Beamte und Soldaten > Beamte des Bundes und Soldaten

Tarifrunde 2023

(1/48) > >>

Jeans:
Ich erlaube mir mal, einen Thread zur bevorstehenden Tarifrunde zu eröffnen, die ja traditionell die Grundlage für die folgende Besoldungsrunde ist.

Wie ich an anderer Stelle in Erfahrung bringen konnte (in einer Meldung vom 29.08.22), befragt(e) ver.di im Internet die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst bei Bund und Kommunen, was ihnen wichtig ist.
Am 11. Oktober wird die ver.di-Tarifkommission demzufolge die Forderung für die anstehende Tarifrunde 2023 beraten.

Vielleicht bekommt ja die eine oder der andere auch hier und da etwas mit - interessante Termine und/oder entsprechende Neuigkeiten - und kann das hier posten, damit wir möglichst immer auf dem aktuellen Stand sind.

InVinoVeritas:
https://www.dbb.de/artikel/silberbach-beim-dbb-branchentag-wir-werden-druck-aufbauen.html

Der DBB Vorsitzende fordert ein "dickes Plus". Mal sehen was am11.10.22 gefordert wird.

icheinfachunverbesserlich:
Pfffft! Da wird nicht viel passieren. Hatten erst Personalversammlung und die Gewerkschaft vor Ort. Von Seiten des Bundesministeriums soll gesagt worden sein, dass ja die Ballungsraumzulage käme und man sich im Gegenzug mit einer Einmalzahlung begnügen müsse.

Hummel2805:
Ich schaue mal in die Glaskugel und nehme folgendes Ergebnis vorweg:

Einmalzahlung für den Angestellten und Beamten von 1500 - 2000 Euro steuerfrei, moderate Erhöhung dann
ab 01.04.2023 5% mehr und ab 01.04.2024 auch 5% mehr.

Mit solch einem Ergebnis könnten glaube ich beide Seiten gut leben

xap:
Blödsinn.

Navigation

[0] Message Index

[#] Next page

Go to full version