Autor Thema: [BY] Job- Bike Bayern. Finanzierung  (Read 3702 times)

Pauke

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
[BY] Job- Bike Bayern. Finanzierung
« am: 10.03.2024 12:46 »
Folgende Fragen zum Jobbike.:
1. Es wird eine Rate angegeben. Kann ich von der "Netto- Rate" ausgehen? WIe denken die sich das (netto/ brutto - kann man so ohne weiteres die MWst abziehen?q)
2. Der Kaufpreis ist anscheinend entscheidend. Wenn der Händler aber die UVP und nicht seinen Werbungspreis angibt, ist der Vorteil im Vorfeld schon hin, oder denke ich da falsch?
3. Es wird eine Ersparnis angegeben, die innerhalb 3 Jahren erzielt wird. Das mag ja stimmen (incl. Versicherungen etc., da wird ein "schönes Ersparnisprozentzahl" errechnet), aber nach drei Jahren muss ich ja das Rad abkaufen. Bei einem Barkauf hätte ich nach 3 Jahren aber noch den Restwert des Rades - bei Jobbike muss ich aber noch einen Restwert zahlen... wo ist da der Vorteil? Wenn ich insgesamt 800 € spare und am Ende noch € 600 zahlen muss, was bringt das dann?
« Last Edit: 11.03.2024 11:37 von Admin »

clarion

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,939
Antw:Job- Bike Bayern. Finanzierung
« Antwort #1 am: 10.03.2024 13:57 »
Du denkst richtig. Ich habe mir das durchgerechnet,  bringt nix. Ein Fahrradhändler meines Vertrauens sagte von vorneherein, 5% weniger bei Sofortkauf oder Leasing zum UVP. Ich habe mir ein Bike gekauft.

Versuch

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 362
Antw:Job- Bike Bayern. Finanzierung
« Antwort #2 am: 10.03.2024 19:01 »
Und dazu folgendes:

Das Land BW wirbt als benefit für Jobbike. Das ist mal wieder etwas was nicht stimmt.
Wenn das Fahrrad geklaut wird bekommt man keinerlei Leasinggebühren zurück erstattet. Bei anderen Anbietern ist das der Fall bzw. man bekommt ein neues Fahrrad. Bei anderen Verträgen von jobbike mit anderen Arbeitgebern bekommt man ca. 50 % auf das nächste Leasing angerechnet.
Das Land hat beim Vertrag auf Kisten seiner Mitarbeiter gespart.
Es ist auch versteckt, da sie es Vollkaskoversicherung nennen und es im Merkblatt eigentlich nur für einen Juristen rauszulesen ist.
Versicherungsbedingungen werden einem trotz x bitten nicht zugesendet.
Fazit: das Land BW zeigt wiederum seine Geringschätzung seiner Mitarbeiter und Jobrad ist ein Unternehmen, dass man unbedingt meiden sollte.

Finger weg von Jobrad

Bruce Springsteen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 106

Muenchner82

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 302
Antw:Job- Bike Bayern. Finanzierung
« Antwort #4 am: 11.03.2024 11:20 »
https://de.trustpilot.com/review/www.jobrad.org

Eindeutig..

Der Freistaat Bayern arbeitet beim Jobbike NICHT mit Jobrad, sondern mit der "Deutsche Dienstrad" zusammen.

Verschwendung

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:[BY] Job- Bike Bayern. Finanzierung
« Antwort #5 am: 12.03.2024 14:01 »
Du willst ein neues Fahrrad? Bezahl es beim Händler, dann bekommst du sowieso einen besseren Preis als den UVP, aufgrunddessen sich die Leasingrate errechnet. Eine Versicherung kannst du bei Bedarf separat abschließen.


Jingdo

  • Gast
Antw:[BY] Job- Bike Bayern. Finanzierung
« Antwort #6 am: 21.05.2024 13:30 »
Vielleicht gibt es hier ja inzwischen mehr Erfahrungen :)

Ist es tatsächlich wie folgt?
Bei einem 3.500€-Rad ergibt sich (bei mir) eine monatliche Nettobelastung von ca. 75€.
Das sind bei 36 Monaten Laufzeit insgesamt 2.700€.
Falls ich das Rad nach den drei Jahren abkaufen will, macht das nochmal 20% von den 3.500€, also 700€.
Damit sind wir bei 2.700€ + 700€ = 3.400€.

Jetzt noch verpflichtend 350€ für Versicherung und 215€ für Service.

Ok, gut, ich kann die jährliche Inspektionen und nach drei Jahren eine kleine Runderneuerung (Reifenwechsel, Kette etc.) "kostenlos" machen lassen. Aber ein übermäßig gutes Angebot ist Jobbike Bayern nicht, oder?

Habesuk

  • Gast
Antw:[BY] Job- Bike Bayern. Finanzierung
« Antwort #7 am: 21.05.2024 14:08 »
Ich würde sagen, die Berechnung stimmt fast:
Du zahlst 3400 € für ein 3500 € Fahrrad und hast die Inspektion und Verschleißteile inklusive.
Du musst auf die 3400 € nicht noch Versicherung und Service draufrechnen. Das wird in der Beispielsberechnung im Portal Mitarbeiterservice angezeigt, was es (angeblich) kosten würde, wenn man sowas außerhalb von Job Bike Bayern abschließen würde. Ich verstehe, dass dich das verwirrt hat, es ist komisch dargestellt.

Jingdo

  • Gast
Antw:[BY] Job- Bike Bayern. Finanzierung
« Antwort #8 am: 23.05.2024 08:44 »
Dann hört sich das ja gar nicht so schlecht an, wenn ich insgesamt 3.400€ für ein 3.500€-Rad zahle bis es mir gehört und dann auch noch Inspektion und Verschleiß für drei Jahre inklusive habe.

Das Problem mit der Rente und dem niedrigeren Brutto habe ich ja als Beamter nicht. Übersehe ich ansonsten Nachteile?

Danke für die Antwort!

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,928
Antw:[BY] Job- Bike Bayern. Finanzierung
« Antwort #9 am: 23.05.2024 10:36 »
Dann hört sich das ja gar nicht so schlecht an, wenn ich insgesamt 3.400€ für ein 3.500€-Rad zahle bis es mir gehört und dann auch noch Inspektion und Verschleiß für drei Jahre inklusive habe.

Das Problem mit der Rente und dem niedrigeren Brutto habe ich ja als Beamter nicht. Übersehe ich ansonsten Nachteile?

Danke für die Antwort!
Ja dass du den Mehrwert versteuern musst, wenn du vergünstigt das Rat überlassen bekommst.
Wenn ich mich Recht erinnere ist der Restwert mit 40% zu taxieren, so dass du 1400-700= 700€ versteuern musst, was dann max 294€ Steuern sind, die noch abgedrückt werden müssen.

Oder hat sich da was in der in der Finanzverwaltung geändert?