Autor Thema: [NI] Elternzeit + Teilzeit  (Read 1001 times)

CKY I Tango

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
[NI] Elternzeit + Teilzeit
« am: 05.02.2023 16:49 »
Hallo,

meine Frau möchte ab Sommer wieder halbtags arbeiten. Zur Zeit ist sie noch in Elternzeit.
Jetzt hab ich gehört das es eventuell sinnvoller ist die Elternzeit um das dritte Jahr zu verlängern und eine Teilzeit
Stundenzahl zu wählen die unter der Hälfte der üblichen Vollzeit ist. Sprich 19,5 Std. Da dann die privaten Krankenkassenbeiträge vom Land weiterhin übernommen werden. Kann mir jemand sagen ob das richtig ist.
Bundesland ist Niedersachsen.
Vielen Dank schonmal :)
« Last Edit: 07.02.2023 01:53 von Admin2 »

Hayzenbairg

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
Antw:Elternzeit + Teilzeit
« Antwort #1 am: 07.02.2023 00:46 »
Hi,

mir ist neu, dass die PKV-Beiträge vom Land übernommen werden. Das Land zahlt lediglich die Beihilfe. Während der Elternzeit (mit Elterngeld) hatte meine Frau lediglich Anspruch auf ca. 30 EUR/Monat Unterstützung durch das Land für die PKV (auch in Nds.).

Vielleicht weiß ja jemand anders mehr?


Viele Grüße
Hayzenbairg

Tyrion

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
Antw:[NI] Elternzeit + Teilzeit
« Antwort #2 am: 07.02.2023 10:34 »
Gem. § 81 NBG sind für niedersächsische Beamtinnen und Beamte die für Beamtinnen und Beamte des Bundes geltenden Rechtsvorschriften über den Mutterschutz und die Elternzeit entsprechend anzuwenden. Die Erstattung von Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträgen während der Elternzeit richtet sich insoweit nach § 9 der Mutterschutz- und Elternzeitverordnung des Bundes (MuSchEltZV).
 
Für Beamtinnen und Beamte bis einschließlich Bes.-Gruppe A 8 oder mit Anwärterbezügen ist dabei unter den Voraussetzungen des § 9 Abs. 2 MuSchEltZV auf Antrag auch eine volle Erstattung der Beiträge möglich. Für weitere Einzelheiten einfach mal die Vorschrift ansehen.