Autor Thema: 3000 Euro Energieprämie  (Read 26231 times)

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,529
  • Karma: +622/-5477
Antw:3000 Euro Energieprämie
« Antwort #30 am: 29.09.2022 14:04 »
Haben die Gutverdiener weniger höhere Kosten als die Geringverdiener? So wie in der Presse immer nur Mieter erhöhte Nebenkosten haben und nie Eigentümer?
Der Eigentümer ist bei den meisten die Bank und die hat selten die Nebenkosten der Bewohner zu tragen.
Soso, worauf bezieht sich denn diese Erkenntnis?
Wäre mir neu, dass die Bank in Abteilung I des Grundbuches steht.
Zumindest bei mir nicht.

Floki

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 150
  • Karma: +24/-28
Antw:3000 Euro Energieprämie
« Antwort #31 am: 29.09.2022 14:04 »
Haben die Gutverdiener weniger höhere Kosten als die Geringverdiener? So wie in der Presse immer nur Mieter erhöhte Nebenkosten haben und nie Eigentümer?
Der Eigentümer ist bei den meisten die Bank und die hat selten die Nebenkosten der Bewohner zu tragen.

Der Eigentümer ist bei den meisten nicht die Bank. Darlehensgeber ist nicht gleich Eigentümer.

superbraz

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 282
  • Karma: +24/-265
Antw:3000 Euro Energieprämie
« Antwort #32 am: 29.09.2022 14:15 »
Bürger A, Arbeitslos...hat Hunger.
Bürger B, kommt von der Arbeit...hat Hunger.

Bürger A bekommt vom Staat eine Wiener Wurst.
Das Geld hat der Staat von Bürger B (z.B. Lohnsteuer)
Bürger B kauft sich von seinem Lohn eine Wiener Wurst.

Beide haben nach der Wiener Wurst immer noch Hunger.

Bürger B kann sich keine weitere Wiener Wurst leisten und hat auch keine Zeit,
noch eine Wurst zu essen, denn er muss wieder an die Arbeit.

Bürger A hingegen bekommt eine weitere Wurst vom Staat.

Wie soll das funktionieren?
Bürger A kann doch nur eine Wurst bekommen, wenn neben Bürger B auch noch C, D, E, F....arbeiten gehen und in das System einzahlen.

Aktuell sind wir in einer Situation, wo Bürger A sich schonmal auf die 3. Wurst freuen kann, während Bürger B sich bald seine Wurst mit Bürger C teilen muss....

flip

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
  • Karma: +14/-55
Antw:3000 Euro Energieprämie
« Antwort #33 am: 29.09.2022 14:35 »
Haben die Gutverdiener weniger höhere Kosten als die Geringverdiener? So wie in der Presse immer nur Mieter erhöhte Nebenkosten haben und nie Eigentümer?
Der Eigentümer ist bei den meisten die Bank und die hat selten die Nebenkosten der Bewohner zu tragen.
Soso, worauf bezieht sich denn diese Erkenntnis?
Wäre mir neu, dass die Bank in Abteilung I des Grundbuches steht.
Zumindest bei mir nicht.
Da hast du natürlich Recht. Mein Einwurf sollte lediglich die Befürchtungen und Ängste widerspiegeln, dass sich die Eigentumsverhältnisse bei der momentanen Inflation recht schnell ändern könnten.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,228
  • Karma: +387/-954
Antw:3000 Euro Energieprämie
« Antwort #34 am: 29.09.2022 15:03 »
Da hast du natürlich Recht. Mein Einwurf sollte lediglich die Befürchtungen und Ängste widerspiegeln, dass sich die Eigentumsverhältnisse bei der momentanen Inflation recht schnell ändern könnten.

Bei hoher Inflation sind Schuldner zumeist die Gewinner.

Silentgalaxy

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 126
  • Karma: +46/-175
Antw:3000 Euro Energieprämie
« Antwort #35 am: 29.09.2022 15:32 »
Wer hier glaubt, dass unser ÖD uns ernsthaft außerhalb und innerhalb einer Tarifrunde 3000€ zahlt, glaubt auch an den Weihnachtsmann. Höchstens die Putzfrauen bekommen 3000. der Rest erzählt 1000 und hat die Freese zu halten.

Britta2

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 417
  • Karma: +46/-828
Antw:3000 Euro Energieprämie
« Antwort #36 am: 29.09.2022 16:15 »
Vermutlich wird höchstens die besorgte Direktion sämtliche AN-Vertreter tränenreich und kumpelhaft beschwören, dass nichtmal 1.000€ gezahlt werden KÖNNEN. Weil Corona und Putin und Öko und und. Und wir sind doch alle eine große sich liebende Familie ...

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,529
  • Karma: +622/-5477
Antw:3000 Euro Energieprämie
« Antwort #37 am: 29.09.2022 17:15 »
Bürger A, Arbeitslos...hat Hunger.
Bürger B, kommt von der Arbeit...hat Hunger.

Bürger A bekommt vom Staat eine Wiener Wurst.
Das Geld hat der Staat von Bürger B (z.B. Lohnsteuer)
Bürger B kauft sich von seinem Lohn eine Wiener Wurst.

Beide haben nach der Wiener Wurst immer noch Hunger.

Bürger B kann sich keine weitere Wiener Wurst leisten und hat auch keine Zeit,
noch eine Wurst zu essen, denn er muss wieder an die Arbeit.

Bürger A hingegen bekommt eine weitere Wurst vom Staat.

Wie soll das funktionieren?
Bürger A kann doch nur eine Wurst bekommen, wenn neben Bürger B auch noch C, D, E, F....arbeiten gehen und in das System einzahlen.

