Allgemeines und Sonstiges > allgemeine Diskussion

Folgen von Nichtangabe einer Anstellung im Lebenslauf?

<< < (2/2)

clarion:
Deine Frau soll den Personalfragebogen ausfüllen und kommentarlos abgeben.  Wenn wieder erwarten gefragt werden sollte,  dann würde ich sagen wie es ist.

FearOfTheDuck:
Sehe ich auch so. Und gleichzeitig ganz entspannt bleiben. Auch in Personalabteilungen sollen mal Fehler passieren... ...hab ich gehört. ;)

Flying:

--- Zitat von: clarion am 25.02.2024 22:22 ---Deine Frau soll den Personalfragebogen ausfüllen und kommentarlos abgeben.  Wenn wieder erwarten gefragt werden sollte,  dann würde ich sagen wie es ist.

--- End quote ---

Eben..
Im Zweifel ist das Zeugnis ja da.

Sollte kein Problem darstellen.

Saxum:
Alles was die Vorredner*innen gesagt haben. Wäre es etwas gewesen das eher unter "arglistige Täuschung" fällt, sähe die Sache anderes aus. Das sind dann aber eher gegenteilige Beispiele wie etwa ich gebe fiktiv 10 Jahre im öD und nicht-existente Qualifikationen an, einfach nur um die Stelle und/oder eine bessere Stufe zu bekommen.  8)

Einfach echt entspannt sehen.

Navigation

[0] Message Index

[*] Previous page

Go to full version