Autor Thema: [SL] Besoldungsrunde 2021-2023 Saarland  (Read 406 times)

Hans Werner Mangold

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
[SL] Besoldungsrunde 2021-2023 Saarland
« am: 23.09.2022 19:10 »
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich verfolge schon seit geraumer Zeit die Diskussionen in diesem Forum. Daher freue mich ganz außerordentlich, euch heute mal einen Beitrag aus dem Saarland zu dem Thema amtsangemessene Alimentation zukommen zu lassen.

Am 20.09.2022 wurde ein Gesetzesentwurf vorgestellt, der folgendes beinhaltet:

- Erhöhung der Grundgehälter in den ersten beiden Erfahrungsstufen der Besoldungstabelle und zwar
in der ersten Erfahrungsstufe um 2,5 % (A4 -A7) und in der zweiten Erfahrungsstufe um 1,25 %
(A4 – A10),
- Erhöhung des Familienzuschlags für das dritte und die weiteren Kinder ab dem 1. Januar 2022 auf
jeweils 688,00 € sowie die
- Erhöhung der Familienzuschlagserhöhungsbeträge sowie Einbeziehung der Besoldungsgruppe A 6 in
die Zuschlagsregelung:
- für das erste Kind (Stufe 2) in den Besoldungsgruppen A 4, A 5 und A 6: 15,33 €,
- für die weiteren Kinder (ab Stufe 3)
- in Besoldungsgruppe A 4: jeweils 61,35 €,
- in Besoldungsgruppe A 5: jeweils 40,90 €,
- in Besoldungsgruppe A 6: jeweils 20,45 €.

Seit der Veröffentlichung des Gesetzesentwurfs befinde ich mich in ärztlicher Behandlung. Unsere Schlusslicht-Position im Besoldungsranking wird dadurch ein für allemal zementiert.

Hier noch der entsprechende Link: https://www.dbb-saar.de/aktuelles/news/amtsangemessene-alimentation-rechtsprechung-mit-signalwirkung-auch-im-saar-land-energiepreispauschale-auch-fuer-pensionaere/


mpai

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 102
  • Karma: +19/-69
Antw:[SL] Besoldungsrunde 2021-2023 Saarland
« Antwort #1 am: 23.09.2022 19:40 »
Das Saarland lässt es krachen.
Vielleicht sollte man mal an eine Vereinigung mit Rheinland-Pfalz denken.
Das würde viel Geld sparen.

Hans Werner Mangold

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Antw:[SL] Besoldungsrunde 2021-2023 Saarland
« Antwort #2 am: 25.09.2022 20:02 »
Das wird mit knapp 15 Mrd. € Altschulden ein schwieriges Unterfangen. Bald kommen noch 3 Mrd. € für den Transformationsfonds Strukturwandel dazu. Dann sind wir schon bei 18 Mrd. € Schulden  :-\ Ich weiß nicht, wie man das der Malu Dreyer schmackhaft machen will?!  :o

Hans Werner Mangold

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Antw:[SL] Besoldungsrunde 2021-2023 Saarland
« Antwort #3 am: 25.09.2022 20:16 »
Einen Hoffnungsschimmer habe ich noch und das sind die 3 anhängigen saarländischen Verfahren vor dem BVerfG! Aber zuerst warten mir mal das ,,Bremer Urteil“ ab! Dort wird ja explizit zur A-Besoldung Stellung genommen. Müssen halt wohl noch bis zum ersten Halbjahr 2023 warten  ::)