Forum Öffentlicher Dienst

offene Foren => allgemeine Diskussion => Thema gestartet von: Börnie am 02.11.2021 08:54

Titel: Spid verbannt?
Beitrag von: Börnie am 02.11.2021 08:54
Guten Morgen!

Der einzige Grund, warum ich hier in dieses Forum jeden Tag schaue, ist der User Spid. Jetzt steht unter seinem Namen in den Postings nur noch "Gast". @Admins: Wurde er gelöscht oder hat er sich selber abgemeldet?

Verwirrte Grüße
Börnie
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Schokobon am 02.11.2021 09:08
Du schaust nicht jeden Tag in dieses Forum, sonst wäre dir das Thema nicht entgangen, das genau hier noch bis vor kurzem besprochen wurde.
Zugegeben - nicht während deiner Arbeitszeit.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Johann am 02.11.2021 09:33
Bis gestern gabs hier noch einen Thread namens "Spid".
Wurde gestern nach vorheriger Ankündigung vom Admin gelöscht.

Laut eines Nutzers, der wohl E-Mail-Kontakt zu Spid hält, wurde Spid verwarnt und hat dann für sich selbst keine Notwendigkeit mehr gesehen, seine Zeit hier zu investieren und hat in der Folge sein Konto gelöscht.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Kryne am 02.11.2021 09:45
Danke für die Info, hab es auch verpasst und mich gefragt was los war :D
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Knorke am 02.11.2021 10:24
Ich war auch etwas verwirrt.  :o
Eine Woche Urlaub und dann sowas.
Danke für die Information.

Und wo findet man jetzt Spid, sprich in welchen Forum kann man sein Wissen noch nutzen?
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: xap am 02.11.2021 10:30
Wie viele neue Accounts er hier wohl angelegt hat, um derlei Fragen zu stellen. Es bleibt spannend.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: BAT am 02.11.2021 10:36

Und wo findet man jetzt Spid, sprich in welchen Forum kann man sein Wissen noch nutzen?

In der Börse für Zugehfrauen ist er recht aktiv.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Thiesi am 02.11.2021 10:48
In der Börse für Zugehfrauen ist er recht aktiv.
Aber die hat doch gar kein Forum, in welchem man die Welt an den eigenen Fachkenntnissen teilhaben lassen kann ...
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Knorke am 02.11.2021 10:58

Und wo findet man jetzt Spid, sprich in welchen Forum kann man sein Wissen noch nutzen?

In der Börse für Zugehfrauen ist er recht aktiv.
Ich wusste garnicht, was eine Zugehfrau ist.
Habe folgendes gefunden:
Was macht eine zugehfrau?
Man versteht darunter im Allgemeinen das Hauspersonal, welches vor allem in Privathaushalten tätig ist. ... Die Aufgaben einer Zugehfrau können variieren. In manchen Haushalten übernimmt sie die Aufgabe der Putzfrau, während sie in anderen als Haushaltshilfe, in allen Bereichen tätig ist.

Meine Frage war aber ernst gemeint und das klingt mir doch eher nach veräppeln.  :(
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Thiesi am 02.11.2021 11:12
Guck doch mal hier: https://my.civis.bz.it/public/de/spid.htm (https://my.civis.bz.it/public/de/spid.htm)

SCNR
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: OrganisationsGuy am 02.11.2021 12:09
Die Nachfrage wird immer wieder kommen in den nächsten Wochen, was ist der Hintergrund der Löschung des Threads von letzter Woche? Der Admin hat es laut einem Post weiter oben wohl angekündigt - wenn diese Ankündigung, mit eventueller Info weshalb auch immer aber auch gelöscht wird, hat das wenig Effekt für Nutzer die nicht alle 6 Stunden hier rein schauen.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Thiesi am 02.11.2021 12:14
Admin, gestern, 11.40 Uhr:

Zitat
wir werden diesen Thread heute im Laufe des Tages entfernen.

Schon alleine angesichts dessen, daß Spid nicht mehr im Forum weilt und auch nicht dazu Stellung beziehen kann, ist dieser Thread höchst unfair.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Börnie am 02.11.2021 12:40
Du schaust nicht jeden Tag in dieses Forum, sonst wäre dir das Thema nicht entgangen, das genau hier noch bis vor kurzem besprochen wurde.
Zugegeben - nicht während deiner Arbeitszeit.
Stimmt, ich habe die letzten Tage nicht reingeschaut. Ansonsten aber wirklich täglich...;)
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 02.11.2021 12:48
Admin, gestern, 11.40 Uhr:

Zitat
wir werden diesen Thread heute im Laufe des Tages entfernen.

Schon alleine angesichts dessen, daß Spid nicht mehr im Forum weilt und auch nicht dazu Stellung beziehen kann, ist dieser Thread höchst unfair.

Schon gestern habe ich auf diesen Kommentar geantwortet das es allein Spid´s Entscheidung ist diesem Forum fern zu bleiben.
Egal mit welchem Nickname; Ihre Identität kann sie nicht lange geheim halten.
Das ist das gleiche wie mit dem User K; Reiner...
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Thiesi am 02.11.2021 12:53
Was jedoch vermutlich nichts daran ändern wird, dass auch dieser Thread geschlossen werden wird, mindestens wenn hier weiter über Spid diskutiert wird, vielleicht aber auch schon aufgrund der bisherigen Diskussion.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 02.11.2021 12:56
Das ist richtig, aber worüber sollte man den sonst in einem Thread diskutieren der "Spid verbannt?" heißt?
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Thiesi am 02.11.2021 13:02
Ich sage ja nicht, dass man - um mal Spid zu zitieren - über "leckere Kochrezepte von oder für TVÖDler, Zubereitungshinweise für TVÖDler, eingewachsene Fußnägel von TVÖDlern oder Viagrawerbung für TVÖDler" diskutieren soll, sondern wollte lediglich darauf hinweisen, dass der Admin vermutlich auch hier mit dem eisernen Besen kehren wird. Aber die Frage des OP wurde ja beantwortet.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Captain Jack am 03.11.2021 11:43
Ich bin erst vor paar Jahren auf das Forum gestoßen und möchte euch aus der Perspektive eines Mitlesers meinen subjektiven Eindruck schildern.

Zuerst fiel mir auf, wie extrem und mit welchem Aufwand der user "Spid" in seinen Texten gewisse Axiome in das Forum presst. Wenn jemand Fragen würde, ob er einen gesetzlichen Urlaubsanspruch hat, obwohl sein Vorgesetzer dies verneint, würde der Fragenden vom User belehrt, dass er beim Unstimmigkeiten ja klagen könne.... (wer paar Dienstjahre hinter sich hat weiss was mit mit dem floskenhaften Hinweis auf den Klageweg wirklich gemeint ist). Teils wurden Autoritarismus, Illiberalität, Kritik an Werten des Grundgesetzes offen ausgesprochen  >:(, weshalb mir leider sogar der Gedanke kam, ob das Gedankengut nicht interessant wäre für den Verfassungsschutz. Rechtsstaatsprinzip bedeutet ja, dass Behörden von sich aus, eigeninitiativ auf die Wahrung von Rechtspositionen achten (ohne einen Richterspruch abzuwarten). Sozialstaatsprinzip bedeutet auch, dass Ausgleich zwischen Positionen gesucht wird.

Irgendwann kam mir aber die Einsicht, dass Spid durch karrikaturhafte Überzeichnung und Entfremdung der Verhältnisse in Behörden (Stil: ja klag doch oder verschwinde... ) offenbar anders Stimmung machen will. Vielleicht erlitt er irgendwo im Leben gefühltes Unrecht und er will das Bild vom Staat als autoritären Mobber und Besserwisser heraufbeschwören? Nach der Bundestagswahl verschwand er dann und meiner Ansicht nach sollte man solchen Stimmen überall weniger Gehör schenken. Sowas stört den Betriebs- und Forumsfrieden und hält Neu-User von einer Teilnahme ab.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 03.11.2021 12:19
Teils wurden Autoritarismus, Illiberalität, Kritik an Werten des Grundgesetzes offen ausgesprochen  >:(, weshalb mir leider sogar der Gedanke kam, ob das Gedankengut nicht interessant wäre für den Verfassungsschutz.

Ich habe es mal gewagt solche Kommentare von ihr zu kritisieren und wurde daraufhin gelöscht. ???
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Bastel am 03.11.2021 12:23
Kritik an Werten des Grundgesetzes offen ausgesprochen  >:(, weshalb mir leider sogar der Gedanke kam, ob das Gedankengut nicht interessant wäre für den Verfassungsschutz.

Darf man das Grundgesetz nicht kritisieren? Ist das heilig?
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Thiesi am 03.11.2021 12:49
Ich habe es mal gewagt solche Kommentare von ihr zu kritisieren und wurde daraufhin gelöscht. ???
Aber das war doch eher eine Art, sagen wir mal, Missverständnis, oder?

https://forum.oeffentlicher-dienst.info/index.php/topic,114364.msg184835.html#msg184835 (https://forum.oeffentlicher-dienst.info/index.php/topic,114364.msg184835.html#msg184835)
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 03.11.2021 13:37
Ich habe es mal gewagt solche Kommentare von ihr zu kritisieren und wurde daraufhin gelöscht. ???
Aber das war doch eher eine Art, sagen wir mal, Missverständnis, oder?

https://forum.oeffentlicher-dienst.info/index.php/topic,114364.msg184835.html#msg184835 (https://forum.oeffentlicher-dienst.info/index.php/topic,114364.msg184835.html#msg184835)

Nein, das Missverständnis führte zu meiner zweiten Löschung. Die erste resultierte aus meiner Frage warum es Spid erlaubt ist das sie sich regelmäßig rassistisch, sexistisch und beleidigend gegenüber anderen Usern äußern darf. Damals bin ich mit den entsprechenden Posts zusammen gelöscht worden.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: XTinaG am 03.11.2021 14:06
Ich bin erst vor paar Jahren auf das Forum gestoßen und möchte euch aus der Perspektive eines Mitlesers meinen subjektiven Eindruck schildern.

Zuerst fiel mir auf, wie extrem und mit welchem Aufwand der user "Spid" in seinen Texten gewisse Axiome in das Forum presst. Wenn jemand Fragen würde, ob er einen gesetzlichen Urlaubsanspruch hat, obwohl sein Vorgesetzer dies verneint, würde der Fragenden vom User belehrt, dass er beim Unstimmigkeiten ja klagen könne.... (wer paar Dienstjahre hinter sich hat weiss was mit mit dem floskenhaften Hinweis auf den Klageweg wirklich gemeint ist). Teils wurden Autoritarismus, Illiberalität, Kritik an Werten des Grundgesetzes offen ausgesprochen  >:(, weshalb mir leider sogar der Gedanke kam, ob das Gedankengut nicht interessant wäre für den Verfassungsschutz. Rechtsstaatsprinzip bedeutet ja, dass Behörden von sich aus, eigeninitiativ auf die Wahrung von Rechtspositionen achten (ohne einen Richterspruch abzuwarten). Sozialstaatsprinzip bedeutet auch, dass Ausgleich zwischen Positionen gesucht wird.

Irgendwann kam mir aber die Einsicht, dass Spid durch karrikaturhafte Überzeichnung und Entfremdung der Verhältnisse in Behörden (Stil: ja klag doch oder verschwinde... ) offenbar anders Stimmung machen will. Vielleicht erlitt er irgendwo im Leben gefühltes Unrecht und er will das Bild vom Staat als autoritären Mobber und Besserwisser heraufbeschwören? Nach der Bundestagswahl verschwand er dann und meiner Ansicht nach sollte man solchen Stimmen überall weniger Gehör schenken. Sowas stört den Betriebs- und Forumsfrieden und hält Neu-User von einer Teilnahme ab.

