Autor Thema: Arbeitgeberbrutto bei 11 Monaten Tätigkeit berechnen  (Read 853 times)

bfdr

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Hallo,

eine unserer Mitarbeiterin hat am 1. Februar 2023 ihre Tätigkeit aufgenommen. Wie berechne ich nun das Arbeitgeberbrutto auch unter Berücksichtigung der Jahressonderzahlung nach TV-L?
Als Basis dient mir der Gehaltsrechner Öffentlicher Dienst bzw. damit verbunden rechner24.info.

Das Jahresbrutto durch 12 zu teilen und mit 11 zu multiplizieren scheint mir nicht korrekt zu sein, da dann mit einem falschen Betrag der Jahressonderzahlung gerechnet wird. Oder ist die Jahressonderzahlung bei 11 Monaten gleich hoch wie bei 12 Monaten?

Danke für jeden Hinweis.

Michael B.

E15TVL

  • Moderator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 489
Antw:Arbeitgeberbrutto bei 11 Monaten Tätigkeit berechnen
« Antwort #1 am: 13.03.2023 20:00 »
JSZ § 20 Abs. 3, 4 TV-L ?

bfdr

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Antw:Arbeitgeberbrutto bei 11 Monaten Tätigkeit berechnen
« Antwort #2 am: 13.03.2023 20:20 »
Dass die Jahressonderzahlung bei 11 Monaten gekürzt wird, dachte ich mir schon. Das hilft mir aber nicht weiter bei der Berechnung des Arbeitgeberbruttos für 11 Monate.

SimsiBumbu

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
Antw:Arbeitgeberbrutto bei 11 Monaten Tätigkeit berechnen
« Antwort #3 am: 14.03.2023 16:35 »
11 * Monatsbrutto + 11/12 Jahressonderzahlung = Jahresbrutto

z.B. E13/1

11*4188,38 + 11/12*4188,38*0,4647