Autor Thema: Lohnt sich Arbeit noch?  (Read 30609 times)

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,921
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #90 am: 07.11.2023 11:17 »
Der (fast) einzige Grund ist die unerträgliche Steuer- und Abgabenlast für Einkünfte aus Arbeitseinkommen. Insbesondere für zusätzliche Euros, die auf ein gutes Einkommen noch verdient werden. Fortbildung lohnt sich da kaum mehr.
Im Fallbeispiel sind es ~340€ Steuern die monatlich gezahlt werden, wenn man die streicht, dann wird es wesentlich besser.


Zitat
Das Schonvermögen ist viel zu hoch.
Was hat denn das Schonvermögen damit zu tun, ob es sich noch lohnt zu arbeiten?
Ansonsten fände ich sehr sinnvoll für das 1. Jahr des BG Bezuges ein sehr hohes Schonvermögen zu gestatten. Welches dann angeknabbert wird, wenn der BG Bezug sich verfestigt hat.
Aber das ist offtopic

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,272
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #91 am: 07.11.2023 11:20 »
Also von meinem Entgelt für Bereitschaftsdienst am Wochenende/ nachts sind von 22 € nur 10 € über geblieben. Das ist hanebüchen.

Und selbstredend ist das Schonvermögen wichtig. Gerade für das erste Jahr, denn es ist doch dem Steuerzahler von nebenan nicht zu vermitteln, das mit dessen Steuern der Nachbar, der noch 20000 € rumliegen hat finanziert wird. Auch das, hanebüchen.

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,921
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #92 am: 07.11.2023 11:21 »
In Bayern gibt es noch mehr Zuschuss für den Urlaub:

https://www.zbfs.bayern.de/foerderung/familie/erholung/index.php

"Bei Familien, die Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch Zweites Buch (SGB II) Arbeitslosengeld II, Bürgergeld oder nach dem Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII) Sozialhilfe beziehen oder Anspruch auf Kinderzuschlag und/oder Wohngeld haben, gelten die Einkommensvoraussetzungen für die Förderung als erfüllt."
Krass, das heißt das in dem Fallbeispiel (wenn in Bayern und nicht in Düsseldorf ) würde die S11b Familie eine Urlaubsförderung bekommen?

Dann ist erfreulicherweise der GAP zum BGler ja noch größer.

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,921
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #93 am: 07.11.2023 11:24 »
Also von meinem Entgelt für Bereitschaftsdienst am Wochenende/ nachts sind von 22 € nur 10 € über geblieben. Das ist hanebüchen.
Ups, dachte WE und Nachtzuschläge sind steuerfrei.

Warnstreik

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 328
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #94 am: 07.11.2023 11:32 »
Der (fast) einzige Grund ist die unerträgliche Steuer- und Abgabenlast für Einkünfte aus Arbeitseinkommen. Insbesondere für zusätzliche Euros, die auf ein gutes Einkommen noch verdient werden. Fortbildung lohnt sich da kaum mehr.

Der Regelsatz ist eh eigentlich immer schon Murks gewesen und bleibt es scheinbar auch (keine Berücksichtigung von Alkohol und Nikotin z. B.) Den halte aufgrund der o. g. Systematik immer schon für zu niedrig.

Das Schonvermögen ist viel zu hoch.

In unserem Beispiel zahlt die Familie im Jahr knapp 4000€ Steuern, das entspricht  unter 8%. Dazu hat schafft es der alleinverdienende Ehemann 5 Menschen für 350€ im Monat komplett krankenzuversichern. Schafft er es seinen Bruttoverdienst um 10000€ zu erhöhen, hat die Familie fast 6000€ mehr in der Tasche inklusive einem höheren Anspruch auf Alters- Witwen- und EU-Rente.  Aus meiner Sicht lohnt das schon.