Mich würde brennend interessieren, wo man in den vorwiegend liberalen, teils wohl auch radikal-liberalen bis libertären Aussagen von "Spid" "Autoritarismus" und "Illiberalität" fände. Gerne mit einem konkreten Zitat. Möglicherweise resultiert Deine Bewertung ja aus einer ebenso falschen Deutung der verwendeten Begriffe wie es beim Rechtsstaatsprinzip (auch der öD-AG wird nicht als Behörde tätig und ist in seinem privatrechtlichen Handeln nicht mehr an Recht und Gesetz gebunden als andere AG, während das Rechtsstaatsprinzip ja gerade effektiven Rechtsschutz durch ordentliche Gerichte garantiert) und dem Sozialstaatsprinzip (das nach Auslegung des BVerfG zwar alles mögliche bedeuten kann, aber die von Dir behauptete Bedeutung wäre wohl eher "mutig"...) der Fall ist. Die Annahme, staatliche AG würden von sich aus alles richtig machen, ohne daß es eines Richterspruches bedürfte, ist sicherlich eher dazu geeignet, neue Nutzer abzuschrecken, die gerade mit ihrem AG die gegenteilige Erfahrung gemacht haben, denn Hilfe wäre ja keine zu erwarten. Das AG-Handeln ist ja sakrosankt. Da kann man doch nur den Kopf schütteln. Blinder Staatsglaube ist sicherlich kein Wert vom GG, vielmehr wurde es ja gerade aus der Perspektive verfasst, dass blinder Staatsglaube gefährlich ist.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Börnie am 03.11.2021 14:16
Ich bin erst vor paar Jahren auf das Forum gestoßen und möchte euch aus der Perspektive eines Mitlesers meinen subjektiven Eindruck schildern.

Zuerst fiel mir auf, wie extrem und mit welchem Aufwand der user "Spid" in seinen Texten gewisse Axiome in das Forum presst. Wenn jemand Fragen würde, ob er einen gesetzlichen Urlaubsanspruch hat, obwohl sein Vorgesetzer dies verneint, würde der Fragenden vom User belehrt, dass er beim Unstimmigkeiten ja klagen könne.... (wer paar Dienstjahre hinter sich hat weiss was mit mit dem floskenhaften Hinweis auf den Klageweg wirklich gemeint ist). Teils wurden Autoritarismus, Illiberalität, Kritik an Werten des Grundgesetzes offen ausgesprochen  >:(, weshalb mir leider sogar der Gedanke kam, ob das Gedankengut nicht interessant wäre für den Verfassungsschutz. Rechtsstaatsprinzip bedeutet ja, dass Behörden von sich aus, eigeninitiativ auf die Wahrung von Rechtspositionen achten (ohne einen Richterspruch abzuwarten). Sozialstaatsprinzip bedeutet auch, dass Ausgleich zwischen Positionen gesucht wird.

Irgendwann kam mir aber die Einsicht, dass Spid durch karrikaturhafte Überzeichnung und Entfremdung der Verhältnisse in Behörden (Stil: ja klag doch oder verschwinde... ) offenbar anders Stimmung machen will. Vielleicht erlitt er irgendwo im Leben gefühltes Unrecht und er will das Bild vom Staat als autoritären Mobber und Besserwisser heraufbeschwören? Nach der Bundestagswahl verschwand er dann und meiner Ansicht nach sollte man solchen Stimmen überall weniger Gehör schenken. Sowas stört den Betriebs- und Forumsfrieden und hält Neu-User von einer Teilnahme ab.

Ich sehe aber inhaltlich schon jetzt einen deutlichen Verlust für dieses Forum. Ich habe auf Anhieb schon 2-3 neue Postings gefunden, in welchem die Antworten von SPID fehlen bzw. wo von anderen Usern teils falsche Antworten gegeben wurden (bei Themen die hier schon 1.000 mal durchgekaut worden sind).
Spids Antworten waren vielleicht politisch nicht korrekt, jedoch waren sie inhaltlich immer zu 99,9 % korrekt. Mir kommt es in einem Fachforum mehr auf die inhaltlichen Antworten an.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Captain Jack am 03.11.2021 16:23
Wdd3: So gelingt es Einzelnen ganze Gruppen und Teams zu beeinflussern. Wenn man erst konkrete Konter als Störung des Forums-bzw. Betriebsfriedens bewertet.

Auch intetessant: Tina erklärt zur Verteidigung von Spid, dass es es darum gehe rechtsstaatliche Mängel offenzulegen, weil eine Selbstkorrektur des Vorgesetzten, zB in Folge Selbstbindung der Verwaltung (Art 3) oder dienstlich Übung uvm., unmöglich zu erwarten sei. Aha.... 😊 Tina scheint selbst der Fehlannahme zu unterliegen, dass unmittelbare oder mittelbare Staatsgewalt ihr gegenüber bei Wahrnehmung dienstliche Aufgaben grundgesetzbefreit gegenübertrete UND ein Einvernehmen unmöglich erreicht werden kann.

@Börnie: vielleicht wäre es im Sinne der Vertretung von Spid eine Idee, einen Bot automatisiert unter jedem neuen Postings nachfragen zu lassen, ob vom User selbst denn eine (ausdrückliche) einfachgesetzliche Grundlage für das Anliegen mitgenannt werden könnte. Man könnte dann auch auf eine Klagemöglichkeit hinweisen.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Keeper83 am 03.11.2021 16:28
Ich bin erst vor paar Jahren auf das Forum gestoßen und möchte euch aus der Perspektive eines Mitlesers meinen subjektiven Eindruck schildern.

Zuerst fiel mir auf, wie extrem und mit welchem Aufwand der user "Spid" in seinen Texten gewisse Axiome in das Forum presst. Wenn jemand Fragen würde, ob er einen gesetzlichen Urlaubsanspruch hat, obwohl sein Vorgesetzer dies verneint, würde der Fragenden vom User belehrt, dass er beim Unstimmigkeiten ja klagen könne.... (wer paar Dienstjahre hinter sich hat weiss was mit mit dem floskenhaften Hinweis auf den Klageweg wirklich gemeint ist). Teils wurden Autoritarismus, Illiberalität, Kritik an Werten des Grundgesetzes offen ausgesprochen  >:(, weshalb mir leider sogar der Gedanke kam, ob das Gedankengut nicht interessant wäre für den Verfassungsschutz. Rechtsstaatsprinzip bedeutet ja, dass Behörden von sich aus, eigeninitiativ auf die Wahrung von Rechtspositionen achten (ohne einen Richterspruch abzuwarten). Sozialstaatsprinzip bedeutet auch, dass Ausgleich zwischen Positionen gesucht wird.

Irgendwann kam mir aber die Einsicht, dass Spid durch karrikaturhafte Überzeichnung und Entfremdung der Verhältnisse in Behörden (Stil: ja klag doch oder verschwinde... ) offenbar anders Stimmung machen will. Vielleicht erlitt er irgendwo im Leben gefühltes Unrecht und er will das Bild vom Staat als autoritären Mobber und Besserwisser heraufbeschwören? Nach der Bundestagswahl verschwand er dann und meiner Ansicht nach sollte man solchen Stimmen überall weniger Gehör schenken. Sowas stört den Betriebs- und Forumsfrieden und hält Neu-User von einer Teilnahme ab.

Admin?
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: XTinaG am 03.11.2021 16:38
Wdd3: So gelingt es Einzelnen ganze Gruppen und Teams zu beeinflussern. Wenn man erst konkrete Konter als Störung des Forums-bzw. Betriebsfriedens bewertet.

Auch intetessant: Tina erklärt zur Verteidigung von Spid, dass es es darum gehe rechtsstaatliche Mängel offenzulegen, weil eine Selbstkorrektur des Vorgesetzten, zB in Folge Selbstbindung der Verwaltung (Art 3) oder dienstlich Übung uvm., unmöglich zu erwarten sei. Aha.... 😊 Tina scheint selbst der Fehlannahme zu unterliegen, dass unmittelbare oder mittelbare Staatsgewalt ihr gegenüber bei Wahrnehmung dienstliche Aufgaben grundgesetzbefreit gegenübertrete.

@Börnie: vielleicht wäre es im Sinne der Vertretung von Spid eine Idee, einen Bot automatisiert unter jedem neuen Postings nachfragen zu lassen, ob vom User selbst denn eine (ausdrückliche) einfachgesetzliche Grundlage für das Anliegen mitgenannt werden könnte. Man könnte dann auch auf eine Klagemöglichkeit hinweisen.

Nein, derlei erkläre ich nicht. Und ich heiße auch nicht "Tina". Oder verteidige "Spid". Interessant ist vielmehr, daß Du den Beleg für Deine Unterstellung schuldig bleibst. Ich hatte aber auch nichts anderes erwartet.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 03.11.2021 16:42

Spids Antworten waren vielleicht politisch nicht korrekt, jedoch waren sie inhaltlich immer zu 99,9 % korrekt. Mir kommt es in einem Fachforum mehr auf die inhaltlichen Antworten an.

Du glaubst das 99,9% ihrer Empfehlungen den Klageweg einzuschlagen die beste Lösung waren?
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: FGL am 03.11.2021 17:41
Mich würde brennend interessieren, wo man in den vorwiegend liberalen, teils wohl auch radikal-liberalen bis libertären Aussagen von "Spid" "Autoritarismus" und "Illiberalität" fände. Gerne mit einem konkreten Zitat.
Ich schließe mich diesem Begehren an.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: BeamterBR am 03.11.2021 19:59
Mich würde brennend interessieren, wo man in den vorwiegend liberalen, teils wohl auch radikal-liberalen bis libertären Aussagen von "Spid" "Autoritarismus" und "Illiberalität" fände. Gerne mit einem konkreten Zitat.
Ich schließe mich diesem Begehren an.

Ich ebenfalls.  Ich bin seit über 5 Jahren zunächst immer stiller Mitleser gewesen und habe SPIDs Fachkompetenz bewundert. Ich fand es anfangs etwas schwer mit seinem Verhalten bezüglich der Verwendung der zu unspezifischen Begrifflichkeiten, aber im Grunde ist es genau das was das Arbeiten mit dem Recht ausmacht. Verwendung "falscher" Synonyme oder ungenauer Begrifflichkeiten führt auch im Alltag zu rechtlichen Problemen, Regelungslücken oder Missverständnissen die vermeidbar sind. Das er da manchmal seine aus meiner Sicht etwas speziellen Meinungen gesagt hat, hat mich persönlich nicht gestört.

Ist aber natürlich etwas worüber sich typischerweise bestimmte Personengruppen super aufregen können. Genauso wie so manche Klatschrunden im Büro sich über die unnötigsten Dinge aufregen/diese skandalisieren wollen
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: mj23 am 04.11.2021 08:31
Ich fand es anfangs etwas schwer mit seinem Verhalten bezüglich der Verwendung der zu unspezifischen Begrifflichkeiten, aber im Grunde ist es genau das was das Arbeiten mit dem Recht ausmacht. Verwendung "falscher" Synonyme oder ungenauer Begrifflichkeiten führt auch im Alltag zu rechtlichen Problemen, Regelungslücken oder Missverständnissen die vermeidbar sind. Das er da manchmal seine aus meiner Sicht etwas speziellen Meinungen gesagt hat, hat mich persönlich nicht gestört.

Ist aber natürlich etwas worüber sich typischerweise bestimmte Personengruppen super aufregen können. Genauso wie so manche Klatschrunden im Büro sich über die unnötigsten Dinge aufregen/diese skandalisieren wollen

Volle Zustimmung!

Ich finde es auch nicht in Ordnung, wie nun versucht wird "nachzutreten". Spid hat vielen vor den Kopf gestoßen,  aber eigentlich nur dadurch, dass er rechtlich zutreffend und richtig geantwortet hat, vielen die Antworten aber nicht gefallen haben.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 04.11.2021 09:15
Wer tritt dann nach? Die meisten Kommentare sind doch voll von Wärme, Zuneigung und Sehnsucht...
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wasserkopp am 04.11.2021 09:30
Ich denke auch, dass das Forum hier deutlich verloren hat.

Wir können uns jetzt über gewonnenes "Karma" freuen, letztlich ist der große Mehrwert durch die rechtliche Präzision und den "Unterhaltungswert" entstanden. Hier hat(te) Spid einen großen Anteil.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Börnie am 04.11.2021 09:40

Spids Antworten waren vielleicht politisch nicht korrekt, jedoch waren sie inhaltlich immer zu 99,9 % korrekt. Mir kommt es in einem Fachforum mehr auf die inhaltlichen Antworten an.

Du glaubst das 99,9% ihrer Empfehlungen den Klageweg einzuschlagen die beste Lösung waren?

