Autor Thema: Dienstzeitberechnung nach § 20 BAT  (Read 1423 times)

Dezernat33

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Dienstzeitberechnung nach § 20 BAT
« am: 15.08.2022 21:02 »
Hallo,

im Jahre 2000 wurde von meinem AG eine Berechnung der Beschäftigungs- und Dienstzeit nach § 19 und § 20 BAT durchgeführt. Laut der Berechnung habe ich in diesem Monat mein 25 Jähriges, obwohl ich erst 24 Jahre ununterbrochen im öD beim selben AG arbeite. Es wurde mir die Bundeswehrzeit angerechnet.

Mein AG ist der Meinung, dass die Regelung des TVöD gilt, d. h. er erkennt mein Dienstjubiläum erst im nächsten Jahr an.
Deshalb meine Frage an Euch: Gibt es auch bei der Dienstzeit eine Besitzstandswahrung bei der damaligen Überleitung in den TVöD?

Über eine Hilfestellung würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank im voraus.

Börnie

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 142
  • Karma: +19/-203
Antw:Dienstzeitberechnung nach § 20 BAT
« Antwort #1 am: 15.08.2022 21:22 »
§ 14 Abs. 2 TVÜ-VKA:

Für die Anwendung des § 23 Abs. 2 TVöD (Anmerkung: Das ist die Regelung zur Jubiläumszuwendung) werden die bis zum 30. September 2005 zurückgelegten Zeiten, die nach Maßgabe  - des BAT anerkannte Dienstzeit, - des BAT-O/BAT-Ostdeutsche Sparkassen, BMT-G/BMT-G-O anerkannte Beschäftigungszeit sind, als Beschäftigungszeit im Sinne des § 34 Abs. 3 TVöD berücksichtigt. 

Dezernat33

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Antw:Dienstzeitberechnung nach § 20 BAT
« Antwort #2 am: 17.08.2022 21:35 »
Hallo Börnie,

vielen Dank für Deine Antwort. Dann wird also die nach BAT festgestellte Dienstzeit als Besitzstand berücksichtigt.

Freundliche Grüße