Beschäftigte nach TVöD / TV-L / TV-H > TVöD Kommunen

Erhöhung zum 01.03.24 = weniger netto als mit Inflationsausgleich

(1/5) > >>

Ytsejam:
Ich habe nun von mehreren Kollegen gehört, dass unabhängig ihrer jeweiligen persönlichen Situation (egal ob Lstkl 1 oder 5) ab dem 1.3. weniger auf dem Lohnzettel stehen wird als mit der aktuell gezahlten Inflationsausgleichszahlung von 220€. Lt. der Rechner hier habe ich das mal nachgestellt, tatsächlich ist es wohl so dass teilweise rund 50-60€ weniger netto überwiesen werden.

Ich fürchte das wird noch einen Aufschrei geben, wenn nächsten Monat die weniger Interessierten ihre Lohnabrechnung erhalten. Kann sich jemand erinnern, wann es das mal gab, dass man bei einem Tarifabschluss zuerst mehr und dann wieder weniger bekam? Glanzleistung.

BAT:
Vieles doch schon durchdiskutiert:

https://forum.oeffentlicher-dienst.info/index.php/topic,122673.0.html

Bei mir werden es 500 € netto weniger sein, aber auch wegen Rufbereitschaft ;)

Johann:
Ich verstehe das Problem nicht. Du kriegst doch 200€ und 5,5% mehr als vorher.
In den letzten Monaten hast du lediglich eine zusätzlich zum Gehalt gezahlte Einmalzahlung bekommen.

Ich im TV-L hatte letzten Monat auch aufgrund der zusätzlich zum Gehalt gezahlten Einmalzahlung 1800€ mehr als ich diesen Monat haben werde. Heule ich deshalb rum?

NelsonMuntz:
Die über mehrere Monate gestreckte Auszahlung weckt beim "einfachen Geist" eben Erwartungen auf Dauerhaftigkeit.

Im TVöD wird diese Enttäuschung auch höher ausfallen, als im TV-L. Letzterer bekommt ja nur 120€ netto als monatliche "Zulage" bis zur tabellenwirksamen Erhöhung.

MoinMoin:

--- Zitat von: Ytsejam am 04.03.2024 14:37 ---Ich fürchte das wird noch einen Aufschrei geben, wenn nächsten Monat die weniger Interessierten ihre Lohnabrechnung erhalten. Kann sich jemand erinnern, wann es das mal gab, dass man bei einem Tarifabschluss zuerst mehr und dann wieder weniger bekam? Glanzleistung.

--- End quote ---
Ja kann mich erinnern, grade gestern!
Also Ständig!
Auch beim TV-L
Ich habe diesem Monat 1800€ mehr als letzten Monat und werde in den nächsten Jahren nicht wieder so viel mehr bekommen.  8)

Aber wenn Menschen nicht rechnen können, dann überrumpelt sie halt diese vorhersehbare Situation.

Aber du hast Recht, der INfAusgleich hätte wesentlich niedriger sein müssen oder als Einmalzahlung, damit dieses schlechte Gefühl nicht aufploppt.

Navigation

[0] Message Index

[#] Next page

Go to full version