Im Arbeitsrecht ist dies in der Konsequenz die einzige Möglichkeit seine berechtigten Ansprüche gegenüber dem Arbeitgeber durchzusetzen....
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 04.11.2021 10:23
Als Vorgesetzter von über 150 MA habe ich schon einige Konstellationen erlebt die von Spid zur Empfehlung des Klageweges geführt haben. Ich habe die Erfahrung gemacht das in 99,9% Kommunikation zu Lösungen führt die beide Seiten zufrieden stellt und man kann sich auch anschließend in die Augen sehen und vertrauensvoll zusammenarbeiten.   
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Kommunalgenie am 04.11.2021 11:05
Als Vorgesetzter von über 150 MA habe ich schon einige Konstellationen erlebt die von Spid zur Empfehlung des Klageweges geführt haben. Ich habe die Erfahrung gemacht das in 99,9% Kommunikation zu Lösungen führt die beide Seiten zufrieden stellt und man kann sich auch anschließend in die Augen sehen und vertrauensvoll zusammenarbeiten.

150 MA? Für deine, in der Vergangenheit bewiesenen, Unkenntnisse im Tarif- und Verwaltungsrecht erscheint mir dies doch recht unwahrscheinlich^^ Ich denke aus dir spricht etwas Frust. In jeder Diskussion mit Spid in diesem Forum bist du ja gnadenlos untergegangen... aber vielleicht leitest du ja einen großen Bauhof :)
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: BAT am 04.11.2021 11:06
Für deine, in der Vergangenheit bewiesenen, Unkenntnisse im Tarif- und Verwaltungsrecht erscheint mir dies doch recht unwahrscheinlich^^

Gerade DAS würde auf eine Personalführungskraft im öD hinweisen!  ;)
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: pommes am 04.11.2021 12:34
Mich würde brennend interessieren, wo man in den vorwiegend liberalen, teils wohl auch radikal-liberalen bis libertären Aussagen von "Spid" "Autoritarismus" und "Illiberalität" fände. Gerne mit einem konkreten Zitat.
Ich schließe mich diesem Begehren an.

Dies würde mich auch brennend interessieren, ich möchte mich auch anschliessen!
*push*
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Keeper83 am 04.11.2021 13:11
Für deine, in der Vergangenheit bewiesenen, Unkenntnisse im Tarif- und Verwaltungsrecht erscheint mir dies doch recht unwahrscheinlich^^

Gerade DAS würde auf eine Personalführungskraft im öD hinweisen!  ;)

Eben. Und diesem Niveau dürfte sich dieses Forum jetzt wieder etwas annähern ohne die störenden Beiträge von Spid.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 04.11.2021 13:38
Als Vorgesetzter von über 150 MA habe ich schon einige Konstellationen erlebt die von Spid zur Empfehlung des Klageweges geführt haben. Ich habe die Erfahrung gemacht das in 99,9% Kommunikation zu Lösungen führt die beide Seiten zufrieden stellt und man kann sich auch anschließend in die Augen sehen und vertrauensvoll zusammenarbeiten.

150 MA? Für deine, in der Vergangenheit bewiesenen, Unkenntnisse im Tarif- und Verwaltungsrecht erscheint mir dies doch recht unwahrscheinlich^^ Ich denke aus dir spricht etwas Frust. In jeder Diskussion mit Spid in diesem Forum bist du ja gnadenlos untergegangen... aber vielleicht leitest du ja einen großen Bauhof :)

In deiner kommunal-genialen Welt scheint das Betreiben eines Bauernhofes eher von minderer Güte zu sein. ???

Entspricht das deiner Wertschätzung gegenüber einer Gruppe von Akademikern die zu einem Großen Teil Einfluss auf die zukünftige Versorgung der Welt-Bevölkerung unter Berücksichtigung des Klimas und dem Erhalt des Bodens hat? :o

Ebenso leidest du evtl. unter einem Aufmerksamkeitsdefizit oder aus welcher meiner ehemaligen Kommentare konntest du deine Schlussfolgerung ableiten?

Wie lebt es sich als Knappe ohne Ritter?  ;)
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 04.11.2021 13:43
Für deine, in der Vergangenheit bewiesenen, Unkenntnisse im Tarif- und Verwaltungsrecht erscheint mir dies doch recht unwahrscheinlich^^

Gerade DAS würde auf eine Personalführungskraft im öD hinweisen!  ;)

Du hast es erkannt. ;D
Allerdings erfahre ich große Anerkennung bei meinen Kollegen und Kolleginnen.  8)
Es hat auch noch nie eine gerichtliche Klage gegen meine Entscheidungen gegeben.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: XTinaG am 04.11.2021 13:45
Also ist Deine Exkulpation für mangelndes tarif- und arbeitsrechtliches Wissen die Notwendigkeit, nebenbei die Welt retten zu müssen und Akklamation durch ebenso unbedarfte Kollegen? Oder wie wären Deine Beiträge zu verstehen?
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Knorke am 04.11.2021 13:47
Jetzt habe ich hier schon ein oder zweimal gelesen, "...sie hatte...", "...Ihre Aussagen dazu...", ist Spid eine Frau gewesen?
Damit hätte ich nie gerechnet. Ganz schön Schlagfertig die Dame, wenn es so ist.  ;)
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 04.11.2021 13:48
Also ist Deine Exkulpation für mangelndes tarif- und arbeitsrechtliches Wissen die Notwendigkeit, nebenbei die Welt retten zu müssen und Akklamation durch ebenso unbedarfte Kollegen? Oder wie wären Deine Beiträge zu verstehen?

Hallo Spid... ;D ;D ;D
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 04.11.2021 13:49
Jetzt habe ich hier schon ein oder zweimal gelesen, "...sie hatte...", "...Ihre Aussagen dazu...", ist Spid eine Frau gewesen?
Damit hätte ich nie gerechnet. Ganz schön Schlagfertig die Dame, wenn es so ist.  ;)

Ist es nicht ein wenig sexistisch einer Frau keine Schlagfertigkeit zuzutrauen?
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: XTinaG am 04.11.2021 13:50
Also ist Deine Exkulpation für mangelndes tarif- und arbeitsrechtliches Wissen die Notwendigkeit, nebenbei die Welt retten zu müssen und Akklamation durch ebenso unbedarfte Kollegen? Oder wie wären Deine Beiträge zu verstehen?

Hallo Spid... ;D ;D ;D
Daneben. Hingegen zeigt Deine Reaktion, daß ich ins Schwarze getroffen habe.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 04.11.2021 13:58
Weder deine erste noch deine zweite Behauptung sind aus meinen Kommentaren ersichtlich.
Wenn du des verstehenden Lesens mächtig währest hattest du dies selbst erkennen können.

Deine abwertende Beurteilung meiner dir vollkommen unbekannten Kollegen entlarvt dich als Lügnerin.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: XTinaG am 04.11.2021 14:09
Nein, denn auch diese Reaktion zeigt lediglich, daß Du die gleiche egomane und selbstbezogene Persönlichkeitsstruktur mit dem zwanghaften Drang, im Mittelpunkt stehen zu müssen, wie Spid hast. Allerdings gehen Dir seine Schlagfertigkeit, sein Intellekt und sein Wissen ab. Das macht den Unterschied zwischen einem nervigen Kasper und einem Genie aus.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: mj23 am 04.11.2021 14:24
Nein, denn auch diese Reaktion zeigt lediglich, daß Du die gleiche egomane und selbstbezogene Persönlichkeitsstruktur mit dem zwanghaften Drang, im Mittelpunkt stehen zu müssen, wie Spid hast. Allerdings gehen Dir seine Schlagfertigkeit, sein Intellekt und sein Wissen ab. Das macht den Unterschied zwischen einem nervigen Kasper und einem Genie aus.

Volltreffer!
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 04.11.2021 14:30
Weder deine erste noch deine zweite Behauptung sind aus meinen Kommentaren ersichtlich.
Wenn du des verstehenden Lesens mächtig währest hattest du dies selbst erkennen können.


Nein, denn auch diese Reaktion zeigt lediglich, daß Du die gleiche egomane und selbstbezogene Persönlichkeitsstruktur mit dem zwanghaften Drang, im Mittelpunkt stehen zu müssen, wie Spid hast. Allerdings gehen Dir seine Schlagfertigkeit, sein Intellekt und sein Wissen ab. Das macht den Unterschied zwischen einem nervigen Kasper und einem Genie aus.

Ebenso wie Spid ignorierst du ausschlaggebende Aspekte.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Kommunalgenie am 04.11.2021 14:31
Als Vorgesetzter von über 150 MA habe ich schon einige Konstellationen erlebt die von Spid zur Empfehlung des Klageweges geführt haben. Ich habe die Erfahrung gemacht das in 99,9% Kommunikation zu Lösungen führt die beide Seiten zufrieden stellt und man kann sich auch anschließend in die Augen sehen und vertrauensvoll zusammenarbeiten.

150 MA? Für deine, in der Vergangenheit bewiesenen, Unkenntnisse im Tarif- und Verwaltungsrecht erscheint mir dies doch recht unwahrscheinlich^^ Ich denke aus dir spricht etwas Frust. In jeder Diskussion mit Spid in diesem Forum bist du ja gnadenlos untergegangen... aber vielleicht leitest du ja einen großen Bauhof :)

In deiner kommunal-genialen Welt scheint das Betreiben eines Bauernhofes eher von minderer Güte zu sein. ???

Entspricht das deiner Wertschätzung gegenüber einer Gruppe von Akademikern die zu einem Großen Teil Einfluss auf die zukünftige Versorgung der Welt-Bevölkerung unter Berücksichtigung des Klimas und dem Erhalt des Bodens hat? :o

Ebenso leidest du evtl. unter einem Aufmerksamkeitsdefizit oder aus welcher meiner ehemaligen Kommentare konntest du deine Schlussfolgerung ableiten?

Wie lebt es sich als Knappe ohne Ritter?  ;)

Verstehendes Lesen scheint jedoch auch nicht dein Fachgebiet zu sein. Es ging mir zum einen nicht um einen Bauernhof, sondern um einen Bauhof. Und zum zweiten drücke ich darüber nicht meine Wertschätzung der Berufsgruppe gegenüber aus, sondern zog lediglich einen Berufssektor im öffentlichen Dienst heran, in welchem keine Verwaltungs- und tarifrechtlichen Kenntnisse notwendig sind, da du diese nicht besitzt.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 04.11.2021 14:34
Da gebe ich dir umfassend recht und es bleibt nur meine letzte Frage unbeantwortet.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: pommes am 04.11.2021 14:37
willkommen zurück spid. Wollte gerade los Taschentücher kaufen ^^
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: pommes am 04.11.2021 14:38
... und ja ich weiß, dass dies unbeachtlich ist
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: XTinaG am 04.11.2021 14:39
Weder deine erste noch deine zweite Behauptung sind aus meinen Kommentaren ersichtlich.
Wenn du des verstehenden Lesens mächtig währest hattest du dies selbst erkennen können.


Nein, denn auch diese Reaktion zeigt lediglich, daß Du die gleiche egomane und selbstbezogene Persönlichkeitsstruktur mit dem zwanghaften Drang, im Mittelpunkt stehen zu müssen, wie Spid hast. Allerdings gehen Dir seine Schlagfertigkeit, sein Intellekt und sein Wissen ab. Das macht den Unterschied zwischen einem nervigen Kasper und einem Genie aus.

Ebenso wie Spid ignorierst du ausschlaggebende Aspekte.

Ich ignoriere Gekasper.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: XTinaG am 04.11.2021 14:41
willkommen zurück spid. Wollte gerade los Taschentücher kaufen ^^

Ich bin nicht Spid. Nicht einmal ein Spid-Groupie, dafür war er mir zu misogyn. Und was willst Du mit den Taschentüchern? Ich poste keine Nacktbilder von mir.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: pommes am 04.11.2021 15:02
Okay sorry denn "willkommen Mensch mit weiblichem Username der genau wie spid schreibt und genau nach spids ausscheiden aus dem Forum in Erscheinung tritt und sich in einen Thread über spid einschaltet um unangebrachte Kritik an ihm aufzuklären"
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: XTinaG am 04.11.2021 15:12
Ich nehme das mal als Kompliment, mich gab es aber bereits im alten Forum. Hier hatte ich aber noch keinen Grund mich anzumelden. Bis Jemand den Liberalismus (und nicht unbedingt Spid) angriff, indem er ihn in orvellscher Manier zu Illiberalität und Autoritarsimus verklärte. Da sich sonst keiner fand, in die Bresche zu springen...
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Kommunalgenie am 04.11.2021 15:15
Da gebe ich dir umfassend recht und es bleibt nur meine letzte Frage unbeantwortet.

