Autor Thema: Lohnt sich Arbeit noch?  (Read 30525 times)

Opa

  • Gast
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #330 am: 25.11.2023 04:44 »
Das war keine Empfehlung, sondern eine als Bitte noch recht freundlich formulierte und vollkommen berechtigte Kritik auf deinen fehlerhaften und auch inhaltlich unterirdischen Post.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,265
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #331 am: 25.11.2023 10:39 »
Der Schweinebauer formuliert noch recht harmlos, wir sind da etwas zartbesaitet geworden, wenn man so in die 60er und 70 er schaut. "seit Göbbels der größte Hetzer im Land", etc.

Interessanter war ja der Einwurf von Herr Bröcker, dass Heil`s Sozialladen in sechs Monaten zusammengebrochen sein könnte.

Und es wäre wünschenswert. Die Nerven liegen blank. Wir haben gerade von der CDU hier im Ort unsere Position zur Grundsteuererhöhung beraten und inzwischen ist das ein Aufruhr, auch wenn nur ein Euro erhöht, schlicht weil die Leute an ihrer Belastungsgrenze sind und diese Umverteilung gerade auf Bundesebenen Lokalpolitik umso schwieriger macht.

modesty

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 114
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #332 am: 25.11.2023 18:37 »
Der Schweinebauer formuliert noch recht harmlos, wir sind da etwas zartbesaitet geworden, wenn man so in die 60er und 70 er schaut. "seit Göbbels der größte Hetzer im Land", etc.

Interessanter war ja der Einwurf von Herr Bröcker, dass Heil`s Sozialladen in sechs Monaten zusammengebrochen sein könnte.

Und es wäre wünschenswert. Die Nerven liegen blank. Wir haben gerade von der CDU hier im Ort unsere Position zur Grundsteuererhöhung beraten und inzwischen ist das ein Aufruhr, auch wenn nur ein Euro erhöht, schlicht weil die Leute an ihrer Belastungsgrenze sind und diese Umverteilung gerade auf Bundesebenen Lokalpolitik umso schwieriger macht.

Es hat nix mit zartbesaitet zu tun, wenn einer über ne Stunde lang nur Scheißhausparolen absondert. Gegen eine harte Diskussionskultur habe ich persönlich zumindest nichts.

Die Diskussionen kenn ich aus meiner eigenen politischen Betätigung. Und diesen Aufruhr gabs hier natürlich auch. Letztlich müssen halt endlich mal alle erkennen, dass wir in einer wirtschaftlich sehr schwierigen Situation sind. Solange die breite Bevölkerung nicht akzeptiert, dass man auch mal auf ein wenig Wohlstand verzichten muss, dann werden weiterhin Stammtischparolen von den AFD´lern und den Aiwangers dieser Welt auf Zuspruch stoßen. Der Großteil der aktuellen Gesellschaft kennt halt nur den Aufwärtstrend beim persönlichen Wohlstand.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,265
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #333 am: 26.11.2023 10:50 »
Was ist denn gegen Scheisshausparolen einzuwenden? Warum wird der politische Diskurs unnötig eingeengt? Das ist doch das Problem heute.

Seine Wortwahl und Art und Weise sind mir absolut zuwider, aber die Toleranz lässt stark nach in den letzten Jahrzehnten. Politischer Diskurs ist kein Streichelzoo.

Bauernopfer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 311
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #334 am: 26.11.2023 14:21 »
Was ist denn gegen Scheisshausparolen einzuwenden? Warum wird der politische Diskurs unnötig eingeengt? Das ist doch das Problem heute.

Seine Wortwahl und Art und Weise sind mir absolut zuwider, aber die Toleranz lässt stark nach in den letzten Jahrzehnten. Politischer Diskurs ist kein Streichelzoo.
Onkel Herbert war seinerzeit auch nicht zimperlich mit seiner Wortwahl (siehe z. B. Kopf-ab-Jäger).

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,265
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #335 am: 26.11.2023 15:54 »
Selbst Familienliebling Thomas Gottschalk hat das Problem des eingeschränkten Diskurses soeben erwähnt.

Aber ist alles oT.

Wird die GEZ jetzt eigentlich angehoben?

modesty

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 114
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #336 am: 26.11.2023 21:56 »
Was ist denn gegen Scheisshausparolen einzuwenden? Warum wird der politische Diskurs unnötig eingeengt? Das ist doch das Problem heute.

Seine Wortwahl und Art und Weise sind mir absolut zuwider, aber die Toleranz lässt stark nach in den letzten Jahrzehnten. Politischer Diskurs ist kein Streichelzoo.

Von mir aus darf er sich in seiner einfachen Sprache äußern, dagegen ist garnichts einzuwenden. Wenn aber Politiker (ich unterstelle mal gewollt) inhaltsleere Scheißhausparolen absondern, um gezielt Stimmung zu machen und einzufangen, ohne dabei auch nur einen Ansatz von Lösungen für die aktuellen Probleme zu bieten, dann ist das für mich eben nicht akzeptabel. Das hat auch nichts mit "politischen Diskurs einengen" zu tun, das is schlichtweg übelster Populismus auf Kosten anderer. Meistens geht es dabei die Armen gegen die noch ärmeren auszuspielen.

modesty

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 114
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #337 am: 26.11.2023 22:00 »
Selbst Familienliebling Thomas Gottschalk hat das Problem des eingeschränkten Diskurses soeben erwähnt.

Aber ist alles oT.

Wird die GEZ jetzt eigentlich angehoben?

