Autor Thema: Tarifrunde 2023  (Read 62700 times)

AdenosinTP

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
  • Karma: +5/-0
Antw:Tarifrunde 2023
« Antwort #285 am: 25.01.2023 14:58 »
https://www.spiegel.de/wirtschaft/bundesbank-chef-joachim-nagel-ueber-inflation-die-zinsen-muessen-noch-weiter-steigen-a-4a9c6b7e-ca58-4aee-a11c-7d9df2cfe99d?d=1674652593&sara_ecid=soci_upd_wbMbjhOSvViISjc8RPU89NcCvtlFcJ


Man sollte wohl nicht annähernd annehmen, dass die Inflation schnell verschwinden wird und man hier einen schnell Schuss hinlegt als Gewerkschaft..

BWBoy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 65
  • Karma: +7/-4
Antw:Tarifrunde 2023
« Antwort #286 am: 25.01.2023 15:12 »
https://www.spiegel.de/wirtschaft/bundesbank-chef-joachim-nagel-ueber-inflation-die-zinsen-muessen-noch-weiter-steigen-a-4a9c6b7e-ca58-4aee-a11c-7d9df2cfe99d?d=1674652593&sara_ecid=soci_upd_wbMbjhOSvViISjc8RPU89NcCvtlFcJ


Man sollte wohl nicht annähernd annehmen, dass die Inflation schnell verschwinden wird und man hier einen schnell Schuss hinlegt als Gewerkschaft..


Ich hoffe auch wirklich, dass man sich dessen bewusst ist und maximal 12 Monate abschließt.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,529
  • Karma: +622/-5477
Antw:Tarifrunde 2023
« Antwort #287 am: 25.01.2023 15:32 »
https://www.spiegel.de/wirtschaft/bundesbank-chef-joachim-nagel-ueber-inflation-die-zinsen-muessen-noch-weiter-steigen-a-4a9c6b7e-ca58-4aee-a11c-7d9df2cfe99d?d=1674652593&sara_ecid=soci_upd_wbMbjhOSvViISjc8RPU89NcCvtlFcJ


Man sollte wohl nicht annähernd annehmen, dass die Inflation schnell verschwinden wird und man hier einen schnell Schuss hinlegt als Gewerkschaft..
Naja, die hier monatlang beweinte zweistellige Jahresinflationsrate ist ja nicht eingetreten.
der Verbraucherindex ist von April 2022 (letzte Lohnerhöhung) zu jetzt "nur noch" um 4% gestiegen.
Also da fällt den AGs sicher noch viele ein warum alles nicht so schlimm ist, wie verdi behauptet und dass sie lieber das Geld (welches verdi nominal verlangt)  in die Mangelberufe stecken will (also ein AG Problem zu einem verdie Problem umdefiniert)

aber was will man von der AG seite erwarten, die sagen ja auch das 36 % in 12 Jahren ein durchschnittliche jährliche Erhöhung von 3% ist  :P

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,029
  • Karma: +736/-1653
Antw:Tarifrunde 2023
« Antwort #288 am: 25.01.2023 16:00 »
Verbraucherindex 2023 = 7,9 %
Prognose 2023 = 5,1 %

Preissteigerung 2023 gegenüber 2021 (letzer Tarifabschluß) also also fast 13,5 %
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

LehrerBW

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 130
  • Karma: +11/-107
Antw:Tarifrunde 2023
« Antwort #289 am: 25.01.2023 20:39 »
Man könnte sich doch wie immer in der Mitte einigen und das Thema wäre schnell vom Tisch.

10,5%, mindestens aber 500€ auf 5,25% aber mindestens 250€ auf 12 Monate.
Ich wäre damit tatsächlich zufrieden und ich denken weit über 90% wären das auch.
Das es irgendwie mehr geben könnte ist einfach utopisch.
Ich kanns mir nicht mal vorstellen das es wirklich 5,25% aber mindestens 250€ auf 12 Monate geben wird.

