Autor Thema: [MV] Besoldungsrunde 2023-2025 Mecklenburg Vorpommern  (Read 45492 times)


Mitleser

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
Antw:[MV] Besoldungsrunde 2023-2025 Mecklenburg Vorpommern
« Antwort #16 am: 13.12.2023 06:58 »
Wenn der Gesetzentwurf erst mal in das Kabinett  geht dauert es noch. Dann muss alles noch als Gesetz durch den Landtag  >:(

Zum jetzigen TDL Abschluss hat sich aus diesem Land noch keiner geäußert. Ich bezweifle eine wirkungsgleiche Übernahme. Man wird das wieder in das nächste Jahr schieben. Warum auch sollte ein Beamter oder Beamtin aus MV einen Inflationsausgleich bekommen?  :-\
 >:(

Das ist die nordische Ruhe...wir bekommen schon alles...zeit- und wirkungsgleich^^

Studienrat

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 284
Antw:[MV] Besoldungsrunde 2023-2025 Mecklenburg Vorpommern
« Antwort #17 am: 13.12.2023 11:14 »
Wenn der Gesetzentwurf erst mal in das Kabinett  geht dauert es noch. Dann muss alles noch als Gesetz durch den Landtag  >:(

Zum jetzigen TDL Abschluss hat sich aus diesem Land noch keiner geäußert. Ich bezweifle eine wirkungsgleiche Übernahme. Man wird das wieder in das nächste Jahr schieben. Warum auch sollte ein Beamter oder Beamtin aus MV einen Inflationsausgleich bekommen?  :-\
 >:(


Sollte dies nicht der Fall sein, kann ich nur dazu ermuntern, nach Bayern zu emigrieren.

EinMecklenburger

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
Antw:[MV] Besoldungsrunde 2023-2025 Mecklenburg Vorpommern
« Antwort #18 am: 13.12.2023 13:10 »
Im Intranet hat der Minister in einem Video gesagt, wird zeit- und wirkungsgleich übernommen

Admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 556
Antw:[MV] Besoldungsrunde 2023-2025 Mecklenburg Vorpommern
« Antwort #19 am: 13.12.2023 13:12 »
Ein Leser hat uns dies zugeschickt [siehe Anhang unter diesem Beitrag]. Interessant der letzte Abschnitt:

"Die vorgesehenen Maßnahmen erfolgen unabhängig von der zeit- und systemgerechten
Übertragung der Tarifergebnisse auf die Besoldung und Versorgung. Die Landesregierung
hat den Gewerkschaften die zeitgleiche und systemgerechte Übertragung des Tarifergeb-
nisses auf die Besoldung und Versorgung im Rahmen der Gespräche erneut zugesagt."

shaggymau

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Antw:[MV] Besoldungsrunde 2023-2025 Mecklenburg Vorpommern
« Antwort #20 am: 13.12.2023 13:28 »
Moin,

prinzipiell ist doch nur die Frage, wann die zeit- und systemgerechte Übertragung auf die Beamten erfolgt. Aus welchem Grund sollte das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern, womöglich dann als einziges gegen den Strom schwimmen. Vom Ausmaß des Widerstandes mal ganz zu schweigen.
Und auf der Seite des FM M-V bei Facebook hat der Minister doch direkt zu weiteren Weihnachtseinkäufen aufgerufen...oder meint er dabei nur die Tarifangestellten? Mal im ernst, wartet noch ein paar Tage ab und wenn wir mal wieder die letzten bei der Verkündung sind, wird das LAF, zeitnah unter Vorbehalt des noch zu verabschiedenden Gesetzes die Auszahlungen veranlassen. Denke ab Februar 2024 wird das Geld fließen.

SH4MP

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
Antw:[MV] Besoldungsrunde 2023-2025 Mecklenburg Vorpommern
« Antwort #21 am: 13.12.2023 15:05 »
Im Intranet hat der Minister in einem Video gesagt, wird zeit- und wirkungsgleich übernommen

In dem Video selbst sagt der Minister es nicht. Das ist der gleiche Beitrag, der auch öffentlich auf der Instagram oder Facebook Seite des FM M-V zu finden ist. Oder gab es noch einen anderen Beitrag?
Allerdings steht im Intranet im letzten Satz unter dem Video folgendes: "Die Einigung soll zeit- und systemgerecht auf die Beamt*innen übertragen werden."

Admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 556
Antw:[MV] Besoldungsrunde 2023-2025 Mecklenburg Vorpommern
« Antwort #22 am: 13.12.2023 16:20 »
wir betrachten das als ausreichende Grundlage für eine Prognose zu den neuen Besoldunsgtabellen. Diese sind nun auf
  https://oeffentlicher-dienst.info/beamte/land/tr/2023/
zu finden.

Basis ist die gepante Tabelle nach dem Entwurf eines Gesetzes über die Anpassung der Besoldungsstrukturen und zur Änderung weiterer dienstrechtlicher Vorschriften des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Steffen1966

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Antw:[MV] Besoldungsrunde 2023-2025 Mecklenburg Vorpommern
« Antwort #23 am: 13.12.2023 22:09 »
Im Intranet hat der Minister in einem Video gesagt, wird zeit- und wirkungsgleich übernommen

In dem Video selbst sagt der Minister es nicht. Das ist der gleiche Beitrag, der auch öffentlich auf der Instagram oder Facebook Seite des FM M-V zu finden ist. Oder gab es noch einen anderen Beitrag?
Allerdings steht im Intranet im letzten Satz unter dem Video folgendes: "Die Einigung soll zeit- und systemgerecht auf die Beamt*innen übertragen werden."

