Autor Thema: Ersparnisse... Wo und wie sind sie am besten auszugeben?  (Read 6746 times)

RsQ

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 966
Antw:Ersparnisse... Wo und wie sind sie am besten auszugeben?
« Antwort #45 am: 16.11.2023 15:58 »
Also ohne familiäre Bindung wäre der Aspekt "Frauen" durchaus attraktiv. Man muss dafür ja nicht gleich ins käufliche Rotlicht-Milieu hinabsteigen.

KDC

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
Antw:Ersparnisse... Wo und wie sind sie am besten auszugeben?
« Antwort #46 am: 17.11.2023 07:58 »
Also ohne familiäre Bindung wäre der Aspekt "Frauen" durchaus attraktiv. Man muss dafür ja nicht gleich ins käufliche Rotlicht-Milieu hinabsteigen.

In Dividendenstarke Einzelwerte oder Fonds investieren und die Ausschüttungen als passives Einkommen für Reisen verwenden.

FearOfTheDuck

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,425
Antw:Ersparnisse... Wo und wie sind sie am besten auszugeben?
« Antwort #47 am: 17.11.2023 08:08 »
Nee, investiert werden soll ja nicht.

Der arme Kerl schafft es doch nicht einmal, das monatliche Gehalt komplett zu verbrauchen. Da ist das Schlimmste, was es geben kann, noch mehr zusätzliches Einkommen.  ;D

KDC

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
Antw:Ersparnisse... Wo und wie sind sie am besten auszugeben?
« Antwort #48 am: 17.11.2023 08:21 »
Nee, investiert werden soll ja nicht.

Der arme Kerl schafft es doch nicht einmal, das monatliche Gehalt komplett zu verbrauchen. Da ist das Schlimmste, was es geben kann, noch mehr zusätzliches Einkommen.  ;D

Wäre aber die einzig sinnvolle Variante, um ggf. tatsächlich zu einem Zeitpunkt X den frühzeitigen Absprung aus dem Berufsleben rein ins Frugalistendasein zu schaffen.

Ansonsten sind 100 K ein nettes Polster, aber definitiv nichts, das für ein Leben in Luxus reicht.

party

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
Antw:Ersparnisse... Wo und wie sind sie am besten auszugeben?
« Antwort #49 am: 20.11.2023 09:07 »
Zitat
Wäre aber die einzig sinnvolle Variante, um ggf. tatsächlich zu einem Zeitpunkt X den frühzeitigen Absprung aus dem Berufsleben rein ins Frugalistendasein zu schaffen.

tja, die Mantra hört man aus jeder Spalte 😂🙈 Unabhängige Investoren - ein kompletter Unsinn! Und vor allem wie ich schon erwähnte, mein Beruf macht mir Spaß! Ich fühle mich nich abhängig oder unterdrückt.
Die Ersparnisse bringen noch 4-5.000 € pro Jahr dazu als Festgeld-Anlage.



BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,265
Antw:Ersparnisse... Wo und wie sind sie am besten auszugeben?
« Antwort #50 am: 20.11.2023 09:38 »
Dann insistiere mal wegen deiner Teilzeit, dann kannst du die Kapitalertragssteuer mit dem persönlichen Steuersatz bezahlen und hast vielleicht nochmals 1000 € mehr im Jahr.

Aber Mist, die musst Du dann ja auch wieder ausgeben.... :(

KDC

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
Antw:Ersparnisse... Wo und wie sind sie am besten auszugeben?
« Antwort #51 am: 20.11.2023 09:40 »
Zitat
Wäre aber die einzig sinnvolle Variante, um ggf. tatsächlich zu einem Zeitpunkt X den frühzeitigen Absprung aus dem Berufsleben rein ins Frugalistendasein zu schaffen.

tja, die Mantra hört man aus jeder Spalte 😂🙈 Unabhängige Investoren - ein kompletter Unsinn! Und vor allem wie ich schon erwähnte, mein Beruf macht mir Spaß! Ich fühle mich nich abhängig oder unterdrückt.
Die Ersparnisse bringen noch 4-5.000 € pro Jahr dazu als Festgeld-Anlage.

Wo habe ich etwas von unabhängigen Investoren geschrieben? Was ist der Ziel deines Posts?

Du lehnst folgende Dinge ab:

- Geld an der Börse investieren
- Immobilie kaufen
- Arbeitszeit reduzieren
- früher in Rente gehen

Auf mich wirkt es so, dass du dich hier sonnen und angeben möchtest, dass du (aus deiner Sicht) so viel Geld gespart hast, dass du nun ein Luxusleben führen kannst, von dem du selbst überhaupt keine Ahnung hast, wie es aussehen soll.

Da kann ich dir nur viel Spaß dabei wünschen - berichte in einem Jahr wieder, was du gemacht hast.

party

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
Antw:Ersparnisse... Wo und wie sind sie am besten auszugeben?
« Antwort #52 am: 20.11.2023 10:41 »
Zitat
Du lehnst folgende Dinge ab:

- Geld an der Börse investieren
- Immobilie kaufen
- Arbeitszeit reduzieren
- früher in Rente gehen

- Arbeitszeit würde ich gerne bis zu 20-28 St./Woche reduzieren, aber so schnell klappt es leider nicht.

