Beschäftigte nach TVöD / TV-L / TV-H > TV-L

Höherstufung beantragen TVL VKA-K

(1/2) > >>

Girlinpeacetime:
Hallo Leute,

ich bin seit 1.9. angestellt in Gruppe 9b, Ich arbeite seit 2010 in meinem Beruf (habe daher einschlägige Berufserfahrung-in dem Bereich). Ich wurde leider in Stufe 3 eingestuft und bin damit mehr als unzufrieden. An meine Personalsachbearbeiterin habe ich bereits eine Email gesendet, was ich tun kann um höher eingestuft zu werden. Habt ihr weitere Tipps für mich, was ich tun kann? Liebe Grüße :-)

JesuisSVA:
Die einschlägige Berufserfahrung wurde doch durch Einstellung in Stufe 3 vollständig berücksichtigt, denn diese führt bei mindestens 3 Jahren zur Einstellung in Stufe 3. Darüber hinaus hätten förderliche Zeiten berücksichtigt werden können. Dies setzte jedoch ein Personalgewinnungsproblem voraus, das spätestens mit Deiner Einstellung ja nicht mehr besteht. Nun ist es dafür zu spät.

Girlinpeacetime:
Ach mist. Ich bin bereits seit 2010 in meinem Beruf und auch schon 42 Jahre.
Meinst du nicht, da könnte noch was gehen? Fühle mich ungerecht behandelt.

JesuisSVA:
Tariflich ist da nichts mehr möglich.

Was soll daran ungerecht sein, dass Du exakt das erhalten hast, was Dir mindestens zusteht? Man muss halt verhandeln, wenn man mehr möchte.

WasDennNun:

--- Zitat von: Girlinpeacetime am 04.10.2022 10:41 ---Ach mist. Ich bin bereits seit 2010 in meinem Beruf und auch schon 42 Jahre.
Meinst du nicht, da könnte noch was gehen? Fühle mich ungerecht behandelt.

--- End quote ---
Entweder etwas über/außertarifliches einfordern (ob sich dann andere ungerecht behandelt fühlen, sei dahin gestellt) und ob dein AG das machen darf, ist auch fraglich.
Oder kündigen und mit dem (neuen/alten) AG einen neuen AV aushandeln, der deinen Wünschen entspricht.

Navigation

[0] Message Index

[#] Next page

Go to full version