Autor Thema: [TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen  (Read 71119 times)

Tester

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #15 am: 30.01.2024 07:34 »
Hallo und guten Morgen in die Runde.
Gibt es zum Gesetzentwurf "Thüringer Gesetz zur  Anpassung der Besoldung und Versorgung in den Jahren 2024 und 2025" schon erste Einschätzungen?

Malkav

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 198
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #16 am: 30.01.2024 07:44 »
Gibt es zum Gesetzentwurf "Thüringer Gesetz zur  Anpassung der Besoldung und Versorgung in den Jahren 2024 und 2025" schon erste Einschätzungen?

Ist es sehr zynisch mittlerweile ganz fest davon auszugehen, dass ein auch eure Landesregierung mit 100%iger Sicherheit einen weiteren verfassungswiudrigen Entwurf in den Landtag einbringt?

Ich habe den Entwurf nicht gelesen, aber jedes andere Ergebnis wäre eine Sensation, von welcher ich bereits als "Milliardenhammer im Osten - Verteilen die Linken Abschiedsgeschenke?" in der BIl* gelesen hätte  ;)

frontkyf

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #17 am: 30.01.2024 08:21 »
Hallo und guten Morgen in die Runde.
Gibt es zum Gesetzentwurf "Thüringer Gesetz zur  Anpassung der Besoldung und Versorgung in den Jahren 2024 und 2025" schon erste Einschätzungen?

Guten Morgen, wo finde ich denn den Gesetzentwurf? 🤔

Atzinator

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #18 am: 30.01.2024 14:17 »
Ich würde mal nach intensiver Recherche behaupten, dass es diesen noch nicht gibt. Zumindest nicht öffentlich.

Atzinator

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #19 am: 30.01.2024 21:32 »
Irgendwie finde ich die Bearbeiten Funktion nicht. Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil. Ich habe eben tatsächlich von einem Kollegen das Schreiben des TFM vom 26.01.2024 zu besagtem Gesetzesentwurf erhalten. Es ist mir fast unangenehm meinen Fehler einzugestehen, es ist ja wirklich eine Frechheit. Ich fasse das wichtigste kurz zusammen:

Besoldung
1. Erhöhung der Besoldung zum 01.11.2024 um 1,462% (Verrechnung mit den 3,25% aus 2023)
2. Erhöhung der Besoldung zum 01.02.2025 um 5,5% (von den 340€ mindestens ist keine Rede)
3. Berechnung der Sonderzahlung anhand der geleisteten Zahlung 2023 bei Diensteintritt vor dem 09.12.2023
>>> bspw. 2.000€ Restzahlung bei einfachen Beamten (bereits 1.000€ erhalten)
>>> bspw. 0€ Restzahlung bei verheirateten Beamten mit zwei familienzuschlagsfähigen Kindern (bereits 3.000€ erhalten)
>>> Auszahlung auf einmal, keine 120€ netto pro Monat bis 31.10.2024
4. Sonderzahlung i.H.v. 120€/Monat netto bis 31.10.2024 bei Beamten mit Diensteintritt nach dem 09.12.2023
5. Erhöhung Anwärtsbeträge um 100€ ab 01.11.2024, 01.02.2025 um 50€ (und noch irgendeine komische Günstigerberechnung)
6. ähnliche Anwärterberechnung für die Sonderzahlung
7. vom 01.01.2024 bis 31.12.2024 erhöht sich der Familienzuschlag für das dritte Kind um 110€ und ab dem vierten um je 132€. Vom 01.01.2025 bis 31.12.2025 noch 73€ bzw. 102€.

Alimentation
Einführung eines alimentativen Ergänzungszuschlags von 538,40€ für verheiratete Paare, insoweit der Ehepartner unter 538 mtl. verdient. Wird auf kaum jemanden zutreffen, steht auch so im Schreiben.

Förderung Attraktivität
Besoldungsgruppen A sowie R1 und R2 bekommen (erneut) die erste Erfahrungsstufe gestrichen. Heißt A7 beginnt nun in Stufe 3 und ich komme nach acht Jahren in die 5, was jetzt nach vier Jahren bereits geschieht. Super! Alle anderen bleiben unberührt.