- Immobilie- Kauf wäre für mich nicht uninteressant, ich weiß bloß nicht wo und wofür... Was könnte man heute mit 100k kaufen? Für mich selber oder Vermietung? Berlin wäre attraktiv. Aber macht es Sinn eine Wohnung mit Mieter zu kaufen? Die haben ja alte Mietverträge, etwa 300-400 €/Monat kalt 😂 Abzüglich Steuer, Hausgeld, Rücklagen und den ganzen Kopfschmerzen mit Mieter... Ich sage schon nicht über hin und her Fahrerei. Ich wohne ja weit entfernt von Berlin.

- an die Rente denke ich noch nicht, bin zu jung dafür. Aber wir leben ja in einem Sozialstaat! Es gibt viele Optionen.
« Last Edit: 20.11.2023 10:49 von party »

party

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
Antw:Ersparnisse... Wo und wie sind sie am besten auszugeben?
« Antwort #53 am: 20.11.2023 10:47 »
Zitat
Also ohne familiäre Bindung wäre der Aspekt "Frauen" durchaus attraktiv. Man muss dafür ja nicht gleich ins käufliche Rotlicht-Milieu hinabsteigen.
viele junge lustige sexuelle Mädels würden mein Leben definitiv bunter machen!! In welches Land soll man dafür reisen?

Schmitti

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 831
Antw:Ersparnisse... Wo und wie sind sie am besten auszugeben?
« Antwort #54 am: 20.11.2023 10:53 »
- Immobilie- Kauf wäre für mich nicht uninteressant, ich weiß bloß nicht wo und wofür... Was könnte man heute mit 100k kaufen? Für mich selber oder Vermietung? Berlin wäre attraktiv. Aber macht es Sinn eine Wohnung mit Mieter zu kaufen? Die haben ja alte Mietverträge, etwa 300-400 €/Monat kalt 😂 Abzüglich Steuer, Hausgeld, Rücklagen und den ganzen Kopfschmerzen mit Mieter... Ich sage schon nicht über hin und her Fahrerei. Ich wohne ja weit entfernt von Berlin.
vs.
man hat für Immobilienkredit einen Eigenkapitalanteil in Höhe ca. 115-120 Tausend gespart, dann hat er sich anders überlegt und möchte keine Wohnung nun kaufen. Alles viel zu teuer und generell macht wenig Sinn...
Einfach noch was länger warten, und schauen wohin sich die eigene Meinung noch so ändert.

party

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
Antw:Ersparnisse... Wo und wie sind sie am besten auszugeben?
« Antwort #55 am: 20.11.2023 11:19 »
Zitat
Einfach noch was länger warten, und schauen wohin sich die eigene Meinung noch so ändert.

immer den ganzen Text lesen und nicht nur Abschnitte... Ich frage noch mal, was bringt 300€ Miete kalt abzüglich Steuer??  Selbst Festgeld machen mehr Profit mit wenig Stress. Längfristig ist es natürlich anders, die Wohnungen in Berlin werden teuer. Aber noch mal, irgendwann bin ich dann 55-60 Jahre alt und besitze eigene Wohnnng in Berlin ohne Mieter, die etwa 400.000€ kosten könnte. Ist das mein Ziel?? Was soll ich dann mit dem Haufen Geld?! 😄

RsQ

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 966
Antw:Ersparnisse... Wo und wie sind sie am besten auszugeben?
« Antwort #56 am: 20.11.2023 11:33 »
Was soll ich dann mit dem Haufen Geld?! 😄
Das sind "Sorgen" ...  :o Ich wiederhole mich gern: Wenn es wirklich gar keine Absicht auf Mehrung von Vermögen und Wohlstand gibt - einfach das Leben genießen und für/mit Frauen ausgeben!

Opa

  • Gast
Antw:Ersparnisse... Wo und wie sind sie am besten auszugeben?
« Antwort #57 am: 20.11.2023 15:28 »
Welcome back, Kimombo.

Bauernopfer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 311
Antw:Ersparnisse... Wo und wie sind sie am besten auszugeben?
« Antwort #58 am: 20.11.2023 23:35 »
Zitat
Also ohne familiäre Bindung wäre der Aspekt "Frauen" durchaus attraktiv. Man muss dafür ja nicht gleich ins käufliche Rotlicht-Milieu hinabsteigen.
viele junge lustige sexuelle Mädels würden mein Leben definitiv bunter machen!! In welches Land soll man dafür reisen?
Russland ist derzeit besonders lustig. "Scheiss drauf, Russland ist nur einmal im Jahr"

Schmitti

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 831
Antw:Ersparnisse... Wo und wie sind sie am besten auszugeben?
« Antwort #59 am: 21.11.2023 08:38 »
immer den ganzen Text lesen und nicht nur Abschnitte...
Spätestens seit dem Abschnitt, wo man dir weiter verringerte Teilzeit abgelehnt hat mit der Begründung "es gibt keinen Grund dafür", fällt das schwer. Wenn du hier solche Blödelthemen, aus welchem Grund auch immer, betreiben willst, gib dir doch wenigstens ein bisschen Mühe dabei und fabulier dir nicht zuviel Unsinn und Widersprüche in die eigenen Beiträge hinein.