Autor Thema: Übertragung des Tarifergebnises TVöD VKA/Bund auf TV Autobahn  (Read 2618 times)

Techniker1975

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
Ich bin leider bei der Autobahn GmbH des Bundes beschäftigt.
Kann mir jemand sagen, wie weit das spätere Ergebnis aus den derzeitigen Tarifverhandlungen beim Bund und Kommunen auf die Autobahn GmbH übertragen wird?

Werden wirklich NUR die Tabellenwerte bei der Autobahn erhöht?

Vielen Dank für eure Hilfe.

 

Rocco

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Das "leider" ist hoffentlich ironisch gemeint? Der TV Autobahn ist aktuell deutlich vorteilhafter gegenüber TVÖD und TVL,

Eine einfache Suche unter TV-Autobahn klärt bereits, dass die Tabellenentgelte automatisch mit erhöht werden, sobald der jeweilige korrespondierende Tabellenwert des TVöD Bund einen höheren Wert aufweist.
Zudem besteht im TV Autobahn bereits ein Anspruch auf 100 % Jahressonderzahlung und die Inflationsprämie wurde ebenfalls bereits in voller Höhe ausgezahlt. Für 2023 winkt zusätzlich der Unternehmensbonus welcher bis spätestens Juni 2023 ausgezahlt wird. Also kein Grund sich durch die Tarifverhandlungen benachteiligt zu fühlen.

anhe91

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Das "leider" ist hoffentlich ironisch gemeint? Der TV Autobahn ist aktuell deutlich vorteilhafter gegenüber TVÖD und TVL,

Eine einfache Suche unter TV-Autobahn klärt bereits, dass die Tabellenentgelte automatisch mit erhöht werden, sobald der jeweilige korrespondierende Tabellenwert des TVöD Bund einen höheren Wert aufweist.
Zudem besteht im TV Autobahn bereits ein Anspruch auf 100 % Jahressonderzahlung und die Inflationsprämie wurde ebenfalls bereits in voller Höhe ausgezahlt. Für 2023 winkt zusätzlich der Unternehmensbonus welcher bis spätestens Juni 2023 ausgezahlt wird. Also kein Grund sich durch die Tarifverhandlungen benachteiligt zu fühlen.

Wie ist der Unternehmensbonus eigentlich zu verstehen? Er bemisst sich ja mit mindestens 10% der EG 10 Stufe 3. Bezieht sich das auf das Tabellenentgelt eines gesamten Jahreseinkommens? Dann wären es mindestens ca. 5000 Euro, richtig?

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,260
Das "leider" ist hoffentlich ironisch gemeint? Der TV Autobahn ist aktuell deutlich vorteilhafter gegenüber TVÖD und TVL,

Eine einfache Suche unter TV-Autobahn klärt bereits, dass die Tabellenentgelte automatisch mit erhöht werden, sobald der jeweilige korrespondierende Tabellenwert des TVöD Bund einen höheren Wert aufweist.
Zudem besteht im TV Autobahn bereits ein Anspruch auf 100 % Jahressonderzahlung und die Inflationsprämie wurde ebenfalls bereits in voller Höhe ausgezahlt. Für 2023 winkt zusätzlich der Unternehmensbonus welcher bis spätestens Juni 2023 ausgezahlt wird. Also kein Grund sich durch die Tarifverhandlungen benachteiligt zu fühlen.

Wie ist der Unternehmensbonus eigentlich zu verstehen? Er bemisst sich ja mit mindestens 10% der EG 10 Stufe 3. Bezieht sich das auf das Tabellenentgelt eines gesamten Jahreseinkommens? Dann wären es mindestens ca. 5000 Euro, richtig?

Die Tabelle bildet immer das Monatsgehalt ab. Es gibt keine Tabelle mit Jahreseinkommen.

Rocco

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Man kann die Ansicht der Entgelttabellen rechts auf Jahreswerte umstellen. Zum Unternehmensbonus, natürlich auf ein Monatswert gerechnet. Ich gehe von einem mittleren bis oberen dreistelligen Betrag Brutto aus.

SVAbackagain

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,381
Die Entgelttabellen sind auf Papier gedruckte Anlagen zum Tarifvertrag. Wie soll das gehen?

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,260
Man kann die Ansicht der Entgelttabellen rechts auf Jahreswerte umstellen. Zum Unternehmensbonus, natürlich auf ein Monatswert gerechnet. Ich gehe von einem mittleren bis oberen dreistelligen Betrag Brutto aus.


Hahahaha.