Autor Thema: Multiprofessionelles Team Sozialarbeiter  (Read 1775 times)

superfoxi58

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
  • Karma: +0/-1
Antw:Multiprofessionelles Team Sozialarbeiter
« Antwort #15 am: 17.08.2022 16:18 »
Nach einem Jahr in derselben Entgeltgruppe beim selben Arbeitgeber erreicht man regelmäßig Stufe 2.
Ok, danke... und nach 2 Jahren in Stufe 2 dann auch die Stufe 3???? Und es geht nur bis Stufe 3 bei MPT? Dann hätte ich alles verstanden und danke vielmals...

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,001
  • Karma: +362/-929
Antw:Multiprofessionelles Team Sozialarbeiter
« Antwort #16 am: 17.08.2022 16:18 »
§ 16 TV-L

Dieselbe Norm regelt auch, dass die Berücksichtigung förderlicher Zeiten nach Stellenbesetzung nicht mehr möglich ist, weil dadurch das konstituierende Merkmal des Personalmangels zur Nutzung dieser tariflichen Möglichkeit fortgefallen ist.
aber es gibt doch Leute, die nach der Stufe 1 hochgestuft werden im Arbeitsverhältnis oder gibt es keine? Ich kenn leider keine Menschen auf diesen Stellen um nachzufragen...

Es gibt auch Arbeitgeber, die erst nach Stufe 1 einstellen und dann prüfen, inwieweit höhere Stufen gewährt werden können. Dies ist aber tarifvertragswidrig und eine einseitige Entscheidung des Arbeitgebers, auf die du keinen Einfluss mehr hast. Insoweit: vorher verhandeln, Arbeitsvertrag mit der passenden Stufe bekommen, unterschreiben. In der Reihenfolge.

superfoxi58

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
  • Karma: +0/-1
Antw:Multiprofessionelles Team Sozialarbeiter
« Antwort #17 am: 17.08.2022 16:30 »
§ 16 TV-L

Dieselbe Norm regelt auch, dass die Berücksichtigung förderlicher Zeiten nach Stellenbesetzung nicht mehr möglich ist, weil dadurch das konstituierende Merkmal des Personalmangels zur Nutzung dieser tariflichen Möglichkeit fortgefallen ist.
aber es gibt doch Leute, die nach der Stufe 1 hochgestuft werden im Arbeitsverhältnis oder gibt es keine? Ich kenn leider keine Menschen auf diesen Stellen um nachzufragen...

Es gibt auch Arbeitgeber, die erst nach Stufe 1 einstellen und dann prüfen, inwieweit höhere Stufen gewährt werden können. Dies ist aber tarifvertragswidrig und eine einseitige Entscheidung des Arbeitgebers, auf die du keinen Einfluss mehr hast. Insoweit: vorher verhandeln, Arbeitsvertrag mit der passenden Stufe bekommen, unterschreiben. In der Reihenfolge.

Okay, ich spreche von der Bezirksregierung Köln, die das so schreibt...da kann man sich nur drauf verlassen das die dann prüfen

JesuisSVA

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,590
  • Karma: +310/-578
Antw:Multiprofessionelles Team Sozialarbeiter
« Antwort #18 am: 17.08.2022 16:38 »
Ich halte die Annahme, man könne sich auf einen öffentlichen Arbeitgeber im allgemeinen oder auf diesen im speziellen verlassen, für ziemlich mutig. Wobei die Prüfung ja durchaus auch so aussehen kann: „wir haben das intensiv geprüft, aber nachdem Sie unterschrieben haben, besteht einfach kein Personaldeckungsproblem mehr. Es bleibt bei Stufe 1.“

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,001
  • Karma: +362/-929
Antw:Multiprofessionelles Team Sozialarbeiter
« Antwort #19 am: 17.08.2022 16:40 »
Okay, ich spreche von der Bezirksregierung Köln, die das so schreibt...da kann man sich nur drauf verlassen das die dann prüfen

öhm. NEIN! wie ich schon schrieb - erst verhandeln, dann unterschreiben. Sonst kommts gerne zum von SVA beschriebenen Ergebnis.