Wenigstens gestehst du damit fehlendes Fachwissen ein. Ein Schritt in die richtige Richtung.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 04.11.2021 15:19
Das habe ich schon zuvor getan. Das war der Grund warum ich dir fehlende verstehendes lesen vorgeworfen habe.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Captain Jack am 04.11.2021 17:10
XTina: deine Befürchtung, dass von dir Staatsglaube erwartet wird, ist vollkommen unberechtigt.
Dass Spid aber geradezu kampagnenartig über Jahre suggeriert, dass sich Vorgesetzte jeder einverständlichen Lösung verschließen würden, zeichnet doch ein völlig verqueres, möglicherweise neurotisches Gesellschaftsbild. Durch Kommunikation lässt sich erfahrungsgemäß Konflikt  in 99% vermeiden oder Streit lösen. Der Staat ist nicht dein Feind, lass dir das nicht einreden, auch wenn Spid ihn täglich auf die Anklagebank setzen oder unter einer Klagelawine begraben lassen will.  >:(


Als Vorgesetzter von über 150 MA habe ich schon einige Konstellationen erlebt die von Spid zur Empfehlung des Klageweges geführt haben. Ich habe die Erfahrung gemacht das in 99,9% Kommunikation zu Lösungen führt die beide Seiten zufrieden stellt und man kann sich auch anschließend in die Augen sehen und vertrauensvoll zusammenarbeiten.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Keeper83 am 04.11.2021 17:27
Ich nehme das mal als Kompliment, mich gab es aber bereits im alten Forum. Hier hatte ich aber noch keinen Grund mich anzumelden. Bis Jemand den Liberalismus (und nicht unbedingt Spid) angriff, indem er ihn in orvellscher Manier zu Illiberalität und Autoritarsimus verklärte. Da sich sonst keiner fand, in die Bresche zu springen...

Und ganz nebenbei fängst du an Userfragen in anderen Unterforen zu beantworten.  :D
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: bgler am 04.11.2021 20:43
Das Vokabular, die Formulierungen und die Verwendung der alten Rechtschreibung ("daß") sind schon sehr verdächtig, Tienchen :o
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: JC83 am 04.11.2021 20:46
Das Vokabular, die Formulierungen und die Verwendung der alten Rechtschreibung ("daß") sind schon sehr verdächtig, Tienchen :o

Die Einschätzung teile ich absolut
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 05.11.2021 05:26
Ebenso der Hinweis das sie von anderen Usern nichts anderes erwartet hat.
Nach 12 Kommentaren hat sie 80% Übereinstimmung mit Spid.
Fehlt nur noch:
...TVÖD trifft dazu naheliegenderweise keine Regelung.
und
...unbeachtlich
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: OrganisationsGuy am 05.11.2021 07:28
War abzusehen das Spid mit neuem Account erneut auf die Bühne tritt. Jemand der über Jahre hier täglich im Minutentakt Fragen beantwortet und hier gefühlt schon online wohnt kann nicht so einfach aufhören. Das ist ähnlich wie bei Suchtverhalten. Die Synapsen wollen sich ihre gewohnte Befriedigung holen, in welcher Form auch immer.

Hätte nur nicht gedacht nach dem ganzen rumreiten auf dem weglassen von "gefühlchen" das wir überhaupt an den Punkt der Löschung kommen. Ich dachte sowas geht gerade bei Spid zum einen Ohr rein, zum anderen wieder raus.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: XTinaG am 05.11.2021 14:05
Ach, Jungs, da ist doch der Wunsch der Vater des Gedanken. Ich weiß ja nicht, wie jung Ihr seid, aber ich habe noch richtig schreiben in der Schule gelernt. Bislang hatte ich keinen Anlaß, daran etwas zu ändern. Schon im zwischenzeitlich gelöschten anderen "oh nein, wo ist Spid"-Thread haben der, um es mal in dessen eigenes Wording zu kleiden, bezahlte Gewerkschaftstroll Isi und xap jeden zweiten verdächtigt, eigentlich Spid zu sein. Weder die Sehnsucht der einen noch die Paranoia der anderen kann ich befriedigen. Mich gab es bereits im alten Forum, meine beiden Anliegen haben damals TVLer und Gerda Schwäbel gelöst, da gab es Spid glaub ich noch gar nicht. Mein Nick war hier bereits vergeben, da habe ich mich an meiner ungleich berühmteren Namensvertterin orientiert. Und wenn ich mir die Antworten der letzten Wochen hier im Forum einmal durchgucke, haben sich nicht wenige an Spids Schreibstil und Wording orientiert. Entweder sind wir alle ein wenig Spid oder das Forum besteht nur aus gut 35 Spids, die Selbstgespräche führen.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: XTinaG am 05.11.2021 14:12
XTina: deine Befürchtung, dass von dir Staatsglaube erwartet wird, ist vollkommen unberechtigt.
Dass Spid aber geradezu kampagnenartig über Jahre suggeriert, dass sich Vorgesetzte jeder einverständlichen Lösung verschließen würden, zeichnet doch ein völlig verqueres, möglicherweise neurotisches Gesellschaftsbild. Durch Kommunikation lässt sich erfahrungsgemäß Konflikt  in 99% vermeiden oder Streit lösen. Der Staat ist nicht dein Feind, lass dir das nicht einreden, auch wenn Spid ihn täglich auf die Anklagebank setzen oder unter einer Klagelawine begraben lassen will.  >:(


Als Vorgesetzter von über 150 MA habe ich schon einige Konstellationen erlebt die von Spid zur Empfehlung des Klageweges geführt haben. Ich habe die Erfahrung gemacht das in 99,9% Kommunikation zu Lösungen führt die beide Seiten zufrieden stellt und man kann sich auch anschließend in die Augen sehen und vertrauensvoll zusammenarbeiten.

Du zeigtst eine eher merkwürdige Vorstellung von Arbeitsverhältnissen. In arbeitsvertraglichen Angelegenheiten gibt es keine Vorgesetzten und keinen Dienstweg. Der Arbeitnehmer kann in diesen weder angewiesen noch auf selbsterdachte Verfahrensweisen verwiesen werden. Arbeitsvertragliche Angelegenheiten kläre ich mit demjenigen, der meinen Arbeitsvertrag für den Arbeitgeber unterschrieben hat. Soweit sie dessen Belange nicht berühren, was sie bei der Organisation von Arbeitgebern des öD zumeist nicht tun, gehen sie den Vorgesetzten nicht einmal etwas an.

Es warten außerdem nicht wenige Nutzer auf die Belege für Autoritarismus und Illiberalismus. Müssen ja ganz schön schwer zu finden sein.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: XTinaG am 05.11.2021 14:14
Ich nehme das mal als Kompliment, mich gab es aber bereits im alten Forum. Hier hatte ich aber noch keinen Grund mich anzumelden. Bis Jemand den Liberalismus (und nicht unbedingt Spid) angriff, indem er ihn in orvellscher Manier zu Illiberalität und Autoritarsimus verklärte. Da sich sonst keiner fand, in die Bresche zu springen...

Und ganz nebenbei fängst du an Userfragen in anderen Unterforen zu beantworten.  :D

Man hat ja jetzt auch mal die Gelegenheit dazu, auch wenn man nicht ständig on ist. Vorher war ja immer schon alles abgefrühstückt, bevor man auch nur die Gelegenheit hatte, sich mit der Frage auseinanderzusetzen.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 05.11.2021 14:47


Es warten außerdem nicht wenige Nutzer auf die Belege für Autoritarismus und Illiberalismus. Müssen ja ganz schön schwer zu finden sein.

Die Frage hast du selbst schon früher beantwortet.


Ich ignoriere Gekasper.



Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: XTinaG am 05.11.2021 16:24
Hat einer die "0" gewählt oder warum fühlst Du Dich angesprochen?
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Captain Jack am 05.11.2021 18:21
XTina: deine Frage, weshalb "libertäre" und "radikale" Aussagen, wie du sie selbst nennst, nicht liberal sind, zeigt ja, dass du selber begrifflichlich unterscheidest.

Aber Leute wie Trumpt tragen alle möglichen Label vor sich her nur um staatliche Institutionen verächtlich zu machen und das Vertrauen in sie zu beschädigen. ⛔
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: XTinaG am 05.11.2021 18:34
Du kannst also nicht belegen. Und Du hast sehr offensichtlich keine Ahnung, was libertär bedeutet. Und vertrittst die mutige Auffassung, radikalliberale Aussagen seien nicht liberal. Das ist faszinierend.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: BeamterBR am 05.11.2021 18:40
XTina: deine Frage, weshalb "libertäre" und "radikale" Aussagen, wie du sie selbst nennst, nicht liberal sind, zeigt ja, dass du selber begrifflichlich unterscheidest.

Aber Leute wie Trumpt tragen alle möglichen Label vor sich her nur um staatliche Institutionen verächtlich zu machen und das Vertrauen in sie zu beschädigen. ⛔

Ich warte nach wie vor auf den geforderten Nachweis. Der Einzige der hier versucht irgendwen schlecht zu reden und mit Anschuldigungen um sich wirft ohne den Nachweis zu erbringen und damit an "Trumpsche" Anhänger erinnert sind Sie.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Newbie32 am 06.11.2021 12:32
Der konnte eh nichts, dieser Splid. Richtiger Newbie. Gut, dass er weg ist.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Addams am 06.11.2021 12:52
Glückwunsch an all die Snowflakes, für mich ist durch Spids Abgang das Forum nicht nur fachlich ärmer geworden, sondern es tendiert leider schon gegen nutzlos. Neben Lars73 und Gerda Schwäbel sehe ich hier keine Experten mehr, die Fachfragen quasi rechtssicher beantworten können, dafür wurden zu viele selbsternannte Fachleute schon zu oft von Spid zurecht korrigiert und widerlegt.

Meine wenige Anliegen im Lauf der Jahre wurden in der Regel von Spid schnell, korrekt und abschließend geklärt, dafür möchte ich im Nachgang nochmals herzlichst danken. Ich werde dieses Forum wohl nur noch lesend besuchen, glücklicherweise gibt es noch jede Menge alte Beiträge Spids, die nichts an Gültigkeit eingebüßt haben, und die hier und da noch Abhilfe schaffen können bei diversen Fragen.

Ich bin regelrecht fassungslos, wie man so ein gebündeltes Fachwissen und Kompetenz, wie ich es persönlich in über 20 Jahren Forentätigkeiten nicht mal annähernd erlebt habe, aus dem Forum verjagt, und sich dabei noch auf die virtuellen Schultern klopft. Deutschland 2021...
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Thiesi am 06.11.2021 12:55
Hast du den Teil in diesem Thread gelesen, in dem gesagt wurde, Spid habe sich freiwillig aus dem Forum zurückgezogen?
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Addams am 06.11.2021 13:00
Hast du den Teil in diesem Thread gelesen, in dem gesagt wurde, Spid habe sich freiwillig aus dem Forum zurückgezogen?

Ja, das habe ich, er hat quasi die Reißleine gezogen nach all den vielen Anfeindungen, und hat hier keinen Sinn mehr gesehen. So verstehe ich das zumindest, und umschreibe das mit "verjagt" worden. Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Thiesi am 06.11.2021 13:17
Wenn mir jemand sagt "Hau ab oder ich polier' dir die Fresse!" und ich verkrümel' mich daraufhin, dann hat mich diese Person verjagt. Sagt mir aber jemand "Hey, Thiesi, ich find's wirklich klasse, dass du mir jeden Abend beim Kochen hilfst, und ich würde deine Hilfe auch supergerne weiterhin in Anspruch nehmen, aber bitte höre auf, mir mindestens einmal pro Woche auf den Wohnzimmerteppich zu kacken!" und ich gehe, weil ich einfach zu gerne auf fremde Auslegware defäkiere und daher mit dieser Bedingung nicht einverstanden bin, kann doch keine Rede davon sein, dass ich verjagt wurde.

