Autor Thema: Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?  (Read 37967 times)

Rumo1895

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 165
  • Karma: +36/-60
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #330 am: 06.10.2022 19:21 »
Wie vor einigen Seiten schon aufgeführt wird hier das Existenzminimum von vier Personen gegen die Einkünfte einer Person gerechnet - also im Prinzip Äpfel und Birnen.

Wenn wir jetzt zwei Einkommen nehmen kommen wir - ohne Kindergeld - und bei angenommener Teilzeitstelle  (60%) eines Elternteils auf 4165 €. Das ist ja offensichtlich schon ein Unterschied zum Bürgergeld, gleichzeitig ist im sozialen Umfeld von Diplom-Ingenieuren eine selbstveranlasste Dauerarbeitslosigkeit tendenziell sozial eher stigmatisierend.

Opa

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 434
  • Karma: +102/-426
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #331 am: 06.10.2022 19:43 »
Auch wenn Bob Kelso seine Berechnung des Bürgergelds seit dem 14.09. nach mehreren Hinweisen um einige hundert Euro nach unten korrigiert hat und damit der Realität schon recht nah kommt, ist das Vergleichsbeispiel des E10/3 Diplomingenieurs nach wie vor von Merkwürdigkeiten behaftet.
Neben dem berechtigten Einwand von Rumo1895 wäre zu ergänzen, dass ein Dipl. Ing. mit 8-jährigem Kind eher selten in Stufe 3 anzutreffen sein dürfte. Stufe 5 (10 Jahre Stufenlaufzeit) erscheint mir da realistischer und repräsentativer. E10 kann hinkommen bei einem Dipl. (FH) in bestimmten Fachrichtungen, da habe ich nicht viel Überblick.
Mit E10/5 und StKl. III weist der hiesige Rechner für den Bereich VKA ein Jahresnetto von 40.868 Euro aus, mithin ein durchschnittliches Monatsnetto einschl. anteiliger JSZ von 3.405 Euro. Wir reden also über ein Delta von 600 Euro monatlich zzgl. LOB.

Opa

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 434
  • Karma: +102/-426
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #332 am: 06.10.2022 20:14 »
Ergänzung: Sofern die Stellenangebote auf dieser Seite halbwegs repräsentativ sind, werden Ingenieurstellen (FH) überwiegend als E11 ausgeschrieben. E10 scheint mehr das Einstiegsgehalt für Berufsanfänger zu sein, was in einer durchschnittlichen Erwerbsbiographie eher nicht zu einem 8-jährigen Kind passt.

skiveren

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 101
  • Karma: +35/-258
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #333 am: 06.10.2022 20:58 »
Ergänzung: Sofern die Stellenangebote auf dieser Seite halbwegs repräsentativ sind, werden Ingenieurstellen (FH) überwiegend als E11 ausgeschrieben. E10 scheint mehr das Einstiegsgehalt für Berufsanfänger zu sein, was in einer durchschnittlichen Erwerbsbiographie eher nicht zu einem 8-jährigen Kind passt.
Stadt München sucht aktuell:
Bauingenieur Umweltplanung nach E 9   :o
Bauingenieur Versorgungstechnik nach E 9  :o

Berlin sucht aktuell:
Bauingenieur Bauleitung Hochbau nach E 10....nur nach E 10..E 11 nicht erreichbar
Ingenieur der Vermessungstechnik nach E 10...nur nach E10...E 11 nicht erreichbar..

Überall in Deutschland sucht der ö.D. für E 10 oder noch weniger Entgelt Ingenieure... ;D


E15TVL

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 151
  • Karma: +14/-70
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #334 am: 06.10.2022 21:13 »
Hier ist aber i. d. R. von TV-L oder TVöD die Rede und weniger vom TV-V wie z. B. bei den Münchner Stellen. Insofern sind die Ausführungen von Opa zutreffend, einzelne Ausnahmen dennoch möglich.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,839
  • Karma: +362/-1917
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #335 am: 06.10.2022 22:03 »
Hier ist aber i. d. R. von TV-L oder TVöD die Rede und weniger vom TV-V wie z. B. bei den Münchner Stellen. Insofern sind die Ausführungen von Opa zutreffend, einzelne Ausnahmen dennoch möglich.