Also zusammenfassend ist das wirklich harter Tobak, ich hätte es nie und nimmer erwartet. Sonst freue ich mich wenn andere recht haben und ich nicht - aber jetzt... Traurig!

PS: Ändern gefunden, scheint wohl nur am selben PC zu gehen wo der Beitrag geschrieben wurde :)!

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,471
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #20 am: 30.01.2024 21:43 »
Also ist Thüringer der nächste Kandidat, welcher das Partnereinkommen berücksichtigt. Es wird dringend Zeit, das Karlsruhe mal wieder den Hammer schwingt.

Admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 556
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #21 am: 31.01.2024 00:51 »
sobald uns der Gesetzentwurf vorliegt, erstellen wir die vorläufigen Besoldungstabellen!

Gerne auch anonym hochladen unter:
  https://oeffentlicher-dienst.info/c/feedback?r=/beamte/th/index.html

mD046

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #22 am: 31.01.2024 06:46 »
Irgendwie finde ich die Bearbeiten Funktion nicht. Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil. Ich habe eben tatsächlich von einem Kollegen das Schreiben des TFM vom 26.01.2024 zu besagtem Gesetzesentwurf erhalten. Es ist mir fast unangenehm meinen Fehler einzugestehen, es ist ja wirklich eine Frechheit. Ich fasse das wichtigste kurz zusammen:

Besoldung
1. Erhöhung der Besoldung zum 01.11.2024 um 1,462% (Verrechnung mit den 3,25% aus 2023)
2. Erhöhung der Besoldung zum 01.02.2025 um 5,5% (von den 340€ mindestens ist keine Rede)
3. Berechnung der Sonderzahlung anhand der geleisteten Zahlung 2023 bei Diensteintritt vor dem 09.12.2023
>>> bspw. 2.000€ Restzahlung bei einfachen Beamten (bereits 1.000€ erhalten)
>>> bspw. 0€ Restzahlung bei verheirateten Beamten mit zwei familienzuschlagsfähigen Kindern (bereits 3.000€ erhalten)
>>> Auszahlung auf einmal, keine 120€ netto pro Monat bis 31.10.2024
4. Sonderzahlung i.H.v. 120€/Monat netto bis 31.10.2024 bei Beamten mit Diensteintritt nach dem 09.12.2023
5. Erhöhung Anwärtsbeträge um 100€ ab 01.11.2024, 01.02.2025 um 50€ (und noch irgendeine komische Günstigerberechnung)
6. ähnliche Anwärterberechnung für die Sonderzahlung
7. vom 01.01.2024 bis 31.12.2024 erhöht sich der Familienzuschlag für das dritte Kind um 110€ und ab dem vierten um je 132€. Vom 01.01.2025 bis 31.12.2025 noch 73€ bzw. 102€.

Alimentation
Einführung eines alimentativen Ergänzungszuschlags von 538,40€ für verheiratete Paare, insoweit der Ehepartner unter 538 mtl. verdient. Wird auf kaum jemanden zutreffen, steht auch so im Schreiben.

Förderung Attraktivität
Besoldungsgruppen A sowie R1 und R2 bekommen (erneut) die erste Erfahrungsstufe gestrichen. Heißt A7 beginnt nun in Stufe 3 und ich komme nach acht Jahren in die 5, was jetzt nach vier Jahren bereits geschieht. Super! Alle anderen bleiben unberührt.


Also zusammenfassend ist das wirklich harter Tobak, ich hätte es nie und nimmer erwartet. Sonst freue ich mich wenn andere recht haben und ich nicht - aber jetzt... Traurig!

PS: Ändern gefunden, scheint wohl nur am selben PC zu gehen wo der Beitrag geschrieben wurde :)!

Vielen Dank für deine ausführliche Info.