Abgesehen davon ist doch gerade Spid derjenige gewesen, der immer und immer wieder betont hat, wie unbeachtlich "Gefühlchen" doch seien. Warum sollte also ausgerechnet er nun der gebrochene Krug sein?
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Addams am 06.11.2021 14:09
Ich hab jetzt mehrmals angesetzt, wie ich Deinen Vergleich beantworte, da ich ihn nicht teile, habe mir aber dann gedacht, das würde auch nur in einer endlosen Diskussion ausarten, wo man sich eh nicht in der Mitte trifft. Daher nur eine einfache Frage:

Wer hier im Forum kann Deiner Meinung nach Fachfragen rund um den Tarifvertrag auch nur annähernd so korrekt, zielführend und häufig abschließend beantworten, wie Spid es getan hat?
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Thiesi am 06.11.2021 14:11
Was hat das mit der von dir aufgestellten Behauptung, Spid sei verjagt worden, zu tun?
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Addams am 06.11.2021 14:31
Wie gesagt, den Vergleich teile ich nicht, aber damit wir uns nicht daran aufhängen, gebe ich Dir einfach recht, Du hast diesen Diskussionsstrang gewonnen. Würdest Du mir trotzdem meine Frage beantworten, rein interessehalber?
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: BAT am 06.11.2021 15:21
Die Akteure sind doch egal.

Einige schwafeln rum, die anderen bringen lustige Kommentare und jene, welche fachliche gute Antworten erstellen, bringen schlicht die Erkenntnis das der TVÖD scheisse ist. Und man sich vielleicht einklagen kann, daß der Haufen Kaka 20 Prozent kleiner wird.

Sorry, aber wo haben nennenswert Leute wirklich durch das Forum etwas gewonnen? Also nicht an Erkenntnis sondern wirklich an Geld und Status?

Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: lsma am 07.11.2021 21:55
Einige schwafeln rum, die anderen bringen lustige Kommentare und jene, welche fachliche gute Antworten erstellen, bringen schlicht die Erkenntnis das der TVÖD scheisse ist. Und man sich vielleicht einklagen kann, daß der Haufen Kaka 20 Prozent kleiner wird.
Diese Erkenntnis gedeiht langsam, aber ohne Widerspruch.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Isi am 07.11.2021 23:00
Wenn mir jemand sagt "Hau ab oder ich polier' dir die Fresse!" und ich verkrümel' mich daraufhin, dann hat mich diese Person verjagt. Sagt mir aber jemand "Hey, Thiesi, ich find's wirklich klasse, dass du mir jeden Abend beim Kochen hilfst, und ich würde deine Hilfe auch supergerne weiterhin in Anspruch nehmen, aber bitte höre auf, mir mindestens einmal pro Woche auf den Wohnzimmerteppich zu kacken!" und ich gehe, weil ich einfach zu gerne auf fremde Auslegware defäkiere und daher mit dieser Bedingung nicht einverstanden bin, kann doch keine Rede davon sein, dass ich verjagt wurde.

Abgesehen davon ist doch gerade Spid derjenige gewesen, der immer und immer wieder betont hat, wie unbeachtlich "Gefühlchen" doch seien. Warum sollte also ausgerechnet er nun der gebrochene Krug sein?

Wer erwähnen muss er ist der König ...
egal ^^
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Max am 08.11.2021 07:55
Sorry, aber wo haben nennenswert Leute wirklich durch das Forum etwas gewonnen? Also nicht an Erkenntnis sondern wirklich an Geld und Status?
Bei mir >10000 € pro Jahr.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 08.11.2021 09:00
Hat einer die "0" gewählt oder warum fühlst Du Dich angesprochen?

Du bist hier in einem freien Forum, wenn du nur bestimmte Menschen ansprechen willst must du Briefe schreiben. Das hast du sicherlich gelernt als man dir deine überalterte Rechtschreibung beigebracht hat.
Als Special Snowflake findest du deinen Safe-Space im Brigitte Forum.


Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: veeam am 08.11.2021 10:56
Die Akteure sind doch egal.

Einige schwafeln rum, die anderen bringen lustige Kommentare und jene, welche fachliche gute Antworten erstellen, bringen schlicht die Erkenntnis das der TVÖD scheisse ist. Und man sich vielleicht einklagen kann, daß der Haufen Kaka 20 Prozent kleiner wird.

Sorry, aber wo haben nennenswert Leute wirklich durch das Forum etwas gewonnen? Also nicht an Erkenntnis sondern wirklich an Geld und Status?

Sorry, aber wo haben nennenswert Leute wirklich durch das Forum etwas gewonnen? Also nicht an Erkenntnis sondern wirklich an Geld und Status?
Bei mir >10000 € pro Jahr.

Da schließe ich mich an.
knapp 20k Nachzahlung und seit dem jährlich knapp 8,5k mehr.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Schokobon am 08.11.2021 11:19
Konnte auch schon ein paar Hilfestellungen leisten, die - je nach Fall - ca. 5-7k p.a. gebracht haben. Überwiegend beim Thema Eingruppierung oder Stufenzuordnung bei Neueinstellung.
Würde aber nicht sagen, dass man sich das Wissen nicht auch anderweitig hätte anlesen können.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: XTinaG am 08.11.2021 11:57
Hat einer die "0" gewählt oder warum fühlst Du Dich angesprochen?

Du bist hier in einem freien Forum, wenn du nur bestimmte Menschen ansprechen willst must du Briefe schreiben. Das hast du sicherlich gelernt als man dir deine überalterte Rechtschreibung beigebracht hat.
Als Special Snowflake findest du deinen Safe-Space im Brigitte Forum.

Bei jede Deiner Auftritte hier im Forum dämmt sich das Licht, der Vorhang geht langsam auf und aus dem off singt eine Stimme: "Tri, tra, tralala...".
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Allgemeinverfügung am 08.11.2021 12:04

Bei jede Deiner Auftritte hier im Forum dämmt sich das Licht, der Vorhang geht langsam auf und aus dem off singt eine Stimme: "Tri, tra, tralala...".
[/quote]

@Admin: Kann man die Userin bitte ebenfalls auffordern, gesellschaftlich anerkannte Verhaltensregeln einzuhalten?
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: PhoenixDea am 08.11.2021 12:07
Wenn mir jemand sagt "Hau ab oder ich polier' dir die Fresse!" und ich verkrümel' mich daraufhin, dann hat mich diese Person verjagt. Sagt mir aber jemand "Hey, Thiesi, ich find's wirklich klasse, dass du mir jeden Abend beim Kochen hilfst, und ich würde deine Hilfe auch supergerne weiterhin in Anspruch nehmen, aber bitte höre auf, mir mindestens einmal pro Woche auf den Wohnzimmerteppich zu kacken!" und ich gehe, weil ich einfach zu gerne auf fremde Auslegware defäkiere und daher mit dieser Bedingung nicht einverstanden bin, kann doch keine Rede davon sein, dass ich verjagt wurde.

Abgesehen davon ist doch gerade Spid derjenige gewesen, der immer und immer wieder betont hat, wie unbeachtlich "Gefühlchen" doch seien. Warum sollte also ausgerechnet er nun der gebrochene Krug sein?

Das sehe ich auch so. Spid´s Fachwissen kann nicht der Freifahrtschein dafür sein, Fragende wie Müll zu behandeln und zu beleidigen.

Wenn man hier eine Weile stiller Mitleser ist, überlegt man sich mehrfach, ob man eine Frage stellt. Die Gefahr war ja immer groß, keine zielführende Antwort zu bekommen, sondern belehrt zu werden.

Wehe der Fragende hatte einen Fehler in seiner Frage. Oftmals konnte man trotzdem sehr gut verstehen, was eigentlich gemeint war. Statt gutmütig zu sein und einfach zu helfen, durften sich Fragende erstmal diverse Belehrungen und Beleidigungen durchlesen, bis evtl. die Frage angegangen wurde.

Um das Fachwissen kann es einem Leid tun. Um mehr nicht unbedingt.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Falke007 am 08.11.2021 12:28
Ach, Jungs, da ist doch der Wunsch der Vater des Gedanken. Ich weiß ja nicht, wie jung Ihr seid, aber ich habe noch richtig schreiben in der Schule gelernt. Bislang hatte ich keinen Anlaß, daran etwas zu ändern. Schon im zwischenzeitlich gelöschten anderen "oh nein, wo ist Spid"-Thread haben der, um es mal in dessen eigenes Wording zu kleiden, bezahlte Gewerkschaftstroll Isi und xap jeden zweiten verdächtigt, eigentlich Spid zu sein. Weder die Sehnsucht der einen noch die Paranoia der anderen kann ich befriedigen. Mich gab es bereits im alten Forum, meine beiden Anliegen haben damals TVLer und Gerda Schwäbel gelöst, da gab es Spid glaub ich noch gar nicht. Mein Nick war hier bereits vergeben, da habe ich mich an meiner ungleich berühmteren Namensvertterin orientiert. Und wenn ich mir die Antworten der letzten Wochen hier im Forum einmal durchgucke, haben sich nicht wenige an Spids Schreibstil und Wording orientiert. Entweder sind wir alle ein wenig Spid oder das Forum besteht nur aus gut 35 Spids, die Selbstgespräche führen.
Die Vorstellung find ich gut!
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 08.11.2021 13:03
...und das kleine Mädchen XTinaG stapft mit ihren kleinen Füßchen und versucht ein Erbe anzutreten dem sie nicht gewachsen ist....


Bei jede Deiner Auftritte hier im Forum dämmt sich das Licht, der Vorhang geht langsam auf und aus dem off singt eine Stimme: "Tri, tra, tralala...".

Zumindest deine Selbstreflektion ist nicht ganz sinnfrei...Allerdings musst du noch den Umgang mit Possessivpronomen üben. :D

Hallo, Kasper!

Auch solch ein primitives Niveau ist von dir erwartbar.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 08.11.2021 13:06
Zumindest deine Selbstreflektion ist nicht ganz sinnfrei...Allerdings musst du noch den Umgang mit Possessivpronomen üben. :D
Und Du die Unterscheidung zwischen Reflektion und Reflexion.

Danke, werde ich mir zu Herzen nehmen. :)
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: XTinaG am 08.11.2021 13:13
...und das kleine Mädchen XTinaG stapft mit ihren kleinen Füßchen und versucht ein Erbe anzutreten dem sie nicht gewachsen ist....


Bei jede Deiner Auftritte hier im Forum dämmt sich das Licht, der Vorhang geht langsam auf und aus dem off singt eine Stimme: "Tri, tra, tralala...".

Zumindest deine Selbstreflektion ist nicht ganz sinnfrei...Allerdings musst du noch den Umgang mit Possessivpronomen üben. :D

Hallo, Kasper!

Auch solch ein primitives Niveau ist von dir erwartbar.

Mein Niveau ist stets die Reflexion des Gegenübers. Das solltest Du mal reflektieren.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: veeam am 08.11.2021 13:30
Und auf diesem Level stört man sich dann tatsächlich noch an der Art und Weise wie Spid den paar Figuren hier ihr intellektuelles Unvermögen aufgezeigt hat? Man kommt sich hier vor, als wenn im Sandkasten gerade das Gerangel um die Thronfolge entfacht ist. Jetzt zeigen sich eine Hand voll Personen die sich selbst profilieren, gegenseitig diffamieren und übereinander brüskieren um den übrigen hier genau was zu beweisen? Fakt ist doch, egal wer sich wie persönlich auf den Schlips getreten gefühlt hat, fachlich haben wir hier alle was bzw. wen verloren. Das mag man sich eingestehen wollen oder nicht. Das heißt nicht, dass keine korrekten Antworten mehr hervorgebracht werden, aber nicht in dieser Qualität und Quantität.

Und wenn man sich doch so an dieser Person gestört hat, kann man es nicht einfach besser machen? Muss das wieder so ausarten? Weil man nicht einfach die Klappe halten und "weggehen" kann? Nicht immer ist das zuletzt gesagte auch das Sinnvollste, Intelligenteste und Förderlichste für einen selbst und alle anderen.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 08.11.2021 13:37
...und das kleine Mädchen XTinaG stapft mit ihren kleinen Füßchen und versucht ein Erbe anzutreten dem sie nicht gewachsen ist....


Bei jede Deiner Auftritte hier im Forum dämmt sich das Licht, der Vorhang geht langsam auf und aus dem off singt eine Stimme: "Tri, tra, tralala...".

Zumindest deine Selbstreflektion ist nicht ganz sinnfrei...Allerdings musst du noch den Umgang mit Possessivpronomen üben. :D

Hallo, Kasper!

Auch solch ein primitives Niveau ist von dir erwartbar.

Mein Niveau ist stets die Reflexion des Gegenübers. Das solltest Du mal reflektieren.

