Autor Thema: Stellenzusage Tvöd / Wechsel TV-L in TVÖd VKA- Erfahrungsstufe?  (Read 591 times)

Hanibal

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 48
Hallo Zusammen,
derzeit bin ich im TV-L / Stufe 3 / 9b eingruppiert und werde im Okober nächstes Jahr in Stufe 4 kommen.

Beim der Stadt hatte ich mich auf eine Stelle Eingruppierung 10 beworben. Diese hat sich gemeldet, dass sie mich einstellen möchten. Inzwischen bin ich schlauer und habe direkt nach der Erfahrungsstufe gefragt. Mehr wie Stufe 3 können sie mir nicht anbieten, da noch genug mögliche Bewerber vorhanden sind.
Selber habe ich 26 Jahre Berufserfahrung Wirtschaft und fast 3 Jahre TVL vorzuweisen.

Dem Personaler habe ich gesagt, das ich mir das ausrechnen muss da ich ja dann wieder 3 Jahre brauche um ein Stufe 4 zu kommen. Im Tvöd gibt es ja noch die 9c . Die Dame sagte mir , da es sich um 2 Entgeltgruppen handelt kann man die Erfahrungsstufe , somit dann Wechsel im Okober in 4 leider nicht mitnehmen.

So nun habe ich gerechnet. Bis Februar würde sich der Wechsel noch finanziell lohnen. Allerdings ab Okober kommt da nichts bei rum.

Gibt es hier doch noch Möglichkeiten was Auszuhandeln. Auf förderliche Zeiten wie Zulage ging die Dame aus den besagten Gründen nicht ein.

Schon frustriernd. Eine 4 stelle ich mir schon vor.

Danke Euch vorab.

Liebe Grüße :) :) :)

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6,109
Hallo Zusammen,
derzeit bin ich im TV-L / Stufe 3 / 9b eingruppiert und werde im Okober nächstes Jahr in Stufe 4 kommen.

Beim der Stadt hatte ich mich auf eine Stelle Eingruppierung 10 beworben. Diese hat sich gemeldet, dass sie mich einstellen möchten. Inzwischen bin ich schlauer und habe direkt nach der Erfahrungsstufe gefragt. Mehr wie Stufe 3 können sie mir nicht anbieten, da noch genug mögliche Bewerber vorhanden sind.
Selber habe ich 26 Jahre Berufserfahrung Wirtschaft und fast 3 Jahre TVL vorzuweisen.

Dem Personaler habe ich gesagt, das ich mir das ausrechnen muss da ich ja dann wieder 3 Jahre brauche um ein Stufe 4 zu kommen. Im Tvöd gibt es ja noch die 9c . Die Dame sagte mir , da es sich um 2 Entgeltgruppen handelt kann man die Erfahrungsstufe , somit dann Wechsel im Okober in 4 leider nicht mitnehmen.

So nun habe ich gerechnet. Bis Februar würde sich der Wechsel noch finanziell lohnen. Allerdings ab Okober kommt da nichts bei rum.

Gibt es hier doch noch Möglichkeiten was Auszuhandeln. Auf förderliche Zeiten wie Zulage ging die Dame aus den besagten Gründen nicht ein.

Schon frustriernd. Eine 4 stelle ich mir schon vor.

Danke Euch vorab.

Liebe Grüße :) :) :)

Einschlägige Berufserfahrung hast du nicht (da bislang in einer niedrigeren Entgeltgruppe) aber haufenweise förderliche Zeiten. Diese könnten vom neuen AG berücksichtigt werden, so dass eine Einstellung auch in Stufe 4, 5 oder 6 tariflich möglich wäre. Wenn der AG aber deinen Gehaltsvorstellungen nicht ensprechen möchte, muss er das auch nicht.

Wie so oft bei Verhandlungen, man bekomt nicht immer das, was man gerne möchte. Ob das nun Frust erzeugen kann / soll muss jeder für sich selber entscheiden.

Hanibal

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 48
Danke für die Info. Einschlägige Erfahrung liegt vor. Das hat mir die Personalabteilung gesagt.
Macht es Sinn hier hartnäckiger zu verhandeln, oder kann man davon ausgehen das wirklich noch genug mögliche Bewerber vorhanden sind? Die Stelle ist schon das zweite mal ausgeschrieben.

Falls ja, hat vielleicht jemand noch einen Tip für mich?

Fakt, die Haushaltskassen sind leer. Klar, versuche die AG auch hier zu sparen.

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6,641
Du kannst klipp und klar sagen: Ich komme sehr wahrscheinlich nicht, wenn ich nicht die 4 bekomme.
Und dann kann es passieren, dass du eben nicht genommen wirst oder die 4 bekommst.

So läuft das bei Verhandlungen.

Es ist eine Pokerspiel!

FearOfTheDuck

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,762
Wer kann dir beantworten, was für dich richtig ist? Du kennst deine Schmerzgrenze  und weißt, ob sie diese reißen oder nicht. Die Lage vor Ort kennen wir nicht.

Da aber EG 10 S3 TVÖD in 2024 "deutlich" mehr sind als EG 9b S4 TVL in 2024 wäre meine Entscheidung klar. Auch wenn der Zeitverlust natürlich - wie in allen anderen solchen Fällen - ärgerlich ist.

VFA West

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 483
Es kommt ja nicht nur aufs Geld an. Frag doch mal nach, ob du eine Hospitation machen darfst. Dort machst du dann einen guten Eindruck und sagst, dass du unwahrscheinlich gerne kommen würdest - für die Stufe 4. Da das Kollegium dich nach der positiven Hospitation unbedingt haben möchte, bekommst dann eher noch die Stufe 4. Oder aber die Hospitation schreckt dich derart ab, dass du das Angebot auch für die Stufe 4 nicht annehmen möchtest. :)

KlammeKassen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 517

Fakt, die Haushaltskassen sind leer. Klar, versuche die AG auch hier zu sparen.

Totschlagargument.
Das wird immer herangezogen und zieht daher leider nicht.

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6,641

Fakt, die Haushaltskassen sind leer. Klar, versuche die AG auch hier zu sparen.

Totschlagargument.
Das wird immer herangezogen und zieht daher leider nicht.
Als AG wäre mein Totschlagargument, ich biee wesentlich mehr Geld als die aktuelle Stelle, also glaube ich nicht an eine Absage.