Aktuell sind wir in einer Situation, wo Bürger A sich schonmal auf die 3. Wurst freuen kann, während Bürger B sich bald seine Wurst mit Bürger C teilen muss....
Bürger A kriegt aber ne zweite Wurst inklusive Senf vom Staat, wenn er ihn fragt und er so arm dran ist wie Bürger B, während der Bürger B halt nur die trockene Wurst vertilgen darf.
Das Problem ist, dass Bürger B eben nur bei der Wurst bleiben müsste, während Bürger A zur ersten Wurst schon nen Salatbeilage vom Staat bekommen müsste.

gerzeb

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
  • Karma: +24/-129
Antw:3000 Euro Energieprämie
« Antwort #38 am: 30.09.2022 07:53 »
Wo wir grade sowieso schon Offtopic sind...
Was mich eigentlich am meisten in den ganzen Diskussionen bzgl. Entlastungspaket nervt ist die Tatsache, dass immer nur über Strom und Gas gesprochen wird. Was ist mit einer Deckelung des Heizölpreises? Als 4 köpfige Familie verbauchen wir im Durchschnitt etwa 3000-3500 l Heizöl pro Jahr. Sind monatliche Kosten von ca. 500 €. Aber Heizöl scheint niemanden zu interessieren? Wahnsinn was hier im Land abgeht...

Britta2

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 417
  • Karma: +46/-828
Antw:3000 Euro Energieprämie
« Antwort #39 am: 30.09.2022 08:02 »
Das Ding heißt nicht Energieprämie sondern Inflationausgleich. Erst gestern sogar beim Lidl &Co. wieder lauter neue Preiserhöhungen entdeckt. Und nicht nur dort und nicht nur "Strom und Gas" betreffend (Nix Stabfeuerzeug tc!).
Nahrungsmittel (alle Bereiche), Getränke, Renigungsmittel/Drogeri, Tiernahrung ... (die Preise vom Alk hab ich nicht verglichen)

Babbe1986

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 37
  • Karma: +2/-77
  • Mehr als du denkst!
Antw:3000 Euro Energieprämie
« Antwort #40 am: 30.09.2022 08:18 »
Ich werde Babbe1986 ob der ausweislichen Expertise in allen Sachlagen um Anlagetipps bitten!

Sehr gerne!

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,078
  • Karma: +398/-2062
Antw:3000 Euro Energieprämie
« Antwort #41 am: 30.09.2022 08:29 »
Wo wir grade sowieso schon Offtopic sind...
Was mich eigentlich am meisten in den ganzen Diskussionen bzgl. Entlastungspaket nervt ist die Tatsache, dass immer nur über Strom und Gas gesprochen wird. Was ist mit einer Deckelung des Heizölpreises? Als 4 köpfige Familie verbauchen wir im Durchschnitt etwa 3000-3500 l Heizöl pro Jahr. Sind monatliche Kosten von ca. 500 €. Aber Heizöl scheint niemanden zu interessieren? Wahnsinn was hier im Land abgeht...

Ich fühle mit dir. Wir heizen mit Holz dazu und können unseren Ölverbrauch dadurch auf ca. 1.500 Liter/Jahr drücken. Aber stimmt schon, für die anderen interessiert sich keiner. Pellets und Strom dürften auch eine schöne Rechnung bringen.

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,378
  • Karma: +299/-949
Antw:3000 Euro Energieprämie
« Antwort #42 am: 30.09.2022 08:47 »

Ich fühle mit dir. Wir heizen mit Holz dazu und können unseren Ölverbrauch dadurch auf ca. 1.500 Liter/Jahr drücken. Aber stimmt schon, für die anderen interessiert sich keiner. Pellets und Strom dürften auch eine schöne Rechnung bringen.
Viel Spass beim Holzeinkauf. Hier "auf'm" Dorf kannste "ohne Rechnung" mittlerweile an die 170€ für nen Raummeter Fichte zahlen, dürfte dann im Ballungsraum an die >250€ gehen. Buche/Eiche ist entweder restlos ausverkauft, im "Großhandel" bis zu 800€/srm; vor ort an die 275-300€. Die sind doch alle krank

oeffIT

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Karma: +0/-0
Antw:3000 Euro Energieprämie
« Antwort #43 am: 30.09.2022 08:53 »
Gebe es die Möglichkeit die Jahressonderzahlung oder LOB umzuwandeln in die Energieprämie (oder teilweise) oder gibt diese der Tarifvertrag nicht her?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,529
  • Karma: +622/-5477
Antw:3000 Euro Energieprämie
« Antwort #44 am: 30.09.2022 08:55 »
Wo wir grade sowieso schon Offtopic sind...
Was mich eigentlich am meisten in den ganzen Diskussionen bzgl. Entlastungspaket nervt ist die Tatsache, dass immer nur über Strom und Gas gesprochen wird. Was ist mit einer Deckelung des Heizölpreises? Als 4 köpfige Familie verbauchen wir im Durchschnitt etwa 3000-3500 l Heizöl pro Jahr. Sind monatliche Kosten von ca. 500 €. Aber Heizöl scheint niemanden zu interessieren? Wahnsinn was hier im Land abgeht...
Nun, zum einen ist es Wahnsinn soviel zu verheizen, da hätte man schon längst investieren müssen.
Und zum Anderen ist es in der Tat sehr krass für die Menschen die sich beim betanken verzockt haben oder nicht genügen Reserven im Kanister.
Wir haben halt zu lange den Traum des stabilen Heizöls geträumt
(2012 Heizölpreis 95 cent jetzt 10 Jahre später 60 cent mehr)