In der bayrischen Wasserwirtschaft werden fast nur E10 Bauingenieure gesucht.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,839
  • Karma: +362/-1917
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #336 am: 06.10.2022 22:05 »
Wie vor einigen Seiten schon aufgeführt wird hier das Existenzminimum von vier Personen gegen die Einkünfte einer Person gerechnet - also im Prinzip Äpfel und Birnen.

Wenn wir jetzt zwei Einkommen nehmen kommen wir - ohne Kindergeld - und bei angenommener Teilzeitstelle  (60%) eines Elternteils auf 4165 €. Das ist ja offensichtlich schon ein Unterschied zum Bürgergeld, gleichzeitig ist im sozialen Umfeld von Diplom-Ingenieuren eine selbstveranlasste Dauerarbeitslosigkeit tendenziell sozial eher stigmatisierend.

Warum sind es Äpfel und Birnen wenn der Alleinverdiener dazu verpflichtet ist, de Rest seiner Sippe zu füttern? Das übernimmt ja er für den Staat.

Zwei Gehälter um über Hartz4 Niveau zu kommen. Merkt ihr nicht, wie armselig das ist? Widerlich.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,839
  • Karma: +362/-1917
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #337 am: 06.10.2022 22:07 »
Auch wenn Bob Kelso seine Berechnung des Bürgergelds seit dem 14.09. nach mehreren Hinweisen um einige hundert Euro nach unten korrigiert hat und damit der Realität schon recht nah kommt, ist das Vergleichsbeispiel des E10/3 Diplomingenieurs nach wie vor von Merkwürdigkeiten behaftet.
Neben dem berechtigten Einwand von Rumo1895 wäre zu ergänzen, dass ein Dipl. Ing. mit 8-jährigem Kind eher selten in Stufe 3 anzutreffen sein dürfte. Stufe 5 (10 Jahre Stufenlaufzeit) erscheint mir da realistischer und repräsentativer. E10 kann hinkommen bei einem Dipl. (FH) in bestimmten Fachrichtungen, da habe ich nicht viel Überblick.
Mit E10/5 und StKl. III weist der hiesige Rechner für den Bereich VKA ein Jahresnetto von 40.868 Euro aus, mithin ein durchschnittliches Monatsnetto einschl. anteiliger JSZ von 3.405 Euro. Wir reden also über ein Delta von 600 Euro monatlich zzgl. LOB.

Vielleicht hat der Dipl. ing. sein nebenberufliches Studium erst mit 30 abgeschlossen. Warum sollte das nicht realistisch sein?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,924
  • Karma: +584/-5353
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #338 am: 06.10.2022 22:56 »
Mangel an Menschen, die sich ausbeuten lassen? Bevor die Löhne nicht eklatant steigen, braucht man auch nicht den Quatsch vom Fachkräftemangel schwadronieren. Man will einfach nur billige Kräfte. Die schönen Zeiten in denen man Langzeitpraktikanten nach Lust und Laune ausbeuten konnte sind wohl vorbei.

Ist dies eine indirekte Aussage a la: " Von dem Hartz kann ich viel besser leben; ohne zu malochen"!
aber nur wenn man illegal noch was nebenbei verdient.
Ansonsten dürfte fast jeder arbeitend langfristig vom malochen besser zu leben.
Auch wenn es erst so weit ist, wenn die 3 Kinder aus dem Hause sind . . .

Dann nehmen Sie diese Familien Konstellation: Mutter und Vater und zwei Kinder mit 4 und 8 Jahren und einer Warmmiete von 1300,00 ! Und  nun die Zahlen des Bürgergeldes einsetzen! Und jede Mietanpassung wird übernommen; jedes newborn erhält sofort zusätzlich Sozialgeld.

Diese Familie erhält inkl. Kindergeld: 1 568 Euro Bürgergeld. Hinzu Miete: Insgesamt 2.868 Euro Lebensunterhalt.

Ein E10; St.3  Diplom-Ingenieur  erhält brutto  4092 Euro Und netto: 2 825 Euro
Dieser E 10 arbeitet für das noch zu erhaltene Kindergeld!! Und muss noch Werbungskosten ( Fahrten; KFZ,...) finanzieren.
Weitere Kinder; Mietanpassungen; Energiekostenerhöhung werden durch den AG nicht übernommen.