Mit 5,5% hätte man nichtmal den Reallohnverlust des Jahres 2022 ausgeglichen. Kurz zur Erinnerung letztes Jahr gabs bei 7,9% Inflation gerade mal 1,8% Erhöhung. 2021 hatte man auch bereits 1,7% Reallohnverlust.
Dieses Jahr werden auch wieder 6% Inflation vorhergesagt.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,529
  • Karma: +622/-5477
Antw:Tarifrunde 2023
« Antwort #290 am: 25.01.2023 22:09 »
Verbraucherindex 2023 = 7,9 %
Prognose 2023 = 5,1 %

Preissteigerung 2023 gegenüber 2021 (letzer Tarifabschluß) also also fast 13,5 %
Ich gehe mal davon aus, dass du in der ersten Zeile 2022 meinst, sonst hätte ich gerne ein Scherbe von deiner Glaskugel😇
und nein Tarifende zu Tarifanfang ist nicht 13,5 sonder 11,5, macht es aber auch nicht besser.

Rollo83

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
  • Karma: +7/-62
Antw:Tarifrunde 2023
« Antwort #291 am: 26.01.2023 08:24 »
Man könnte sich doch wie immer in der Mitte einigen und das Thema wäre schnell vom Tisch.

10,5%, mindestens aber 500€ auf 5,25% aber mindestens 250€ auf 12 Monate.
Ich wäre damit tatsächlich zufrieden und ich denken weit über 90% wären das auch.
Das es irgendwie mehr geben könnte ist einfach utopisch.
Ich kanns mir nicht mal vorstellen das es wirklich 5,25% aber mindestens 250€ auf 12 Monate geben wird.

Mit 5,5% hätte man nichtmal den Reallohnverlust des Jahres 2022 ausgeglichen. Kurz zur Erinnerung letztes Jahr gabs bei 7,9% Inflation gerade mal 1,8% Erhöhung. 2021 hatte man auch bereits 1,7% Reallohnverlust.
Dieses Jahr werden auch wieder 6% Inflation vorhergesagt.

Alles richtig, ändert aber nix.
Wir werden den Reallohnverlust durch die Tariferhöhung nicht gänzlich abdecken, es sei denn es passiert ein Wunder.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,529
  • Karma: +622/-5477
Antw:Tarifrunde 2023
« Antwort #292 am: 26.01.2023 08:35 »
Man könnte sich doch wie immer in der Mitte einigen und das Thema wäre schnell vom Tisch.

10,5%, mindestens aber 500€ auf 5,25% aber mindestens 250€ auf 12 Monate.
Ich wäre damit tatsächlich zufrieden und ich denken weit über 90% wären das auch.
Das es irgendwie mehr geben könnte ist einfach utopisch.
Ich kanns mir nicht mal vorstellen das es wirklich 5,25% aber mindestens 250€ auf 12 Monate geben wird.

Mit 5,5% hätte man nichtmal den Reallohnverlust des Jahres 2022 ausgeglichen. Kurz zur Erinnerung letztes Jahr gabs bei 7,9% Inflation gerade mal 1,8% Erhöhung. 2021 hatte man auch bereits 1,7% Reallohnverlust.
Dieses Jahr werden auch wieder 6% Inflation vorhergesagt.

Alles richtig, ändert aber nix.
Wir werden den Reallohnverlust durch die Tariferhöhung nicht gänzlich abdecken, es sei denn es passiert ein Wunder.
Und es steht ja von der AG Seite im Raum, dass der auf X Jahre betrachtete Reallohn Verlust nicht so groß (noch nicht vorhanden, je nach Intervall) ist.

Es ist jedoch nicht wirklich vermittelbar, dass einige im öD einen Reallohnsteigerung nur wegen der Inflation bekommen sollen.
Und das ist ja eine forsche Forderung von ver.di (Die Forderung ist ja weit über 13% für 12 Monate!)

TheBr4in

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
  • Karma: +19/-12
Antw:Tarifrunde 2023
« Antwort #293 am: 26.01.2023 18:48 »
Man könnte sich doch wie immer in der Mitte einigen und das Thema wäre schnell vom Tisch.

10,5%, mindestens aber 500€ auf 5,25% aber mindestens 250€ auf 12 Monate.
Ich wäre damit tatsächlich zufrieden und ich denken weit über 90% wären das auch.
Das es irgendwie mehr geben könnte ist einfach utopisch.
Ich kanns mir nicht mal vorstellen das es wirklich 5,25% aber mindestens 250€ auf 12 Monate geben wird.
Du unterstellst der VKA/Bund, dass sie eine Null Runde wollen?

