Autor Thema: Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?  (Read 149143 times)

Opa

  • Gast
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #705 am: 01.12.2022 16:22 »
Ja und statt Fuge gibt’s ein Semikolon oder wahlweise ein Leerzeichen vor dem Ausrufezeichen.

Doraymefayzo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 120
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #706 am: 07.12.2022 10:44 »
Duell:
Bürgergeld vs. Morgens Aufstehen?
Lohnt es sich für 2755 € brutto E 5, Stufe 2 für einen Familienvater/mutter/diverses morgens aufzustehen..
Meiner Meinung nach...: Faule Leute will das Schland!
Ein Skandal, dass Sanktionen abgeschafft werden...

Na ja, dieses Bürgergeld bedeutet auch sich vor dem Amt "nackig" zu machen. Kein größeren Besitz haben zu dürfen, aller paar Wochen beim Amt vor der Tür zu stehen etc.

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,443
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #707 am: 07.12.2022 10:53 »
Na ja, dieses Bürgergeld bedeutet auch sich vor dem Amt "nackig" zu machen. Kein größeren Besitz haben zu dürfen, aller paar Wochen beim Amt vor der Tür zu stehen etc.
Warum sollte es anders sein? Ich muss mich ja vorm Amt quasi auch nackig machen, wenn "das Amt" Geld von mir will... Elternbeiträge, Unterhalt, etc.  ja selbst bei der Einkommensteuer.

Landsknecht

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 232
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #708 am: 07.12.2022 11:54 »
https://www.buerger-geld.org/rechner/

Interessante Seite für den Selbstversuch... Bei Paaren mit Kindern könnte es wohl teilweise erschreckend werden.

BATKFMaui

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 207
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #709 am: 07.12.2022 12:15 »
Duell:
Bürgergeld vs. Morgens Aufstehen?
Lohnt es sich für 2755 € brutto E 5, Stufe 2 für einen Familienvater/mutter/diverses morgens aufzustehen..
Meiner Meinung nach...: Faule Leute will das Schland!
Ein Skandal, dass Sanktionen abgeschafft werden...

Na ja, dieses Bürgergeld bedeutet auch sich vor dem Amt "nackig" zu machen. Kein größeren Besitz haben zu dürfen, aller paar Wochen beim Amt vor der Tür zu stehen etc.

Eben nicht: Schonbeträge!
Und noch ein Geheimnis: Mein AG verlangt von mir etwas ganz unerschämtes: Jeden Tag soll ich ich meinen Arbeitsplatz aufsuchen und meine Leistung erbringen! Ungeheuerlich!

BATKFMaui

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 207
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #710 am: 07.12.2022 12:18 »
https://www.buerger-geld.org/rechner/

Interessante Seite für den Selbstversuch... Bei Paaren mit Kindern könnte es wohl teilweise erschreckend werden.

Erschreckend? Für wen? Für den Empfängerfamilie, oder für Familien, die in einem Beschäftigungsverhältnis stehen?

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,499
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #711 am: 07.12.2022 12:24 »
...für die Familien mit zwei Kindern und einem Alleinverdiener ohne Bürgergeld...
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Opa

  • Gast
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #712 am: 07.12.2022 12:54 »
https://www.buerger-geld.org/rechner/

Interessante Seite für den Selbstversuch... Bei Paaren mit Kindern könnte es wohl teilweise erschreckend werden.
Der rechnet noch mit den alten Prozentsätzen beim Freibetrag auf Erwerbseinkommen. Und selbst da ist in mindestens einer  Konstellation eine falsche Formel hinterlegt, z.B. bei Ehepaar mit 2x2.000 Euro brutto, Freibetrag 580 statt 600 Euro.

Alien1973

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 248
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #713 am: 07.12.2022 13:50 »
...für die Familien mit zwei Kindern und einem Alleinverdiener ohne Bürgergeld...

Klar.
Weil man dann feststellt, dass man für 200 EUR mehr 40 Stunden arbeiten darf.... toller Stundenlohn  ::)

BATKFMaui

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 207
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #714 am: 07.12.2022 14:10 »
...für die Familien mit zwei Kindern und einem Alleinverdiener ohne Bürgergeld...

Klar.
Weil man dann feststellt, dass man für 200 EUR mehr 40 Stunden arbeiten darf.... toller Stundenlohn  ::)

Oder gar deutlich weniger verdient und realisiert: Ich gehöre zu den Aufstockern.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,959
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #715 am: 07.12.2022 14:39 »
...für die Familien mit zwei Kindern und einem Alleinverdiener ohne Bürgergeld...

Klar.
Weil man dann feststellt, dass man für 200 EUR mehr 40 Stunden arbeiten darf.... toller Stundenlohn  ::)

Falscher Ansatz. Es geht eher darum, Geringverdiener zu unterstützen, nicht das Nicht-Arbeiten als Alternative anzubieten.

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,499
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #716 am: 07.12.2022 15:03 »
Richtig!

..es geht hier aber darum, aufzuzeigen, dass sich das Arbeiten manchmal gar nicht mehr lohnt...
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,959
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #717 am: 07.12.2022 15:41 »
Richtig!

..es geht hier aber darum, aufzuzeigen, dass sich das Arbeiten manchmal gar nicht mehr lohnt...

Das mag sein. Das Problem ist nur, dass es dazu keine wirkliche Alternative staatlicherseits gibt und auch nicht geben soll.

Hugo Stieglitz

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 190
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #718 am: 07.12.2022 16:19 »
Richtig!

..es geht hier aber darum, aufzuzeigen, dass sich das Arbeiten manchmal gar nicht mehr lohnt...

Das mag sein. Das Problem ist nur, dass es dazu keine wirkliche Alternative staatlicherseits gibt und auch nicht geben soll.
Leistungen kürzen?

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,959
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #719 am: 07.12.2022 16:55 »
Richtig!

..es geht hier aber darum, aufzuzeigen, dass sich das Arbeiten manchmal gar nicht mehr lohnt...

Das mag sein. Das Problem ist nur, dass es dazu keine wirkliche Alternative staatlicherseits gibt und auch nicht geben soll.
Leistungen kürzen?

ich meinte, dass es keine Alternative von Seiten des Staates gibt, als dass der Bürger entsprechend seiner Leistungsfähigkeit für seinen eigenen Unterhalt sorgt. Ob sich arbeiten lohnt oder nicht ist dabei egal, weil alternativlos.