Und noch einmal: Ich bin nicht neidisch; ich trete nicht nach unten! ich bin kein AfD-Mitglied, oder sympathisiere mit dieser Partei oder anderen "Braunen"!
 Es werden nur Fakten dargestellt.
Liebe Grüße
Und nochmal, in der Zeit der Kindersituation wird man bzgl. H4/Bürgergeld das gleich (ups, nein marginal mehr) Geld zur Verfügung haben, denn das Recht auf Bürgergeld hat auch der EG13 mit 10 Kindern und einer 5000€ Miete (etwas überspitz ausgedrückt)

Also: Wer durch Arbeit nicht durchs leben kommt, bekommt auch als Diplom Ing. Bürgergeld!!!
Und hat durch den lächerlichen Freibetrag minimal mehr Geld als der faule Sack!!


Worauf ich hinaus wollte ist:
Keine Kinder: Gleiches Geld als Arbeitender
Keine Kinder: Grundsicherung als Bürgergelder
dann hat man seine paar tausend mehr Netto, aber in de rZeit der Kinderversorgung ist man auf H4 Niveau.

Wer hat dann also mehr?

Und noch einmal: Ich bin nicht neidisch; ich trete nicht nach unten oder oben! ich bin kein AfD-Mitglied oder Grüne/Linken-Mitglied, oder sympathisiere mit diesen Parteien oder anderen "Braunen"!
 Es werden nur Fakten zurechtgerückt.
Ganz Liebe Grüße

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,924
  • Karma: +584/-5353
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #339 am: 06.10.2022 22:59 »
Ergänzung: Sofern die Stellenangebote auf dieser Seite halbwegs repräsentativ sind, werden Ingenieurstellen (FH) überwiegend als E11 ausgeschrieben. E10 scheint mehr das Einstiegsgehalt für Berufsanfänger zu sein, was in einer durchschnittlichen Erwerbsbiographie eher nicht zu einem 8-jährigen Kind passt.
Stadt München sucht aktuell:
Bauingenieur Umweltplanung nach E 9   :o
Bauingenieur Versorgungstechnik nach E 9  :o

Berlin sucht aktuell:
Bauingenieur Bauleitung Hochbau nach E 10....nur nach E 10..E 11 nicht erreichbar
Ingenieur der Vermessungstechnik nach E 10...nur nach E10...E 11 nicht erreichbar..

Überall in Deutschland sucht der ö.D. für E 10 oder noch weniger Entgelt Ingenieure... ;D
Tja, dann sollten man langsam aufwachen und nicht outsourcen, sondern als AG der Gewerkschaft Lohnerhöhungsvorschläge für diese Bereiche machen (die dann abgelehnt werden, von de Gewerkschaft?)

Was zeigt, dass die Ag genauso armselige wie miserable Verhandlungen führen wie V.

Und der kluge BauIng sich ne Goldenen Nase verdient.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,924
  • Karma: +584/-5353
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #340 am: 06.10.2022 23:01 »
Auch wenn Bob Kelso seine Berechnung des Bürgergelds seit dem 14.09. nach mehreren Hinweisen um einige hundert Euro nach unten korrigiert hat und damit der Realität schon recht nah kommt, ist das Vergleichsbeispiel des E10/3 Diplomingenieurs nach wie vor von Merkwürdigkeiten behaftet.
Neben dem berechtigten Einwand von Rumo1895 wäre zu ergänzen, dass ein Dipl. Ing. mit 8-jährigem Kind eher selten in Stufe 3 anzutreffen sein dürfte. Stufe 5 (10 Jahre Stufenlaufzeit) erscheint mir da realistischer und repräsentativer. E10 kann hinkommen bei einem Dipl. (FH) in bestimmten Fachrichtungen, da habe ich nicht viel Überblick.
Mit E10/5 und StKl. III weist der hiesige Rechner für den Bereich VKA ein Jahresnetto von 40.868 Euro aus, mithin ein durchschnittliches Monatsnetto einschl. anteiliger JSZ von 3.405 Euro. Wir reden also über ein Delta von 600 Euro monatlich zzgl. LOB.
Und selbst wenn er mit Stufe 1 drei Kinder hätte, würde er mehr Geld erhalten als der reine Bürgergeldempfänger, weil Bürgergeld-Lohn plus seinen (lächerlichen) Freibetrag!

skiveren

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 101
  • Karma: +35/-258
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #341 am: 06.10.2022 23:12 »
Hier ist aber i. d. R. von TV-L oder TVöD die Rede und weniger vom TV-V wie z. B. bei den Münchner Stellen. Insofern sind die Ausführungen von Opa zutreffend, einzelne Ausnahmen dennoch möglich.