Summer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #95 am: 07.11.2023 11:45 »
In Bayern gibt es noch mehr Zuschuss für den Urlaub:

https://www.zbfs.bayern.de/foerderung/familie/erholung/index.php

"Bei Familien, die Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch Zweites Buch (SGB II) Arbeitslosengeld II, Bürgergeld oder nach dem Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII) Sozialhilfe beziehen oder Anspruch auf Kinderzuschlag und/oder Wohngeld haben, gelten die Einkommensvoraussetzungen für die Förderung als erfüllt."
Krass, das heißt das in dem Fallbeispiel (wenn in Bayern und nicht in Düsseldorf ) würde die S11b Familie eine Urlaubsförderung bekommen?

Dann ist erfreulicherweise der GAP zum BGler ja noch größer.

Wieso noch größer? Der BGler bekommt den Zuschuss ohne  Prüfung der Einkommensverhältnisse.

Du gehst also auf jeden Fall davon aus, dass die S11b Familie Wohngeld bekommt?

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,921
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #96 am: 07.11.2023 12:02 »
In Bayern gibt es noch mehr Zuschuss für den Urlaub:

https://www.zbfs.bayern.de/foerderung/familie/erholung/index.php

"Bei Familien, die Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch Zweites Buch (SGB II) Arbeitslosengeld II, Bürgergeld oder nach dem Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII) Sozialhilfe beziehen oder Anspruch auf Kinderzuschlag und/oder Wohngeld haben, gelten die Einkommensvoraussetzungen für die Förderung als erfüllt."
Krass, das heißt das in dem Fallbeispiel (wenn in Bayern und nicht in Düsseldorf ) würde die S11b Familie eine Urlaubsförderung bekommen?

Dann ist erfreulicherweise der GAP zum BGler ja noch größer.

Wieso noch größer? Der BGler bekommt den Zuschuss ohne  Prüfung der Einkommensverhältnisse.
Stimmt der GAP wird nicht größer, Gedankenfehler. Er hat nur noch mehr Geld zum Leben, dank der Leistungen des Staates,  so dass sich arbeiten weiterhin lohnt.
Zitat
Du gehst also auf jeden Fall davon aus, dass die S11b Familie Wohngeld bekommt?
Ja! In Düsseldorf bei 1200€ Miete.

Summer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #97 am: 07.11.2023 12:25 »
In Bayern gibt es noch mehr Zuschuss für den Urlaub:

https://www.zbfs.bayern.de/foerderung/familie/erholung/index.php

"Bei Familien, die Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch Zweites Buch (SGB II) Arbeitslosengeld II, Bürgergeld oder nach dem Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII) Sozialhilfe beziehen oder Anspruch auf Kinderzuschlag und/oder Wohngeld haben, gelten die Einkommensvoraussetzungen für die Förderung als erfüllt."
Krass, das heißt das in dem Fallbeispiel (wenn in Bayern und nicht in Düsseldorf ) würde die S11b Familie eine Urlaubsförderung bekommen?

Dann ist erfreulicherweise der GAP zum BGler ja noch größer.

Wieso noch größer? Der BGler bekommt den Zuschuss ohne  Prüfung der Einkommensverhältnisse.
Stimmt der GAP wird nicht größer, Gedankenfehler. Er hat nur noch mehr Geld zum Leben, dank der Leistungen des Staates,  so dass sich arbeiten weiterhin lohnt.
Zitat
Du gehst also auf jeden Fall davon aus, dass die S11b Familie Wohngeld bekommt?
Ja! In Düsseldorf bei 1200€ Miete.

