Autor Thema: Höhergruppierung durch Mehrarbeit - Vertretung?  (Read 4267 times)

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,970
Antw:Höhergruppierung durch Mehrarbeit - Vertretung?
« Antwort #15 am: 12.03.2024 11:16 »
Du bekommst keine Besoldung sondern Entgelt.
...
Der Begriff "Dienstposten" ist dem Tarifrecht ebenfalls fremd...

Das stimmt so nicht, ich habe eine DP-ID.
Das Tarifrecht wird durch Tarifverträge bestimmt. Zeige mir einen Tarifvertrag des Bundes, in dem sich der Begriff "Dienstposten" findet.

Liegt hier vor mir, kommt vom BwDLZ. Und da steht, auch ohne meine Brille, Dienstposten und Diensposten-ID.

Und das bringt das Ausgangsthema wie weiter?
Genau so wenig wie die Kommentare von TV-Ler.

Danke für die bisherigen Antworten - sollte sich darüber hinaus jemand mir bei dem Kernproblem meiner Frage weiterhelfen können, freue ich mich sehr über die Antworten. Auch ein einfaches "nein, es gibt da leider keine Möglichkeiten eines anderweitigen Ausgleichs" würde genügen.

sorry, dass ich dann zu ausführlich geantwortet habe.

Daher zu deiner Eingangsfrage: nein, da gibt es tariflich nix.

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6,173
Antw:Höhergruppierung durch Mehrarbeit - Vertretung?
« Antwort #16 am: 12.03.2024 11:22 »
Teil IV Abschnitt 24 soweit ich das weiß.
Dann hätte ein Blick in die EGO dir gezeigt, dass dort 8 das höchste der Gefühle ist.
und Tarifbeschäftigte werden leider aufgrund ihrer auszuübenden Tätigkeiten bezahlt und nicht aufgrund ihrer Dienstposten.
Somit hat sich das Thema geklärt und du solltest dich bzgl. zurücklehnen, deine 8h abarbeiten und deinen AG auffordern, dass er Überstunden anordnet, falls er mehr Arbeitsleistung von dir möchte.

FearOfTheDuck

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,642
Antw:Höhergruppierung durch Mehrarbeit - Vertretung?
« Antwort #17 am: 12.03.2024 11:27 »
Du bekommst keine Besoldung sondern Entgelt.
...
Der Begriff "Dienstposten" ist dem Tarifrecht ebenfalls fremd...

Das stimmt so nicht, ich habe eine DP-ID.
Das Tarifrecht wird durch Tarifverträge bestimmt. Zeige mir einen Tarifvertrag des Bundes, in dem sich der Begriff "Dienstposten" findet.

Liegt hier vor mir, kommt vom BwDLZ. Und da steht, auch ohne meine Brille, Dienstposten und Diensposten-ID.

Und das bringt das Ausgangsthema wie weiter?
Genau so wenig wie die Kommentare von TV-Ler.

Danke für die bisherigen Antworten - sollte sich darüber hinaus jemand mir bei dem Kernproblem meiner Frage weiterhelfen können, freue ich mich sehr über die Antworten. Auch ein einfaches "nein, es gibt da leider keine Möglichkeiten eines anderweitigen Ausgleichs" würde genügen.

Du könntest nach einer Zulage fragen, allerdings ist mir die "Eierlegende-Wollmilchsau-Zulage" für gespaltene Personen nicht bekannt. ;)

Mir liest sich der SV entweder nach Ausbeutung und da gilt: Ausbeutung funktioniert da besonders gut, wo sich jemand ausbeuten lässt. Oder aber es wurden dir verschiedene Aufgaben übertragen und diese sind entweder in deiner Arbeitszeit schaffbar oder nicht. Wenn nicht, ist zu verfahren, wie es MoinMoin in seiner 2. Antwort geschrieben hat.

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6,173
Antw:Höhergruppierung durch Mehrarbeit - Vertretung?
« Antwort #18 am: 12.03.2024 11:55 »
Auch ein einfaches "nein, es gibt da leider keine Möglichkeiten eines anderweitigen Ausgleichs" würde genügen.
Tariflichen Anspruch auf irgendwas haste nicht.
Möglich ist natürlich immer alles (ausser oder übertariflich)
Einzig tariflich denkbar wäre die Zulage nach §16.6 als kann Regelung, die der AG dir gönnen könnte.