Wir freuen uns wenn in M und B und überall qualifizierte Mitarbeiter gesucht werden..und leider nicht gefunden werden...
4092 brutto für einen Ingenieur in Stufe 3..im öffentlichen Dienst sind einfach nur lächerlich..


Bob Kelso

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 205
  • Karma: +266/-1109
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #342 am: 06.10.2022 23:19 »
Es ist faszinierend zu erleben, wie einige Kommentatoren versuchen mit gewagten Ausflügen ( ....  ein Ing. bekommt auch E11 ...,  oder mit 8 jährigen Kind ist man in Stufe 5 ...) versuchen von der Realität abzulenken: Ein jeder kann die Bürgergeldsätze frei einsehen, damit Fall-Familien gestalten. So weit s gut. 
Dann werden diese Summen nicht konstatiert und mit dem Entgelt von Beschäftigten in Beziehung gesetzt. Nein, ideologisch gefärbt wird verleugnet, dass mitunter ein Akademikergehalt unter dem Bürgergeld liegt.
Wie sieht denn Ihre Meinung aus, wenn es sich um einen Verwaltungsangestellten im Bereich E6 / E7 / E8 / E ) aus.
Oder die SE 8B Erzieherin Ihre Kinder? Der Logopäde Ihrer Mutter nach deren Schlaganfall. Der Physiotherapeut, welcher die Beine ihrer Frau nach einem Unfall wieder "zum Laufen" bringt! Oder der Pfleger, welcher nachts an Ihrem Krankenhausbett wacht?

skiveren

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 101
  • Karma: +35/-258
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #343 am: 06.10.2022 23:26 »
Es ist faszinierend zu erleben, wie einige Kommentatoren versuchen mit gewagten Ausflügen ( ....  ein Ing. bekommt auch E11 ...,  oder mit 8 jährigen Kind ist man in Stufe 5 ...) versuchen von der Realität abzulenken: Ein jeder kann die Bürgergeldsätze frei einsehen, damit Fall-Familien gestalten. So weit s gut. 
Dann werden diese Summen nicht konstatiert und mit dem Entgelt von Beschäftigten in Beziehung gesetzt. Nein, ideologisch gefärbt wird verleugnet, dass mitunter ein Akademikergehalt unter dem Bürgergeld liegt. Wie sieht denn Ihre Meinung aus, wenn es sich um einen Verwaltungsangestellten mit im Bereich E6 / E7 / E8 / E ) aus.
Bürgergeld vs. Morgens:
Einzelverdiener arbeitet im ö.D, 2 Kinder...mit E 1 - E 7/8 arbeiten lohnt sich nicht!
RTL 2 gucken lohnt sich...

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,924
  • Karma: +584/-5353
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #344 am: 07.10.2022 08:26 »
Es ist faszinierend zu erleben, wie einige Kommentatoren versuchen mit gewagten Ausflügen ( ....  ein Ing. bekommt auch E11 ...,  oder mit 8 jährigen Kind ist man in Stufe 5 ...) versuchen von der Realität abzulenken: Ein jeder kann die Bürgergeldsätze frei einsehen, damit Fall-Familien gestalten. So weit s gut. 
Dann werden diese Summen nicht konstatiert und mit dem Entgelt von Beschäftigten in Beziehung gesetzt. Nein, ideologisch gefärbt wird verleugnet, dass mitunter ein Akademikergehalt unter dem Bürgergeld liegt.
Wie sieht denn Ihre Meinung aus, wenn es sich um einen Verwaltungsangestellten im Bereich E6 / E7 / E8 / E ) aus.
Oder die SE 8B Erzieherin Ihre Kinder? Der Logopäde Ihrer Mutter nach deren Schlaganfall. Der Physiotherapeut, welcher die Beine ihrer Frau nach einem Unfall wieder "zum Laufen" bringt! Oder der Pfleger, welcher nachts an Ihrem Krankenhausbett wacht?
So rein Theoretisch, 99% der Gehälter sind unter dem Bürgergeld, alles nur eine Frage der Kinderanzahl.
Zumindest solange man vom Staat via Kindergeld und Steuernachlässe nicht die Grundbedürfnisse der Kinder finanziert bekommt.