Autor Thema: Zustimmung Personalrat - Widerruf möglich ?  (Read 2613 times)

MarkWallbang

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Hallo und ein frohes neues Jahr wünsche ich euch.

Ich habe heute eine schriftliche Zusage von einer Bundesbehörde erhalten. Der Personalrat hat der Einstellung zugestimmt. Leider bin ich mit der Eingruppierung nicht einverstanden. Ich soll EG 8 Stufe 5 erhalten und habe nun Gründe aufgezählt weshalb ich bitte weiterhin in Stufe 6 bleiben soll.

Unabhängig von der Klärung der Stufe, würde ich gerne wissen, ob die Behörde Ihr Angebot zurückziehen kann oder ist man mit Zustimmung des Personalrats an den Bewerber gebunden.
Kann dies Widerrufen werden oder können Sie nur sagen: Entweder du akzeptierst unser Angebot oder suchst dir was anderes.

Gruß

VG

MarkWallbang

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Antw:Zustimmung Personalrat - Widerruf möglich ?
« Antwort #1 am: 04.01.2024 20:15 »
Keiner ne Ahnung ?  ::)

McOldie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 674
Antw:Zustimmung Personalrat - Widerruf möglich ?
« Antwort #2 am: 04.01.2024 21:50 »
Entweder du akzeptierst unser Angebot oder suchst dir was anderes.

2strong

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,529
Antw:Zustimmung Personalrat - Widerruf möglich ?
« Antwort #3 am: 04.01.2024 22:23 »
Die Behörde mag die Zustimmung des PR für die Maßnahmen haben, aber sie kann sich dennoch gegen Dich entscheiden. Dann bleibt die Stelle unbesetzt bzw. bittet den PR um Zustimmung für einen anderen Bewerber.

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,811
Antw:Zustimmung Personalrat - Widerruf möglich ?
« Antwort #4 am: 04.01.2024 22:24 »
Natürlich kann der AG sagen, nach eingehender weiteren Prüfung haben wir festgestellt, dass sie doch nur auf Platz zwei stehen und der neue erste das Angebot erhält.😳

Der PR hat ja kein Mitbestimmungsrecht fachlich inhaltlicher Natur, sondern nur bei der Überwachung des Verfahrens.

clarion

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,924
Antw:Zustimmung Personalrat - Widerruf möglich ?
« Antwort #5 am: 05.01.2024 10:38 »
Hallo,

entweder Du willst die Stelle unbedingt und akzeptierst das Angebot, oder Du teilst der Behörde mit, dass Du nur dann kommst, wenn Du die Stufe 6 erhältst. Die Behörde, kann dann entscheiden, ob sie mitgeht oder ob sie mit dem Zweitplatzierten, sofern es einen geben sollte, in Verhandlungen tritt. Der Personalrat ist da raus.

VFA West

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 430
Antw:Zustimmung Personalrat - Widerruf möglich ?
« Antwort #6 am: 05.01.2024 11:19 »
Möchtest du die Stelle denn unbedingt habe?

Der Unterschied beträgt ja gerade mal 30 Euro netto.

Wenn die Stelle sonst perfekt ist, würde ich es ggf. trotzdem annehmen.

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,811
Antw:Zustimmung Personalrat - Widerruf möglich ?
« Antwort #7 am: 05.01.2024 11:42 »
Hallo,

entweder Du willst die Stelle unbedingt und akzeptierst das Angebot, oder Du teilst der Behörde mit, dass Du nur dann kommst, wenn Du die Stufe 6 erhältst. Die Behörde, kann dann entscheiden, ob sie mitgeht oder ob sie mit dem Zweitplatzierten, sofern es einen geben sollte, in Verhandlungen tritt. Der Personalrat ist da raus.
Da bei uns (NI) der PR bei der Eingruppierung inkl. Stufe in der Mitbestimmung ist, dürfte eine Änderung der Stufe, gegenüber der in der Mitbestimmung genannten, durchaus kritisch anzusehen sein und der PR ist da nicht raus.


Max

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 617
Antw:Zustimmung Personalrat - Widerruf möglich ?
« Antwort #8 am: 05.01.2024 18:09 »
Der drops ist gelutscht. Man wird das Angebot nicht zurückziehen sondern entweder weiterhin Stufe 5 bieten und dir den Rückzieher überlassen oder doch noch die Stufe 6 versuchen.
Wenn jemand darlegt warum er mehr Geld haben möchte ist das nichts negatives sondern das passiert ständig. Das ist schon besser als wenn die Forderung kommt "mehr weil will ich", denn mit Darlegungen von Gründen kann man arbeiten.

Faunus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 745
Antw:Zustimmung Personalrat - Widerruf möglich ?
« Antwort #9 am: 15.01.2024 00:06 »

Ich soll EG 8 Stufe 5 erhalten und habe nun Gründe aufgezählt weshalb ich bitte weiterhin in Stufe 6 bleiben soll.


Wechselst Du innerhalb vom TVÖD-Bund mit E8/6 zu einer anderen Bundesbehörde? Welche Begründung wird angeführt, dass Du eine Stufe weniger als bisher bekommen sollst?
Oder verstehe ich da etwas falsch?
Von was war im VG die Rede?