Ja, unterstelle ich. Wollen ist zwar das falsche Wort, sie wollen es nicht, deswegen ja die 10,5% bzw. 500€.
Sie werden eine Nullrunde aber hin nehmen, davon bin ich zu 100% überzeugt.

Dann kann Verdi danach direkt zu machen. Sorry, es passiert vielleicht etwas das nicht zufrieden macht. Aber eine Nullrunde? Da geht in den Bundesbehörden zeitnah das Licht aus. Und die Landesbehörden freuen sich über Personal.

Rollo83

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
  • Karma: +7/-62
Antw:Tarifrunde 2023
« Antwort #294 am: 27.01.2023 07:02 »
Man könnte sich doch wie immer in der Mitte einigen und das Thema wäre schnell vom Tisch.

10,5%, mindestens aber 500€ auf 5,25% aber mindestens 250€ auf 12 Monate.
Ich wäre damit tatsächlich zufrieden und ich denken weit über 90% wären das auch.
Das es irgendwie mehr geben könnte ist einfach utopisch.
Ich kanns mir nicht mal vorstellen das es wirklich 5,25% aber mindestens 250€ auf 12 Monate geben wird.
Du unterstellst der VKA/Bund, dass sie eine Null Runde wollen?

Ja, unterstelle ich. Wollen ist zwar das falsche Wort, sie wollen es nicht, deswegen ja die 10,5% bzw. 500€.
Sie werden eine Nullrunde aber hin nehmen, davon bin ich zu 100% überzeugt.

Dann kann Verdi danach direkt zu machen. Sorry, es passiert vielleicht etwas das nicht zufrieden macht. Aber eine Nullrunde? Da geht in den Bundesbehörden zeitnah das Licht aus. Und die Landesbehörden freuen sich über Personal.

Mit Nullrunde ist gemeint das maximal die Inflation ausgeglichen wird und nicht das es hat keine Erhöhung gibt.
So zumindest habe ich in diesem Zusammenhang das Wort Nullrunde aufgefasst.
Also das es gar keine Erhöhung gibt glaube selbst ich nicht.

Warzenharry

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 50
  • Karma: +5/-9
Antw:Tarifrunde 2023
« Antwort #295 am: 27.01.2023 07:56 »
Guten Morgen liebe Kolleg*innen,

da mittlerweile so viele Beiträge vorhanden sind, kann mal jemand kurz darlegen, wie der aktuelle Sachstand ist?


Grüße und einen angenehmen Freitag

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,029
  • Karma: +736/-1653
Antw:Tarifrunde 2023
« Antwort #296 am: 27.01.2023 08:14 »
..Forderung 10,5 % mind. 500 € 12 Monate...

...Angebot: nix
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Warzenharry

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 50
  • Karma: +5/-9
Antw:Tarifrunde 2023
« Antwort #297 am: 27.01.2023 08:26 »
Ok das war kurz und knapp.  ;D ;D

Danke

BahnBrechend

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-3
Antw:Tarifrunde 2023
« Antwort #298 am: 27.01.2023 08:56 »
Hi,

wie findet ihr denn die Idee, wenn die Arbeitgeberseite noch das Deutschlandticket kostenlos obendrauf legt?
Das könnte m.E. günstig sein für den Staat, er subventioniert das Ticket ja eh, und könnte man auch politisch denke ich gut verkaufen. Oder ist das für die Gewerkschaften zu gefährlich, weil dann Autofahrer/Landbevölkerung meckern und lieber 10€ mehr Brutto haben wollen?

Kimonbo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 396
  • Karma: +61/-849
Antw:Tarifrunde 2023
« Antwort #299 am: 27.01.2023 08:58 »
Hi,

wie findet ihr denn die Idee, wenn die Arbeitgeberseite noch das Deutschlandticket kostenlos obendrauf legt?
Das könnte m.E. günstig sein für den Staat, er subventioniert das Ticket ja eh, und könnte man auch politisch denke ich gut verkaufen. Oder ist das für die Gewerkschaften zu gefährlich, weil dann Autofahrer/Landbevölkerung meckern und lieber 10€ mehr Brutto haben wollen?

Ich finde die Idee aus mehreren Gründen bahnbrechend