Autor Thema: [NW] Auswirkungen Privatinsolvenz Beamter  (Read 1288 times)

MichaelCP

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +2/-0
[NW] Auswirkungen Privatinsolvenz Beamter
« am: 07.09.2022 11:07 »
Hallo zusammen,

hat hier jemand Erfahrungen im Umgang mit Privat- bzw. Verbraucherinsolvenzen bei Landesbeamten?

Mir ist klar, dass die Eröffnung der Insolvenz dem LBV gemeldet wird, da der Betrag der Bezüge, der den nicht pfändbaren Teil übersteigt von dort direkt an den Treuhänder ausgezahlt wird.

Aber meldet das LBV die Insolvenz der Behörde? Hat eine Verbraucherinsolvenz dienstrechtliche Konsequenzen, weil der Beamte dadurch nicht mehr "in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen" lebt? Oder zeigt der Gang in die Insolvenz nicht sogar an, dass der Beamte bemüht ist, seine wirtschaftliche Lage in Ordnung zu bringen?

Danke für eure Hilfe.


eros

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +3/-0
Antw:[NW] Auswirkungen Privatinsolvenz Beamter
« Antwort #1 am: 07.09.2022 14:14 »
Hallo Michael,

ich kann dir nur von meiner Erfahrung berichten.
Ich habe mich an die Schuldner-Beratung im Landkreis gemeldet (Bayern).
Nach dessen Auskunft hat eine Insolvenz keine dienstrechtliche Konsequenzen.
Bei mir konnte eine Insolvenz durch die Tricks der Schuldner-Beratung noch vermieden werden und so konnte ich mich durch den 2ten Gerichtsbeschluss mit den Gläubigern einigen.

MichaelCP

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +2/-0
Antw:[NW] Auswirkungen Privatinsolvenz Beamter
« Antwort #2 am: 07.09.2022 15:33 »
Danke, eros, für die schnelle Antwort.

Das hört sich für den Anfang doch zaghaft vielversprechend an.