Autor Thema: Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024  (Read 32099 times)

Beamtibus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
Antw:Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024
« Antwort #30 am: 06.05.2024 19:39 »
Da kann man ja mal wieder nur beten, dass es beim Sockel bleibt und nicht die 4,8% werden...

CPT P

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
Antw:Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024
« Antwort #31 am: 07.05.2024 16:32 »
Zeichen von WERTSCHÄTZUNG und ANERKENNUNG.... es ist zum Kotzen!

Manchmal ist mir nicht ganz klar, ob man diese geqirlte Schei.. in den Reihen der Politik tatsächlich glaubt, oder ob man nur einfach völlig am Leben vorbei läuft  >:(

In Hessen wird es den Sockelbetrag nicht geben. Er wird in 4,8% lineare Erhöhung umgewandelt. Bleibt nur zu hoffen, dass der Dienstherr in den folgenden Jahren sein Versagen schmerzlich durch rasant sinkende Bewerberzahlen merken wird.

https://www.gdp.de/gdp/gdp.nsf/id/DE_GdP-Hessen-Keine-Wertschaetzung-in-der-Besoldung-fuer-die-Basis-bei-der-Polizei?open&ccm=000

sapere aude

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 313
Antw:Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024
« Antwort #32 am: 07.05.2024 17:21 »
Vielleicht ist die Nichtberücksichtigung des Sockels Ausdruck von Wertschätzung gegenüber der Verfassung und den höheren Besoldungsgruppen?

HerbertS

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Antw:Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024
« Antwort #33 am: 07.05.2024 18:09 »
Da kommt bestimmt Freude auf bei den Kollegen... leere Worthülsen wie immer. Meiner Wahrnehmung nach ist die Stimmung in den Schichten aktuell auf einem Tiefpunkt angekommen. Statt mehr Personal saugen sich Stäbe und K immer weiter voll. Die wenigen, die da sind sollen es richten. Kein Wunder, dass bei uns die Krankheitstage rasant zunehmen.

Beamtibus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
Antw:Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024
« Antwort #34 am: 07.05.2024 20:08 »
Nicht nur, dass das Ergebnis ohnehin schon mager war, jetzt kriegt ein Großteil der Beamten nichtmal dieses Tarifergebnis übertragen. Ein totaler Witz...

BeamterHessen

  • Gast
Antw:Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024
« Antwort #35 am: 07.05.2024 20:29 »
Hä? Genau andersrum wird doch ein Schuh daraus. Ab A10 sind die 4,8 doch für alle besser. Für den Großteil der Beamten (Lehrer) sogar deutlich besser. Wer hat denn noch eine A9 abwärts?
Wie man sich über mehr Geld bzw. das Fehlen einer „Sozialismuspauschle“ beschweren kann verstehe ich nicht.
Ich empfinde das Ergebnis, sowohl die Einmalzahlungen als auch die 4,8% anbelangt, besser als bei den anderen…

BeamterHessen

  • Gast
Antw:Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024
« Antwort #36 am: 07.05.2024 20:33 »
Vielleicht ist die Nichtberücksichtigung des Sockels Ausdruck von Wertschätzung gegenüber der Verfassung und den höheren Besoldungsgruppen?

So sieht es aus!

sapere aude

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 313

Olipo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Antw:Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024
« Antwort #38 am: 07.05.2024 20:44 »
Hä? Genau andersrum wird doch ein Schuh daraus. Ab A10 sind die 4,8 doch für alle besser. Für den Großteil der Beamten (Lehrer) sogar deutlich besser. Wer hat denn noch eine A9 abwärts?
Wie man sich über mehr Geld bzw. das Fehlen einer „Sozialismuspauschle“ beschweren kann verstehe ich nicht.
Ich empfinde das Ergebnis, sowohl die Einmalzahlungen als auch die 4,8% anbelangt, besser als bei den anderen…

Genauso ist es...

Solitair

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 97
Antw:Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024
« Antwort #39 am: 07.05.2024 20:45 »
Wer hat denn noch eine A9 abwärts?

Der gesamte mittlere Dienst. In unserer Dienststelle etwa 60% des Personals.
Trotzdem ist die lineare Erhöhung an sich richtig, sie ist nur viel zu niedrig.

Olipo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Antw:Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024
« Antwort #40 am: 07.05.2024 20:46 »
Hä? Genau andersrum wird doch ein Schuh daraus. Ab A10 sind die 4,8 doch für alle besser. Für den Großteil der Beamten (Lehrer) sogar deutlich besser. Wer hat denn noch eine A9 abwärts?
Wie man sich über mehr Geld bzw. das Fehlen einer „Sozialismuspauschle“ beschweren kann verstehe ich nicht.
Ich empfinde das Ergebnis, sowohl die Einmalzahlungen als auch die 4,8% anbelangt, besser als bei den anderen…

Tatsächlich ist es so.

modesty

  • Gast
Antw:Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024
« Antwort #41 am: 07.05.2024 20:58 »
Wer hat denn noch eine A9 abwärts?

Der gesamte mittlere Dienst. In unserer Dienststelle etwa 60% des Personals.
Trotzdem ist die lineare Erhöhung an sich richtig, sie ist nur viel zu niedrig.

Mittlerer Dienst... Sowas kennt doch unsere überbesoldete Leererschaft nicht :) Am besten ist die Äußerungen vom DBB-Heini "Man muss auch mal fünfe gerade sein lassen". Der Typ ist echt das Paradebeispiel dafür, dass im Beamtenbereich Gewerkschaften völlig für die Füße sind.

