibst du in deiner EG und deine Stufen laufen normal weiter und du erhälst jeweil eine Zulage, so dass du das Entgelt erhälst als würdest du höhergruppiert.

D.h. ab Mai 23 3939,07 € Entgelt 9b S4 mit Zulage zur EG11S3 4178,29
In 3 Jahren fällst du dann wieder in deiner 9bS4 zurück ohne Laufzeitverluste (also hast dann schon von der Stufe 4 die entsprechenden Zeiten durchlaufen).
Sollte man dir in 3 Jahren die Stelle dauerhaft übertragen, dann wirst du zu dem Zeitpunkt höhergruppiert, sprich fängst dann in der EG11S3 mit Stufenlaufzeit 0 neu an.

Jonas11987:

--- Zitat von: WasDennNun am 01.07.2022 16:34 ---welche 9? a oder b?

--- End quote ---

Hallo,

9b

Navigation

[0] Message Index

[#] Next page

Go to full version