Ach so, ich wusste nicht, dass es in Düsseldorf keiner Einkommensberechnung bedarf bei Bezug von Wohngeld. Aber  Du scheinst das ja ganz genau zu wissen  8)

Also Leute, zieht doch bitte alle nach Düsseldorf, dort bekommt man noch was für seine Arbeit  ;D

Auch in Düsseldorf richtet sich das Wohngeld nach dem Einkommen:
"Wer bekommt Wohngeld in Düsseldorf?
Wer kann Wohngeld erhalten? Wohngeld können Mieterinnen und Mieter sowie Eigentümerinnen und Eigentümer von selbstgenutztem Eigentum erhalten, die bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschreiten"
« Last Edit: 07.11.2023 12:31 von Summer »

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,921
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #98 am: 07.11.2023 13:06 »

Ach so, ich wusste nicht, dass es in Düsseldorf keiner Einkommensberechnung bedarf bei Bezug von Wohngeld. Aber  Du scheinst das ja ganz genau zu wissen  8)

Also Leute, zieht doch bitte alle nach Düsseldorf, dort bekommt man noch was für seine Arbeit  ;D

Auch in Düsseldorf richtet sich das Wohngeld nach dem Einkommen:
"Wer bekommt Wohngeld in Düsseldorf?
Wer kann Wohngeld erhalten? Wohngeld können Mieterinnen und Mieter sowie Eigentümerinnen und Eigentümer von selbstgenutztem Eigentum erhalten, die bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschreiten"
Korrekt und bei dem Beispiel sind es Minimum 457€ Wohngeld, wenn da noch irgendwelche steuerliche Ausgaben dazu kommen entsprechend mehr.

Summer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #99 am: 07.11.2023 13:09 »

Ach so, ich wusste nicht, dass es in Düsseldorf keiner Einkommensberechnung bedarf bei Bezug von Wohngeld. Aber  Du scheinst das ja ganz genau zu wissen  8)

Also Leute, zieht doch bitte alle nach Düsseldorf, dort bekommt man noch was für seine Arbeit  ;D

Auch in Düsseldorf richtet sich das Wohngeld nach dem Einkommen:
"Wer bekommt Wohngeld in Düsseldorf?
Wer kann Wohngeld erhalten? Wohngeld können Mieterinnen und Mieter sowie Eigentümerinnen und Eigentümer von selbstgenutztem Eigentum erhalten, die bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschreiten"
Korrekt und bei dem Beispiel sind es Minimum 465€ Wohngeld, wenn da noch irgendwelche steuerliche Ausgaben dazu kommen entsprechend mehr.

Hast Du dazu ein konkretes Rechenbeispiel? Behaupten kann man ja viel.

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,921
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #100 am: 07.11.2023 13:16 »

Ach so, ich wusste nicht, dass es in Düsseldorf keiner Einkommensberechnung bedarf bei Bezug von Wohngeld. Aber  Du scheinst das ja ganz genau zu wissen  8)

Also Leute, zieht doch bitte alle nach Düsseldorf, dort bekommt man noch was für seine Arbeit  ;D

Auch in Düsseldorf richtet sich das Wohngeld nach dem Einkommen:
"Wer bekommt Wohngeld in Düsseldorf?
Wer kann Wohngeld erhalten? Wohngeld können Mieterinnen und Mieter sowie Eigentümerinnen und Eigentümer von selbstgenutztem Eigentum erhalten, die bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschreiten"
Korrekt und bei dem Beispiel sind es Minimum 465€ Wohngeld, wenn da noch irgendwelche steuerliche Ausgaben dazu kommen entsprechend mehr.

Hast Du dazu ein konkretes Rechenbeispiel? Behaupten kann man ja viel.
https://www.wohngeldrechner.nrw.de/wg/wgrbhtml/WGRBPM04

Ich habe mich übrigens oben verrechnet, da ich JSZ nicht berücksichtigt hatte.
Ich hab mich übru

Summer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #101 am: 07.11.2023 13:20 »

Ach so, ich wusste nicht, dass es in Düsseldorf keiner Einkommensberechnung bedarf bei Bezug von Wohngeld. Aber  Du scheinst das ja ganz genau zu wissen  8)

Also Leute, zieht doch bitte alle nach Düsseldorf, dort bekommt man noch was für seine Arbeit  ;D

Auch in Düsseldorf richtet sich das Wohngeld nach dem Einkommen:
"Wer bekommt Wohngeld in Düsseldorf?
Wer kann Wohngeld erhalten? Wohngeld können Mieterinnen und Mieter sowie Eigentümerinnen und Eigentümer von selbstgenutztem Eigentum erhalten, die bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschreiten"
Korrekt und bei dem Beispiel sind es Minimum 465€ Wohngeld, wenn da noch irgendwelche steuerliche Ausgaben dazu kommen entsprechend mehr.

