Autor Thema: Lohnt sich Arbeit noch?  (Read 30561 times)

Warnstreik

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 328
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #375 am: 29.11.2023 10:52 »
Das deckt sich mit dieser Aussage. Ob der Mensch eine Passion hat oder nicht, ist doch egal. Die Leistung zählt und nicht wer auf der letzten Weihnachtsfeier im Kreisverband Nacktbilder vom Vorsitzenden gemacht hat. Über welche Qualifikation ein Politiker verfügen sollte, ist sicher diskussionswürdig aber das man als Politiker gar keine Qualifikation braucht und Passion ausreicht ist ein Missstand, der sich in der Stammelei unseres Wirtschaftsministers im TV deutlich zeigt.

Garkeine Qualifikation? Was du meinst ist nicht "keine Qualifikation" sondern "keine Berufs- oder Studienabschluss". Dabei sind gerade die von Aiwanger angefeindeten Politiker schon in jungen Jahren sehr erfahren und lange in der politischen Betätigung dabei. Ihre Qualifikation ist sogar so hoch, dass ihre Organisation sie in höchsten Ämter der Partei gebracht hat.   

Die Argumentation "Muss ja mindestens mal nachgewiesen haben, 4 oder 5 Jahre etwas durchzuziehen" entbehrt den echten Lebensläufen gegenüber jegliche Substanz. Nur weil sie sich teils seit früher Jugend politisch betätigen und das auch durchgehalten haben, sind sie jetzt in der Position zu sagen "Hey, ich lasse mein Studium wegen des Amtes ruhen, das man mir auferlegt hat". Ansonsten kann man gerne ein abgeschlossenes Studium für Abgeordnete einfordern - ich bin gespannt welches Echo das in der Bevölkerung auslösen würde.


Thomber

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 493
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #376 am: 29.11.2023 11:06 »
Vielleicht sorgt das Bürgergeld dafür, dass nicht mehr so viele gescheiterte Existenzen in die Politik gehen.
*Daumen drück*

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,921
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #377 am: 29.11.2023 11:13 »
Ist man als Schweinebauer oder Berufspolitiker eine gescheiterte Existenz?

Thomber

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 493
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #378 am: 29.11.2023 11:18 »
Einzelschicksale herausgreifen widerlegt keine verallgemeinerte Aussage. Ist eher so, wie "Die Ausnahme bestätigt die Regel"  ;)   

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,272
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #379 am: 29.11.2023 11:42 »
Wir brauchen viel mehr unstudierte Personen im Bundestag. Was ist das für ein Unfug mit Akademiker, Intellektuell, etc.?

Dafür ist Demokratie nicht da. Sie soll die Bevölkerung repräsentieren.

Und hier hinkt es bei der Zugänglichkeit zum Amt. Das fängt auf kommunaler Ebene an, wo die Ratssitzungen teils auf dem Nachmittag sind, und geht bis zum Bundestag, wo bei Wahrnehmung eines Mandates es die Beamten und Selbständigen wesentlich leichter haben, dies mit ihrer Vita zu kombinieren.

tina92

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #380 am: 29.11.2023 13:31 »
Warum kann/darf jemand im Bundestag hocken, der in einem halbwegs vernünftigen Betrieb nicht mal eine Praktikumsstelle bekommt?
Es geht nicht darum, ob jemand studiert hat oder nicht. Sorry, ich will hier niemand herabwürdigen, aber eine Tätigkeit im Callcenter oder als Küchenhilfe oder gar keine Berufserfahrung ist m.M. nach nicht dazu geeignet, die Geschicke Deutschlands mit zu entscheiden.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,272
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #381 am: 29.11.2023 13:38 »
Die Geschicke werden von der Regierung geleitet, diese wird aus dem Kreis des Bundestages gebildet. Natürlich sollten hier (nahezu) alle Gruppen der Bevölkerung gehören.

Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, aber die Einzige die jedem gerecht werden kann.

Wenn ich mir die Politik des 90 % Akademiker - Parlamentes in den letzten Jahren anschauen, so brauchen wir mehr Küchenhilfen, selbst wenn diese in einer Ökopartei sind. ;)

Alien1973

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 231
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #382 am: 29.11.2023 13:58 »
Geht's noch....?