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,620
  • Karma: +146/-143
Antw:Multiprofessionelles Team Sozialarbeiter
« Antwort #20 am: 17.08.2022 19:01 »
§ 16 TV-L

Dieselbe Norm regelt auch, dass die Berücksichtigung förderlicher Zeiten nach Stellenbesetzung nicht mehr möglich ist, weil dadurch das konstituierende Merkmal des Personalmangels zur Nutzung dieser tariflichen Möglichkeit fortgefallen ist.
aber es gibt doch Leute, die nach der Stufe 1 hochgestuft werden im Arbeitsverhältnis oder gibt es keine? Ich kenn leider keine Menschen auf diesen Stellen um nachzufragen...

Es gibt auch Arbeitgeber, die erst nach Stufe 1 einstellen und dann prüfen, inwieweit höhere Stufen gewährt werden können. Dies ist aber tarifvertragswidrig und eine einseitige Entscheidung des Arbeitgebers, auf die du keinen Einfluss mehr hast. Insoweit: vorher verhandeln, Arbeitsvertrag mit der passenden Stufe bekommen, unterschreiben. In der Reihenfolge.
Das was die nach Vertragsunterschrift ggfls. nachträglich erst prüfen (können) ist die einschlägige Berufserfahrung. Kommt ja vor, dass vorher nicht alle Unterlagen da waren.

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,620
  • Karma: +146/-143
Antw:Multiprofessionelles Team Sozialarbeiter
« Antwort #21 am: 17.08.2022 19:06 »
§ 16 TV-L

Dieselbe Norm regelt auch, dass die Berücksichtigung förderlicher Zeiten nach Stellenbesetzung nicht mehr möglich ist, weil dadurch das konstituierende Merkmal des Personalmangels zur Nutzung dieser tariflichen Möglichkeit fortgefallen ist.
aber es gibt doch Leute, die nach der Stufe 1 hochgestuft werden im Arbeitsverhältnis oder gibt es keine? Ich kenn leider keine Menschen auf diesen Stellen um nachzufragen...

Es gibt auch Arbeitgeber, die erst nach Stufe 1 einstellen und dann prüfen, inwieweit höhere Stufen gewährt werden können. Dies ist aber tarifvertragswidrig und eine einseitige Entscheidung des Arbeitgebers, auf die du keinen Einfluss mehr hast. Insoweit: vorher verhandeln, Arbeitsvertrag mit der passenden Stufe bekommen, unterschreiben. In der Reihenfolge.

Okay, ich spreche von der Bezirksregierung Köln, die das so schreibt...da kann man sich nur drauf verlassen das die dann prüfen
Made my Day.
Nein: Gefühlt 99% der Personaler im gesamtem öD sind nicht in der Lage Tarifrecht vollumfänglich korrekt anzuwenden.
Da kannst dem AG sagen: Du möchtest in Stufe 6 eingestellt werden oder du kommst nicht, das wäre tariflich möglich.
Ob der Ag das macht oder du für weniger dort arbeiten gehst ist beides reines wollen und nicht müssen.

Ich gehe davon aus, dass du wahrscheinlich einschlägige Berufserfahrung hast, dass ist kein wollen sondern ein müssen des anerkennen bis zu Stufe 3 (also 3 Jahre).

Wenn die also noch Zeit brauchen zum prüfen und zur Meinungsbildung, dann gib ihnen die Zeit unnd warte auf den AV der deine Bedingungen enthält.

superfoxi58

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
  • Karma: +0/-1
Antw:Multiprofessionelles Team Sozialarbeiter
« Antwort #22 am: 17.08.2022 19:38 »
Wann bekommt man denn den Arbeitsvertrag? Am Tag der Arbeitsaufnahme oder schon vorher?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,921
  • Karma: +584/-5353
Antw:Multiprofessionelles Team Sozialarbeiter
« Antwort #23 am: 17.08.2022 20:21 »
Wann bekommt man denn den Arbeitsvertrag? Am Tag der Arbeitsaufnahme oder schon vorher?
Also ich habe AVs 4 Monate vor Antritt bekommen und Am Tage des Antritts.
Da gibt es keine Regeln.