Nein (Tut mir leid, daß das hier nicht so wirkungsvoll ist; im RL wirst Du bei einem "Nein" sicherlich mit Wasser besprüht oder bekommst eins mit der gerollten Zeitung auf die Nase).
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: XTinaG am 08.11.2021 13:46
Aber das Kasperle hat doch eine Klatsche. Hast Du da etwa etwas dran, daß Du sie nicht benutzen kannst? Also an der Klatsche?
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 08.11.2021 13:49
Deine neuerliche Aussage im Zusammenhang mit Deinen vorherigen Ausführungen - wie üblich - falsch - außer du möchtest darauf hinweisen das du einen an der Klatsche hast.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Organisator am 08.11.2021 13:51
Und auf diesem Level stört man sich dann tatsächlich noch an der Art und Weise wie Spid den paar Figuren hier ihr intellektuelles Unvermögen aufgezeigt hat? Man kommt sich hier vor, als wenn im Sandkasten gerade das Gerangel um die Thronfolge entfacht ist. Jetzt zeigen sich eine Hand voll Personen die sich selbst profilieren, gegenseitig diffamieren und übereinander brüskieren um den übrigen hier genau was zu beweisen? Fakt ist doch, egal wer sich wie persönlich auf den Schlips getreten gefühlt hat, fachlich haben wir hier alle was bzw. wen verloren. Das mag man sich eingestehen wollen oder nicht. Das heißt nicht, dass keine korrekten Antworten mehr hervorgebracht werden, aber nicht in dieser Qualität und Quantität.

Und wenn man sich doch so an dieser Person gestört hat, kann man es nicht einfach besser machen? Muss das wieder so ausarten? Weil man nicht einfach die Klappe halten und "weggehen" kann? Nicht immer ist das zuletzt gesagte auch das Sinnvollste, Intelligenteste und Förderlichste für einen selbst und alle anderen.

Zugestimmt und weggegangen.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: oemmes am 09.11.2021 04:34
Wenn mir jemand sagt "Hau ab oder ich polier' dir die Fresse!" und ich verkrümel' mich daraufhin, dann hat mich diese Person verjagt. Sagt mir aber jemand "Hey, Thiesi, ich find's wirklich klasse, dass du mir jeden Abend beim Kochen hilfst, und ich würde deine Hilfe auch supergerne weiterhin in Anspruch nehmen, aber bitte höre auf, mir mindestens einmal pro Woche auf den Wohnzimmerteppich zu kacken!" und ich gehe, weil ich einfach zu gerne auf fremde Auslegware defäkiere und daher mit dieser Bedingung nicht einverstanden bin, kann doch keine Rede davon sein, dass ich verjagt wurde.

Abgesehen davon ist doch gerade Spid derjenige gewesen, der immer und immer wieder betont hat, wie unbeachtlich "Gefühlchen" doch seien. Warum sollte also ausgerechnet er nun der gebrochene Krug sein?

Das sehe ich auch so. Spid´s Fachwissen kann nicht der Freifahrtschein dafür sein, Fragende wie Müll zu behandeln und zu beleidigen.

Wenn man hier eine Weile stiller Mitleser ist, überlegt man sich mehrfach, ob man eine Frage stellt. Die Gefahr war ja immer groß, keine zielführende Antwort zu bekommen, sondern belehrt zu werden.

Wehe der Fragende hatte einen Fehler in seiner Frage. Oftmals konnte man trotzdem sehr gut verstehen, was eigentlich gemeint war. Statt gutmütig zu sein und einfach zu helfen, durften sich Fragende erstmal diverse Belehrungen und Beleidigungen durchlesen, bis evtl. die Frage angegangen wurde.

Um das Fachwissen kann es einem Leid tun. Um mehr nicht unbedingt.

Danke, ich bin auch stiller Mitleser und stimme vollkommen zu.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Bastel am 09.11.2021 06:20

Danke, ich bin auch stiller Mitleser und stimme vollkommen zu.

Wen interessiert das jetzt?
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Addams am 09.11.2021 08:26
Wenn man hier eine Weile stiller Mitleser ist, überlegt man sich mehrfach, ob man eine Frage stellt. Die Gefahr war ja immer groß, keine zielführende Antwort zu bekommen, sondern belehrt zu werden.

Völliger Unfug! Gerade Spid hat generell korrekte und zielführende Antworten auf gestellte Fragen gegeben, und dies meistens schon innerhalb weniger Minuten nach Fragestellung. Und ja, auch "Der TVÖD trifft dazu naheliegenderweise keine Regelung" war im Zusammenhang mit der Frage und dem Unterforum, in welchem die Frage gestellt wurde, stets die korrekte und abschließende Antwort. Meist war es dann ja so, dass dem Fragesteller diese Antwort nicht gepasst hat, ein flapsiger Spruch hinterher kam, und Spid dann den Federhandschuh aufgenommen hat. Dass Spid von sich aus beleidigend wurde, war doch eher seltener der Fall, lediglich bei bestimmten Spezis, die hier teilweise über Jahre hinweg ihre Unfähigkeit und Lernbefreitheit wiederholt offen an den Tag gelegt haben, hat er auch von sich aus ausgeteilt.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 09.11.2021 09:00
mimimi ich muss jetzt 15-20 Minuten warten bis jemand einen Auszug aus dem TV.... rezitiert hat den ich auch selbst hätte lesen können. :o
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: PhoenixDea am 09.11.2021 09:06
Wenn man hier eine Weile stiller Mitleser ist, überlegt man sich mehrfach, ob man eine Frage stellt. Die Gefahr war ja immer groß, keine zielführende Antwort zu bekommen, sondern belehrt zu werden.

Völliger Unfug! Gerade Spid hat generell korrekte und zielführende Antworten auf gestellte Fragen gegeben, und dies meistens schon innerhalb weniger Minuten nach Fragestellung. Und ja, auch "Der TVÖD trifft dazu naheliegenderweise keine Regelung" war im Zusammenhang mit der Frage und dem Unterforum, in welchem die Frage gestellt wurde, stets die korrekte und abschließende Antwort. Meist war es dann ja so, dass dem Fragesteller diese Antwort nicht gepasst hat, ein flapsiger Spruch hinterher kam, und Spid dann den Federhandschuh aufgenommen hat. Dass Spid von sich aus beleidigend wurde, war doch eher seltener der Fall, lediglich bei bestimmten Spezis, die hier teilweise über Jahre hinweg ihre Unfähigkeit und Lernbefreitheit wiederholt offen an den Tag gelegt haben, hat er auch von sich aus ausgeteilt.

Ich habe mehrfach erlebt, wie von ihm eben oben beschriebene Antworten gekommen sind.
Es wäre auch möglich gewesen zu schreiben:

1. du bist im falschen Forum, deine Frage gehört nach ...
2. der TV trifft hierzu nahgeliegender Weise keine Regelung.
3. um deine Frage dennoch zu beantworten......

Spid ist ja nicht dumm. Worauf die Fragen abzielen, dürfte ihr/ihm völlig klar gewesen sein. Statt sein ungemeines Fachwissen konstruktiv und "gütig" zu nutzen und dem Fragenden zu helfen, wurde immer wieder unterstrichen, wie dumm / unwissend / naiv der Fragende und wie allwissend und intelligent Spid doch ist.

Das ist aus meiner Sicht menschlich eine "Arsch-Haltung". Und nur weil man soooooo viel Wissen besitzt, muss man andere damit nicht fertig machen...

"aus großer Macht folgt große Verantwortung..."

Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Addams am 09.11.2021 09:14
mimimi ich muss jetzt 15-20 Minuten warten bis jemand einen Auszug aus dem TV.... rezitiert hat den ich auch selbst hätte lesen können. :o

Unfassbar, Spids Fachwissen auf so eine banale (bescheuerte) Antwort runterzubrechen. Dann können wir uns das Forum zukünftig sparen, denn auf so ziemlich alle gestellten Fragen in den tarifbezogenen Unterforen gibt es irgendwo eine frei zugängliche schriftliche Fassung des entsprechenden Tarifvertrags.

Mich würde echt mal interessieren, wie Lars73 dazu steht, dass Spid dieses Forum verlassen hat. Aber wehe, er sollte sich auf Spids Seite stellen, dann war es das mit den positiven Karmapunkten, denn die Tendenz hier ist eindeutig: Pro Spid = negatives Karma; Contra Spid = positives Karma. Ein absolut bescheuertes System, welches niemals hätte implementiert werden sollen, denn bis auf ganz wenige Ausnahmen sind die Karmapunkte ohne Aussagekraft. Ist hier beispielsweise nur jemand anti-gewerkschaftlich eingestellt, dann können die Beiträge noch so hilfreich sein, aus dem negativen Karma kommt man nie wieder raus. Bullshit (um es mal mit Spids Worten zu beschreiben)!
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Schokobon am 09.11.2021 09:17
Jetzt kommt das Karma-Thema wieder hoch  ;D
Bald mein Lieblingsthread hier  ;D
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Addams am 09.11.2021 09:24
Jetzt kommt das Karma-Thema wieder hoch  ;D
Bald mein Lieblingsthread hier  ;D

Ich habe im Kollegenkreis immer wieder gerne auf Spids Antworten zu auftauchenden Fragen verwiesen, und dann ist es irgendwie blöd, wenn dann generell an der Qualität der Beiträge gezweifelt wird, weil der User doppelt so viele negative Karmapunkte im Verhältnis zu den positiven hat. Das kann nicht Sinn und Zweck sein, sorry.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Schokobon am 09.11.2021 09:25
Das ist ja auch nicht Sinn und Zweck, sorry.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: veeam am 09.11.2021 10:36
Wenn man hier eine Weile stiller Mitleser ist, überlegt man sich mehrfach, ob man eine Frage stellt. Die Gefahr war ja immer groß, keine zielführende Antwort zu bekommen, sondern belehrt zu werden.

Völliger Unfug! Gerade Spid hat generell korrekte und zielführende Antworten auf gestellte Fragen gegeben, und dies meistens schon innerhalb weniger Minuten nach Fragestellung. Und ja, auch "Der TVÖD trifft dazu naheliegenderweise keine Regelung" war im Zusammenhang mit der Frage und dem Unterforum, in welchem die Frage gestellt wurde, stets die korrekte und abschließende Antwort. Meist war es dann ja so, dass dem Fragesteller diese Antwort nicht gepasst hat, ein flapsiger Spruch hinterher kam, und Spid dann den Federhandschuh aufgenommen hat. Dass Spid von sich aus beleidigend wurde, war doch eher seltener der Fall, lediglich bei bestimmten Spezis, die hier teilweise über Jahre hinweg ihre Unfähigkeit und Lernbefreitheit wiederholt offen an den Tag gelegt haben, hat er auch von sich aus ausgeteilt.

Ich habe mehrfach erlebt, wie von ihm eben oben beschriebene Antworten gekommen sind.
Es wäre auch möglich gewesen zu schreiben:

1. du bist im falschen Forum, deine Frage gehört nach ...
2. der TV trifft hierzu nahgeliegender Weise keine Regelung.
3. um deine Frage dennoch zu beantworten......

Spid ist ja nicht dumm. Worauf die Fragen abzielen, dürfte ihr/ihm völlig klar gewesen sein. Statt sein ungemeines Fachwissen konstruktiv und "gütig" zu nutzen und dem Fragenden zu helfen, wurde immer wieder unterstrichen, wie dumm / unwissend / naiv der Fragende und wie allwissend und intelligent Spid doch ist.

Das ist aus meiner Sicht menschlich eine "Arsch-Haltung". Und nur weil man soooooo viel Wissen besitzt, muss man andere damit nicht fertig machen...

"aus großer Macht folgt große Verantwortung..."

Das ist eines der großen Probleme der heutigen Generation. Es muss die Person gegenüber immer gepämpert und gepudert werden. Bloß keine direkten Ansprachen, bloß keine Kritik, bloß alles korrekt deuten damit die Person die das Anliegen hat, nicht verärgert wird. Am besten die korrekte Antwort auf die falsche Frage, serviert auf einem Silbertablett.

So funktioniert das vielleicht in einer von Helikoptereltern aufgezogenen Welt. In der alles Antiautoritär abgelaufen und der Mensch, ohne zu lernen was Kompromisse und Herausforderungen sind, niemals an etwas gewachsen ist.