Beamtibus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
Antw:Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024
« Antwort #42 am: 07.05.2024 20:59 »
Hä? Genau andersrum wird doch ein Schuh daraus. Ab A10 sind die 4,8 doch für alle besser. Für den Großteil der Beamten (Lehrer) sogar deutlich besser. Wer hat denn noch eine A9 abwärts?
Wie man sich über mehr Geld bzw. das Fehlen einer „Sozialismuspauschle“ beschweren kann verstehe ich nicht.
Ich empfinde das Ergebnis, sowohl die Einmalzahlungen als auch die 4,8% anbelangt, besser als bei den anderen…

Für alle A10er?
A10 Stufe 6 sind im Grundgehalt 3957,14 €, damit sind 4,8 % 189,95€ mehr. Also weniger als 200.
Merkwürdigerweise sind nicht alle Beamten Lehrer und haben ne A13.
Es geht auch nicht um eine "Sozialismuspauschale". Sollen sie es eben so umrechnen, dass die unteren am Ende auf 200 kommen und die höheren Gruppen eben entsprechend mehr.


modesty

  • Gast
Antw:Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024
« Antwort #43 am: 07.05.2024 21:10 »
Hä? Genau andersrum wird doch ein Schuh daraus. Ab A10 sind die 4,8 doch für alle besser. Für den Großteil der Beamten (Lehrer) sogar deutlich besser. Wer hat denn noch eine A9 abwärts?
Wie man sich über mehr Geld bzw. das Fehlen einer „Sozialismuspauschle“ beschweren kann verstehe ich nicht.
Ich empfinde das Ergebnis, sowohl die Einmalzahlungen als auch die 4,8% anbelangt, besser als bei den anderen…

Für alle A10er?
A10 Stufe 6 sind im Grundgehalt 3957,14 €, damit sind 4,8 % 189,95€ mehr. Also weniger als 200.
Merkwürdigerweise sind nicht alle Beamten Lehrer und haben ne A13.
Es geht auch nicht um eine "Sozialismuspauschale". Sollen sie es eben so umrechnen, dass die unteren am Ende auf 200 kommen und die höheren Gruppen eben entsprechend mehr.

Lehrer profitieren davon, daher ja auch die Jubelmeldung der GEW. Ich glaube die meisten Lehrer können garnicht glauben, dass es in Hessen Beamte gibt, die 41Stunden die Woche arbeiten und dafür weniger als A13 bekommen. Das wird hier wieder deutlich.

Ums mal klarzustellen, für mich ist die Regelung durchaus besser als der Sockelbetrag, da ich mich vom Eingangsamt A9 mittlerweile auf A12 hochgearbeitet habe. Aber ich kann mich darüber nicht freuen. Ich denke Gehaltsgruppen unterhalb von A11 hätten den Sockelbetrag definitiv nötiger. Das ein Gewerkschaftsboss wie der Heini (der Vorname kann kein Zufall sein) dann noch äußert "Man muss auch mal fünfe gerade sein lassen" ist einfach unterirdisch! Für wen ist denn eine Gewerkschaft da? Richtig, vorallem für diejenigen die es nötig haben. Und das sind sicher nicht überbezahlte Teilzeitbeamte aus der Leererschaft und das bin auch nicht ich. Eine Gewerkschaft sollte die Schwächsten im Auge haben. Heini hat bewiesen, dass ihm genau diese Gruppe am Arsch vorbeigeht https://www.dbb-hessen.de/aktuelles/news/dbb-hessen-begruesst-die-uebertragung-des-tv-h/
« Last Edit: 07.05.2024 21:19 von modesty »

BeamterHessen

  • Gast
Antw:Tarif- und Besoldungsrunde Hessen 2024
« Antwort #44 am: 07.05.2024 21:29 »
Hä? Genau andersrum wird doch ein Schuh daraus. Ab A10 sind die 4,8 doch für alle besser. Für den Großteil der Beamten (Lehrer) sogar deutlich besser. Wer hat denn noch eine A9 abwärts?
Wie man sich über mehr Geld bzw. das Fehlen einer „Sozialismuspauschle“ beschweren kann verstehe ich nicht.
Ich empfinde das Ergebnis, sowohl die Einmalzahlungen als auch die 4,8% anbelangt, besser als bei den anderen…

Für alle A10er?
A10 Stufe 6 sind im Grundgehalt 3957,14 €, damit sind 4,8 % 189,95€ mehr. Also weniger als 200.
Merkwürdigerweise sind nicht alle Beamten Lehrer und haben ne A13.
Es geht auch nicht um eine "Sozialismuspauschale". Sollen sie es eben so umrechnen, dass die unteren am Ende auf 200 kommen und die höheren Gruppen eben entsprechend mehr.

Wieso Stufe 6? Irgendeine Stufe rausgesucht oder was? Ich nehme an, jeder wird wohl in Stufe 8 kommen?

Und ja, die meisten Beamten sind eben nicht im mD! Ich bleibe dabei, dass es, sofern man mal an alle und nicht nur an sich selbst denkt, der Abschluss in Hessen besser sein dürfte.
Und bevor weiter auf Lehrern rumgehackt wird, ich habe höchsten Respekt vor dieser Berufsgruppen! (Nein ich bin keiner!)