Autor Thema: Lohnt sich Arbeit noch?  (Read 33642 times)

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,506
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #510 am: 17.12.2023 10:40 »
Nein weiß ich nicht, es wird ermittelt, was das untere fünftel so an Ausgabenstruktur hat, dann werden Dinge wie Schnittblumen wg. nicht existenziell notwendig gestrichen und das ist dann der Warenkorb, anhand die Preisentwicklung und damit die Erhöhung ermittelt wird.

Dachte ich bisher, aber du scheinst andere Infos zu habe.
Klingt für mich so als ob da Politiker frei Schnauze was zusammengewürfelt haben.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,664
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #511 am: 17.12.2023 10:58 »
Mir ist das zumindest zu technisch abgebildet.
Man sollte schon die realen Ausgaben einer bestimmten Vergleichsgruppe nehmen und nicht daran herumpfuschen.

Aber da mögen die Meinungen geteilt sein.

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,506
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #512 am: 17.12.2023 12:37 »
Hat man doch! die Realen Ausgaben der Armen (also die Vergleichsgruppe, damit Rolex und Ferrarie nicht mit einfließt) abzüglich dessen, was als „Luxus“ angesehen wird.
Du plädierst als dafür, das der BGler die gleichen Ausgabenbedürfnisse bedienen können soll, wie die Vergleichsgruppe?

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,664
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #513 am: 17.12.2023 13:29 »
Natürlich.

Eine Abweichung hiervon bedarf mE einer starken Erläuterung.

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,506
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #514 am: 17.12.2023 14:09 »
Die starke Erläuterung wäre in diesem Fall, das zB Schnittblumen nice to have sind, aber überflüssig.
Ich würde sogar so weit gehen, das für erwerbsfähige Arbeitslose BGler einige Warenkorbinhalte zusätzlich gestrichen werden könnten.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,664
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #515 am: 17.12.2023 14:12 »
Gibt es nicht erwerbsfähige Bezieher im SGB II?

Es ist halt die Frage, ob die Personen finanziell oder sozial unterstützt/ integriert werden sollen.

Und überflüssig? Wer setzt dort die Parameter?

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,506
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #516 am: 17.12.2023 15:31 »
Die Parameter setzt am Ende die Politik unterstützt von der Wissenschaft, bis das BVerG es kippt.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,664
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #517 am: 18.12.2023 13:43 »
Habe jetzt mal etwas das Verfassungsgerichturteil durchgesehen. Eigentlich ist es umgekehrt, da Karslruhe dem Gesetzgeber aufgegeben hat, nur eine Vergleichsgruppe für die Ermittlung des Regelsatzes zu nehmen, welche unter dem Sozialhilfesatz liegen. Steigt nun aber das Niveau dieser Gruppe, wirkt sich das wieder auf den Regelsatz aus, wenn dieser höher ist, steigt das Niveau der Vergleichsgruppe. Ein unendlicher Kreislauf. Man sollte also wieder zum Warenkorb zurück.

In der Vergleichsgruppe sind - so wie ich es herauslese - auch Haushalte, die zu wenig Einkommen haben, jedoch wegen Vermögensabbau nicht in der Sozialhilfe landen. Das ist natürlich rechtlich nicht konsequent, wenn man dann beim SGBII aber diese hohen Schonvermögen hat.

Also ich hatte weiterhin den Regelsatz für ein Desaster. Und damit auch eine Bewertung, ob sich Arbeit noch lohnt, für vorerst kaum machbar.



MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,506
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #518 am: 18.12.2023 15:11 »
Die Ausgaben der Vergleichsgruppe sind doch der angenommene Warenkorb zur Ermittlung des Regelsatzes, oder etwa nicht?
Oder willst du einen politisch aus den blauen Dunst gewürfelten Warenkorb zusammen stellen lassen, der Fix ist.
Alos so was wie
Man hat anrecht auf 1kg Butter
6kg Brot
200gr Fleisch
…..


BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,664
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #519 am: 18.12.2023 15:28 »
Die Ausgaben der Vergleichsgruppe sind doch der angenommene Warenkorb zur Ermittlung des Regelsatzes, oder etwa nicht?
Oder willst du einen politisch aus den blauen Dunst gewürfelten Warenkorb zusammen stellen lassen, der Fix ist.
Alos so was wie
Man hat anrecht auf 1kg Butter
6kg Brot
200gr Fleisch
…..

Nein. So wie ich es verstanden habe, gibt es die Ausgaben der Vergleichsgruppe UND den Warenkorb (der wurde seinerzeit für die Sozialhilfe genommen).

Beispiel für den Unterscheid:

Warenkorb: 6 kg Brot, 200 g Fleisch
Vergleichsgruppe: 200 g Brot 6 kg Fleisch

 :D

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,506
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #520 am: 18.12.2023 15:41 »
So wie ich es verstanden habe, wird der Warenkorb aus den Ausgaben der Vergleichsgruppe ermittelt.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,664
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #521 am: 18.12.2023 16:00 »
So wie ich es verstanden habe, wird der Warenkorb aus den Ausgaben der Vergleichsgruppe ermittelt.

Ich will es auch  nicht sicher sagen, wobei das Urteil ist ja auch von 2010. Ist die Berechnung womöglich schon geändert?


MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,506
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #522 am: 19.12.2023 06:36 »
So wie ich es verstanden habe, wird der Warenkorb aus den Ausgaben der Vergleichsgruppe ermittelt.

Ich will es auch  nicht sicher sagen, wobei das Urteil ist ja auch von 2010. Ist die Berechnung womöglich schon geändert?
Also ist deine Schimäre nur ein Bauchgefühl, da du nicht weißt wie die Politik zur Höhe des Bürgergeldes gekommen ist und wie sie fortlaufend neu berechnet wird?
Hier eine Lesehilfe
https://www.sozialhilfe24.de/buergergeld/regelsatz/

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,664
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #523 am: 19.12.2023 08:47 »
Natürlich, wir reden doch nur über die Basis, die Erhebung, die anschließend politisch verkrüppelt wird. Und erst aus dieser Beeinflussung erfolgt die Schieflage, die Schimäre, es werde aus einem Warenkorb oder realen Erhebungen eins zu eins der Regelsatz gebildet.

Ob man sich da über die Basis, wie wir oben, unterhalten muss, ist sowieso dann fraglich.

Selbst wenn man sich darüber einig, ist dann das Schonvermögen äußerst fraglich. Man rechnet also Schnittblumen raus, belässt aber vom Prinzip zigtausend Euro auf dem Konto.


Warnstreik

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 363
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #524 am: 19.12.2023 10:24 »
Natürlich, wir reden doch nur über die Basis, die Erhebung, die anschließend politisch verkrüppelt wird. Und erst aus dieser Beeinflussung erfolgt die Schieflage, die Schimäre, es werde aus einem Warenkorb oder realen Erhebungen eins zu eins der Regelsatz gebildet.

Ob man sich da über die Basis, wie wir oben, unterhalten muss, ist sowieso dann fraglich.

Selbst wenn man sich darüber einig, ist dann das Schonvermögen äußerst fraglich. Man rechnet also Schnittblumen raus, belässt aber vom Prinzip zigtausend Euro auf dem Konto.

Natürlich lässt man Schnittblumen und Genußmittel raus. Nichts davon braucht man fürs Überleben und eine soziale Mindestteilhabe. Und natürlich ist der Warenkorb nur die Grundlage für den dann politischen Beschluss. Das hat nichts mit Chimäre zu tun.

Das Schonvermögen kann man durchaus kritisch sehen. Allerdings betrifft das im Großen und Ganzen nur das erste Jahr der Bedürftigkeit - und hier hat die Regierung einfach mal einen anderen (vielleicht praktikableren) Pfad eingeschlagen. Hier sieht man das erste Bürgergeldjahr als Übergang und die Chance der Leute sich neu zu orientieren und sich einen guten und langfristigen Job zu suchen.
Kann man durchaus anders sehen - aber zumindest sollte man der Änderung mal eine Chance geben und sie nach 1 oder 2 Jahren auswerten lassen. Es wird ja auch einiges an Druck vom Verwaltungskessel genommen.