Zum Glück sind in so einer Welt bislang aber die wenigsten groß geworden und wenn man nicht in der Lage ist seine Frage entsprechend zu adressieren ist das nicht das Problem des Gegenüber, sondern das eigene persönliche Unvermögen. Das fängt beim falschen Forum an (ich gehe auch nicht zu BMW um eine eine E-Klasse zu bestellen und erwarte das die Verkäufer bei BMW bei X-Idioten die das täglich versuchen noch nett und freundlich bleiben und am besten noch mit denen am PC auf der Mercedes-Seite einen Wagen zu konfigurieren oder mich zum richtigen Autohaus fahren) und geht weiter bis zu einer Fragestellung/Sachverhaltsschilderung die entweder tariflich nicht gedeckt ist oder nicht einmal das Ausdrücken, was der Fragesteller überhaupt wissen möchte.

Wer nicht in der Lage des verstehenden Lesens ist und seine eigenen Anliegen nicht in Wort und Schrift ausdrücken kann, hat erstmal ganz andere Probleme als nicht die Antwort zu erhalten die man gerne hätte. Meist sind es aber diese Personen die das nicht verstehen können/wollen und eine Diskussion starten die sie bereites mit dem ersten Satz verloren haben.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Isie am 09.11.2021 10:55
In einem Punkt scheinen wir uns alle einig zu sein: Spid hat ein außerordentliches Fachwissen. Ob er dieses Fachwissen adressatengerecht vermittelt hat oder nicht, wird  unterschiedlich beurteilt.
Diesen Thread weiter zu befeuern, ist genauso überflüssig, wie vergossener Milch nachzujammern.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Keeper83 am 09.11.2021 11:09
In einem Punkt scheinen wir uns alle einig zu sein: Spid hat ein außerordentliches Fachwissen. Ob er dieses Fachwissen adressatengerecht vermittelt hat oder nicht, wird  unterschiedlich beurteilt.
Diesen Thread weiter zu befeuern, ist genauso überflüssig, wie vergossener Milch nachzujammern.

Und doch hast du es mit der 115. Antwort getan.

Ich für meinen Teil werde Beiträge wie bspw. von @PhoenixDea nicht einfach immer unkommentiert stehen lassen.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 09.11.2021 11:22
Jetzt kommt das Karma-Thema wieder hoch  ;D
Bald mein Lieblingsthread hier  ;D

Ich habe im Kollegenkreis immer wieder gerne auf Spids Antworten zu auftauchenden Fragen verwiesen, und dann ist es irgendwie blöd, wenn dann generell an der Qualität der Beiträge gezweifelt wird, weil der User doppelt so viele negative Karmapunkte im Verhältnis zu den positiven hat. Das kann nicht Sinn und Zweck sein, sorry.

Wer hat den die Qualität von Spids fachlichen Beiträgen angezweifelt? Sie hat fast immer nahezu fehlerfrei rezitiert.
Ihre, wie @PhoenixDea formuliert, menschliche "Arsch-Haltung" ist der Kritik Punkt der negativ und vor allem gravierend ist. Ebenso ihre Einstellung das alle Menschen Wertlos sind bis sie ihren Wert bewiesen haben (was ausschließlich von ihr anerkannt werden kann) oder
Änderungen im TV nicht zu kennen zeugte lt. Spids Ansicht von intellektueller Minderwertigkeit ::)
@veeam, das hat nichts mit pempern zu tun; dein Beispiel allerdings hat viel von Äpfeln und Birnen. 
@Isie, genau

Das die Karma Punkte ein Bewertungsmaßstab sind ist mutmaßlich eine Theorie von dir.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Addams am 09.11.2021 11:46

Das die Karma Punkte ein Bewertungsmaßstab sind ist mutmaßlich eine Theorie von dir.

Du und ich als länger hier aktive Mitglieder wissen, dass es nicht zwingend ein Bewertungsmaßstab ist, aber jemand, der neu ins Forum reinschaut, bringt gerne mal diese Karmapunkte mit der Qualität der Beiträge in Verbindung. Sehr irreführend, hat in solch einem Forum nichts verloren, ist meiner Meinung nach eher was für Reddit & Co., aber nichts für ein Forum, wo Themen des öffentlichen Dienstes behandelt werden.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 09.11.2021 12:07
So wie Karma-Punkte in diesem Forum vergeben werden ist das von Spid verhältnismäßig gut gewesen. so what?


Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: PhoenixDea am 09.11.2021 12:48
Wenn man hier eine Weile stiller Mitleser ist, überlegt man sich mehrfach, ob man eine Frage stellt. Die Gefahr war ja immer groß, keine zielführende Antwort zu bekommen, sondern belehrt zu werden.

Völliger Unfug! Gerade Spid hat generell korrekte und zielführende Antworten auf gestellte Fragen gegeben, und dies meistens schon innerhalb weniger Minuten nach Fragestellung. Und ja, auch "Der TVÖD trifft dazu naheliegenderweise keine Regelung" war im Zusammenhang mit der Frage und dem Unterforum, in welchem die Frage gestellt wurde, stets die korrekte und abschließende Antwort. Meist war es dann ja so, dass dem Fragesteller diese Antwort nicht gepasst hat, ein flapsiger Spruch hinterher kam, und Spid dann den Federhandschuh aufgenommen hat. Dass Spid von sich aus beleidigend wurde, war doch eher seltener der Fall, lediglich bei bestimmten Spezis, die hier teilweise über Jahre hinweg ihre Unfähigkeit und Lernbefreitheit wiederholt offen an den Tag gelegt haben, hat er auch von sich aus ausgeteilt.

Ich habe mehrfach erlebt, wie von ihm eben oben beschriebene Antworten gekommen sind.
Es wäre auch möglich gewesen zu schreiben:

1. du bist im falschen Forum, deine Frage gehört nach ...
2. der TV trifft hierzu nahgeliegender Weise keine Regelung.
3. um deine Frage dennoch zu beantworten......

Spid ist ja nicht dumm. Worauf die Fragen abzielen, dürfte ihr/ihm völlig klar gewesen sein. Statt sein ungemeines Fachwissen konstruktiv und "gütig" zu nutzen und dem Fragenden zu helfen, wurde immer wieder unterstrichen, wie dumm / unwissend / naiv der Fragende und wie allwissend und intelligent Spid doch ist.

Das ist aus meiner Sicht menschlich eine "Arsch-Haltung". Und nur weil man soooooo viel Wissen besitzt, muss man andere damit nicht fertig machen...

"aus großer Macht folgt große Verantwortung..."

Das ist eines der großen Probleme der heutigen Generation. Es muss die Person gegenüber immer gepämpert und gepudert werden. Bloß keine direkten Ansprachen, bloß keine Kritik, bloß alles korrekt deuten damit die Person die das Anliegen hat, nicht verärgert wird. Am besten die korrekte Antwort auf die falsche Frage, serviert auf einem Silbertablett.

So funktioniert das vielleicht in einer von Helikoptereltern aufgezogenen Welt. In der alles Antiautoritär abgelaufen und der Mensch, ohne zu lernen was Kompromisse und Herausforderungen sind, niemals an etwas gewachsen ist.

Zum Glück sind in so einer Welt bislang aber die wenigsten groß geworden und wenn man nicht in der Lage ist seine Frage entsprechend zu adressieren ist das nicht das Problem des Gegenüber, sondern das eigene persönliche Unvermögen. Das fängt beim falschen Forum an (ich gehe auch nicht zu BMW um eine eine E-Klasse zu bestellen und erwarte das die Verkäufer bei BMW bei X-Idioten die das täglich versuchen noch nett und freundlich bleiben und am besten noch mit denen am PC auf der Mercedes-Seite einen Wagen zu konfigurieren oder mich zum richtigen Autohaus fahren) und geht weiter bis zu einer Fragestellung/Sachverhaltsschilderung die entweder tariflich nicht gedeckt ist oder nicht einmal das Ausdrücken, was der Fragesteller überhaupt wissen möchte.

Wer nicht in der Lage des verstehenden Lesens ist und seine eigenen Anliegen nicht in Wort und Schrift ausdrücken kann, hat erstmal ganz andere Probleme als nicht die Antwort zu erhalten die man gerne hätte. Meist sind es aber diese Personen die das nicht verstehen können/wollen und eine Diskussion starten die sie bereites mit dem ersten Satz verloren haben.

Das hat überhaupt nichts mit Pampern oder Verziehen zu tun.
Das hat etwas mit grundsätzlichem gegenseitigen Respekt zu tun. Ich finde es nicht in Ordnung grundsätzlich erstmal vor niemandem Respekt zu haben, bis sich derjenige bewiesen hat.

Wenn man aufgrund von Erfahrungen mit einer speziellen Person die Geduld verdient, weil man derjenigen schon 20 x die selbe Stelle des TV erklärt hat - ok. Aber grundsätzlich jedem Dummheit zu unterstellen, der nicht so klug, versiert, erfahren ist wie Spid, ist aus meiner Sicht daneben - und sicherlich nicht verzogen.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: veeam am 09.11.2021 13:33
Wenn man hier eine Weile stiller Mitleser ist, überlegt man sich mehrfach, ob man eine Frage stellt. Die Gefahr war ja immer groß, keine zielführende Antwort zu bekommen, sondern belehrt zu werden.

Völliger Unfug! Gerade Spid hat generell korrekte und zielführende Antworten auf gestellte Fragen gegeben, und dies meistens schon innerhalb weniger Minuten nach Fragestellung. Und ja, auch "Der TVÖD trifft dazu naheliegenderweise keine Regelung" war im Zusammenhang mit der Frage und dem Unterforum, in welchem die Frage gestellt wurde, stets die korrekte und abschließende Antwort. Meist war es dann ja so, dass dem Fragesteller diese Antwort nicht gepasst hat, ein flapsiger Spruch hinterher kam, und Spid dann den Federhandschuh aufgenommen hat. Dass Spid von sich aus beleidigend wurde, war doch eher seltener der Fall, lediglich bei bestimmten Spezis, die hier teilweise über Jahre hinweg ihre Unfähigkeit und Lernbefreitheit wiederholt offen an den Tag gelegt haben, hat er auch von sich aus ausgeteilt.

Ich habe mehrfach erlebt, wie von ihm eben oben beschriebene Antworten gekommen sind.
Es wäre auch möglich gewesen zu schreiben:

1. du bist im falschen Forum, deine Frage gehört nach ...
2. der TV trifft hierzu nahgeliegender Weise keine Regelung.
3. um deine Frage dennoch zu beantworten......

Spid ist ja nicht dumm. Worauf die Fragen abzielen, dürfte ihr/ihm völlig klar gewesen sein. Statt sein ungemeines Fachwissen konstruktiv und "gütig" zu nutzen und dem Fragenden zu helfen, wurde immer wieder unterstrichen, wie dumm / unwissend / naiv der Fragende und wie allwissend und intelligent Spid doch ist.

Das ist aus meiner Sicht menschlich eine "Arsch-Haltung". Und nur weil man soooooo viel Wissen besitzt, muss man andere damit nicht fertig machen...

"aus großer Macht folgt große Verantwortung..."

Das ist eines der großen Probleme der heutigen Generation. Es muss die Person gegenüber immer gepämpert und gepudert werden. Bloß keine direkten Ansprachen, bloß keine Kritik, bloß alles korrekt deuten damit die Person die das Anliegen hat, nicht verärgert wird. Am besten die korrekte Antwort auf die falsche Frage, serviert auf einem Silbertablett.

So funktioniert das vielleicht in einer von Helikoptereltern aufgezogenen Welt. In der alles Antiautoritär abgelaufen und der Mensch, ohne zu lernen was Kompromisse und Herausforderungen sind, niemals an etwas gewachsen ist.

Zum Glück sind in so einer Welt bislang aber die wenigsten groß geworden und wenn man nicht in der Lage ist seine Frage entsprechend zu adressieren ist das nicht das Problem des Gegenüber, sondern das eigene persönliche Unvermögen. Das fängt beim falschen Forum an (ich gehe auch nicht zu BMW um eine eine E-Klasse zu bestellen und erwarte das die Verkäufer bei BMW bei X-Idioten die das täglich versuchen noch nett und freundlich bleiben und am besten noch mit denen am PC auf der Mercedes-Seite einen Wagen zu konfigurieren oder mich zum richtigen Autohaus fahren) und geht weiter bis zu einer Fragestellung/Sachverhaltsschilderung die entweder tariflich nicht gedeckt ist oder nicht einmal das Ausdrücken, was der Fragesteller überhaupt wissen möchte.

