Autor Thema: Immer noch kein Arbeitszeugnis nach 5 Monaten  (Read 1312 times)

kleene01

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
Hallo,

wie vermutet habe ich immer noch kein qualifiziertes Arbeitszeugnis, welches ich mit der Kündigung zusammen Mitte September 23 angefordert habe. Mein Arbeitsverhältnis endete zum 31.12.2023. Es scheint sich noch weiter hinzuziehen, da es an meiner alten Stelle noch nicht erstellt wurde und dann erst noch rumgereicht wird (Gremien, Personalstelle etc.). Ich habe im Moment keine Eile, habe aber Sorge, dass mein Anspruch verfällt. An meiner alten Stelle ist gerade Land unter, dafür habe ich Verständnis. Muss ich etwas beachten? Ich war 10 Jahre dort, dass ist 1/4 meines Berufslebens, ohne Zeugnis finde ich das doof, zumal ich mich derzeit in einer Probezeit befinde, da weiß man ja nie, auch wenn es gerade gut läuft.

Danke!!!

VFA West

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 408
Antw:Immer noch kein Arbeitszeugnis nach 5 Monaten
« Antwort #1 am: 11.02.2024 18:12 »
Wenn du schriftlich ein qualifiziertes Zeugnis beantragt hast, dann verfällt der Anspruch nicht. Dann ist das Zeugnis am 31.12.2023 fällig geworden.

Du könntest denen also theoretisch eine Erinnerung mit Fristsetzung von 2 Wochen schicken.

Ekko

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
Antw:Immer noch kein Arbeitszeugnis nach 5 Monaten
« Antwort #2 am: 12.02.2024 07:34 »
Moin,

der Anspruch verfällt gem TV-L nicht, wenn in Eurem Vertrag nichts anderes festgehalten wurde.

§ 35 Zeugnis
(1) Bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses haben die Beschäftigten Anspruch auf
ein schriftliches Zeugnis über Art und Dauer ihrer Tätigkeit; es muss sich auch
auf Führung und Leistung erstrecken (Endzeugnis).

(2) Aus triftigen Gründen können Beschäftigte auch während des Arbeitsverhältnis-
ses ein Zeugnis verlangen (Zwischenzeugnis).
(3) Bei bevorstehender Beendigung des Arbeitsverhältnisses können die Beschäftig-
ten ein Zeugnis über Art und Dauer ihrer Tätigkeit verlangen (vorläufiges Zeug-
nis).
(4) Die Zeugnisse gemäß den Absätzen 1 bis 3 sind unverzüglich auszustellen

Nerv einfach die Personalabteilung des AG damit. Jede oder jede zweite Woche. Musste ich auch tun und hat letztendlich 11 Monate seit meiner Kündigung bzw. 9 Monate seit meinem Ausscheiden gedauert.
Scheint fast gängige Praxis zu sein. Aber ich will nicht schon wieder von der Kompetenz unserer Personaler*innen anfangen.