Hast Du dazu ein konkretes Rechenbeispiel? Behaupten kann man ja viel.
https://www.wohngeldrechner.nrw.de/wg/wgrbhtml/WGRBPM04

Ich habe mich übrigens oben verrechnet, da ich JSZ nicht berücksichtigt hatte.
Ich hab mich übru

Also doch kein konkretes Beispiel. War mir irgendwie klar.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,272
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #102 am: 07.11.2023 13:24 »

In unserem Beispiel zahlt die Familie im Jahr knapp 4000€ Steuern, das entspricht  unter 8%. Dazu hat schafft es der alleinverdienende Ehemann 5 Menschen für 350€ im Monat komplett krankenzuversichern. Schafft er es seinen Bruttoverdienst um 10000€ zu erhöhen, hat die Familie fast 6000€ mehr in der Tasche inklusive einem höheren Anspruch auf Alters- Witwen- und EU-Rente.  Aus meiner Sicht lohnt das schon.

Für die Familien besteht ja auch keine Handlungsbedarf, das passt. Für alleinstehende wird die Belastung in Deutschland im internationalen Vergleich als grenzwertig angesehen. Da war doch mal was...

Ach ja:
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/arm-und-reich/steuern-deutsche-singles-und-doppelverdiener-zahlen-am-meisten-17318116.html

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,272
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #103 am: 07.11.2023 13:25 »
Also von meinem Entgelt für Bereitschaftsdienst am Wochenende/ nachts sind von 22 € nur 10 € über geblieben. Das ist hanebüchen.
Ups, dachte WE und Nachtzuschläge sind steuerfrei.

Wohl nicht für die indirekte Entlohnung, also für die Urlaubstage und Krankentage, für die es diese kleine Zahlungen nach TVÖD auch gibt (da an diesen Tagen keine Bereitschaft wahrgenommen werden kann).

Warnstreik

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 328
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #104 am: 07.11.2023 13:29 »

Ach so, ich wusste nicht, dass es in Düsseldorf keiner Einkommensberechnung bedarf bei Bezug von Wohngeld. Aber  Du scheinst das ja ganz genau zu wissen  8)

Also Leute, zieht doch bitte alle nach Düsseldorf, dort bekommt man noch was für seine Arbeit  ;D

Auch in Düsseldorf richtet sich das Wohngeld nach dem Einkommen:
"Wer bekommt Wohngeld in Düsseldorf?
Wer kann Wohngeld erhalten? Wohngeld können Mieterinnen und Mieter sowie Eigentümerinnen und Eigentümer von selbstgenutztem Eigentum erhalten, die bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschreiten"
Korrekt und bei dem Beispiel sind es Minimum 465€ Wohngeld, wenn da noch irgendwelche steuerliche Ausgaben dazu kommen entsprechend mehr.

Hast Du dazu ein konkretes Rechenbeispiel? Behaupten kann man ja viel.
https://www.wohngeldrechner.nrw.de/wg/wgrbhtml/WGRBPM04

Ich habe mich übrigens oben verrechnet, da ich JSZ nicht berücksichtigt hatte.
Ich hab mich übru

Also doch kein konkretes Beispiel. War mir irgendwie klar.

Blätter mal 1 oder 2 Seiten zurück - da ist ein absolut konkretes Beispiel ganz detailliert durchgerechnet.