Ungeachtet der Thematik welche ein Ganserer in den Bundestag bringt, ist doch offensichtlich, dass er absolut keinerlei Berechtigung im Bundestag hat. Dazu bedarf es nur einmal eine Rede von ihm zu hören und dann war es das. Völliger Schwachsinn Leute mit solchem Intellekt (völlig losgelöst von irgendwelchen Ideologien) in den Bundestag zu wählen.

Oder eine Ricarda Lang, welche mit 27 Jahren in den Bundestag kam. Schön, dass sie uns jetzt mit ihrer riesigen Lebenserfahrung beglücken darf.

Oder der Kinderbuchautor Habeck, der soviel von der Wirtschaft versteht wie ich von der Raumfahrt.

Oder weiter zurück eine Van der Leyen als Verteidigungsministerin. Was hatte sie hierzu für eine Befähigung??? Genauso wie eine Lambrecht, diese völlige Fehlbesetzung.

Für mich gehören an bestimmte Posten halt auch Leute mit einer bestimmten Ausbildung, Erfahrung oder sonst irgendeinen Bezug zum Resort. Deswegen geben wir ja Abermillionen für Berater aus, weil sich unsere Politiker selber in nix mehr auskennen.

Sorry für Off-Topic...

tina92

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #383 am: 29.11.2023 14:05 »
Ja da gebe ich dir recht, was die Vertretung der Bevölkerungsgruppen angeht.

Ich für mich fordere jedoch, dass diejenigen, die auch über mich bestimmen, etwas auf dem Kasten haben.

Ich selber will nicht in den Bundestag, aber mir würde es sehr gefallen, wenn alle anderen die nichts drauf haben, dort bitte ausscheiden.

Kaiserreich war einmal.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,272
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #384 am: 29.11.2023 14:11 »
Ich bin überzeugt davon, dass auch der versierteste General mit 40 Jahren Dienstjahren in der Bundeswehr an der Beschaffung von politischen Mehrheiten und entsprechender Vernetzung scheitern könnte und würde. Fachwissen ist Unfug, braucht kein Mensch. Dafür gibt es Berater. Wenn natürlich beide Talente zusammen auftreten, schadet es nicht.

Was natürlich absolut nicht geht ist der Proporz, wenn also der Unterbezirk Südhessen noch beglückt werden muss und zudem die Frauenquote nicht erfüllt wurde. Eigentlich war ja Herr Klingbeil für den Posten des Kriegsministers ausersehen.  ;)

tina92

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #385 am: 29.11.2023 15:46 »
Und das ist leider das Problem in Deutschland. Es geht nicht um Fachwissen, es geht nicht darum, was das beste ist für unser Land. Aber dafür geht es um Beschaffung politischer Mehrheiten und Machterhalt für den Einzelnen.
Auch wenn das offensichtlich ohne Belang ist, mir gefällt das nicht.

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,921
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #386 am: 29.11.2023 16:06 »
Und das ist leider das Problem in Deutschland. Es geht nicht um Fachwissen, es geht nicht darum, was das beste ist für unser Land. Aber dafür geht es um Beschaffung politischer Mehrheiten und Machterhalt für den Einzelnen.
Auch wenn das offensichtlich ohne Belang ist, mir gefällt das nicht.
Und in welchem Land bzw. welchem politischem System ist das anders?
Seit dem die Queen Tod ist selbst in GB auch nicht mehr.  :-[

Keeper83

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 747
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #387 am: 29.11.2023 16:08 »
Warum kann/darf jemand im Bundestag hocken, der in einem halbwegs vernünftigen Betrieb nicht mal eine Praktikumsstelle bekommt?


Weil er in einer repräsentativen Demokratie in freier und geheimer Wahl ein befristetes Mandat erhalten hat.


BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,272
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #388 am: 29.11.2023 18:56 »
Es wurden auch schon mal Tiere gewählt. Bitte mal googeln. Tote glaube ich auch schon.

Aber das ist doch nicht das Thema. Ist denn Spielraum für Entlastung von AN im nächsten Jahr bei der Einkommenssteuer, damit das Abstandsgebot ausgefüllt wird. Oder sind die Finanzen gerade knapp?

Keeper83

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 747
Antw:Lohnt sich Arbeit noch?
« Antwort #389 am: 29.11.2023 21:10 »
Es wurden auch schon mal Tiere gewählt. Bitte mal googeln. Tote glaube ich auch schon.


Ich denke eine Quellenangabe ist bei solchen Thesen nicht zu viel verlangt.