Ich habe mit so ziemlich allem gerechnet, aber nicht mit so einer extrem dreisten Situation. Da fehlen mir echt die Worte...hoffentlich wird hier noch mindestens ein wenig nachjustiert  :-X :-X :-X

Wie viele Erfahrungsstufen wollen die denn künftig noch streichen..?! Fühlt isch gerade so an, als wäre das der Notnagel bis wir irgendwann in einem festen Betrag für eine Besoldungsstufe hängen, weil diese Option das günstigste für die ist..

Satoshi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #23 am: 31.01.2024 11:15 »
https://www.thueringer-beamtenbund.de/amtsangemessene-alimentation/warum-der-tbb-musterklagen-fuehrt/#:~:text=Der%20tbb%20h%C3%A4lt%20das%20im,zu%20einer%20amtsangemessenen%20Alimentation%20vereinbar.

Nochmals zum Nachlesen, weshalb nach Ansicht des TBB die Thüringer Besoldungsstruktur nicht verfassungskonform ist. Prüft man dann die o.g. Änderungen des TFM, läuft es einem eiskalt den Rücken herunter. Schon beachtlich, wie abgebrüht Frau Taubert ist, um sich so offensichtlich über das Gesetz hinwegzusetzen.

Engel84

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #24 am: 31.01.2024 13:15 »
Hallo ich bin neu im Forum, bis jetzt ist dieser Gesetzesentwurf zum Glück noch nicht in der Parlamentsdokumentation des Thüringer Landtages veröffentlicht. Hoffentlich gibt es eine verbesserte Gesetzesvariante, als die von Aztinator veröffentlichen Inhalte. Sollte sich dieser an Zynismus grenzende Gesetzesentwurf seitens des SPD-geführten TFM so bewahrheiten, sind die Aussichten der SPD auf eine erneute Besetzung des TFM bzw. Wiedereinzug in den Thüringer Landtag, nach der im September 2024  anstehenden Landtagswahl (5 Prozenthürde), äußerst gering.
Der letztjährige Ansatz mit einer prozentualen Erhöhung der Besoldung um 3,25% war ein richtiger Pfad, speziell für die Erfüllung die vorgegebenen Parameter des BVerfG. Laut dem hier vorliegenden Eckpunkten ist leider keine zusätzliche prozentualen Erhöhung, gerade nach dem um 12% gestiegenen Bürgergeldsätze, vorgesehen.
Stattdessen verrechnet Thüringen die 3,25% und gönnt uns ab 01.11.2024 eine lächerliche Erhöhung um 1,462% und plant ferner die Einführung eines alimentativen Ergänzungszuschlags von 538,40€ für verheiratete Paare, insoweit der Ehepartner unter 538 mtl. verdient.  Hoffentlich verrechnet Frau Taubert entsprechend die 4,4% Diätenerhöhung aus 2023 mit der Diätenerhöhung 2024 für die Thüringer Abgeordneten.
Traurig das Thüringen jetzt den Weg mit dem  Partnereinkommen einschlagen will, vorstehende 538 mtl. maximales Partnereinkommen ist völlig realitätsfern. Ich hoffe auf die Verbände vor allem dem TBB, diesen Gesetzentwurf so nicht real werden zu lassen.



Admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 556
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #25 am: 31.01.2024 13:25 »
https://oeffentlicher-dienst.info/beamte/th/
ist nun auf Basis des internen Schreibens des Finanzministeriums zur Besoldungserhöhung aktualisiert

Statistiker

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #26 am: 31.01.2024 14:57 »
Hallo Liebe Community,

auch ich melde mich mal wieder zu Wort.
Ich hatte soetwas geahnt. Aber das es so kommt, da fehlen mir die Worte.
Was soll man dazu noch sagen. Traurig! Der TBB muss hier mal ganz klar tätig werden. Sonst sehe ich für Ihn keine Daseinsberechtigung. Darüber hinaus sehe ich es auch nicht mehr ein, meinem Urlaub auf Veranstaltungen des TBB zu vergeuden, damit ich immer weiter und schlimmer betrogen werde. Das hat nicht mehr mit Gleichbehandlung, sozialer Gerechtigkeit etc. zu tun.