superfoxi58

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
  • Karma: +0/-1
Antw:Multiprofessionelles Team Sozialarbeiter
« Antwort #24 am: 18.08.2022 06:12 »
Wann bekommt man denn den Arbeitsvertrag? Am Tag der Arbeitsaufnahme oder schon vorher?
Also ich habe AVs 4 Monate vor Antritt bekommen und Am Tage des Antritts.
Da gibt es keine Regeln.
Den kann man aufgrund der Einstufung dann noch ablehnen auch wenn man das Angebot unterschrieben hat?

superfoxi58

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
  • Karma: +0/-1
Antw:Multiprofessionelles Team Sozialarbeiter
« Antwort #25 am: 18.08.2022 06:37 »
Wann bekommt man denn den Arbeitsvertrag? Am Tag der Arbeitsaufnahme oder schon vorher?
Also ich habe AVs 4 Monate vor Antritt bekommen und Am Tage des Antritts.
Da gibt es keine Regeln.
Den kann man aufgrund der Einstufung dann noch ablehnen auch wenn man das Angebot unterschrieben hat?
Vielen Dank, das  Problem ist natürlich dass ich meine alte Stelle dann schon gekündigt habe bis der Vertrag kommt.... anders geht das ja nicht wenn der Vertrag am 1. Arbeitstag ausgehändigt wird

Stromberg

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: +1/-0
Antw:Multiprofessionelles Team Sozialarbeiter
« Antwort #26 am: 18.08.2022 06:49 »
Sofern der AV erst am Tag der Einstellung unterschrieben werden soll (so war das bei mir seinerzeit ebenfalls), dann lass dir vorab schriftlich eine Einstellungszusage geben, in der auch die Stufe genannt wird. So hast du wenigstens etwas in der Hand. Auf etwas anderes würde ich mich in dem Fall nicht einlassen.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,836
  • Karma: +360/-1913
Antw:Multiprofessionelles Team Sozialarbeiter
« Antwort #27 am: 18.08.2022 06:52 »
§ 16 TV-L

Dieselbe Norm regelt auch, dass die Berücksichtigung förderlicher Zeiten nach Stellenbesetzung nicht mehr möglich ist, weil dadurch das konstituierende Merkmal des Personalmangels zur Nutzung dieser tariflichen Möglichkeit fortgefallen ist.
aber es gibt doch Leute, die nach der Stufe 1 hochgestuft werden im Arbeitsverhältnis oder gibt es keine? Ich kenn leider keine Menschen auf diesen Stellen um nachzufragen...

Kann passieren wenn du Glück hast, kann aber auch nicht passieren.

Einfach sagen du kommst nur für Stufe X. Problem gelöst.

barbapapa

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +0/-0
Antw:Multiprofessionelles Team Sozialarbeiter
« Antwort #28 am: 25.08.2022 08:17 »
Vorher aushandeln.
War bei mir auch so, als ich 2019 eingestellt wurde.
Mir wurde meine vorherige Berufserfahrung "voll" angerechnet, so dass ich in Stufe 3 eingruppiert wurde.
Die Schulleitung hat damals noch eine kurze Mail an die Bezirksregierung geschrieben und die "förderlichen Vorerfahrungen" kurz skizziert.

Durch die Änderung des Tarifvertrages hat es mir aber im Endeffekt jetzt auch nicht viel gebracht, da ich immer noch in Stufe 3 bin, seit Januar 2019....

superfoxi58

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
  • Karma: +0/-1
Antw:Multiprofessionelles Team Sozialarbeiter
« Antwort #29 am: 17.09.2022 15:56 »
 :)Hallo, nach zähen Verhandlungen melde ich einen großen Erfolg....Wie mir hier mehrfach mitgeteilt wurde wollte mich die Bezirksregierung erst in Stufe 1 einstufen....anhand der hier erwähnten Tips und Paragraphen habe ich heute die Einstufung in eine hohe Stufe erhalten...Danke an das Forum