Bedeutet dies nun, dass auch Beamte im Dezember noch die Inflationspauschale bekommen?

SH4MP

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
Antw:[MV] Besoldungsrunde 2023-2025 Mecklenburg Vorpommern
« Antwort #24 am: 14.12.2023 06:49 »
Im Intranet hat der Minister in einem Video gesagt, wird zeit- und wirkungsgleich übernommen

In dem Video selbst sagt der Minister es nicht. Das ist der gleiche Beitrag, der auch öffentlich auf der Instagram oder Facebook Seite des FM M-V zu finden ist. Oder gab es noch einen anderen Beitrag?
Allerdings steht im Intranet im letzten Satz unter dem Video folgendes: "Die Einigung soll zeit- und systemgerecht auf die Beamt*innen übertragen werden."

Bedeutet dies nun, dass auch Beamte im Dezember noch die Inflationspauschale bekommen?

Ich vermute mal stark, dass es frühestens mit dem Februarbezügen kommt. Ende der Woche ist im LAF Zahlungsstop. Bedeutet, dass bis dahin die Januarbezüge feststehen müssen. Dennoch denke ich, dass es parallel zu den Tarifbeschäftigten gezahlt wird.

doro

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Antw:[MV] Besoldungsrunde 2023-2025 Mecklenburg Vorpommern
« Antwort #25 am: 20.12.2023 01:25 »
In diesem Bundesland wird man einfach immer an der Nase herumgeführt. 3-2-1 Regel wurde anders als vereinbart nicht umgesetzt.

https://www.landtag-mv.de/dpa-ticker?tx_w3dpa_dpa%5Baction%5D=detail&tx_w3dpa_dpa%5Bcontroller%5D=Dpa&tx_w3dpa_dpa%5Buid%5D=72279&cHash=c379531e11a62fa8031d54364e98e86e

Studienrat

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 284
Antw:[MV] Besoldungsrunde 2023-2025 Mecklenburg Vorpommern
« Antwort #26 am: 20.12.2023 06:56 »
Tricksen und „Hintenherum“ ist in der „Ich kann mich nicht erinnern-Partei“ ein probates Mittel.

snracket

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:[MV] Besoldungsrunde 2023-2025 Mecklenburg Vorpommern
« Antwort #27 am: 20.12.2023 08:55 »
Und der dbb-mv schweigt wieder mal.....

Naja, auch der ursrüngliche von den Gewerkschaften mitgetragene Entwurf war schon rechtswidrig. Da stand für mich schon fest, dass ich Widerspruch gegen die Besoldung einlege.

Der Richterbund hatte diesen übrigens auch schon kritisiert: https://www.richterbund.info/fileadmin/Mecklenburg-Vorpommern/Dokumente/Stellungnahmen/2023/Stellungnahme_Richterbund_BesoldungsstrukturG_2023.pdf

RedDearTiger

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
Antw:[MV] Besoldungsrunde 2023-2025 Mecklenburg Vorpommern
« Antwort #28 am: 20.12.2023 22:37 »
Man könnte ja sagen, dass man etwas anderes erwartet hat. Dies würde aber nicht stimmen.
Von dem Geschwurbel von Herrn Dr. Geue auf Personalversammlungen und der angeblichen Wertschätzung der Bediensteten bleibt genau das übrig, was alle eh schon vermutet haben: garnichts.....

Altoran

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
Antw:[MV] Besoldungsrunde 2023-2025 Mecklenburg Vorpommern
« Antwort #29 am: 21.12.2023 07:35 »
Mit der nun geplanten Umsetzung muss die hier im Rechner hinterlegte Prognose 2023b leider korrigiert werden, da nur die jeweils ersten drei Stufen einer Besoldungsgruppe von einer prozentualen Anhebung profitieren.

Die Überschrift der Pressemitteilung passt allerdings: "Kabinett sichert Lohnabstand für Beamte" ...damit mein man doch bestimmt den Lohnabstand (nach unten) gegenüber den Besoldungsempfängern anderer Bundesländer?!

Ich frage mich warum DGB und DBB solange die Füße stillgehalten haben bzgl. der Aufrufe zu Widersprüchen. Es stand von vornherein fest, dass der Termin am 19.12. eben nur der Termin im Kabinett ist und nicht der Landtagsbeschluss und damit das Besoldungsstrukturgesetz nicht 2023 beschlossen werden kann, genau damit begründet aber z.B. die GEW ihren Aufruf zu Widersprüchen.

Vielleicht ist es ein Versuch der Gesichtswahrung, da DBB und DGB ja schließlich beim Entwurf des sehr wahrscheinlich verfassungswidrigen Besoldungsstrukturgesetzes beteiligt waren und diesen Entwurf mit getragen haben.

Merkwürdig im Entwurf scheint mir auch das komplette Ignorieren der B-Besoldung, das schreit doch auch schon wieder nach Verfassungsbruch.

https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/fm/Presse/Aktuelle-Pressemitteilungen/?id=197412&processor=processor.sa.pressemitteilung