Im September sind Landtagswahlen. Als Partei würde ich das Thema besetzen. Hier liegt Potenzial!
Vllt liest das hier ein Mitglied einer Partei.

In diesem Sinn " Macht die Augen zu und legt euch wieder hin"

LG ;) 

shimanu

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #27 am: 31.01.2024 15:36 »
Ich kann euren Unmut darüber verstehen, dass Thüringen die Erhöhung 01/2023 verrechnet. Es war allerdings zu erwarten.

Thüringen ist den Sonderweg gegangen, zum 01.01.2023 im Gegensatz zu allen anderen 16 Besoldungsgesetzgebern eine außerplanmäßige Erhöhung von 3,25 % durchzusetzen.
Damit hat es sich Thüringen kompliziert gemacht, die Tariferhöhung TV-L auf die Besoldung zu übertragen. Eine 1:1 Erhöhung war wünschenswert, Thüringen wäre dann allerdings auch zum Bundesland mit der höchsten Besoldung in der BRD aufgestiegen.

Als gebürtiger Thüringer, wohnhaft in NRW, muss ich allerdings konstatieren, dass Thüringen weiterhin besser als NRW alimentiert.

Besoldungsrechner 2025, A10 Stufe 7 2 Kinder Mietstufe 2, Stkl 4:
NRW: 3983,95 €
Thüringen: 4048,81 €.

Gleichwohl wünsche ich uns allen in Zukunft weitaus höhere Besoldungen.

Statistiker

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #28 am: 31.01.2024 16:57 »
Hallo shimanu,

Sei gegrüßt! Versteh mich bitte nicht falsch! Dass die 3,25 angerechnet werden, finde ich grundsätzlich richtig! Das ist für mich ok. Über die drastische Erhöhung der familienzuschläge habe ich mich schon genug aufgeregt! Das lasse ich mal weg… das hat mit der angeblich gewünschten Chancengleichheit unser Politiker, welche ich mir in dauerschleife bis zum erbrechen im tv anhören muss, nichts zu tun! Was für mich in Ordnung ist, ist das Gießkannenprinzip! (Hier regen sich ja eigentlich die linken Parteien immer maßlos auf) Jeder bekommt den gleichen familienzuschlag, egal in welcher besoldungsgruppe. Eine gewisse Staffelung ist ja sowieso nach Einkommenssteuergesetz gegeben. In den Medien wird sich über eine Kindergelderhöhung aufgeregt, welche statt 20€ dann 30€ betragen soll, aber hier kann man z.B. dem 3. Kind 700€ +X geben (ok, brutto aber trotzdem Wahnsinn!)

Das eigentlich absurde an diesem Gesetzesentwurf ist doch, dass wenn der Ehepartner nicht arbeiten will ( ich lasse jetzt mal krankheitsbedingt raus, aber da gibt es ja auch erwerbsminderungsrente etc. welche dann wieder angerechnet wird) es einen Ergänznungszuschlag in Höhe von 538€ (stand 2024) gibt. Das kann ich nicht mehr nachvollziehen! Tut mir leid!

LG

cyrix42

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,441
Antw:[TH] Besoldungsrunde 2023-2025 Thüringen
« Antwort #29 am: 31.01.2024 17:55 »
Wie viele Erfahrungsstufen wollen die denn künftig noch streichen..?! Fühlt isch gerade so an, als wäre das der Notnagel bis wir irgendwann in einem festen Betrag für eine Besoldungsstufe hängen, weil diese Option das günstigste für die ist..

Was genau wäre denn eigentlich so schlimm daran, den Leuten nicht Jahre und Jahrzehnte lang das Geld vorzuenthalten, was sie für ihre Tätigkeit bekommen sollten? Ok, zu Anfang muss man sich in die neuen Aufgaben erst noch einarbeiten -- aber es gibt keinen Grund, nach der Probezeit nicht das volle Gehalt zu zahlen; auch bei Beamten nicht.