Beschäftigte nach TVöD / TV-L / TV-H > TVöD Kommunen

Eintarifierung - Einkauf (ohne Studium, etc.) - mit Arbeitserfahrung

(1/3) > >>

Prof20:
Moin Moin aus dem Norden,
möchte mich bei einem Abwasser-Unternehmen im Norden bewerben.
Stellenbeschreibung wäre "operativer Einkauf". Außerdem wird erwähnt "Wir bieten eine leistungsgerechte Bezahlung in Anlehnung an den TVöD".

Mit welcher Vergütung kann ich in etwa rechnen - bin mitte 30 und habe 10 Jahre nach der Ausbildung in einem mittelständischen Unternehmen (im Einkauf) gearbeitet. Gehaltlich stehe ich momentan recht gut dar. Neue Erfahrungen sammeln macht für mich auch nur Sinn, wenn ich gehaltlich ähnlich darstehe.

Manko, habe kein Studium, etc. Lediglich eine kaufmännische AUsbildung, konnte mich aber zum Abteilungsleiter im Einkauf hocharbeiten (im mittelständischen Betrieb).

Habe bereits viel gelesen, jedochn nichts festes gefunden.
Wovon geht ihr in etwa aus bzw. welche Eintarifierung. Und das Gehalt betrachtet man dann für 12 oder 13 Monatsgehälter. Wie sieht es mit Home-Office und/oder Urlaubstagen aus. Wären diese Punkte verhandelbar ?
Auch ggf. aus dem Ausland zu arbeiten (für max. 1-2 Wochen) ?

Vielen Dank

Schokokeks:
E5/1-3 bis E6/1-3

Operativer Einkauf kann bei der Sammelbestellung Klopapier beginnen/enden...

FearOfTheDuck:
13 Monatsgehälter gibt es nicht. Es gibt 12 Monatsgehälter, siehe dazu die Entgelttabelle. Und dazu gibt es eine Jahressonderzahlung prozentual unterhalb eines Monatsgehaltes (kommt auf den EG-Gruppen-Bereich an).
 
Tarifbeschäftigte sind entsprechend ihrer nicht nur vorübergehend übertragenen Tätigkeit eingruppiert. Es kommt also darauf an, was genau die Aufgaben wären.

Prof20:
Puh, E5/E6 wäre schon sehr bitter und deutlich unter meinem jetzigen Gehalt.
In einer anderen Anfrage wurde E8 mit Ausblick auf E9a erwähnt. Andere wiederum sprachen von E10 ohne Studium und E11 mit einem Bachelor.

Aktuell wären es die typischen Einkaufsaufgaben. Bestellung anlegen, Reklamationsbearbeitung, Koordination der Liefertermine. Keine Asistens oder Haushaltsaufgaben (Klopapier bestellungen).

Andere Frage dazu, wie schaut es mit „Hocharbeiten“ohne Studium aus ?
Ist das mit dem TVÖD vereinbar bzw zulässig ?

TreueTomate:
Lass dich nicht zu sehr verunsichern. Am besten anrufen und nachfragen.
Ich habe auch schon oft starke Unterschiede bei den einzelnen Städten gesehen.
Theorie und Praxis liegen halt doch oft weit auseinander.

Navigation

[0] Message Index

[#] Next page

Go to full version