Wer nicht in der Lage des verstehenden Lesens ist und seine eigenen Anliegen nicht in Wort und Schrift ausdrücken kann, hat erstmal ganz andere Probleme als nicht die Antwort zu erhalten die man gerne hätte. Meist sind es aber diese Personen die das nicht verstehen können/wollen und eine Diskussion starten die sie bereites mit dem ersten Satz verloren haben.

Das hat überhaupt nichts mit Pampern oder Verziehen zu tun.
Das hat etwas mit grundsätzlichem gegenseitigen Respekt zu tun. Ich finde es nicht in Ordnung grundsätzlich erstmal vor niemandem Respekt zu haben, bis sich derjenige bewiesen hat.

Wenn man aufgrund von Erfahrungen mit einer speziellen Person die Geduld verdient, weil man derjenigen schon 20 x die selbe Stelle des TV erklärt hat - ok. Aber grundsätzlich jedem Dummheit zu unterstellen, der nicht so klug, versiert, erfahren ist wie Spid, ist aus meiner Sicht daneben - und sicherlich nicht verzogen.

Ich klinke mich hier dann auch aus. Wie ich zuvor schon sagte, das zuletzt gesagt ist nicht immer das Klügste.
Menschen die nicht aufhören können zu diskutieren, gehören eben auch zu denen die es irgendwann abdriften lassen und nicht verstehen wenn der Gegenüber ungehalten auf den Mangel an Intellekt reagiert.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: animar am 09.11.2021 21:01
Wenn mir jemand sagt "Hau ab oder ich polier' dir die Fresse!" und ich verkrümel' mich daraufhin, dann hat mich diese Person verjagt. Sagt mir aber jemand "Hey, Thiesi, ich find's wirklich klasse, dass du mir jeden Abend beim Kochen hilfst, und ich würde deine Hilfe auch supergerne weiterhin in Anspruch nehmen, aber bitte höre auf, mir mindestens einmal pro Woche auf den Wohnzimmerteppich zu kacken!" und ich gehe, weil ich einfach zu gerne auf fremde Auslegware defäkiere und daher mit dieser Bedingung nicht einverstanden bin, kann doch keine Rede davon sein, dass ich verjagt wurde.

Abgesehen davon ist doch gerade Spid derjenige gewesen, der immer und immer wieder betont hat, wie unbeachtlich "Gefühlchen" doch seien. Warum sollte also ausgerechnet er nun der gebrochene Krug sein?

Das sehe ich auch so. Spid´s Fachwissen kann nicht der Freifahrtschein dafür sein, Fragende wie Müll zu behandeln und zu beleidigen.

Wenn man hier eine Weile stiller Mitleser ist, überlegt man sich mehrfach, ob man eine Frage stellt. Die Gefahr war ja immer groß, keine zielführende Antwort zu bekommen, sondern belehrt zu werden.

Wehe der Fragende hatte einen Fehler in seiner Frage. Oftmals konnte man trotzdem sehr gut verstehen, was eigentlich gemeint war. Statt gutmütig zu sein und einfach zu helfen, durften sich Fragende erstmal diverse Belehrungen und Beleidigungen durchlesen, bis evtl. die Frage angegangen wurde.

Um das Fachwissen kann es einem Leid tun. Um mehr nicht unbedingt.

Danke, ich bin auch stiller Mitleser und stimme vollkommen zu.
Auch als jahrelange stille Leserin kann ich dem, was PhoenixDea geschrieben hat, vollkommen zustimmen. Ich habe das auch stets wahrgenommen.

Danke!
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: yamato am 10.11.2021 06:51
Meist war es dann ja so, dass dem Fragesteller diese Antwort nicht gepasst hat, ein flapsiger Spruch hinterher kam, und Spid dann den Federhandschuh aufgenommen hat.

Das Ding heißt aber Fehdehandschuh und war auch nicht aus Federn sondern mit Aufnehmen des Fehdehandschuhs begann eine Fehde, ein mittelalterlicher Privatkrieg.
Mir fehlt die oft etwas penible aber immer korrekte Klugscheißerei von Spid.  ;)
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Addams am 10.11.2021 09:14

Das Ding heißt aber Fehdehandschuh und war auch nicht aus Federn sondern mit Aufnehmen des Fehdehandschuhs begann eine Fehde, ein mittelalterlicher Privatkrieg.
Mir fehlt die oft etwas penible aber immer korrekte Klugscheißerei von Spid.  ;)

Vielen Dank für die Korrektur, dieser peinliche Fehler sollte mir nicht mehr passieren :) Fehde statt Feder macht deutlich mehr Sinn. Man lernt nie aus!
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: BAT am 10.11.2021 09:27
Und der nächste Fehler. "Sinn machen" ist kein deutsch.  ;)
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Addams am 10.11.2021 09:44
Und der nächste Fehler. "Sinn machen" ist kein deutsch.  ;)

Dieser Hinweis ergibt Sinn :) Aber ein kleiner Konter: Müsste "ist kein deutsch" nicht eigentlich "ist kein Deutsch" geschrieben werden? ;)
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: BAT am 10.11.2021 10:42
Beides ist wohl verkehrt.  ;)

Deutsche Sprache, gerade wenn man dies an den Satzanfang stellt, dürfte der korrekte Ausdruck sein.

Aber das wird jetzt oT....

Kenn mich ehe nicht so gut aus mit Orthografie, äh Orthographie, äh Ortograf*Innen....
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: nichts_tun am 12.11.2021 10:44
@BAT: Du hast das Adjektiv "deutsch" substantiviert und damit müsste es groß geschrieben werden. Korrekterweise hättest du "deutsche Sprache" schreiben sollen, das wäre sicherlich ein guter Ausweg gewesen.

Aber an sich nicht schlimm, denn ich sage dann und wann auch "das macht Sinn".

Danke für die Aufklärung bezüglich des Verbleibs von Spid. War lange nicht mehr online.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: GanzToll am 12.11.2021 18:02
Der Benutzername "Spid" ist übrigens zwischenzeitlich scheinbar wieder vergeben.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: XTinaG am 13.11.2021 10:46
Wolltest Du Dich als "Spid" registrieren und es ging nicht?
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: GanzToll am 13.11.2021 17:11
Nein.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: XTinaG am 13.11.2021 17:21
Und woher weißt Du dann, daß der Benutzername wieder vergeben ist?
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: GanzToll am 13.11.2021 18:26
Der Benutzername ist nicht mehr verfügbar. Das kann man z.B. über das entsprechende Feld im Registrierungsformular erkennen. Es wird bei Vorhandensein des Namens rot hinterlegt.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: vip3r am 13.11.2021 20:36
Er wird generell nicht mehr verfügbar sein, sobald er einmal genutzt wurde. Unabhängig davon, ob der User aktuell noch registriert ist, oder nicht. Die alten Postings sind ja nach wie vor unter Spid und nicht unregistrierter Benutzer, Anonym, Gast o.Ä. einsehbar.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: GanzToll am 14.11.2021 10:50
Okay. Aber hier im Forum geht es trotzdem.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: dipS am 15.11.2021 09:29
Ist es denn wichtig, ob der BN verfügbar ist / verfügbar wird?
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Schokobon am 15.11.2021 10:10
Ja, ich möchte das bis ins letzte - auch technische - Detail ausdiskutiert wissen.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Stevie am 15.11.2021 10:10
In manchen Fällen find ich es schon wichtig.

z.B. gibt es einen neuen TV-Ler der bei weitem nicht das Fachwissen des alten hat. So ist es in Spid´s Fall auch.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Thiesi am 15.11.2021 10:13
Hast du denn den neuen Spid bereits im Forum gesichtet?
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 15.11.2021 11:04
XTinaG  ;)

Das war zumindest bei Ihrem Auftauchen kurz nach Spids verschwinden meine Vermutung. Ihr fehlt allerdings die Präsenz. Im Gegensatz zu Spid scheint sie zwischendurch zu schlafen und einer Tätigkeit nachzugehen die sie am ununterbrochenem kommentieren hindert. :)

Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Thiesi am 15.11.2021 11:08
Hier ging es doch aber um Benutzernamennachfolge, und in Bezug auf diese kann man ganz klar sagen: XTinaG ≠ Spid.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Bastel am 15.11.2021 12:37
Das war zumindest bei Ihrem Auftauchen kurz nach Spids verschwinden meine Vermutung.

Und du hast dich wie so oft geirrt.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 15.11.2021 13:33
Woher weist du das?
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Kaiser80 am 15.11.2021 14:29
Musste am WE an Spid als ich "Postillon am Sonntag" las denken:

Kolumne: Wie ich dank meines exzellenten Charakters zum bescheidensten Menschen der Welt wurde
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 15.11.2021 14:58
 ;D ;D ;D
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Thiesi am 15.11.2021 15:06
Was ich mich schon oft gefragt habe: Wie spricht man Spid eigentlich aus - mit sch am Anfang wie in Schaubühne oder mit sp wie in im englischen Wort spit? Weiß das jemand? Wie sprecht ihr es aus?
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Drogilo am 15.11.2021 15:12
SPID ist ein System für die Digitale Identität (Sistema Pubblico di Identità Digitale)  ;)
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 15.11.2021 15:30
Was ich mich schon oft gefragt habe: Wie spricht man Spid eigentlich aus - mit sch am Anfang wie in Schaubühne oder mit sp wie in im englischen Wort spit? Weiß das jemand? Wie sprecht ihr es aus?

...oder wie von Thiesi gut erkannt ein Schreibfehler und eigentlich war spucken gemeint  ;)
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: ProfTii am 16.11.2021 07:21
In meinem Kopf ist es wie das engl. "spit". Jedesmal S - P - I - D zu denken ist mir zu zeitaufwendig
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Suntzu am 16.11.2021 17:56
Ich lese in dem Forum hin und wieder mit. Wer das tut dem ist Spid aufgefallen. Auch sind die jenigen aufgefallen und fallen noch auf die sich an Spid gestört fühlen. Schade eigentlich. Denn ob man es nun zugeben mag oder nicht, eine fachliche Kompetenz hat Spid gebracht. Bei der man gern in die Diskussion eingestiegen wäre. Ich persönlich habe es aber vermieden da ich doch gern anonym sein möchte.

Der Topic hier ähnelt aber einer Situation, bei dem der Tote durch die Straße gezerrt würd und zur Schau gestellt wird. Der Mob drum herum tanzt...

Da sollten mal einige selbstkritisch sein...
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Thiesi am 16.11.2021 19:59
Denn ob man es nun zugeben mag oder nicht, eine fachliche Kompetenz hat Spid gebracht.
Wurde denn Spids fachliche Kompetenz jemals ernsthaft infrage gestellt? Ein paar eher einfach gestrickte Gemüter mögen das vielleicht dann & wann getan haben, aber das waren gefühlt doch eher Ausnahmen.
Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: Wdd3 am 17.11.2021 11:14
Ich lese in dem Forum hin und wieder mit. Wer das tut dem ist Spid aufgefallen. Auch sind die jenigen aufgefallen und fallen noch auf die sich an Spid gestört fühlen. Schade eigentlich. Denn ob man es nun zugeben mag oder nicht, eine fachliche Kompetenz hat Spid gebracht. Bei der man gern in die Diskussion eingestiegen wäre. Ich persönlich habe es aber vermieden da ich doch gern anonym sein möchte.

Der Topic hier ähnelt aber einer Situation, bei dem der Tote durch die Straße gezerrt würd und zur Schau gestellt wird. Der Mob drum herum tanzt...

Da sollten mal einige selbstkritisch sein...

Ich kann mich an 1 (in Worten: Einen :) ) Kommentar erinnern in dem Spid`s fachliche Kompetenz in Frage gestellt wurde und da bin ich mir nicht sicher wieviel Sarkasmus in diesem war.
Ihre gestörte Sozial Kompetenz war der Kritikpunkt.
Warum hällst du Spid für tot? Sie könnte sich jederzeit wieder anmelden oder ist sie tatsächlich gestorben und hat sich im Angesicht des Todes noch schnell aus diesem Forum abgemeldet? ;D

Titel: Antw:Spid verbannt?
Beitrag von: was_guckst_du am 18.11.2021 09:14
...so werden Legenden geboren...

...selbst am letzten Schritt von Spid scheiden sich noch die Gemüter... ;D

...ich bin sicher, dass ER/SIE hier noch mitliest und sich köstlich amüsiert... 8)