Hat er das? Er hat vielmehr beanstandet und erkennen lassen,  dass er jeden daher gelaufenen Trottel/Influencer als Gast vorgesetzt bekommt. Das war klar aus seinem Verhalten ggü diesem/dieses Shirin David zu erkennen und zog sich wie ein roter Faden durch die (m.E. erbärmliche) Veranstaltung. Darauf bezog sich nach meinem Empfinden auch seine Kritik von wegen "Ich kann hier nicht reden, wie ich zuhause rede, ohne gleich einen Shitstorm zu ernten". Da bin ich bei ihm.

Reisinger850

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 350
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #338 am: 26.11.2023 22:18 »
Ich habe die Kritik so verstanden, dass er es Satt hat, vom ÖRF politische Maulkörbe auferlegt zu bekommen. Das ARD/ZDF ist ja dafür bekannt, in einer links/grünen Blase zu schweben…

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,461
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #339 am: 27.11.2023 07:01 »
...ich bin mit Thomas Gottschalk groß geworden...trotzdem frage ich mich heute, was diese ganzen "Dinosaurier" antreibt, immer noch in der Öffentlichkeit stehen zu wollen...ob sie nun Gottschalk, Cher, Madonna oder auch Rolling Stones heissen...warum können sie nicht einfach ihr (Rest)Leben geniessen anstatt jedem Scheinwerferlicht wie eine Scheisshaussfliege hinterher zu fliegen?... ::)
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Thomber

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 493
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #340 am: 27.11.2023 08:02 »
Thomas Gottschalk aka Millionär durch GEZ....   

Na, der ist ja echt mutig... Reißt die Klappe, wenn er in den Ruhestand geht.  Das haben schon viele getan:  Künstler, GEZ-Schergen, sonstige Promis und Politiker.  Wenn deren Rente sicher ist, sprechen sie plötzlich ganz anders und werden dafür auch noch gelobt, obwohl sie damit ja zugeben jahrzehntelang gelogen zu haben.

Ich sag´s mal so:
Er ist männlich, weiß und blond und wohlhabend.  Also ein privilegierter, latenter rechtsorientierter Patriarchat.  ;)

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,251
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #341 am: 27.11.2023 08:18 »
Ah, so...es ist doch kein OT. Es geht darum ob sich Arbeit für Gottschalk noch lohnt.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,265
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #342 am: 27.11.2023 08:59 »

Von mir aus darf er sich in seiner einfachen Sprache äußern, dagegen ist garnichts einzuwenden. Wenn aber Politiker (ich unterstelle mal gewollt) inhaltsleere Scheißhausparolen absondern, um gezielt Stimmung zu machen und einzufangen, ohne dabei auch nur einen Ansatz von Lösungen für die aktuellen Probleme zu bieten, dann ist das für mich eben nicht akzeptabel.

Warum ist es nicht akzeptabel. Warum diese Einschränkungen? Warum kann man so etwas nicht (mehr) tolerieren bzw. aushalten?

Anscheinend fälschlicherweise Voltaire zugeschrieben: "ich teile Ihre Meinung in keinster Weise, aber ich würde mein Leben geben, damit sie diese frei äußern können."

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,265
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #343 am: 27.11.2023 09:01 »

Hat er das? Er hat vielmehr beanstandet und erkennen lassen,  dass er jeden daher gelaufenen Trottel/Influencer als Gast vorgesetzt bekommt. Das war klar aus seinem Verhalten ggü diesem/dieses Shirin David zu erkennen und zog sich wie ein roter Faden durch die (m.E. erbärmliche) Veranstaltung. Darauf bezog sich nach meinem Empfinden auch seine Kritik von wegen "Ich kann hier nicht reden, wie ich zuhause rede, ohne gleich einen Shitstorm zu ernten". Da bin ich bei ihm.

Ist doch dasselbe in Grün. Ob der Shitstorm wegen der Vorliebe für Rosenkohl kommt oder aus der Abneigung gegen Buddhisten, etc. pp. Es ist ein Shitstorm und das öffentliche Meinungssprektrum hat sich stark verengt.

Opa

  • Gast
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #344 am: 27.11.2023 09:30 »
Es war schon immer so, nur wird der Shitstorm im Gegensatz zu vor 25 Jahren jetzt wahrnehmbar. Verantwortlich sind dafür am allerwenigsten die Rundfunkanstalten. Oder kommen Beleidigungen und Drohungen als Reaktion auf eine unliebsame Meinung etwa aus dieser Ecke?

Früher wurde am Stammtisch oder beim kollegialen Schnack gemeckert, heute auf Plattformen, die Zig-tausende Zugriffe pro Sekunde haben. Reichweite und Dynamik haben sich einfach erhöht.

Ob sich dadurch das öffentliche Meinungsspektrum erhöht oder verringert ist eine interessante Frage.

Da mittlerweile für „Jedermann“ alle möglichen und unmöglichen Meinungen, Ansichten, Theorien und Sachinformationen nahezu unbegrenzt zugänglich sind, gehe ich im Gegensatz zu BAT davon aus, dass sich die Meinungsvielfalt deutlich erhöht hat. Gleichzeitig gehe ich davon aus, dass sich die Zahl der Menschen mit viel Meinung und wenig Ahnung ebenfalls deutlich erhöht hat. Letzteres, weil ungefiltert jeder noch so abstruse Quatsch ein Podium findet, was im Extremfall dazu führt, dass irgendwelche Darwin-Award-Kandidaten sich mit zu scharfen Chips umbringen.